Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verliebt in dich und ich kann nichts tun...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sanilia, 13 Oktober 2008.

  1. Sanilia
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    Lieber A...,

    ich hab mich in dich verliebt. Glaub ich zumindest.

    Jedes Mal, wenn wir uns sehen, werde ich total nervös und weiß gar nicht mehr, was ich sagen soll. Irgendwie wünsch ich mir jeden Tag, dass du mich anrufst, dass du vorbeikommst und dann wenn du vorbeikommst, weiß ich gar nicht, wie ich mich verhalten soll, was ich sagen soll, wie ich dir zeigen soll, dass ich für dich mehr als diese geschäftliche Beziehung sehe.

    Als du mir das kleine "Geschenk" gemacht hast, war ich überglücklich, hab mich total gefreut und bei unserem letzten Treffen hab ich dich glaub ich unabsichtlich vor den Kopf gestoßen. Ich wollte dich nicht rausschmeißen, ich dachte, du wärst im Stress, ich wollte dich nicht aufhalten.

    Naja, seitdem mach ich mir nun Vorwürfe, weil ich mir denke, dass ich dich so nie "bekommen" werde. Naja, wer sagt eigentlich, dass du auch in mich verliebt bist? Niemand, ich erhoffe es mir nur immer wieder... Ich male mir aus, wie es sein könnte, wenn wir zusammenkommen würden, mir ist klar, dass es nicht ganz einfach ist, weil ich ja weiß, welche familiären Probleme du im Moment hast, aber vielleicht könnte ich dich dabei ja unterstützen?!


    Naja, ich kann von mir aus nichts groß tun, ich kann nur hoffen, dass du mir irgendwie irgendwann mal zeigst, dass du mehr als das normale zwischen uns empfindest. Es ist schwierig, sehr schwierig... Ich kann nichts tun. Mir sind die Hände gebunden, ich weiß nicht, ob dir das bewusst ist, aber auf der Ebene, auf der wir miteinander zu tun haben, kann ich einfach NICHTS tun, einfach gar nichts. Sicher kann ich immer nett und freundlich sein, im Gespräch mit dir flirten, aber was bringt mir das? Nichts. Es führt mich keinen Schritt weiter! Und das ist das Schlimme an der Sache, dass ich einfach nichts mehr tun kann, ich kann nur hoffen, dass du irgendein Anliegen hast, was dich wieder zu mir führt, ich kann, wenn ich dir die Hand gebe, natürlich ewtas zärtlicher sein als normal, aber ob du das verstehst? Ich verzweifle bald noch und ich hab so Angst, dass ich mich in was reinsteigere... Nein, ich glaube, ich steigere mich schon hinein.

    Warum verliebe ich mich in dich? Ich weiß so wenig über dich. So extrem wenig, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass wir zusammenpassen könnten... Dass du nicht einer von denen bist, die Frauen nur ausnutzen. Nein, da bin ich mir sicher, dass du nicht so bist, was du mir erzählt hast, passt nicht zu der Art von Mann, die ihre Freundin verarschen oder nur für Sex brauchen. Da bin ich mir ganz sicher.

    Ich weiß einfach nicht, wie ich das weiter aushalten soll, täglich zu hoffen, dass du dich meldest oder noch besser, vorbeikommst.
    Es klingt so bescheuert, aber ich hab mir schon so viel überlegt, wie ich dich privat treffen könnte und mir fällt nichts ein, als du mir letztens gesagt hast, dass du dir diese Sendung Samstagabend im Fernsehen angeschaut hast, war mir sogar klar, dass du vermutlich nicht so viel auf Partys, in Clubs etc. gehst. Prinzipiell find ich das total gut, doch auf der anderen Seite würde es es für mich viel einfacher machen, wenn ich wüsste, dass du jedes Wochenende in einer bestimmten Bar abhängst. :zwinker:

    Nunja, ich weiß einfach nicht weiter, ich hoffe nur, dass ich mir nicht einbilde, dass du mich vielleicht auch ein bisschen mehr als nur sympathisch und nett findest... OBwohl das wirklich schwierig ist, denn was weißt du über mich? Noch weniger als ich über dich. Naja, das einzige, was ich wohl hoffen kann, ist, dass du dich vielleicht ein bisschen in mein Aussehen verliebt hast... Auch wenn das nicht wirklich die beste Basis für eine Beziehung ist, aber das ist ja das einzige, was du wirklich von mir kennst. Sonst hab ich dir ja nichts Privates über mich erzählt oder so...

    Naja, es ist schwer... Ich sollte diesen Brief nun zum Ende bringen... Ich kann ihn dir auch nicht mal schicken, denn was, wenn du weißt, wer ihn geschrieben hat und du nicht das gleiche empfindest oder sogar das gleiche empfindest? Wie wirst du reagieren? Ich hab Angst, dass du dich drüber lustig machst, dass du meine "GEfühle" nicht erwiderst, dass du nie auf die Idee kommen würdest, mit mir mehr als Freundschaft zu haben.
    Ich weiß nur, dass ich nichts tun kann.

    Deine traurige, verzweifelte und vielleicht doch noch hoffende
    S...
     
    #1
    Sanilia, 13 Oktober 2008
  2. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Hallo Sanilia,
    warum kannst Du nichts tun? Du kannst Deinen "A" doch fragen, ob er mit Dir mal in privatem Rahmen einen Kaffee trinken mag. Was spricht dagegen, das zu tun?

    Du kennst ihn in geschäftlichem Rahmen, sehe ich das richtig? Aber Ihr habt auch schon über Privates miteinander geredet. Wenn Du davon sprichst, dass er anruft und vorbeikommt, bezieht sich das auf private oder geschäftliche Anrufe? Er hat Dir ein kleines Geschenk gemacht - da hat er doch auch keinen gefragt, ob er das "darf", oder?

    Wenn Du ihn sympathisch findest, dann zeig ihm das, am besten mit Taten wie eben einer Einladung zum Kaffee - statt auf verborgene Signale zu setzen oder auf seine Initiative zu hoffen.
     
    #2
    User 20976, 13 Oktober 2008
  3. Sanilia
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    Es bezieht sich alles nur aufs Geschäftliche.

    Das Problem ist einfach, dass auch die Privatsachen der "Kunden" zu meinem Job gehört und deshalb ist es normal, dass ich was über ihn weiß und er nichts über mich. Und ich kann das einfach nicht "ausnutzen".

    Vor allem, wenn er "nein" sagen sollte, dann ist das nicht unbedingt sonderlich förderlich für mich... :zwinker:

    Deshalb muss ich fast warten und hoffen, dass er was tut...
     
    #3
    Sanilia, 13 Oktober 2008
  4. Dark_Moon
    Dark_Moon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    naja was ist wenn du nichts machst und es später bereust?
    also ich bereue auch eine sache weil ich mich nicht getraut habe und dann gingenan unsere wege auseinander, nicht das es pasieren wird, aber ich würd ihn wirklich einfach mal zum kaffee einladen wie mosquito schon sagte :zwinker:. nimm deinen mut zusammen du schaffst das und man weiss nie was in dem anderen vorgeht was er empfindet. man muss das risiko eingehen männer trauen sich auch net immer den ersten anfang zu machen weil es denen nicht anders geht, aber ich drück dir die daumen egal wie du dich entscheidest.
    also viel glück :zwinker:
     
    #4
    Dark_Moon, 13 Oktober 2008
  5. BenNation
    BenNation (33)
    Meistens hier zu finden
    1.225
    133
    74
    vergeben und glücklich
    Mein herzliches Beileid. Shit happens. Ich wünsche dir Glück und das du irgendwie damit klar kommst.
     
    #5
    BenNation, 13 Oktober 2008
  6. Sanilia
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke für eure Antworten.
    Ich weiß, wenn ich mutiger wäre, würde es mir vielleicht helfen, aber wenn er halt dann doch "nein" sagt, bereu ich das halt ohne Ende... Und deshalb denke ich, muss ich einfach hoffen, dass von ihm was kommt. :frown:
     
    #6
    Sanilia, 13 Oktober 2008
  7. Dark_Moon
    Dark_Moon (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    Single
    du musst ja nicht so mutig sein und sagen was du empfindest aber wenn ihr euch mal privat trefft wäre ein kleiner schritt in die richtige richtung :smile: und vielleicht kommt dann auch was vom ihm dann so das du dich noch mehr freust.
    und du hast ja schon ein kleines Geschenk bekommen also sieht es doch schon sehr gut aus für den anfang :zwinker:
     
    #7
    Dark_Moon, 13 Oktober 2008
  8. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Eine Frage der Prioritäten. Schweigen und schwelgen, weil Du Angst hast, dass er ablehnt? Oder Schüchternheit überwinden und ihm ein Treffen vorschlagen, entweder lehnt er ab oder er nimmt an. Dann hast Du es gewagt. Wenn er ablehnt, dann wirst Du das schon verdauen, auch wenns zu Anfang blöde ist, und Du bist das ewige Was-wäre-wenn los. Er könnte ja sogar auch annehmen und Ihr lernt Euch privat kennen...

    Du sollst ihm ja nicht Deine Liebe gestehen, aber - ohne Ausnutzung der aufgrund der beruflichen Situation gewonnenen Erkenntnisse - kannst Du natürlich durchaus auch Deinerseits das Gespräch etwas persönlicher gestalten und sagen, dass Du Dich freust, wenn er ins Geschäft kommt und Du Interesse hättest, ihn außerhalb des geschäftlichen Kontakts einmal zu treffen. Wenn er ablehnt, heißt das noch lange nicht, dass das auch für Dich in beruflicher Hinsicht ein Debakel wird, vielleicht ist das dann ein bisschen "peinlich" zu Anfang - aber entweder Du riskierst was, weil Du eben Interesse an ihm hast, oder Du ergehst Dich in stillen Schwärmereien und grübelst und denkst und und und.

    Er ist Kunde, schon klar, und Du willst Deine Kenntnisse aus berufsmoralischem Anstand heraus nicht "ausnutzen". Nun, Du musst ja nicht mit seinen familiären Problemen anfangen und ihm dafür Hilfe anbieten, sondern nur zeigen, dass Du ihn so von Mensch zu Mensch sympathisch findest und Dich freust, wenn er Euren Laden betritt.

    Was für eine Art "geschäftlicher Kontakt" ist das denn? Nehmen wir mal an, es handelt sich um einen Buchladen. Er ist Kunde und hat Ratgeber gesucht in Sachen familiärer Konflikte und Dir erklärt, inwiefern er da ein Buch sucht. Und auch sonst lässt er sich gern beim Bücherkauf von Dir beraten. Somit kannst Du Dir ein Bild machen von gewissen Vorgängen in seinem Leben.

    Ich sehe nun gar nichts Schlimmes darin, den Kunden entsprechend auf einen Kaffee einzuladen, dieser kann die Einladung annehmen oder ablehnen.

    Es ist Deine Entscheidung. Wenn Du schon Briefe an ihn schreibst und so viel über ihn nachdenkst, dann ist es an der Zeit, für Dich eine Entscheidung zu treffen: warten und grübeln oder handeln und mit den Folgen leben.
     
    #8
    User 20976, 13 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verliebt dich nichts
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2016
5 Antworten
Marste
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 November 2016
4 Antworten
Test