Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

verliebt - soll ich es ihr sagen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von martin16, 16 September 2004.

  1. martin16
    Gast
    0
    Hallo,

    ich habe eine sehr gute Freundin und ich habe mich in sie verliebt. Ich weiss allerings, dass sie seit einiger Zeit total in einen anderen verliebt ist, der aber keine Beziehung mit ihr haben will.

    Soll ich es ihr sagen? Ich rechne mir keine Chancen aus. Wenn, dann würde ich es nur machen, damit ich es einfach loswerde... Es ist einfach total schwer, ihr z.B. Tipps zu geben, bzw. mit ihr über ihren Liebeskummer wegen dem anderen zu reden, wenn ich eigentlich gar nicht will, dass sie mit ihm zusammenkommt, usw. versteht ihr?

    Aber ich möchte sie natürlich auch nicht als beste Freundin verlieren, weil besser "nur" befreundet, als gar nichts.

    Es wäre nur eine Erleichterung für mich, es ihr zu sagen. Oder glaubt ihr, ich sollte es nicht machen, weil es alles verändern und ich die Freundschaft kaputtmachen würde? Was meint ihr? - ich weiss es nicht... :ratlos:

    Danke,
    Martin
     
    #1
    martin16, 16 September 2004
  2. Ohh Bruder...das kenne ich....
    Hab genau das gleiche Problem,nur,dass meine Freundin net verliebt ist
     
    #2
    Revolver Ocelot, 16 September 2004
  3. mephistopheles
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    103
    1
    Single
    Mmh, so ohne weiteres kann ich dir da auch nicht helfen. Ich denke im Prinzip musst du selbst entscheiden, weil du sie von allen hier doch wohl am besten kennst.

    Die Frage ist halt - um das vielleicht ein bischen heraus zu kristalisieren - wie schwer ist es für dich, deine Gefühle hintenanzustellen? Ist es vielleicht so schwer, dass es die Freundschaft ohnehin kaputt machen würde (hab ich schon von gehört)?

    Was du auch bedenken solltest ist, in wie weit besteht die Gefahr das du es ihr in einem unkontrollierten Moment (etwa unter Einfluss von Alkohol) sagst? Wäre es daher besser, es in einem gewählten Moment zu tun?

    Wie gesagt, richtig entscheiden kann ich es nicht. Vielleicht können dir die Fragen aber helfen, es klarer zu sehen.
    vielleicht kann hier jemand anders ja noch fragen hinzufügen...
     
    #3
    mephistopheles, 16 September 2004
  4. martin16
    Gast
    0
    Hallo,

    danke für die Antworten!

    Also, es ist für mich verdammt schwer, meine Gefühle auf dauer zu verbergen, und ich denke, irgendwann muss ich es ihr mal sagen...

    Also ich glaube die Gefahr, dass ich es ihr auf einmal in besoffenem Zustand o.ä. sagen würde, ist nicht so groß... Es ist sicher nicht so, dass ich ihr auf einmal in einem romantischen Moment sagen würde "ich liebe dich", sondern wenn, dann würde ich ihr das ganz ernsthaft und mit allen Problematiken,... sagen oder vielleicht eher E-Mailen, da ich es dann besser und vollständiger ausdrücken kann (danach würde ich natürlich auch gleich mündlich mit ihr darüber reden).

    Das Problem ist: Wenn sie keinen Freund hat und auch von niemandem was will, kann ich echt gut mit der Situation leben. Aber sobald sie mich dann um Rat fragt, was sie bei diesem und jenem Typen machen soll, macht es mich einfach total fertig. Weil ich einerseits versuche, ihr in meinem "Bester-Freund-Status" nach bestem Wissen und Gewissen zu helfen, aber es andererseits einfach nicht aushalte, ihr gut zuzureden, dass es mit einem Typen, den sie liebt, aber der nichts von ihr will, vielleicht doch noch was wird...

    Einfach eine verdammt beschissene Situation. Es ist ja auch nicht so, dass ich mir für immer und ewig keine Hoffnungen mache. Wir verstehen uns einfach total gut und sie sagt mir auch immer wieder, wie gern, bzw. lieb sie mich hat und es würde auch sonst alles passen. Aber im Moment hätte ich einfach 0 Chancen, weil sie mir selber immer von ihren Problemen mit dem anderen Typen erzählt.

    Aber ich glaube, schlussendlich werde ich irgendwann nicht mehr darum herum kommen, es ihr zu sagen.

    Ich wäre eventuell über Erfahrungsberichte von Leuten, die schon was ähnliches erlebt haben, dankbar. Glaubt ihr, es würde die Freundschaft kaputt machen (was ich ja auf keinen Fall will, weil dann hab ich sie gar nicht mehr) oder würde es die Situation verbessern?

    Danke,
    Martin
     
    #4
    martin16, 16 September 2004
  5. mephistopheles
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    103
    1
    Single
    Ich weiß es von meiner besten Freundin - sie hatte drei Typen die jeweils ihre besten Freunde waren und das war jeweils irgendwie das Ende (ich war übrigens nicht dabei, aber das gehört hier nicht hin).
    Beide wussten danach nicht mehr recht, wie sie miteinander umgehen sollten und irgendwie hat sich das dadurch (im Rückblick) immer schnell aufgelöst.

    Aber das ist sicher stark an ihre Person gebunden ....


    Wenn du es ihr sowieso irgendwann sagen willst, wäre es sicher sinnvoll die Diskussion hier darauf zu spezifizieren, wann der beste Zeitpunkt ist.
    Der beste Zeitpunkt wäre (rein theoretisch gesehen) genau der Zeitpunkt, in dem sie dir gerade das selbe sagen will. Das das reichlich hypothetisch ist, muss ich nicht erklären.

    Du hast, wenn ich das richtig verstehe im Moment keine Chance?
    Würde sie sich etwas ändern, wenn sie weiß das du in sie verliebt bist und sie dich um Rat in Beziehungsfragen fragt?
    Würde sie das nicht mehr tun?
     
    #5
    mephistopheles, 16 September 2004
  6. Laker
    Gast
    0
    Ich habe das, was du beschreibst, gerade durchgemacht. Ich habe meine Gefühle über drei Jahre lang vor ihr versteckt, erstens, weil von ihrer Seite nie mehr als reine Freundschaft zu spüren war, andererseits, weil sie einen Freund hatte.

    Vor kurzem war ich jedoch mit ihr im Urlaub und habe mich durchgerungen, mit ihr darüber zu sprechen. Ich habe es gemacht, wie du es dir auch schon überlegt hast, das heißt, ich bin nicht einfach mit "Ich liebe dich" herausgeplatzt, sondern habe ihr in aller Ruhe die Situation erklärt, ihr gesagt, dass mir klar ist, dass sie in mir nicht mehr als einen Freund sieht. Das ganze ist mir höllisch schwer gefallen, vor allem, weil einem in solch einer Situation alles, was man sagt, wie vollkommener Blödsinn erscheint.

    Dazu kann ich dir zwei Dinge sagen: Es hat gut getan und war befreiend, ihr endlich die Wahrheit zu sagen. Glücklicherweise hat sich bei uns (bisher) dadurch an der Freundschaft nichts geändert. Erwarte aber nicht, dass deine Gefühlswelt dadurch leichter wird. Bei mir war es sogar das Gegenteil, weil sich durch die Offenbarung die eigenen Gefühle natürlich nicht ändern. Die endgültige Erkenntnis, dass das zwischen uns nichts wird (ich wusste es rational zwar schon vorher, aber emotional hofft man doch immer) hat mich ein paar Tage richtig abstürzen lassen.

    Main Rat: Sag's ihr, in einem ruhigen Moment, mit all deinen Überlegungen, sag ihr, wie viel dir die Freundschaft bedeutet, wie gerne du mit ihr zusammen bist (freundschaftlich gesehen) und dass du natürlich weiterhin immer für sie da bist. Sag ihr, dass du deine Gefühle hintanstellen kannst (wenn es der Wahrheit entspricht) und hoffe, dass sie mit der Situation umgehen kann. Gib dich nicht zu sehr der Hoffnung hin, dass sie dir doch um den Hals fallen wird. Es wird schwer, aber der Umgang mit ihr wird leichter sein, wenn sie die Wahrheit kennt (ist zumindest bei mir so).
     
    #6
    Laker, 16 September 2004
  7. lexxi
    Gast
    0
    Mein Erfahrungsbericht:

    Eins vorweg, es ist unterschiedlich wie es am Ende ausgeht. Es hängt meistens von der betroffenen Person ab, also deiner besten Freundin. Es kann gut für euch ausgehen, sprich, dass sie gut damit umgehen kann und die Freundschaft erhält oder dass sie gar nicht damit umgehen kann und ein problem hat...dann ist die Freundschaft meistens aus. Aber egal wie es ausgeht, sowas MUSS man einfach loswerden, früher oder später macht es einen kaputt wenn man es nicht "beichtet".

    So, nun wie es bei mir gelaufen ist. Ich hab meiner besten Freundin auch meine Liebe gestanden, aber die Situation war ein bisschen Unglücklich. Wir waren in der Disko und sie hat sich da nen Kerl "geangelt" und nach kürzester zeit haben die beiden schon wild rumgeknutscht. Das hat mich total fertig gemacht. Als wir dann alle (andere Freunde, sie und ich) dann die Disko verlassen haben sind wir beide alleine im Auto nach hause gefahren. Ich war erstmal so enttäuscht und irgendwie auch wütend auf mich selbst, dass ich wie der letzte Idiot geheizt bin und die Musik fast auf volle Pulle laufen hatte. Sie hat natürlich gemerkt, dass was nicht stimmt und wollte es wissen. Hab ihr erst gesagt, dass ich es ihr nicht sagen kann, aber ich denke sie wusste schon in welche Richtung es gehen würde und hat mich mit Tränen in dn Augen praktisch dazu gedrängt, dass ich es ihr gestehe. Ok, bis wir bei ihr vor der Tür waren (mit dem Auto) hatte ich meinen Muit auch zusammengefasst und hab ihr gestanden, dass ich für sie mehr als Freundschaft empfinde....viel mehr, dass ich Angst habe dass unsere Freundschaft daran zerbrechen würde und ich sie verlieren würde.
    Sie hat mir gesagt, dass es bei ihr am Anfang auch so war (zur Zeit des Geständnisses war sie single), dass sie in mich verliebt war und es unterdrückt hat (auch wegen ihrem damaligem Freund mit dem sie 5 Jahre zusammen war, aber dann auch mit ihm Schluss gemacht hat). Wir haben uns dann erstmal Stundenlang umarmt und dann kam der größte Fehler den wir machen konnten: Wir haben uns geküsst. Es war total leidenschaftlich und das intimste was ich je Erlebt habe (ja auch intimer als Sex!). Nur war das auch leider der Tod unserer Freundschaft. Eine Beziehung will sie mit mir anscheinend nicht und eine Freundschaft kann sie unter diesen Umständen auch nicht führen. Das ganze ist jetzt "erst" 2 Wochen her und wir haben seitdem eigentlich auch gar nicht gesprochen, aber wir sehen uns ja jeden Tag in der Schule und es läuft absolut gar nichts mehr...der Kontakt ist inzwischen komplett abgebrochen. Wir reden nicht mehr miteinander, sie schaut mich kaum noch an, ruft nicht mehr an, schreibt nicht mehr, kommt nicht mehr zu mir, absolute Funkstille. Es kommt mir fast so vor, als wenn ich sie nie gekannt habe und sie eine total fremde ist. Ich habe im moment mit NIEMANDEM aus unserer Stufe eine so schlechte Beziehung wie mit ihr (nämlich gar keine!) und wir sind an die 110 Leute in der Stufe.
    Ich weiß von ihr auch, dass ihr sowas schonmal früher mit einem besten Freund passiert ist und sie hat sich erstmal 2 Tage auf ihn eingelassen, konnte es dann aber anscheinend doch nicht und auch bei ihnen ist die Freundschaft komplett auseinander gegangen. Inzwischen weiß sie nichtmal was er macht, wo er wohnt, gescheige denn wie's ihm geht.
    Morgen hat sie auch Geburtstag und heute feiert sie. Sie will reinfeiern. Ich bin nicht eingeladen und wusste auch nichts von der Feier, habs nur von einer Freundin erfahren. Sie wollte wissen ob ich auch komme und war ganz verwundert, dass ich nicht komme, hat nachgehakt und war noch viel verwunderter als sie herrausgefunden hat, dass ich nicht mal eingeladen bin. Irgendwie traurig...

    Das ganze mag vielleicht ein bisschen tragisch klingen, wars für mich auch die erste Woche. Ich war total fertig und wusste nicht mehr was ich machen sollte. Aber inzwischen geht es wieder bergauf und ich bin eigentlich ganz froh, das ich es ihr gesagt habe. Das hat mich wirklich befreit und wie sagt man so schön: Das Leben geht weiter, auch wenn es erstmal einige zeit braucht bis die Wunde, die sie hinterlassen hat geheilt ist.

    LG, Euer lexxi
     
    #7
    lexxi, 17 September 2004
  8. martin16
    Gast
    0
    vor sowas hab ich auch angst. obwohl ich irgendwie glaube, dass sie gut damit umgehen könnte (weiss nicht wieso, aber so schätze ich sie halt vom typ her ein).

    mein problem ist einfach, dass ich ihre nähe wirklich nicht verlieren will. ich bin lieber mit ihr gut befreundet, als gar nichts, denn das würde mich wirklich fertig machen.
     
    #8
    martin16, 18 September 2004
  9. lexxi
    Gast
    0
    Genau das habe ich mir am Anfang auch gedacht. Lieber gut befreundet, als gar nicht! Und ich konnte mir damals auch ein Leben ohne sie gar nicht mehr vorstellen...ich dachte wirklich ich würde kaputt gehen wenn sowas passieren würde.

    Am Anfang (die ersten 7-10) Tage war es schon ziemlich hart, aber ich muss sagen inzwischen komme ich ziemlich gut mit der Situation klar. Man muss sich nur genügend ablenken und beschäftigen. Ich habe sehr viele Hobbys, die mich ganz einnehmen und ich würde dir raten falls du keine hast (kann ich mir schlecht vorstellen...) dir welche zu suchen. Das hilft wirklich sehr.
    Man ist sehr bald gut darüber hinweg und wie sagt man so schön:

    Life goes on und Zeit heilt alle Wunden ! :zwinker:


    PS: Ich würde mal sagen, dass du es ihr irgendwann sagen MUSST. Bei mir war es so, dass es am Ende schon ziemlich kritisch wurde mit meiner gefühlslage. Wenn ich mit ihr zusammen war, war alles super in Ordnung, aber wenn ich sie mal 2 Tage nicht mehr gesehen habe, gings mit hundsdreckig!
    Reden befreit und glaub mir du wirst dich besser fühlen, wenn du es ihr gesagt hast, egal wie es ausgeht.
    Aber ich will dich auch zu nichts drängen. Die Entscheidung kann dir leider keiner Abnehmen, die musst du schon selber fällen.


    LG, Euer lexxi
     
    #9
    lexxi, 18 September 2004
  10. 0x2B|~0x2B
    Gast
    0
    Achwas... Ich finde du solltest ihr das auf jeden Fall sagen - auf jeden Fall!!!

    Guck dir den Film "Glauben ist alles" an. Es geht da um 2 Freunde und 1 Frau. Der eine Typ wollte auch nur guter Freund sein und hat dann mehr oder weniger einen Rückzieher gemacht. Wenn er ihr die Wahrheit gesagt hätte, dass er sie liebt, dann wäre sicher einiges anders gelaufen...

    ich kann mir vorstellen, dass es dir weh tun, wenn die über andere kerle redet. Sag ihr du hast gefühle für sie... Und wenn es nix mit euch wird, dann soll die wenigstens nicht über den anderen kerl reden...

    Achso und ausserden: Später in vielen Jahren wirst du es bitterst bereuen, dass du sie damals nicht gefragt hast. Du wirst dir vorwürfe machen und du wirst sowieso lange zeit an sie denken... Wenn du sie jetzt fragst und du kriegst einen korb, dann ist es gar nix dagegen... Im gegenteil sogar - das wird dich befreien... Ich hab meinen letzten Korb auch hingenommen und ich bereue keine einzige sek., dass ich die das gefragt habe...
     
    #10
    0x2B|~0x2B, 18 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verliebt sagen
Mr. ?
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Januar 2016
3 Antworten
flower.love
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 November 2014
1 Antworten
Lissami
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Februar 2014
6 Antworten