Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Monte
    Verbringt hier viel Zeit
    236
    101
    0
    vergeben und glücklich
    29 April 2006
    #1

    verklemmte generation?

    findet ihr, dass die menschen bei uns verklemmter werden oder nicht?

    Finde zb lustig, dass die mode in den letzten jahren(angeregt durch mtv und medien,..) immer körperbetonter und offener wurde (zb hüfthosen, anliegende tops, strings...) wenn es aber in richtung nacktheit geht sind die meisten verschlossener als vor ein paar jahren....findet ihr das auch?

    Vor ein paar jahren (meine schulzeit), war noch mehr der schlabberlook angesagt, aber am strand waren viel mehr junge leute oben ohne oder nackt...oder haben nach sport geduscht...zumindest in meiner umgebung.., aber niemand hätte hosen angezogen, wo der string sichtbar wird...
    ich glaube, dass das verbreitete schöhneitsideal dazu beiträgt.:schuechte
    was sagt ihr dazu?
     
  • User 12216
    Sehr bekannt hier
    3.804
    168
    315
    Single
    29 April 2006
    #2
    kann ich mal so bestättigen!was man hier so liest in verschiedenen threads,da kann man nur den kopf schütteln!
     
  • büschel
    Gast
    0
    29 April 2006
    #3
    ach..

    was oft vergessen wird:

    es ist die balance aus zeigen und verbergen.. aus vorenthalten und "schenken" der die sache spannend macht.. zu freizügig zieht nicht; ist unpersönlich und verliert den reiz.. zu vermummt ist langweilig und deerotisiert die welt zu einem knast..

    stil und geschmack ist zu einem guten teil die richtigen balance genau hier zu finden..
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.021
    248
    671
    Single
    30 April 2006
    #4
    Ich gebe Monte recht, betreffs Nacktheit sind die Leute in den letzten Jahren zunehmend immer verklemmter geworden. Kenne es noch aus der DDR, als die FKK-Strände voll waren und fast 100% Nackte (heute liegen dort 60-70% in Badesachen rum, am FKK!) dort waren. Ähnliches traf auf Duschräume zu. Woran das liegt, weiß ich nicht, sicher auch ein wenig an der Kirche. :kopfschue
     
  • büschel
    Gast
    0
    30 April 2006
    #5
    die schönheitsideale lassen bei einigen selbstzweifel aufkommen..

    und ich wie ich oben meinte:

    es ist wie mit süssigkeiten: zu wenig macht kein spass; zu viel gibt karies..

    man muss doch was lassen als symbol für das besondere... man ruiniert sich selbst sonst das besondere seiner intimität.. privatsphäre braucht nicht out sein :zwinker:
     
  • Monte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    236
    101
    0
    vergeben und glücklich
    4 Mai 2006
    #6
    hat sonst niemand eine meinung dazu....?:cry:
     
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    4 Mai 2006
    #7
    doch denk ich auch... mag zwar sein dass die meisten heutzutage früher sex haben, aber was die nacktheit betrifft werden die menschen immer verklemmter... was ich zwar für auch kein wunder halte... beim zeitalter von op´s, oberflächlichkeiten, schlankheitswahn etc. - jeder entdeckt seine problemzonen...
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.021
    248
    671
    Single
    5 Mai 2006
    #8
    @ Spaceflower:
    Aber: Problemzonen (z.B. irgendwo zu dick) sieht man doch auch, wenn man im Bikini rumläuft...:cool1:
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    6 Mai 2006
    #9
    öh du meinst, zu deiner schulzeit war es noch so und so... woher weißt du wie es heute dann dort ist ?
     
  • Monte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    236
    101
    0
    vergeben und glücklich
    6 Mai 2006
    #10
    ...zu der zeit als ich in der schule war...nicht in der schule:zwinker:
     
  • Grinsekater1968
    Chauvinist
    3.715
    0
    1
    nicht angegeben
    6 Mai 2006
    #11
    Es gab mal eine hochinteressante Studie, die belegt hat, dass in Zeiten wirtschaftlicher Not die Röcke der Damen immer kürzer wurden, je übler es wurde, bzw. immer länger je stabiler die Wirtschaft lief (beobachtet wurden die Zeiträume der30er Jahre, der 50er und der 70er in den USA). Ich denk da ist wirklich etwas dran. Nee, verklemmt sind nur Leute, die sich darüber aufregen, wenn sich andere etwas ausleben, was man selbst auch gern machen würde, aber sich einfach nicht traut. Und das Phänomen gibt´s eigentlich immer und durchgehend, mal mehr mal weniger ausgeprägt.
     
  • Monte
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    236
    101
    0
    vergeben und glücklich
    15 Mai 2006
    #12
    freu mich über neue meinungen zum thema:zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste