Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • BlackBox
    BlackBox (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    136
    103
    1
    nicht angegeben
    25 November 2007
    #1

    Verliebtseinsdauer?

    Ich weiß is eigentlich ne dumme Frage. So pauschalt kann man da natürlich nicht antworten, aber wie lange hat bei euch bisher im Durchschnitt das Verliebtsein gedauert? Denn ich bin jetzt schon seit 1 Jahr unglücklich verliebt (dazu das 1. Mal (richtig) verliebt). Langsam müsste das doch endlich nachlassen?! Oh man ich hör mich an wie ein Pupertierender Junge :kopfschue
    Sorry wenn die Frage etwas komisch ist. Mir geht das nur tierisch auf den Senkel...
     
  • Arashi
    Arashi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    352
    101
    0
    vergeben und glücklich
    25 November 2007
    #2
    Ist leider nervig und nciht gerade schön, aber so lange unglücklich verliebt zu sein, kann schon normal sein.
    ne Freundin von mir war über 3 Jahre in einen vershcossen (so zw. 15 und 18). ich selbst hege für jm seid nun fast einem Jahr mehr als freundschaftliche Gefühle...
     
  • User 35148
    User 35148 (44)
    Beiträge füllen Bücher
    6.419
    218
    341
    vergeben und glücklich
    25 November 2007
    #3
    Überleg Dir doch selber mal, wieso das so lange dauert!??

    Siehst Du sie denn ständig? Hast Du etwa Kontakt zu ihr?
    Ist sie eine heimliche Schärmerei? Oder hast Du etwa einen Korb bekommen?

    Was bedeutet sie für Dich?

    Diese Liebe... :engel:


    Wie lenkst Du Dich ab? Oder sinnierst Du immer wieder darüber?

    :engel_alt:
     
  • Ilusion
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Single
    25 November 2007
    #4
    Ich denke auch, dass es normal ist, wenn du so lange jemanden hinterherhängst, vor allem wenn du das erste Mal richtig verliebt bist kann das etwas dauern bis es vorbei ist.
     
  • der_yata
    der_yata (32)
    Benutzer gesperrt
    219
    0
    0
    nicht angegeben
    25 November 2007
    #5
    Ich denke nicht, dass es normal ist, 1 Jahr unglücklich verliebt zu sein.

    einsamerEngel hat schon gute Hinweise gegeben.

    Ich denke eher, dass es ein Zeichen dafür ist, dass du nicht genügend andere Frauen kennenlernst, deinen Schwarm auf ein Podest stellst und dass dein Selbstwertgefühl wahrscheinlich nicht optimal ist.
     
  • BlackBox
    BlackBox (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    103
    1
    nicht angegeben
    25 November 2007
    #6
    Ja, sehe sie zwangsweise 1-2x die Woche
    Ja wir sind relativ gut befreundet
    Ist eine heimliche Schwärmerei
    Tja was bedeutet sie mir? Ziemlich viel.
    Naja lenke mich durch Arbeit und PC ab. Aber das hilft nicht wirklich. Denke sehr oft an sie.

    Ja habe im Prinzip keine Freunde und lerne eigentlich keine neuen Frauen kennen. Jo das mit dem Selbstwertgefühl ist auch richtig...
     
  • der_yata
    der_yata (32)
    Benutzer gesperrt
    219
    0
    0
    nicht angegeben
    25 November 2007
    #7
    Ändere das. Deine Verliebtheit wird sich verflüchtigen und du wirst nach einiger Zeit sicherlich eine Frau finden, mit der du glücklich sein kannst.
    So, wie es jetzt ist, wird es jedenfalls nichts.
     
