Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verliebt oder Gewohnheit?!

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von kleiner123, 27 Mai 2004.

  1. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    Hallo Leute...
    die Umfrage ist mehr an diejenigen gedacht, die schon (etwas) länger in einer Beziehung sind...

    Ich hab bei mir das gefühl, dass meine Beziehung mehr aus gewohnheit als aus liebe besteht?! :cry:

    Ich bin seit fast 4Jahren in einer Festenbeziehung, wir wohnen seit ca. 1Jahr
    zusammen in einer kleinen Wohnung...
    Seit wir zusammen gezogen sind wurd alles nur noch schlimmer... anstatt besser... :cry:
    Wir streiten uns andauernt (2mal die woche?!)
    Der Sex ist sehr unregelmäßig
    zwischen 2mal am Tag bis 2wochen lang garnicht... :rolleyes2
    Sie meckert über alles was ich (ohne Sie) machen will
    Ich hät gern etwas mehr abstand,
    Sie will mich am liebsten noch öfters sehen..
    Man könnte sagen, dass ich ohne sie nix mehr machen "darf" außer arbeiten gehn nartürlich...


    geht es noch mehr so? was habt ihr gemacht?

    Danke für die Antworten...

    achja, sorry für die ganzen Rechtschreibfehler....
     
    #1
    kleiner123, 27 Mai 2004
  2. *sternchen*
    0
    ........
     
    #2
    *sternchen*, 27 Mai 2004
  3. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    Ich glaub bei mir wird es so auch enden... :cry:
     
    #3
    kleiner123, 27 Mai 2004
  4. Also..ich bin jetzt seit 8 Jahren in einer festen Beziehung, wobei ich sagen muß, das es eine Fernbeziehung ist, denn mein Freund ist Fernfahrer! Trotz dieser langen Zeit, kann ich mit ruhigem Gewissen sagen, das ich meinen Freund noch nach wie vor so sehr liebe wie am Anfang und das es bei mir und bei ihm absolut keine Gewohnheit ist, mit dem anderen zusammen zu sein!
    Es gibt viele Menschen, die mich fragen, wie solch eine Beziehung so lange halten kann und warum ich noch nicht fremdgegangen bin, denn das wäre ja verständlich.....ganz einfach.....ich liebe ihn und ich freue mich auf jeden Tag, den ich mit ihm zusammen bin!
     
    #4
    De kleene Hexe, 27 Mai 2004
  5. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Mein Mann und ich sind fast 7 Jahre zusammen, aber ich bin total in ihn verliebt und ich hoffe, er auch in mich :gluecklic ...
    Es ist halt ein andereres "Verliebtsein" als am Anfang.
     
    #5
    Kathi1980, 27 Mai 2004
  6. SchwarzeFee
    0
    Ich bin mit meinem Freund im August 3 Jahre zusammen, und würde so ein Mittelding zwischen Verliebsein udn Routine sagen.

    Mich stört aber auch nicht, dass es nicht mehr das Verliebtsein ist, weil auf Dauer wäre mir das nichts. Am Anfang ok, aber nach fast 3 Jahren, nee.
    In bestimmten Momenten hab ich natürlich auch wildes Herzklopfen, weil es dann ein sooo schöner Moment ist :zwinker: aber nicht ständig...
    Ich finde also die Poutine, die bei uns ist, ganr nicht so schlimm, sondern ganz angenehm...
     
    #6
    SchwarzeFee, 27 Mai 2004
  7. madison
    madison (45)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.852
    123
    5
    Verheiratet
    wir sind jetzt 1 1/2 Jahre zusammen und immer noch total verliebt. Wir wohnen zusammen, aber es hat sich vom Gefühl her noch gar keine Gewohnheit oder Routine eingestellt.
     
    #7
    madison, 28 Mai 2004
  8. ->Biene<-
    Gast
    0
    Habe mich vor einem Monat von meinem Freund getrennt, nachdem ich fest stellen musste, dass alles nur noch Gewohnheit geworden ist! :flennen:
     
    #8
    ->Biene<-, 28 Mai 2004
  9. eta21
    eta21 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    266
    101
    0
    nicht angegeben
    Mir ginge es bis vor kurzem auch so. Zusammen in einer Wohung leben, alles zusammen machen etc... irgendwann nervt es nur noch.
    Jetzt geht es wieder, da wir drüber geredet und einige Änderungen vorgenommen haben. Ihr müsst euch halt ein wenig voneinander lösen, sonst geht das nicht mehr lange gut.
     
    #9
    eta21, 28 Mai 2004
  10. Cora
    Cora (57)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    Verheiratet
    Wir sind jetzt seid über zwanzig Jahren verheiratet, und lieben uns nach wie vor.
    Aus der anfänglichen Verliebtheit, ist eine grosse Liebe geworden, die uns Sicherheit und Halt gibt.
    Natürlich hat sich im Laufe der Zeit eine gewisse Gewohnheit eingestellt, der Tagesablauf verläuft grundsätzlich nach einem festen Plan, schon allein der Kinder wegen.
    Trotzdem ist es uns in all den Jahren gelungen (haben liebe Omas) immer mal wieder ein paar Wochenenden für uns zu zu verbringen, weg zu fahren oder einfach zu Hause einzuigeln zu einem Kuschelwochenende.
    Da mein Mann sehr oft für mehrere Tage auf Dienstreise ist, hat auch jeder seinen Freiraum zum selber gestalten.
    Und wer mal alleine ein Wochenende zu Freunden will, kündigt es rechtzeitig an es wird geplant und dann ab die Post.
    An einer Beziehung muss man immer arbeiten, damit sie so wird, wie man es sich wünscht,gegenseitiges Vertrauen, und Toleranz und Interesse aneinander sind dabei am wichtigsten.
    LG Cora
     
    #10
    Cora, 28 Mai 2004
  11. Misoe
    Misoe (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.433
    123
    5
    vergeben und glücklich
    Klar, manchmal überfallen einen schon die Gedanken, ob es Liebe oder Routine ist, aber max. einen Tag später, oder auch nach einem Streit stelle ich wieder fest, wie sehr ich sie liebe. Wir sind nun etwa 3 1/2 Jahre zusammen und wollen im Sommer eventuell zusammenziehen, jedoch nur, wenn wir eine Wohnung mit 3 Zimmern bekommen und man sich so auch nicht immer auf der Pelle sitzt. Wir haben schon oft darüber gesprochen, merken beide, wann es zur Routine wird und bemühen uns dann beide wieder mehr um die Bieziehung und damit gewinnt dann auch letztendlich die Liebe über die Routine. Ich denke, besonders wenn man gemeinsam in einer Wohnung lebt, sollte jeder sich vorbehalten etwas alleine machen zu dürfen. Für uns ist klar, dass z.B. ein Abend in der Woche für jeden ein Ausgleich stattfindet. So geht sie z.B. Montags zum Sport und ich am Mittwoch. Es ist wichtig, denn man kann durch zuviel Nähe auch schnell etwas kaputt machen oder verlieren.


    LG misoe
     
    #11
    Misoe, 28 Mai 2004
  12. kleiner123
    kleiner123 (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    76
    91
    0
    in einer Beziehung
    erstmal Danke an alle die geantwortet haben!!
    so,
    @De kleene Hexe:
    Ich denk eine Fernbeziehung ist etwas ganz anderes, ihr hab eher das Problem, dass ihr euch zu selten seht, aber wir sehen uns jeden Tag... 365Tage im Jahre min 12Stunden am Tag...

    @Kathi23:
    Die 23 Steht für dein Alter?
    Wenn ja, dann seit ihr mit 16 zusammen gekommen?
    Ich bin damals auch mit 16 mit ihr zusammen gekommen.
    Sie ist meine erste freundin. Manchmal denke ich dass es daran liegt.
    Ich denk immer dass man mehrere Freundinen gehabt haben sollte bevor man sich für immer zusammen tut...

    @SchwarzeFee:
    So wünscht ich mir es auch, aber dass herzklopfen von dem Du sprichst bekomm ich nur noch sehr selten... :rolleyes2

    @madison:
    nach 1 1/2 jahren war bei uns auch noch alles "normal"
    dass kam dann nach 2 1/2 jahren.... :cry:

    @->Biene<-:
    Ich hab mittlerweile auch dass gefühl, dass ich das vor 1 jahr schluss hät machen sollen,
    ich hab aber angst, da ich nicht weis wie es ohne freundin ist.
    Die Routine macht einen auch irgendwie von einander abhänig...

    @eta21:
    genau das ist ja dass Problem, sie will nicht mehr abstandt, sondern noch mehr "nähe" noch mehr zeit mit mir verbringen.
    Obwohl dass nicht mehr geht, ich hab schon keine Hobbys mehr wegen ihr, und meine Freunde seh ich noch 1,2mal im Monat!! :rolleyes2

    @Cora:
    Ich könnte heut sagen, dass ich in 3Monaten ein Wocheende mit meinen Freunden verbingen wollte, da hätte sie etwas dagegen.
    Ich fühle mich wie ein 8Jähriger Junge, der nicht alleine machen darf!

    @Misoe:
    Wir haben leider nur eine 1Zimmerwohnung, alles in einem, auser Bad natürlich.
    also, als Tipp ZEIHT NIEMALS, AUFKEINEFALL, UNTER KEINEN UMSTÄNDEN, in eine 1 Zimmer wohnung!!
     
    #12
    kleiner123, 28 Mai 2004
  13. SchwarzeFee
    0
    Das halte ich für völlig falsch, nur weil sich die Routine eingeschlichen hat, da nun die Beziehung gleich hinzuschmeissen. Eine Beziehung läuft nicht immer perfekt und es gibt durchaus schwierige Jahre. Aber deswegen darf man doch nicht gleich aufgeben, sondern muss versuchen es zu verbessern, indem man drüber spricht.

    Ich kann auch nur von mir sagen, dass ich meine Beziehung zum einen routiniert finde, zum anderen aber schon nocht die Hochs habe, wo Schmetterlinge im Bauch mich verrückt machen. Ich weiß allerdings nicht, wie das bei meinem Freund ist. Ich denk allerdings, dass er mich ebenfalls liebt, sonst würde er es beenden, da bin ich sicher.

    Erst wenn man wirklich alles versucht kann, kann man anfangen darüber nachzudenken, aber nur wegen ein bissel Routine alles aufgeben? [​IMG]
     
    #13
    SchwarzeFee, 28 Mai 2004
  14. Joe76
    Gast
    0
    Ich bin mit meiner Freundin 2 Jahre zusammen und unsere Liebe ist noch unverändert frisch. Wir leben nicht zusammen und können nicht viel Freizeit miteinander verbringen. Wir geniessen jede Sekunde, in der wir uns sehen können. Von Routine keine Spur!
     
    #14
    Joe76, 28 Mai 2004
  15. schurik01
    Verbringt hier viel Zeit
    61
    91
    0
    Single
    wenn es die "gewohnheit" ist dann ist es nicht mehr die liebe.. folge: seitensprünge und andererer shit sind die folge also trennt euch lieber (meine meinung)
     
    #15
    schurik01, 28 Mai 2004
  16. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    hm die Liebe verändert ihr Gesicht... dadurch könnte man durchaus meinen man wäre ewig verliebt in den Partner, obwohl es nachweißlich garnet sein kann das das Liebeshormon über ein ganzes Jahr oder länger in den Mengen vom Gehirn ausgeschüttet werden kann... Man kann also nur ca. 3 Monate quasi richtig "Verliebt" sein, sonst würde man schlicht weg an der Liebe sterben..

    Die Liebe ist ein Gefühl welches viele andere Gefühle mit sich zieht.. Rauchen ist eine Gewohnheit... Sex ist auch eine Gewohnheit.. Nun aber was um himmels willen hat Gewohnheit mit Liebe zu tun??? Man könnte schon fast sagen die Liebe sei das Gegenteil der Gewohnheit, doch man kann eigentlichen nur gleiches mit gleichem messen..

    LG.. Bärchen..
     
    #16
    Baerchen82, 28 Mai 2004
  17. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Ich werde bald 24, mein Mann ist auch 24 Jahre alt. Als wir uns kennengelernt haben, waren wir gerade 17 geworden. Er hatte vorher auch nie eine richtige Freundin, was mir manchmal Angst macht, weil ich denke, dass er vielleicht irgenwann "Nachholbedarf" hat, zumal ich vorher schon ein paar Beziehungen hatte (davon eine sogar 1 3/4 Jahre lang). Er ist allerdings nicht so der Typ, der unbedingt immer "einen draufmachen" muss und er sagt, ich schaffe ihn wie 2 Frauen *grins* - ich hoffe, das bleibt so.
    Ich denke nicht, dass es bei Dir zwangsläufig daran liegt, dass Du nur sie hattest bisher, aber in einer Beziehung braucht man auch seine Freiheiten. Sprich mit ihr, so dass sie ernsthaft begreift, dass sie mit ihrer Klammerei Eure Beziehung gefährdet. Und könnt Ihr Euch nicht eine größere Wohnung suchen?
     
    #17
    Kathi1980, 28 Mai 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verliebt Gewohnheit
Walt71
Liebe & Sex Umfragen Forum
16 Mai 2016
1 Antworten
maxdochmal
Liebe & Sex Umfragen Forum
29 April 2016
2 Antworten
Uwe 666
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 März 2016
47 Antworten