Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verliebt oder feige?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von snowboard_day, 24 September 2006.

  1. snowboard_day
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo
     
    #1
    snowboard_day, 24 September 2006
  2. speakingstick
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    101
    0
    Single
    Hallo,

    Du scheinst wirklich sehr unsicher zu sein. Deine geschriebenen Zeilen passen für mich nicht zusammen. "In den meisten Dingen passen wir gut zusammen, können uns über viele unterhalten." ..... und dann kommt dieser "Unser Humor passt nicht gut zusammen. Oft stresst mich einfach ihre Stimme. Ich gehe schon ganz gern auf Parties, während sie damit nicht viel anfangen kann. Sie ist mir teilweise zu kindisch. In solchen Momenten hab ich dann einfach keine Lust, mit ihr zusammen zu sein.
    Die meiste Zeit pendelt es so zwischen den beiden Polen."


    Ich habe den Eindruck, das DU auf gar keinen Fall alleine sein möchtest! Egal wie es läuft. Ich ich und nochmal ich. In einer Beziehung wird es immer mal Ärger, Zoff oder nenne es Krach geben. Mal in heftiger Form und mal weniger. Nach einer Aussprache oder einer Abkühlungsphase sollte dies dann aber geregelt sein.

    Nur bei euch scheint es mir was kontinuierliches zu sein. Jeden Tag gibt es was auszusetzen: Ihre Stimme, ihre Klamotten, ihre Haare, ihr Duft und was weiß ich. Hauptsache man hat was zu nörgeln.

    Wenn Du nur noch etwas Negatives an Deinem Mädel findest und Dir nicht mehr die positiven Dinge auffallen (evtl. gibt es ja wirklich wenige), dann sage ich Dir: beende es.

    Du tust Dir und erst recht Deiner momentanen Freundin damit einen Gefallen. Denn es dreht sich nicht alles ausschließlich um Dich. Eine wirkliche Freundin hat mehr verdient, als so eine halbjerzige und nur aus Mitleid bestehende Beziehung.

    Liebe, Zuneigung, Aktivität, Schmusen, Necken, Dummheiten machen, mit Freunden unterwegs sein, sich verstehen, den Nacken kraulen, die Füße massieren, was hältst Du von solchen Dingen ?

    Und guter Sex funktioniert meist nur, wenn auch die Vertrautheit da ist. Zu mindest bei mir.
     
    #2
    speakingstick, 24 September 2006
  3. snowboard_day
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    Meine Schilderung sollte nicht zusammen passen, das tuen meine Gefühle ja eben auch nicht. Was ich da beschrieben habe ist eben beides manchmal vorhanden - nicht gleichzeitig

    Es gibt viel positives, was mir an ihr auffällt. Ich denke ich kann auch ehrlich sagen, dass sie einer der tollsten Menschen ist, die ich kenne.
    Trotzdem weiß ich nicht so recht, ob das für eine Beziehung ausreicht. Denen Augenblicken, in denen ich mich tatsächlich verliebt fühle und absolut sicher bin, mit ihr zusammenbleiben zu wollen, stehen genauso viele gegenüber, in denen ich gerade vom Gegenteil überzeugt bin.

    Ja, ist auch alles vorhanden und schön. Es sei denn ich bin gerade am überlegen, warum ich die Beziehung denn überhaupt führe :kopfschue
    Ok, was der Punkt mit Freunden angeht ist es etwas schwierig, da wir (mit einigen Ausnahmen) mit dem Freundeskreis des anderen nicht so viel anfangen können.
    Aktivität? Gut ich gehe gerne auf Parties, mit denen sie nicht so viel anfangen kann. Dafür mag ich wiederrum kein Kino, wo sie oft hingeht. Ist aber nicht so dass wir garnicht zusammen weg könnten, nur etwas eingeschränkt (was natürlich auch mit an den Freundeskreisen hängt).
    Wir waren auch schon zusammen im Urlaub in Paris und der Bretagne, was sehr schön war. Viele sagen ja, dass das "schwierig" sei, weil man so aufeinander hängt. Ich fand es eher "leichter", weil ich mich da irgendwie mehr auf sie einlassen konnte.

    Ich würde auch nicht an sowas wie Stimme, Klamotten etc rumnörgeln. Bei den wenigen Streits ging es meist darum, wie viel Freiheit man dem anderen lassen sollte und wie sehr man sich für ihn einschränken sollte.
     
    #3
    snowboard_day, 24 September 2006
  4. ~Vienna~
    Verbringt hier viel Zeit
    1.193
    121
    0
    nicht angegeben
    Hm, schwierige Situation.

    Irgendwie kenn ich das auch. Ging mir bei meinem Ex so. Da waren die Momente, in denen ich dachte, was für ein toller Mensch er doch ist und wie sehr ich ihn doch mag. Doch dem standen Momente gegenüber, wo ich lieber frei sein sollte, weil ich mich so eingeengt fühlte und wo ich dachte, ich könnte auch gut ohne ihn leben, weil ich ihn nicht liebe.
    Der Grund, aus welchem ich letztendlich mit ihm zusammen war, war wohl der des nicht-allein-sein-Wollens. Aber das ist die falsche Basis.
    Man hat oft das Gefühl, etwas (Besseres) zu verpassen, man fühlt sich nicht ausgefüllt, es fehlt irgendwas.
    Klar, sone Beziehung kann auch laufen, aber glücklich macht sie nicht unbedingt.

    Meiner Meinung nach liebst du sie nicht, denn sonst wüsstest du es. Natürlich gibts auch bei wahrer Liebe immer wieder Momente des Zweifels, aber die sollten dann doch deutlich in der Minderheit sein. Was bei dir nicht der Fall ist.

    Eigentlich würde ich dir vorschlagen, mit ihr offen zu reden. Vielleicht wäre eine ganz normale Freundschaft das Richtige für euch? Könntest du dir das von deiner Seite aus vorstellen??
    Hab keine Angst, den Schritt zu gehen, es tut zwar weh (ihr und dir), aber danach habt ihr beide die Chance jemanden zu finden, der wirklich zu euch passt, der euch glücklich macht. Alles andere könnte verlorene Zeit sein.
     
    #4
    ~Vienna~, 24 September 2006
  5. snowboard_day
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    nicht angegeben
    edit
     
    #5
    snowboard_day, 25 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verliebt feige
Luin516
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 November 2016
6 Antworten
Mondfalke
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2016
5 Antworten