Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verkehrsunfallflucht - Auch schonmal Opfer gewesen?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Novalis, 10 März 2007.

  1. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Tja, heute morgen mache ich mir noch Gedanken, in wie weit ich meinem Lack mal etwas gutes tuen könnte (professionelle Versiegelung usw.)... kaum schaue ich mir meinen Wagen im Carport an... ist da doch so ein Dreckschwein mit der Anhängerkupplung reingefahren.

    Zwischen 1200 und 1500 Euro Schaden.

    Auf jedem Parkplatz passe ich auf wie ein Schießhund, parke weit weg oder fotografiere die Autos neben mir... und auf meinem eigenen Hinterhof gurkt mir irgendein Dreckschwein von Nachbar rein und ist zu feige, sich zu melden...


    Mich würd jetzt mal intressieren, wem es schon ähnlich ergangen ist. Vielleicht mindert das meine Wut ja etwas.
     
    #1
    Novalis, 10 März 2007
  2. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Also ich denk mal du meinst jetzt Schäden am Auto die nicht gemeldet worden sind.

    Hatte mal eine Delle im Auto. War mir aber egal weil mein Auto e shcon ziemlich im Arsch war.

    Ich hab mal einen Schaden verursacht diesen aber nicht gemeldet. Tja war ein teureres Auto und soviel Kohle hab ich nicht das ich mir das leisten hätte können ausserdem hat sich der beschissen hingeparkt so ein Idiot.

    Und sonst, war bis jetzt eigentlich nicht, nur ein Nummerntaferl andupfen vielleicht beim ausparken wo ich eingeparkt wurde und hinten und vorne original 2cm Platz war. und das noch dazu auf einer Steilen Straße. Aber das ist ja nicht wirklch ein Schaden.
     
    #2
    capricorn84, 11 März 2007
  3. desh2003
    Gast
    0
    Ganz eindeutig ein Fall von unzureichender Paranoia.

    PS.: Ich wünscht mir, jemand würd meinen Wagen Totalschaden fahren. Dann bekomm ich zumindest was dafür...
     
    #3
    desh2003, 11 März 2007
  4. *_Nordlicht_*
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    93
    1
    vergeben und glücklich
    ich habe selbst auch mal nen auto beim ausparken angedetscht...zwar nicht dolle aber naja.. der hatte mich auch total eingeparkt und so... habe es aber nicht gemeldet weil ich noch in der probezeit war und das ganze eh über meine mutter gelaufen wäre, die es aber dann auch nicht gemeldet hat.


    mein auto wird auch ständig angedetscht...aber nun ja... nen auto is nen gebrauchsgegenstand und kein statussymbol.
     
    #4
    *_Nordlicht_*, 11 März 2007
  5. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    An Novalis und capricorn84 geht diese Warnung raus: Benehmt euch im Forum oder bleibt draussen.

    Sinnfreie und beleidigende Posts entfernt. Zurück zum Thema
     
    #5
    User 631, 11 März 2007
  6. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt Themenstarter
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Dann nochmal sachlich. Das ist niederträchtig, feige und einfach nur armselig.
     
    #6
    Novalis, 11 März 2007
  7. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Wurde leider auch schon Opfer von einer Verkehrsflucht!

    Irgendjemand besonders asoziales und dreistes hat mir meinen Außenspiegel an der Fahrerseite abefahren. Ich parkte wie immer vor meiner ehemaligen Wohnung (bzw. Haus in dem sich meine Wohnung befand), dieses Haus war schräg gegenüber der Polizei. (Luftlinie 10m) Diese Intelligenzbestie hat einiges riskiert indem sie/er einfach weggefahren ist ohne etwas zu hinterlassen oder der Polizeit bescheid zu geben!
    Die Polizei hatte freien Blick auf mein Auto von ihrem Büro....aber leider hat niemand was gesehen! Anzeige gegen Unbekannt war natürlich fürn Allerwertesten!

    Ich würde jeden Pups melden, wenn ich ein anderes Auto beschädige. Wozu gibt es Versicherungen??!
     
    #7
    StolzesHerz, 11 März 2007
  8. Transporter
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    nicht angegeben
    Vor allem ist es eine Straftat nach §142 StGB; wenn das auffliegt hat man erstmal ein ordentliches Problem.
     
    #8
    Transporter, 11 März 2007
  9. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Tja dann komm her und verhafte mich, ist im übrigen schon 2 Jahre her. Und ich schreib hier ein Kommentar nicht um mich blöd angehen zu lassen. :kopfschue
     
    #9
    capricorn84, 11 März 2007
  10. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Absolut! Traurig, dass es so Menschen gibt wie sie!

    @capricorn
    Du solltest dich für diese Einstellung und vorallem für dein Verhalten anderen Verkehrsteilnehmern gegenüber schämen!

    Wenn du keine ausreichende Versicherung und nicht ausreichend Geld hast, für Schäden aufzukommen, die DU verursachst, dann verkauf bitte dein Auto und fahr mit dem ÖPNV!
     
    #10
    StolzesHerz, 11 März 2007
  11. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich sag es nochmal mir geht das hier gehörig auf den Keks. Ich lass mich hier von niemanden blöd angehen.

    Ich hab kein Auto mehr. Hab es schon vor langer Zeit verkauft.
     
    #11
    capricorn84, 11 März 2007
  12. desh2003
    Gast
    0
    Off-Topic:
    So: Wenn Fahrerflucht = Kopf ab. Das steht in keinen propotionalen Zusammenhang zur Straftat. Auch richtig so: Denn wenn sich Fahrerflucht annhähernd lohnen täte, würd es jeder machen; daher ist die abschreckende Wirkung gerechtfertigt.

    Jeder hat einen Recht auf Wiedergutmachung des Schadens, der ihm zugefügt wurde. Auch wenn man mit einem Polo einem Z3 das Blech zerkratzt.
     
    #12
    desh2003, 11 März 2007
  13. StolzesHerz
    Benutzer gesperrt
    1.273
    0
    0
    nicht angegeben
    Weise Entscheidung!
     
    #13
    StolzesHerz, 11 März 2007
  14. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das ist doch wieder typisch für die heutige Gesellschaft oder nicht? Es erwischt immer die gutgläubigen und diejenigen, die einen Schaden melden würden. Das ist genauso wie mit den Fundsachen. Ich selbst habe schon zweimal eine Geldbörse gefunden (einmal sogar mit Inhalt von 200 EUR) und habe mich bei dem Besitzer gemeldet. Wenn man selbst aber etwas verliert sieht man es nie wieder.

    Genauso verhält es sich mit Unfällen. Mir ist das zum Glück noch nie passiert aber muss dazusagen das es bei mir auch nicht sooo schlimm wäre, da mein Auto schon alt ist. Dennoch würde es mich ärgern und ich frage mich, was in den Köpfen der Leute vorgeht, die dann einfach verschwinden, ich kann das nicht nachvollziehen.

    Ich bin mal in einer anderen Stadt auf dem Gehweg einer relativ engen Gasse gelaufen und da ist so ein Trottel mit dem Auto durchgefahren und ist 3 mal (!!!) an ein anderes Auto gekommen, hat aber nichts gemacht, ist nicht ausgestiegen und nichts. ich hab dann an die Scheibe geklopf und ihm die Meinung gegeigt bis er demjenigen dann einen Zettel an die Windschutzscheibe angebracht hat...

    Das mit dem Fotographieren anderer Autos finde ich aber auch derbst übertrieben :eek:
     
    #14
    User 37284, 11 März 2007
  15. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.401
    248
    557
    nicht angegeben
    Bin bisher weder Opfer noch Täter (zum Glück):schuechte

    Ich würde nach folgenden altbewährten Sprichwort handeln: "Was du nicht willst, dass man dir tu', das füg' auch keinem anderen zu"

    Finde es eine ausgemachte Sauerei für den Schaden den man verursacht hat nicht aufkommen zu wollen bzw. sich feige vom "Unfallort" zu entfernen.:mad:
    Schlimmer als die Fahrerflucht an sich ist meiner Meinung nach das "asoziale" Verhalten gegenüber seinen Mitmenschen die diese Tat mit sich bringt.:kopfschue
    Die immer häufiger auftretende Straftat der Fahrerflucht ist in meinen Augen ein Zeichen bzw. Abbild unserer immer rücksichtsloseren aufs eigene Wohl versessenen Gesellschaft:kopfschue

    Ganz schlimm finde ich wenn einige Personen meinen sich mit Straftaten zu "brüsten" bzw. diese Straftaten mit fadenscheinigen Aussagen in ein besseres Bild zu rücken ohne auch nur den geringsten Ansatz von Reue zu empfinden...:kopfschue

    @Novalis:
    nebenan stehende Autos zu fotografieren halte ich dennoch für absolut übertrieben - ich merk mir allerdings auch manchmal das Nummernschild (bzw. versuche es...:grin: ) wenn ich denke das könnte evtl. knapp werden... Wie du siehst hat deine ganze Vorsichtsmaßnahme nichts genutzt.
     
    #15
    brainforce, 11 März 2007
  16. Chimaera
    Chimaera (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    101
    0
    Verheiratet
    Nun, bisher bin ich unfallfrei. Weder Opfer noch Täter. Und das ist auch gut so. Aber im Ernst, wenn mir da was passieren würd, würd ichs auch melden. Wozu gibts Versicherungen.

    Ich hab mal gesehen wie ein T2 nen Golf angerempelt hat.

    Und danach Fahrerfluch begangen hat (obwohl die es sogar bemerkt haben. Waren zwei ältere Menschen).
    Hab mir das Kennzeichen gemerkt und bin zur Polizei. Hab bloss einen Fehler gemacht ich Idiot. Ich hab mir das Nummernschild des Opfers nicht aufgeschrieben 8Könnt mir immer noch in den hintern beissen)
    Tja, und beim Rückweg war das "Opferauto" weg.
     
    #16
    Chimaera, 11 März 2007
  17. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab zweimal ein parkendes Auto angeditscht. Das eine Mal bin ich bei Schnee ins Rutschen gekommen, man hat aber keinerlei Schaden gesehen, war mitten in der Nacht. Polizei haben wir trotzdem gerufen, aber die sagte "Kein Schaden, kein Unfall", also haben sie es nicht als Unfall aufgenommen, sich nur notiert, dass ich mich gemeldet habe, damit es halt KEINE Fahrerflucht ist. Der Fahrer des Wagens, den ich erwischt hatte, hat sie nie gemeldet - hat wohl auch nichts gefunden...

    Und das zweite Mal sah man auch keinerlei Schaden, hab an einem Jeep Cherokee den Reifen erwischt. Nur das verursachende Auto war ETWAS kaputt... :schuechte Hab auch die Polizei angerufen, aber die meinte, wenn ich weiß, wem das Auto gehört (was zufällig der Fall war), kann ichs erstmal versuchen mit denen zu klären und soll mich ansonsten nochmal melden. Haben wir dann direkt klären können, brauchte da auch keine Polizei.

    Rein statistisch gesehen bin ich also noch unfallfrei, obwohl ich jeden Ditscher gemeldet hab - und das auch IMMER wieder tun würde!
     
    #17
    SottoVoce, 11 März 2007
  18. User 53338
    Meistens hier zu finden
    784
    128
    224
    offene Beziehung
    Ja, das ist uns auch mal passiert, auch wenn es dann noch mal gut ausgegangen ist.

    Wir haben früher direkt an einer Hauptstraße gewohnt, die teilweise sehr eng ist. Trotzdem gab es vor unserem Haus noch Parkplätze, wo wir auch immer geparkt haben. Eines nachts ist dann so ein Vollidiot in das parkende Auto von meinen Mann gefahren und hat sich einfach aus dem Staub gemacht! :angryfire

    Natürlich haben wir den Schaden erst am nächsten Tag bemerkt. Der Spiegel an der Fahrerseite war nach innen (!) geklappt - was darauf schließen liest, dass der Fahrer von der rechten Fahrspur abgekommen ist und auf die linke Seite geraten ist, da wo unser Auto stand. Denn sonst wäre der Spiegel ja abgerissen oder?

    Die komplette Fahrerseite war total zerkratzt und zerbeult, die Kratzer weisten auch die Richtung auf, von denen nach das Auto eindeutig von Vorne gegen unseres gekommen sein muss.

    Wir haben erstmal im Haus und bei den Nachbarn gefragt, ob vielleicht irgend jemand bei ihnen geklingelt und einen Unfall gemeldet hätte. War aber nicht so. Also sind wir zur Polizei und wollten Anzeige gegen Unbekannt erstatten. Wir schilderten den Fall und der Polizist fragte direkt "War das die und die Straße?" - was gestimmte hatte. Ja, der junge Mann wäre vor 10 Minuten auf der Wache gewesen und hätte den Unfall gemeldet.

    Nochmal Glück im Unglück gehabt - fand es dennoch sehr ärgerlich, zumal ich mir gut vorstellen kann, das der Herr was getrunken hatte und deswegen den Unfall nicht sofort gemeldet hat. Denn etwas anderes als das, ausser erhöhte Geschwindigkeit, kommt für mich nicht in Frage, denn die Straße ist an der Stelle absolut grade. Am besten war jedoch seine Ausrede, er hätte an mehreren Häusern geklingelt - komisch, denn weder die anderen Mieter, noch die Nachbarn konnten sich daran erinnern - und das Auto stand direkt (!) vor unserer Wohnung, er hätte sich also auch nicht vertan und am falschen Haus klingeln können.


    Im Enfekkt war es dann ein Schaden von 3.000 EUR - was wir zum Glück nicht bezahlen mussten.
     
    #18
    User 53338, 11 März 2007
  19. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.539
    398
    2.015
    Verlobt
    Mir hat mal einer mit dem Auto den Weg abgeschnitten. Ich war auf dem Fahrrad und stürzte, zum Glück war der Sturz ohne Folgen.

    Natürlich ist der Typ davon gefahren, denn ich hätte ja schwer verletzt sein können und dann hätte er Probleme gekriegt.

    Ich habe mir die Nummer gemerkt (es war eine 4-stellige Nummer aus einem "seltenen" Kanton, aber auf dem Polizeiposten hiess es ohne Zeugen könne ich nichts machen.
     
    #19
    simon1986, 11 März 2007
  20. Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    2.998
    148
    94
    nicht angegeben
    mir ist vor gut einem jahr der linke spiegel kaputt gefahren worden, jetzt ist der spiegel notdürftig in der halterung festgemacht, da ich ja leidern ekin millionär bin um sowas zu bezahlen. fand diese Fahrereflucht äußersts unsozial! :mad:
     
    #20
    Tinkerbellw, 11 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verkehrsunfallflucht schonmal Opfer
Sabrina915
Umfrage-Forum Forum
28 August 2015
33 Antworten
AntonDerPanton
Umfrage-Forum Forum
18 Februar 2015
14 Antworten
Stego
Umfrage-Forum Forum
18 Februar 2014
20 Antworten