Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    2 April 2008
    #1

    Verlassen Männer Frauen weil sie UNORDENTLICH sind?

    Ich bin frappiert. Habe grade erfahren, dass ein Bekannter Schluss mit seiner neuen Freundin gemacht hat (Wochenendbeziehung, ein paar Monate). Als erster Grund wurde genannt dass ihre Sachen überall in seiner Wohnung herum lagen und sie unordentlich sei! Erst dann folgten Sachen wie "zu lethargisch" und "unspontan" etc.

    Von einem anderen weiß ich auch, dass seine Exfreundin immer so unordentlich und schlampig gewesen sei und dass das (neben anderen Problemen) die Beziehung zermürbt hätte (wurde immer als erstes als Grund aufgeführt).

    In seinem Buch "Gorgeous Disaster" beschreibt der Exehemann von Debra La Fave über sein und ihr gemeinsames Leben, bevor Debra durch ihr Verbrechen weltweit bekannt wurde, und gravierendstes Anzeichen der drohenden ehelichen Zerrütung schilderte er an mehreren Stellen, dass sie begann, unordentlich zu werden und nicht mehr aufzuräumen.

    Meine Frage ist nun: ist Ordentlichkeit wirklich ein Kriterium dabei, die Beziehung am Laufen zu halten? Und wenn ja, warum?
     
  • Packers
    Packers (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    139
    101
    0
    in einer Beziehung
    2 April 2008
    #2
    Unordnung (oder auch sonst jede Eigenschaft) kann nervtötend sein - aber dass das der Grund ist eine Beziehung zu beenden kann ich mir nicht vorstellen.
    Beziehungen zerbrechen ja auch nicht an offenen Zahnpastatuben, sondern an den Konflikten die dahinterstehen.
    Solcher "Kleinkram" ist dann immer nur der Auslöser für Auseinandersetzungen deren Wurzel aber eine ganz andere ist
     
  • Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    1
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #3
    Wenn man mit jemandem zusammenlebt, ist Ordentlichkeit ein Zeichen von Respekt dem anderen gegenüber (wenn man selbst für seine eigenen Sachen nicht genug Verantwortungsgefühl aufbringen kann) - ganz besonders, wenn man weiß, der andere hat einen anderen Grad von Ordnungsliebe!

    Möglicherweise sind unordentliche Personen auch "unordentlich", also nachlässig, mit anderen Belangen in der Beziehung.

    Ich denke, gerade wenn man zusammenlebt, muss man von Anfang an einen sehr ähnlichen Sinn für Ordnung und Hygiene haben, sonst kann man nicht wirklich gut und harmonisch miteinander auskommen. Und die Streitereien über die Zahnpastatube etc. sind nicht nur im Märchen Auslöser für ein Beziehungsende, sondern können eben symbolisieren, dass zwei Menschen NICHT zusammenpassen - und dass Streit um solche Kleinigkeiten auch richtig große Gefühle killen können! :ratlos:
     
  • User 16687
    Verbringt hier viel Zeit
    809
    103
    5
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #4
    würde für mich nicht in frage kommen, deswegen schluß zu machen.

    das wäre ja auch irgendwie lächerlich, weil ich wohl zu den unordentlichsten menschen dieses planeten gehöre :grin:
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    2 April 2008
    #5
    Naja, richtig große Gefühle gab es in beiden Fällen eh nicht, das waren eher lauwarme Beziehungen, zumnidest von der Seite der Herren aus, würde ich mal sagen, aber doch so, dass das auch noch ne Weile hätte funktionieren können.

    Von offenen Zahnpastatuben war aber nicht die Rede, eher von umherliegender Wäsche und nichtgemachtem Abwasch. :smile:
     
  • BeowulfOF
    BeowulfOF (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    103
    11
    vergeben und glücklich
    2 April 2008
    #6
    Wegen Unordentlichkeit alleine hab ich mich bisher nicht getrennt, aber auch das würde ich bei einem gewissen Grad von Unordentlichkeit tun.

    Bei einer Freundin war es letztlich das ausschlaggebende. Sie hatte Schichtdienst, weshalb wir uns nur kurz am Tag gesehen hatten. Während Ihrer freien Zeit hat sie die Wohnung genutzt, aber nichts im Haushalt getan, während meiner freien Zeit blieb mir dann Hausarbeit statt Entspannung während sie schlief, wenn ich dann schlafen gegangen bin, ist sie aufgestanden, hat halt die Wohnung genutzt, und ist wieder zur Arbeit, was dazu führte, dass ich nach dem Aufwachen wieder im Chaos stand.

    Unordentlichkeit ist immer auch ein zeichen mangelnden Respekts, wenn man sich die Räumlichkeiten teilt.

    MFG BeowulfOF
     
  • Itzibitzi
    Verbringt hier viel Zeit
    339
    103
    1
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #7
    Das hört sich allerdings eher so an, als ob die Herren eine tüchtige Hausfrau zwecks Haushaltsführung gesucht hatten... wenn die dann nix taugt, ist ja klar, muss man Platz schaffen für die nächste! :ratlos: :zwinker:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    2 April 2008
    #8
    Unordnung kann ein Killer-Kriterium sein, wie die meisten anderen auch. - Es ist ganz einfach: wenn meine Partnerin derartige Formen von Unordnung zeigen würde, dass ich damit nicht mehr klar käme, und alle Versuche, sie davon zu kurieren, scheitern würden, dann müsste man eine Beziehung vermutlich beenden.
    ...
    Unordnung sehe ich hier übrigens nicht mal als allzu esoterische Kategorie an. Mit einem sehr unordentlichen Menschen möchte ich von vornehinein nicht zusammen sein (und ich rede hier nicht von "chaotisch" oder "etwas verplant" oder "räumt nicht das Kinderzimmer auf", sondern von "lässt Pizzaschachteln liegen, bis sie von alleine weglaufen" oder "hält das Waschen und Aufhängen von Kleidungsstücken für Zeitverschwendung"), und ein Mensch, der sich in diese Richtung entwickelt, lässt vermutlich auch in anderen Bereichen seines Lebens Defizite erkennen, die dann eine Beziehung weiter beschädigen würden.

    Diese Meinung steht bei mir übrigens unberührt von irgendwelchen Rollenklischees. Ich plädiere hier nicht für ordentliche Hausmütterchen und geschniegelte Anzugträger. Nur für ein Mindestmaß an zivilisiertem Verhalten, und das erwarte ich von meiner Partnerin ebenso, wie ich es ja auch praktiziere (und nein, meine Hosen haben keine Bügelfalten ^^).
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    2 April 2008
    #9
    ich kenn sowas nur von männern...
     
  • User 37583
    User 37583 (38)
    Meistens hier zu finden
    3.354
    133
    19
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #10
    ich kann den Gedanken nachvollziehen. Ich könnte auch mit niemandem eine Beziehung führen der mir zu unordentlich ist. Ich würde mich dann ständig drüber aufregen und das würde die Beziehung belasten und zum Streit führen.
     
  • Ört
    Ört (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    879
    103
    7
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #11
    Für mich wäre das glaube ich auch ein Trennungsgrund. Irgendwann zumindest.

    Deshalb gehe ich mal davon aus - weil Männer und Frauen ja gar nicht sooo unterschiedlich sind - dass es echt auch für das andere Geschlecht eine Qual sein kann, einen schlampigen Partner zu haben.
     
  • medice
    medice (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    2 April 2008
    #12
    also ich bin ziemlich ordentlich
    ich hab mal angeklickt, dass ich mich trennen würde...

    zumindest, wenns hart auf hart kommt, also wenns ein richtiger saustall ist, dass man nimmer steigen kann usw
    und vor allem, wenn sie sich ned ermutigen lässt, zumindest hin und wieder ordnung zu schaffen... das ginge bei mir einfach nicht

    allerdings ist da wirklich die frage, ob ich es übers herz bringen würde, dass ich wegen unordnung wirklich schluss mache
    ich würd vermutlich mal ernst mit ihr drüber reden
     
  • pluto
    Verbringt hier viel Zeit
    520
    103
    1
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #13
    100% eine lüge ,z.b.würdest du mit dein freund schluß machen nur weil er ein anderes Parfum oder Deo nimmt ,das du nicht magst
     
  • Ört
    Ört (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    879
    103
    7
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #14
    Natürlich nicht, aber das ist auch etwas komplett anderes.

    Es steht natürlich außer Frage, dass erstmal darüber geredet wird, und wenn sich dann IMMER noch nichts ändert, würde ich meinen Freund verlassen, ja.

    Wenn es nur um ein blödes Deo oder Parfüm geht, ist das natürlich nicht das Ende aller Tage. SOlange ich nicht davon kotzen muss, könnte ich ihm sogar erlauben, es zu tragen. :zwinker:
     
  • löwe-leo
    löwe-leo (43)
    Benutzer gesperrt
    358
    0
    0
    Single
    2 April 2008
    #15
    Naja, solange sie nur in ihrer eigenen Wohnung unordentlich ist, wäre mir das wurscht.

    Aber ich habe schonmal mit einer Frau schlußgemacht, weil sie unpünktlich war. Das ständige Auf-Sie-Warten hat mich wirklich zur Raserei getrieben. Und als trotz ständiger Bitten/Diskussionen keine Besserung zu erkennen war...
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    2 April 2008
    #16
    Ich denke, das ist weniger eine Frage der "Ordentlichkeit", sondern der Lebenseinstellung.

    Ein Pedant wird wahrscheinlich auf Dauer nicht mit einem Chaot auskommen und umgekehrt.
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    2 April 2008
    #17
    Hm, meine beiden Bekannten sind aber gar keine Pedanten. Keine Schlamper, aber wirklich keine Pedanten. Ganz normale Männer halt.
     
  • User 44981
    User 44981 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.341
    348
    2.222
    Single
    2 April 2008
    #18
    Ich habe mal "was anderes" angeklickt, weil ich mit keinem dieser Extreme anfreunden kann...

    Es kommt einfach drauf an, wie unordentlich sie ist.
    Gegen kreatves Chaos habe ich überhaupt nichts. Ich bin auch kein Mensch, der immer alles gleich aufräumt.

    Wenn ich mir aber zuerst den Weg durch die Wohnung bahnen muss, weil überall Zeug auf dem Boden rumliegt und ich überhaupt nichts finde, weil alles verlegt ist, würde mich das auf jeden Fall stören.
    Ich kann mir nicht vorstellen, mit so einer Person langfristig zusammenzuleben.
     
  • Tinkerbellw
    Meistens hier zu finden
    3.014
    148
    94
    nicht angegeben
    2 April 2008
    #19
    Off-Topic:
    kenne ich die Namen?


    Also ich bin sicher nicht extrem ordentlich, aber ich könnte nicht mit jemanden zusammen sein in dessen Spüle sich der Abwasch von 3 Wochen stapelt oder dessen Wohnung seit Monaten nicht geputzt wurde. Aber genauso wenig könnte ich mit nem hyperpendantischen Putzteufel zusammen sein!
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher Themenstarter
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    2 April 2008
    #20
    Off-Topic:
    nee, kennst du nicht, Hasi ;-) aber vielleicht lernst du sie mal kennen


    also die Unordentlichkeit hoch 10 meines EXes hat mich schon manchmal an den Rand der Verzweiflung gebracht. Aber Schluss hätte ich deswegen nicht gemacht.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste