Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Was ist schöner?

  1. sich verlieben

    48 Stimme(n)
    84,2%
  2. sich entlieben

    4 Stimme(n)
    7,0%
  3. Beides gleich schön

    5 Stimme(n)
    8,8%
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    8 November 2005
    #1

    verlieben oder entlieben?

    ...was von Beidem ist schöner?

    Jeder kennt sicherlich dieses Gefühl, wenn man unglücklich verliebt war, vielleicht sogar verlassen wurde und die Welt mehr oder weniger zusammenbricht. Irgendwann merkt man, dass man immer weniger an IHN oder SIE denkt. Und wenn doch, dann tut es nicht mehr weh.
    Man spürt, wie man immer unabhängiger wird, man fühlt sich stark, weil man es endlich "geschafft" hat. Man ist stolz auf sich.
    Man ist schlichtweg glücklich.

    Ich möchte behaupten, dass dieses "Entliebtheitsgefühl" fast schöner als Verliebtheit ist :smile:

    Und was meint ihr dazu?
     
  • CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    103
    5
    Single
    8 November 2005
    #2
    Ich hab mal unter Vorbehalt "verliebt" angekreuzt. Gilt natürlich nicht für unglücklich verliebtsein und eigentlich auch nicht für alle Arten von Momenten der Unsicherheit und Angst, was nicht alles schiefgehen könnte... aber prinzipiell ist es schöner, sich zu verlieben.

    Sich entlieben macht nur leer. Das fühlt sich immer wie eine Art Verlust an, selbst wenn es vorher wehgetan hat.
     
  • Ike
    Ike (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    8 November 2005
    #3
    Ich war zwar noch nie verliebt, und hab mich daher auch nie entliebt, aber ich glaube verlieben ist schöner. Entlieben wäre für mich höchstens eine Erleichterung...
     
  • Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.915
    0
    2
    Single
    8 November 2005
    #4
    Noch nie verliebt mit 24? Schade... :schuechte

    Ich finde VERlieben schöner. Gibt nichts schöneres als dieses Kribbeln im Bauch, wenn man an ihn denkt und noch sooo viele Gefühle mehr... :verknallt

    Sternschnuppe
     
  • User 7157
    Sehr bekannt hier
    7.753
    198
    168
    nicht angegeben
    8 November 2005
    #5
    Natürlich ist VERlieben schon irgendwie schöner.

    Aber, wenn man unglücklich verliebt ist, dann leidet man u.U. echt ziemliche Qualen und dann davon befreit zu werden, sich also zu entlieben, ist schon eine riesige Erleichterung und schafft wieder eine ganz andere Lebensqualität.

    Von daher kann ich mich nicht wirklich entscheiden. :zwinker:
     
  • DieDa
    DieDa (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.781
    121
    0
    vergeben und glücklich
    8 November 2005
    #6
    Es ist schön, wenn der Schmerz nachlässt..
    Ich glaube es hat beides was für sich.
     
  • Morry
    Morry (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    730
    103
    1
    vergeben und glücklich
    8 November 2005
    #7
    Ich finde das ist schwer zu beantworten und vor allem schwer miteinander zu vergleichen!

    Man kann glücklich oder unglücklich verliebt sein und das Entlieben kann entweder eine Art Befreiung bedeuten oder eine schmerzhafte Leere hinterlassen.
    Ich könnte also nur situationsabhängig entscheiden was ich schöner finde.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    8 November 2005
    #8
    Meinst du?
    Mich hat es irgendwie voller gemacht. ich habe wieder das Gefühl, zu leben (und zwar für mich) und meine alten Hobbies bw. Interessen wieder zu ahben.
    Außerdem kann ich mich viel besser konzentrieren usw.

    Es fühlt sich so gar nicht nach Verlust, sodnern nach einem Gewinn an :gluecklic
     
  • Ike
    Ike (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    559
    103
    3
    Single
    8 November 2005
    #9
    Naja, vielleicht mal ein bisschen. Aber ich hatte noch nie ein Beziehung, daher fehlt mir so das "richtige" Verlieben.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    8 November 2005
    #10
    Wie oben beschrieben, ist hier die unglückliche Verliebtheit gemeint
     
  • CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    103
    5
    Single
    8 November 2005
    #11
    Ich hatte immer den Eindruck. Ich hatte eine Weile mit dem Zustand, in diese-oder-jene Sie verliebt zu sein, gelebt. Man gewöhnt sich aneinander, auch wenn's wehtut. Man gewöhnt sich dran, in diese Sie verliebt zu sein. Es sind Scheißgefühle, aber es sind welche. Und dann ist alles weg. Nichts tut mehr weh, aber da fehlt was. An irgendeinem Punkt war diese Zuneigung zu Ihr, und an diesem Punkt ist jetzt - gar nichts mehr.

    Ich finde, das ist so ähnlich, wie wenn man ein Projekt beendet oder eine lange Geschichte fertig schreibt oder sowas in der Art: auch wenns ätzend war und man vielleicht froh ist, daß es rum ist, es hinterläßt ein Loch.

    Außerdem, entlieben finde ich dann ziemlich endgültig. So lange man noch sinnloserweise wem hinterherschmachtet, ist immer noch dieser letzte Rest idiotischer Hoffnung da. Entliebt man sich, ist der Zug endgültig abgefahren. Und zu allem Überfluß ist es einem dann auch noch egal.

    Aber bitte, das alles zusätzlich zur Befreiung, das hätte ich dazuschreiben sollen. Es verdirbt ein bißchen den Geschmack.
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    8 November 2005
    #12
    Bei mir ist da was übrig geblieben: Meine Persönlichkeit.
    Keine Ahnung, ist irgendwie schwer zu beschreiben, aber ich habe 'ne Zeit lang meine ganzen alten Hobbies vergessen und an dieser Stelle war ER. Jetzt ist alles wieder da - ich mag mich selbst und meinen Charakter nun wieder viel lieber.
     
  • CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    103
    5
    Single
    8 November 2005
    #13
    hmm, schon, man ist wieder "frei"... aber mir geht es dann oft so, daß ich in Momenten, wo ich vorher an SIE gedacht hätte, einfach gar nichts denke, weil ich nicht weiß was...
     
  • ogelique
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    4.780
    123
    1
    Verheiratet
    8 November 2005
    #14
    ...und ich denke einfach viel weniger über Männer, liebe usw. nach und entdecke, wie viele andere interessante Themen es doch außerdem noch gibt :smile:
     
  • CharlySchneider
    Verbringt hier viel Zeit
    466
    103
    5
    Single
    9 November 2005
    #15
    klingt gut :bier:

    Ich fühl mich halt immer so ein bißchen verlassen, wenn ich plötzlich wieder "ohne" dastehe... aber meist gibt sich das
     
  • glashaus
    Gast
    0
    9 November 2005
    #16
    Ich muss jetzt allein schon deshalb entlieben sagen, weil ich gerade in so einer Phase bin und hoffe, dass ich das recht bald irgendwie schaffe...
     
  • die_venus
    die_venus (37)
    Meistens hier zu finden
    3.182
    133
    57
    Verheiratet
    9 November 2005
    #17
    Definitiv das Verliebtsein! Kribbeln im Bauch, ein ständiges Grinsen im Gesicht, unvernünftig sein ... Sich gefühlsmäßig gehen lassen ...

    Zur Realität zurück kommen und merken, dass es auch ohne den anderen geht ... na so prickelnd finde ich das Gefühl eigentlich eher nicht.
     
  • Tinnitus
    Verbringt hier viel Zeit
    528
    101
    0
    nicht angegeben
    9 November 2005
    #18
    ganz klar: Verlieben! Ich liebe dieses Gefühl, vorallem wenns über lange Zeit (Jahre) anhält!
    Das Entlieben ist eher Pflicht als Kür... und meistens Resultat von einer eher unangenehmen Zeit...
     
  • waschbär2
    Beiträge füllen Bücher
    6.428
    218
    275
    vergeben und glücklich
    9 November 2005
    #19
    "Entlieben" geht überhaupt nicht ...
    *nur so mal in die runde werf*
    Weil da doch ein großer Unterschied zwischen Verlieben und Lieben ist :eckig: .
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    9 November 2005
    #20
    Sehr interessante Umfrage :bier:.
    Is eigentlich beides schön, knappen Vorsprung trotzdem für's VERlieben. Man hat halt einfach jedes mal wieder die Hoffnung, sich nicht oder zumindest nicht so bald wieder entlieben zu müssen.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste