Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verliebt in die beste Freundin

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von waldhof4ever, 14 April 2004.

  1. waldhof4ever
    0
    Hallo,

    ich denke mal das Problem gabs hier schon oft, aber ich komme einfach nicht mehr zurecht.
    Vor 3 Jahren habe ich meine beste Freundin kennengelernt, vor ca. 1 1/2 Jahren habe ich mich dann in sie verliebt.
    Ich habe mich damals überwunden es ihr zu sagen. Alles ging schief, sie hatte keine Gefühle für mich und unsere Freundschaft war kurz vor dem Auseinanderbrechen.
    Dennoch habe ich nie aufgehört sie zu lieben und seit ein paar Monaten ist unsere Freundschaft auch wieder wie sie einmal war. Vor einem Jahr kam ich dann mit einem anderen Mädchen zusammen, ich habe sie schon wirklich gerne gehabt, aber wenn ich ehrlich zu mir selbst bin, habe ich immer noch meine beste Freundin geliebt. Vor ein paar Wochen habe ich mit meiner Freundin Schluss gemacht.
    Am Dienstag war ich dann mit meiner besten Freundin abends mal wieder im Kino und anschließend noch etwas trinken.
    Als ich sie dann nach Hause brachte wollte sie von mir wissen warum ich mit meiner Freundin Schluss gemacht habe. Ich hätte mich ganz nüchtern nie getraut das zu sagen aber ich meinte "wegen dir" und ich habe ihr gesagt dass ich die ganze Zeit nur sie wirklich geliebt habe. Sie meinte sie will mir nichts vormachen. Sie liebt zur Zeit einen anderen. Nur was mich wundert, sie hat meine Hand genommen und angefangen zu weinen. Gestern Abend war sie bei mir und wir haben die ganze Zeit vor dem Fernseh gekuschelt.
    Ich verstehe es nicht so ganz. Auf der einen Seite liebt sie einen anderen aber nimmt meine Hand und weint als ich ihr gestehe dass ich sie immernoch liebe!? Es war wirklich nicht einfach zu sehen, wie sie mit einem anderen zusammen war und so scheiße es sich anhört war meine Freundin irgendwie nur eine Notlösung oder Ablenkung um drüber hinwegzukommen (motzt mich bitte nicht an, war nicht so dass ich nichts für sie empfunden habe, aber eben weniger als für meine beste Freundin).
    Aber ich liebe sie einfach, will die Freundschaft nicht riskieren und weiß nicht was ich machen soll wenn sie sagt dass sie einen anderen liebt...kann mir irgendjemand helfen? :cry:
     
    #1
    waldhof4ever, 14 April 2004
  2. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hi Du,
    machen kannst du da nicht viel... ich hab so ein ähnliches Problem wie du im Moment - jemanden, den ich schon ganz lange kannte, näher kennengelernt und mich verliebt (das war vor dreieinhalb Monaten). Es war nie so ganz klar, was er empfindet. Wir sind uns näher gekommen, haben uns an einem Abend geküßt (vor zwei Monaten), dann wollte er doch nicht, meinte aber, es läge nicht an mir, sondern an ihm. Danach ging's so weiter wie vorher, auch Kuscheln vorm Fernseher, nächtliche Telefonate und all sowas - bis ich ihn dann vor einer Woche ganz deutlich gefragt hab, was jetzt eigentlich Sache ist, was er eigentlich will. Er meinte auch, es wäre für ihn einfach nicht mehr als Freundschaft. Und hat auch angefangen zu weinen, weil er mich nicht verlieren wollte...

    Jetzt im Moment sind wir Freunde... sozusagen... wir verstehen uns noch besser als vorher, was vielleicht auch daran lag, daß wir uns richtig ausgesprochen haben. Das solltet ihr vielleicht auch machen, euch Zeit nehmen und über alles reden. Wenn sie sagt, sie hat diese Gefühle nicht für dich und liebt einen anderen, dann wird's wohl auch so sein und du wirst nicht viel machen können. Liebe läßt sich nicht erzwingen. Und daß sie geweint hat, das war vielleicht auch einfach deshalb, weil es ihr selber leidtat um dich. Weil sie vielleicht gerne in dich verliebt wäre, einfach weil's "passen" würde, es aber nicht ist und dir zwar nicht wehtun möchte, daran aber auch nichts ändern kann.

    Wie das mit der Freundschaft ist - na ja, da kommt es darauf an, ob du damit klarkommst. Und ob ihr trotz dieser Sache noch genauso miteinander umgehen könnt wie vorher. Es gibt viele Fälle, wo das eben nicht klappt, wo es plötzlich nicht mehr so unbefangen ist wie vorher, oder wo es der eine einfach nicht ertragen kann, "nur" guter Freund zu sein, wenn der andere in jemand anders verliebt ist.

    Ich weiß selber auch nicht, ob ich eine Freundschaft aushalte. Zumindest vom Verhältnis her, das wir im Moment haben, ist alles super, wir können über vieles besser reden, und es war schon eine Erleichterung, als alles "geklärt" war. Andererseits ist das Gefühl mehr als schlimm, neben ihm zu sitzen und fast durchzudrehen, weil ich ihn am liebsten in den Arm nehmen und/oder küssen würde und das halt einfach nicht geht. Und vielleicht/wahrscheinlich nie gehen wird. Ich will die Freundschaft nicht aufgeben, aber wenn ich halt gar nicht mehr klarkomme, wird's wohl auf weniger Kontakt hinauslaufen. Ich mag mir ja auch nicht unnötig wehtun.

    Wie du damit klarkommst, mußt du selbst wissen. Und im Zweifelsfall hilft halt wirklich nur, daß du eine Frau kennenlernst, die dich völlig umhaut - auch wenn dir das im Moment wahrscheinlich unmöglich erscheint und es bei deiner Ex-Freundin auch schiefgegangen ist, wenn sie nur "Notlösung" war, aber es KANN passieren! :smile:

    Ich weiß, eine echte Hilfe war das jetzt auch nicht. Aber dafür gibt's einfach keine Lösung. Gefühle kann man nicht erzwingen, und auch wenn's scheiße ist, aber da muß man halt durch...

    Sternschnuppe

    PS: bist du aus Mannheim oder Umgebung? :tongue:
     
    #2
    Sternschnuppe_x, 14 April 2004
  3. waldhof4ever
    0
    Erstmal danke Sternschnuppe :kiss:

    Ja das mit der Freundschaft ist halt so ne Sache.
    Wie gesagt, ich habe ihr bereits einmal die Liebe gestanden, danach war unsere Freundschaft kaputt.
    Dann dachte sie meine Gefühle wären verflogen und wir verstehen uns jetzt besser als jemals zuvor.
    Jetzt habe ich ihr erneut meine Liebe gestanden, aber es passierte nicht dasselbe wie damals. Diesmal ist sie von mir kaum noch loszukriegen. Wenn wir weg sind, sind wir die ganze Zeit am kuscheln.
    Deshalb weiß ich nicht warum sie sagt sie liebt einen anderen. Eigentlich hat sie mir ja nicht einmal gesagt dass sie zur Zeit für mich nichts empfindet...
    Deine Aussage dass sie vielleicht traurig ist weil sie "gerne in mich verliebt wäre weil es passen würde" erscheint mir am logischsten, weil sie schon mal zu mir gemeint hat dass wir verdammt gut zusammen passen würden mit unseren Gemeinsamkeiten.
    Und ich verstehe es auch nicht, z.B. redet sie ständig mit mir darüber, wie wohl unsere Hochzeit und unsere Hochzeitsreise wäre, wie unsere Kinder aussehen würden, usw...sowas redet man doch nicht einfach so daher oder???

    P.S. Jup, bin direkt aus Mannheim. Du etwa auch?
     
    #3
    waldhof4ever, 14 April 2004
  4. sum.sum.sum
    Verbringt hier viel Zeit
    1.957
    123
    2
    Single
    alsooo....
    Ich kann dich verstehen. Wie sternschnuppe schon sagte, hat sie ggf. geweint, weil sie nein sagen musste, obwohl es ihr lieber ein "ja" gewesen wäre.

    Im moment hab ich auch eine beste freundin (genauergesagt was unvergleichbares - das einzige weibliche was mein haus betreten darf *g*), die eigentlich öfter vorbeikommt. Dann gehts ab inne Kiste - zum reden :smile:. Is da eh viel bequemer, aber wurscht.

    Ich weiß so ziemlich genau das sie nichts von mir will, sie heult sich immer wegen ihrem freund und ihrem verliebten aus (ja - ich rede von 2 personen).

    Nunden, es ist schon so das ich sie sehr mag... aber ob ich in sie verliebt bin, will ich nochnicht sagen. Natürlich ists schwer wenn dann diese betreffende person neben einem sitzt, und man's entweder vor wuschigkeit oder sehnsucht nich mehr aushält. Glücklicherweise darf ich mit meiner besten Freundin so ziemlich alles machen (ausgenommen poppen, - natürlich ;-)).

    Vielleicht solltest du einfach mal auf abstand gehen. Entweder bis sich deine Gefühle wieder gelegt haben, oder bis du eben ne andere frau kennen gelernt hast, die mehr für dich bedeutet.Auch hier würd ich mal sagen, du solltest mit ihr reden. Wie das weitergehen soll, mit euch beiden - den du willst das weiterhin nicht so ertragen.
     
    #4
    sum.sum.sum, 14 April 2004
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Hi!

    Nein, aus Mannheim bin ich nicht. Aber dein Nick ist doch unverkennbar, oder?! :tongue:

    Daß ihr trotzdem kuschelt und so... das war bei uns ja genauso - erst an diesem Abend 'ne Stunde lang geküßt, dann meinte er, er will doch irgendwie nicht, und danach ging's aber grad so weiter. Wie gesagt, solange bis ich's nicht mehr ausgehalten und ihn zur Rede gestellt hab, weil sein Verhalten einfach nicht zu dem gepaßt hat, was er mir an dem Abend zu verstehen gegeben hat. Er meinte einfach, er hätte gedacht, das mit dem Kuscheln und so wäre ok für mich, er wollte mich nicht verletzen, aber für ihn wär's halt trotzdem nicht mehr. Will jetzt nicht sagen, daß das bei euch auch so ist - vielleicht ist sie auch voll in dich verliebt und hat einfach vor irgendwas Angst.

    So Gespräche hatten wir auch schon... ok, nicht direkt über Hochzeit, aber eben so, wie das wäre, wenn wir zusammen wären, wie manche Leute darauf reagieren würden, wenn sie wüßten, daß wir uns treffen und alles, haben uns da teilweise richtig irgendwelche Situationen ausgemalt, was da alles passieren könnte und so, und da war er auch voll mit dabei... :tongue: Klar, "einfach so" redet man das nicht daher, die meisten Leute zumindest nicht. Was deine Freundin sich allerdings dabei denkt, kann ich dir auch nicht sagen - frag sie einfach, red mit ihr... vielleicht ist sie ja auch in dich verliebt und es ist irgendwas anderes, was sie abhält - vielleicht die Angst, dich als guten Freund zu verlieren, wenn es schieflaufen sollte...

    Sternschnuppe
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 14 April 2004
  6. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Vielleicht ist sie einfach selber Nähebedürftig ?
    Weil ihre Liebe ja auch scheinbar unerwidert bleibt ?

    Und klar, mögen tut sie dich schon sehr, sicher wird sie dich als Freund auch sehr lieb haben.
    Das mit dem Weinen kann ja eben die eigene Unfähigkeit darstellen, diese Situation (Ihre eigene Verliebtheit) mit ihrem lieben Freund (Dir) zu kommunizieren.

    Vielleicht fühlt sie eher so, dass ihr im selben Boot sitzt, und würde sich auch evt. wünschen, dass ihre Liebe (der Andere) sie so trösten würde, wie sie es bei dir tut ?

    Alles nur Annahmen ... :schuechte
     
    #6
    emotion, 14 April 2004
  7. Luckie
    Luckie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Bei mir und meinem Freund war das genauso...

    Vor ca. 5 oder 6 Jahren haben wir uns kennengelernt, und haben uns auch eigentlich auf Anhieb sehr gut verstanden. Vor 3 Jahren muss es gewesen sein, hatten wir uns mal so richtig in der Wolle, da hat er das erste mal Andeutungen gemacht (so kann man das Formulieren, er hat halt eine saublöde Wette abgeschlossen mit meinem damaligen Freund, wie Jungs in dem Alter halt sind :rolleyes2 ). Vor anderthalb Jahren hat ers dann noch mal probiert, da ist er schon ziemlich weit gekommen, aber es ging doch alles wieder zu schnell für mich, ich dachte, ich wäre in einen anderen verliebt und deshalb ist wieder nichts draus geworden. Vor fast genau 9 Monaten :grin: hat er es dann doch geschafft, und ich glaube, es lag an seiner Hartnäckigkeit, und er ist immer langsam vorgegangen, erst haben wir uns umarmt, und als ich das dann akzeptiert habe, haben wir gekuschelt, als ich dann öfters mal mit ihm kuscheln wollte, hat er halt nicht mehr einfach nur gekuschelt, sondern er hat mich auch "zufällig" an der Brust berührt, und vor allem an den Hüften (damit hat er mich rumgekriegt :drool: - aber das tut hier nichts zur Sache), und irgendwann musste es dann einfach zu dem werden, was es jetzt ist. Aber er hat mir, bevor ich ihm das erste Mal gesagt habe, dass ich gern mit ihm zusammen sein würde, nicht noch ein Mal "auf die Nase gebunden", dss er mich liebt, sondern hat es mir entlockt, indem er mich rasend eifersüchtig gemacht hat :grin:

    So viel mal zu meinen Erfahrungen, vielleicht kannst du etwas damit anfangen...

    Luckie

    PS: Geweint hab ich auch ab und an, in Situationen, wo man mich fragte, ob ich denn endlich mit ihm zusammen wäre, oder als ich ihm vor anderthalb Jahren sagen musste, dass ich nicht "will" und vor allem natürlich in der Nacht, in der wir uns ausgesprochen haben...
     
    #7
    Luckie, 14 April 2004
  8. waldhof4ever
    0
    Danke an alle, weiß nur nicht so ganz ob mich das tröstet oder ob das Mut macht :cry:
    @ Luckie: Deine Geschichte ist echt toll, wäre schön wenns bei uns nicht anders laufen würde.

    Habe mich gestern Abend nochmal mit ihr bei uns am Strand (natürlich am Rhein, nicht am Meer oder so *g*) getroffen. Ich glaube leider echt, dass ich irgendwie zur Zeit in einer Zwickmühle bin.
    Sie hat mir erzählt, dass außer mir noch (man höre und staune) 3 weitere ihr die Liebe gestanden haben. Und das weiß ich sogar dass das stimmt. Sie meinte wenn sie sich entscheiden müsste, wäre ich ihre Wahl, aber es ist ihr einfach zu viel zur Zeit und sie will gerade mich als besten Freund nicht verlieren, weil ich ihr mehr bedeute als jeder andere *seufz*
    Und das mit dem Typen, den sie die ganze Zeit geliebt hat (er wollte 2 Jahre lang was von ihr, jetz will sie was von ihm und er nicht mehr von ihr) ist auch nicht so toll. Sie hat es zwar akzeptiert aber hängt trotzdem noch zu sehr an ihm um an etwas Neues zu denken.

    :cry: :cry: :cry:
     
    #8
    waldhof4ever, 15 April 2004
  9. Luckie
    Luckie (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    vergeben und glücklich
    :knuddel: das wird schon!

    Irgendwie kommt mir das alles bekannt vor, wenn auch in anderen Rollen (ich die mit dem Schwarm, er der mit den 2 anderen "Geständnissen"). Ich kann dich auf jeden Fall verstehen, kann mir vorstellen, wie schwer das sein muss, aber wenn sie schon sagt, sie würde sich für dich entscheiden, wenn sie müsste, würde ich erstmal nicht auf Abstand gehen, das wäre als würde man aus Angst, den anderen zu verlieren, lieber freiwillig gehen, und dann nie erfahren, ob es nicht doch geklappt hätte.

    Versuch einfach, ihr der Freund zu sein, den sie braucht, nämlich den zum knuddln, zum zuhören und was ihr noch alles macht. Ich glaube, damit zeigst du ihr am meisten, wie sehr du sie magst im Moment, und ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, dass es ihr im Moment besser geht.

    Luckie
     
    #9
    Luckie, 15 April 2004
  10. waldhof4ever
    0
    Ach Luckie, danke für die aufmunternden Worte :schuechte :kiss:
    Ich glaube du hast Recht. Ich werde nicht auf Abstand gehen, das könnte ich gar nicht, weil ich es ohne sie keinen Tag aushalten würde :cry:
    Ich hoffe einfach, dass sie mir irgendwann irgendwie eine Chance geben wird :cry:
     
    #10
    waldhof4ever, 15 April 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verliebt beste Freundin
rftions
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 Januar 2016
2 Antworten
xdbwnx
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Dezember 2015
7 Antworten
derKrebs
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2015
7 Antworten
Test