  • smarty85
    Verbringt hier viel Zeit
    452
    103
    5
    Single
    25 November 2007
    #8
    Hi!
    Also ich kann BlackBox verstehen.
    Als ich das erste Mal so richtig verliebt war, hat das schon sehr lange angedauert - mehrere Monate!!!
    Dann wurde es langsam weniger. Einen Aufschwung gab es aber auch nochmal. Mit 20 hab ich mich das erste Mal so sehr in ein Mädchen verliebt, dass ich alles andere um mich herum schon fast vergaß. Es war eine harte Zeit. Und dieses Verliebtsein ließ erst nach einem Jahr so langsam nach! Mittlerweile sind wir richtig gute Freunde.
    Was ich damit sagen möchte... Es ist vollkommen normal, dass du so lange in ein Mädchen verliebt bist.
    Das beste Gegenmittel dazu: ABLENKUNG!!!!! Mach was mit Freunden, mach Urlaub, lerne neue Leute kennen,... Und schon bald geht es dir viel besser!
     
  • hitradiooedrei
    Verbringt hier viel Zeit
    309
    103
    4
    Single
    4 Dezember 2007
    #9
    Ich bin seit rund einem Monat total verliebt und das Gefühl wird von Tag zu Tag stärker. Wir sind jetzt auch offiziell ein Paar und ich bin jedesmal total aufgeregt wenn ich sie sehe.

    Ich weiß nicht wie ich ohne dieses verliebtsein momentan bestehen könnte. Das Gefühl ist so schön, dass ich es kaum beschreiben kann. Ich hoffe, dass dieses Gefühl noch lange so intensiv andauert aber ich denk schon, da wir noch so viel voneinander erfahren müssen und uns kennen lernen.
    Es gibt nichts schöneres als am Abend Hand in Hand mit ihr einzuschlafen und am Morgen vor dem Aufstehen noch einige Minuten mit ihr kuschlen zu können.

    Freund haben mir auch scon gesagt, dass ich derzeit eine so überaus positive Ausstrahlung hätte obwohl die von meiner beginnenden Beziehung noch nichts gewusst haben.
     
  • Alex2505
    Verbringt hier viel Zeit
    34
    91
    0
    Verliebt
    5 Dezember 2007
    #10
    Schmetterlinge im Bauch aka verknallt:
    3-6 Wochen, danach setzt der Körper die Symptome herunter, weil für diesen Zustand auf Dauer keine Kraft mehr hat. Er steht während dieser Zeit praktisch im Dauerstress, Botenstoffe schießen durch deinen Körper die ein Glücksgefühl bewirken und auch Herzrasen, deine Abwähr ist gestärkt.
    Aber das macht kein Körper auf Dauer mit.

    Verliebt/Lieben:
    Normal sagt man rund 3 Jahre, ist von der Natur so eingerichtet und dann fällt die rosa rote Brille. Da zeigt sich ob es wirklich mehr als nur ein Gefühlshoch war und ob man wirklich für einander geschaffen ist.
    Biologisch bedingt dauert es nur so lange, damit man das Erzeugnis des Paarungsdrangs über die ersten kritische Jahre begleitet.

    Ist man unglücklich verliebt kann man warten oder sich was neues suchen. Dann orientiert sich der Körper neu, die alte Liebe wird verdrängt.
    Klingt alles sehr kühl, aber rein biologisch gesehen passiert nichts anderes.
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    8 Dezember 2007
    #11
    äh moment mal, das muss ich nochmal ausgraben.

    wenn man unglücklich verliebt ist, wird das voraussichtlich viel länger dauern als bei einer glücklichen verliebtheit, da das ganze nicht "zur erfüllung" kommt. das heißt, man kommt ja mit der angebeteten person nicht zusammen, man lernt sie nicht wirklich kennen, es gibt nichts, was die gefühle und vorstellungen relativieren könnte.

    so werden alle möglichen träume und wünsche auf die person projeziert, in die man verliebt ist. aber es gibt keine auflösung. auf diese weise kann man eigentlich ewig verliebt sein.

    dadurch ist diese unglückliche verliebtheit zwar viel quälender und sinnloser als glückliche, aber auch viel köstlicher, weil man sich richtig darin siehlen kann.

    ich würde nicht darauf spekulieren, dass es bald vorbei ist. vor allem, wenn du niemanden hast, der deine bedürfnisse erfüllt. aber keine angst, bevor du wirklich und ernsthaft darunter leidest, wirst du das gefühl los. du hast es nur, solange du es brauchst.
     
  • BlackBox
    BlackBox (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    103
    1
    nicht angegeben
    9 Dezember 2007
    #12
    Mh das klingt ja nicht wirklich gut. Erklär mal bitte den Satz "aber auch viel köstlicher, weil man sich richtig darin siehlen kann." versteh ich nicht wirklich.
    Aber es MUSS doch irgendeine Möglichkeit geben?! Das mit dem "ernsthaft drunter leiden" ist schon lange der Fall. Es ist nur noch zum durchdrehen..
     
  • Erwin82
    Erwin82 (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    610
    101
    0
    Single
    9 Dezember 2007
    #13
    einmal bisher ca. über 3 jahre, ansonsten meist nach einem jahr wieder ruhe. versuche es mittlerweile nicht mehr soweit kommen zu lassen, man muss sich ja nicht jeden stress geben.
     
  • laura19at
    laura19at (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.370
    123
    4
    vergeben und glücklich
    9 Dezember 2007
    #14
    Wie fühlt sich das Verliebtsein überhaupt an?

    Na also zum Thema. Muss (leider) Yata mal rechtgeben. Geh raus und fang an zu leben. Und das Wichtigste, fang an dich selbst zu lieben..wenn du dies tust wirst du dir zu schade sein, ein Jahr lang einer hinterherzutrauern, die es nicht verdient hat
     
  • Peter01337
    Peter01337 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Verliebt
    9 Dezember 2007
    #15
    hm... Wenn du sie dauernd siehst und auch mit ihr befreundet bist, kommst du doch nie von ihr weg?!

    Also ich bin bestimmt kein Experte, aber ich würde dir raten den Kontakt zu minimieren, geh ihr ausm weg, versuch so wenig Zeit wie möglich mit ihr zu verbringen und immer wenn du dich dabei ertapst, wie du an sie denkst oder dir Photos von ihr anschaun willst oder ähnliches, dann lenk dich ab und mach was anderes.

    Es ist sicherlich nicht die einfachste Variante aber die einzige die mir einfällt, das du wirklich von ihr los kommst. Ich wüsste nicht wie deine Gefühle sonst jemals weniger werden sollten.
     
  • BlackBox
    BlackBox (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    136
    103
    1
    nicht angegeben
    16 Dezember 2007
    #16
    Das hatte ich mal probiert. Es war grausam. Es tat noch um ein vielfaches weh, als es ohnehin schon wehtut. Habe sie irgnoriert und nicht mit ihr geredet. Begrüßung wenn nur kurz und knapp. Ich habe mich so schlecht danach gefühlt, das gibts gar nicht. Das ist noch unerträglicher. Es ist wie ein Teufelskreis. Heute wars im Prinzip ganz normal als wir uns gesehen haben Spaß gemacht, geredet, umarmt, geärgert... und mir gehts trotzdem dreckig. Ich merk halt einfach, dass mir die normale Freundschaft nicht reicht und ich mehr will. Ich bin echt am durchdrehen :kopfschue
     
  • Peter01337
    Peter01337 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Verliebt
    18 Dezember 2007
    #17
    Ich kenn das nur zu gut. Wie scheiße man sich dabei fühlt und immer wenn man dann dochmal Kontakt hat, wenn man sich mal ungezwungen mit ihr unterhält und sie einen dabei vielleicht anlächelt oder ähnliches, dann fühlt man sich plötzlich großartig und es geht einem gut.

    Und danach geht es einem dann wieder schlechter als vorher. Eins kann ich dir allerdings versprechen es wird mit der Zeit immer einfacher und es wird immer weniger weh tun.

    Auch wenn du sie magst; Was nützt dir ne Freundschaft die dir nur Weh tut?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste