Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • x-tal
    Gast
    0
    3 Januar 2006
    #1

    Verliebt sein - woran merkst du's?

    Hey liebe Leute,

    ich hab schon mal einen thread hier eröffnet: Kennt ihr so was wie "Cyberlove"?. Da ging es um jemanden, den ich übers Internet besser kenne als privat. Naja mittlerweile ist das ein bisschen anders, wir haben uns auch so hin und wieder getroffen (abgesehen von der Uni) und zusammen was gemacht. Und Stunden miteinander geredet, ja, ich glaube einmal waren es sogar 10 oder 15h die ich bei ihm war, und wir haben in dieser Zeit nur, nur, nur geredet, es hätte wahrscheinlich nie aufgehört, wenn wir nicht noch andere Termine gehabt hätten. So.

    Und dann irgendwann stellte sich mir die Frage, ob ich in ihn verliebt sein könnte, richtig meine ich, nicht nur so, wie ich das im anderen Thread geschrieben habe. Aber ich kann dieses Gefühl, das ich empfinde, nicht zu- oder einordnen. Bin ich verliebt oder nicht? Es fühlt sich nicht so an wie die letzten male, als ich verliebt gewesen bin, deshalb zweifle ich ein bisschen.

    Und würde euch gerne fragen: woran merkt ihr, wenn ihr verliebt seid? Was tut ihr, was fühlt ihr, wie sieht man es an euch?

    manche Leute sagen ja, wenn man nicht 100% sicher ist, dass man verliebt ist, ist man es auch nicht. naja, ich weiß nicht, ich denke, es gibt schon fälle, wo sich das erst entwickelt.

    und hier weiß ich nicht, sind das freundschaftliche gefühle oder doch mehr?

    schreibt doch mal was dazu.

    lg!
    crystal
     
  • CCFly
    CCFly (37)
    live und direkt
    12.472
    218
    263
    Verheiratet
    3 Januar 2006
    #2
    wenn ich verliebt bin, denk ich fast den ganzen tag nur an den betreffenden typen, stell mir vor, wie es ist, mit ihm zusammenzusein, ich achte viel mehr darauf, was ich ihm ggü sage und agiere, achte auch drauf, wie er agiert, was er sagt, ich will möglichst viel über ihn wissen, uswusw.
     
  • marigold
    marigold (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    101
    101
    0
    vergeben und glücklich
    3 Januar 2006
    #3
    schmetterlinge im bauch
    :herz:
     
  • ivo2000
    Gast
    0
    3 Januar 2006
    #4
    das geilste gefühl

    ich bin ja zur zeit verliebt.immer wenn ich ihn sehe hab ich so ein krippeln im bauch.wenn ich ihn schon vom weiten sehe,dann fang ich an zu zittern.muss lachen und meine augen sind am strahlen.ja ich glaube das ist verliebt sein bei mir.wenn du das hast denke ich mal bist du auch verliebt.hoffe dir hilft das weiter
     
  • Piratin
    Piratin (40)
    Beiträge füllen Bücher
    6.975
    298
    1.090
    Verheiratet
    3 Januar 2006
    #5
    Wenn du es dich fragen musst, bist du es vermutlich nicht. :zwinker:

    Bei mir ist das immer die ganz große chemische Keule. :ratlos:
     
  • wildchild
    wildchild (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    866
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2006
    #6
    Dumme Fragen, die Zweite.
    Wenn man verliebt ist, fragt man sich selbiges nicht erst, man
    WEIS es einfach und hat daran genau so wenig Zweifel wie
    daran, dass heute nicht der letzte Tag war, den man erlebt hat ;> ...

    Da war ja noch 'ne Frage *g* ... du fragst, wie das Verliebtsein
    bei anderen aussieht ? Bei mir lässt es sich am treffendsten
    als emotionalen und physischen Ausnahmezustand beschreiben...
     
  • x-tal
    Gast
    0
    3 Januar 2006
    #7
    ja das dachte ich auch, bisher, dass das gefühl des verliebtseins eigentlich dem betreffenden dann klar sein sollte, bisher. demnach müsste das, was ich jetzt empfinde, ja eigentlich freundschaftlich gemeint sein. aber wenn ich mal zusammen sammele, was mir so alles auffällt, dann kann ich das auch wieder nicht glauben. hier brauch ich vielleicht euren rat.

    z.b.
    1) ich muss dauernd an ihn denken. wenige stunden vergehen, in denen ich nicht das tue. ich vermisse seine gegenwart und wenn es mal so weit ist, dass wir uns treffen, freue ich mich wie verrückt darauf, kann es kaum erwarten.

    2) sooft ich an ihn denke, fängt mein gesicht an zu strahlen, kann ich gar nicht mehr aufhören zu lächeln, meine laune steigt in die höhe.

    3) ich fühl mich irrsinnig wohl, wenn er da ist.

    4) wenn es zu einer berührung kommt (natürlich nur zufällig), dann ist das was ganz besonderes... als ob kleine funken zwischen den körpern hin und her sprühen würden, total spannend.

    5) ich fühle mich so als ob ich mit ihm stärker wäre als sonst, zu mehr fähig, oder sagen wir mal so, mich besser herausforderungen stellen könnte.

    hm.:ratlos:
     
  • wildchild
    wildchild (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    866
    101
    0
    nicht angegeben
    3 Januar 2006
    #8
    Naja, die Gefühle zu Mitmenschen lassen sich halt nicht immer
    so leicht kategorisieren. Es besteht zum Beispiel auch die
    Möglichkeit, dass man sich selbst Gefühle unbewusst einredet.
    Wenn zum Beispiel ein Mensch soooo lieb und nett zu einem ist,
    dann drängt einem der Anstand auf, diesen Menschen mit
    seinen Hoffnungen nicht zu enttäuschen, weil das ja sonst ziemlich
    tragisch und traurig für diese Person wäre... und genau das hätte
    sie ja am wenigsten verdient...
    Bloß belügt man sich in solchen Situationen halt selbst...

    Wusstest du zum Beispiel schon, dass einem sogar Gefühle aufge-
    schwatzt werden können ? [​IMG]
    Das hat jemand bei mir mal - allerdings wohl nicht absichtlich -
    gemacht... Aber da war ich ja noch klein [​IMG] (15 Jahre alt) [​IMG] ...
     
  • Killah Cam
    Benutzer gesperrt
    130
    0
    1
    Single
    3 Januar 2006
    #9
    Wenn ich ne Frau toll finde, und das erste an was ich denke nicht Sex ist :grin:
     
  • x-tal
    Gast
    0
    3 Januar 2006
    #10
    *g* Eine Augenweide mit diesen Smileys. :smile:

    Ja, ich glaub mir ist das auch mal passiert, dass mir jemand Gefühle eingeredet hat (wenn man so will). In dem Fall ist das weniger richtig, weil von seiner Seite so gut wie nichts da ist. Hin und wieder hab ich das Gefühl, er ist absolut der emotionslose Mensch, den nicht aus der Ruhe bringen kann. Also eingeredet wird mir da diesmal nichts, kommt alles von innen raus. Nur was ist das zum Henker???
     
  • CharlieMops
    0
    3 Januar 2006
    #11
    Ich fühle gar nichts, weil ich nich verliebt bin
    und wie es ist, verliebt zu sein, daran denke ich erst lieber gar nicht:smile2:
     
  • Supermaus83
    Verbringt hier viel Zeit
    552
    101
    0
    Es ist kompliziert
    13 Januar 2006
    #12
    Da ich ja grade verliebt bin kann ich das ja mit Leichtigkeit beantworten:

    Ich muss immer zu an ihn denken den ganzen Tag.
    Ich wäre am liebten 24 Stunden in seiner Nähe um mit ihm zu kuscheln, küssen.
    Mein :herz: schlägt schneller wenn ich an ihn denke bzw. wenn er mich küsst oder ich einfach nur in seiner Nähe bin.
    Ich vermisse ihn schon wenn ich nur eine Minute von ihm getrennt sein muss und kann es nicht erwarten ihn wieder zu sehen.
    Ich muss immer strahlen in seiner Gegenwart.
     
  • User 25573
    Verbringt hier viel Zeit
    998
    103
    7
    Verheiratet
    13 Januar 2006
    #13
    Wenn ich verliebt bin, bin ich noch verpeilter als ich eh schon bin:smile:
    Ich laufe durch die Gegend, rede verwirrtes Zeug und keiner kann meine gute Laune trüben.
    Ich hab Bauchkribbeln, wenn ich nur an ihn denke...will die ganze Zeit bei ihm sein.
    Wenn ich verliebt bin, kann ich mit diesem Menschen stundenlang reden, über Gott und die Welt. Und ich weiß, dass es mir nicht peinlich sein muss, so zu sein wie ich nunmal bin.
    Naja, es ist bei mir eben so ein Gesamtpaket.Aber ich würde der Aussage "wenn man nicht 100% sicher ist, dass man verliebt ist, ist man es auch nicht" nicht zustimmen. Ich finde, gerade am Anfang, oder wenn die Situation noch nicht ganz geklärt ist (Liebt er mich auch? Haben wir überhaupt eine Zukunft?) ist man noch etwas unsicher. Da kommen dann neben dem "verliebt-sein" noch andere Gefühle dazu. Unsicherheit eben. Aber ich denke nicht, dass man sich in jeder Sekunde zu 100%sicher sein muss, um verliebt zu sein.
    Wenn man sich Gefühle wirklich einredet, bewusst oder unbewusst, dann spürt man das automatisch..es ist dann eben nicht das selbe, nicht natürlich.
     
  • defton
    defton (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    Single
    13 Januar 2006
    #14
    ich bin verliebt wenn ich mir vorstelle, diese person den ganzen tag um mich zu haben und dann dabei ein aufreizendes kribbeln in der magenkuhle bekomme...^^

    as easy as it is...
     
  • Starla
    Gast
    0
    13 Januar 2006
    #15
    Hmm... Kribbeln im Bauch, gute Laune, die Gedanken kreisen ständig nur um diese Person. Wenn das Ganze dann noch erwidert wird, steigern sich diese Gefühle sogar noch.

    Umso grausamer, wenn das einem dann wieder entzogen wird.
     
  • x-tal
    Gast
    0
    4 Februar 2006
    #16
    es ist passiert

    tja... it happened. :smile: - ich hab mich verliebt.
    er hat mir vor ner woche gestanden, dass er sich auch verliebt hat in mich.
    und jetzt steh ich vor dem großen problem dass ich einfach nicht weiß was ich jetzt als nächstes tun soll. die wunderbare freundschaft aufgeben für so etwas instabiles und (meistens) nicht lang andauerndes wie eine beziehung?? :kopfschue

    hm. :ratlos:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste