Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verliere ich ihn?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Schätzchen84, 17 Januar 2007.

  1. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Ich hoffe, ihr könnt mir ein bisschen helfen. Ich weiß nämlich nicht mehr, ob ich jetzt nun übertreibe oder es wirklich so ist, wie ich denke.

    Also, mein Freund ist vor 3 Wochen umgezogen (etwa 1 1/2 Stunden weg von mir). Und da er zur Zeit im Prüfungsstress ist, will er mich nur noch am Wochenende sehen.
    Wenn er dann am WE da ist, sehen unsere Treffen in etwa so aus: Wir treffen uns abends (um 21 Uhr meistens), verbringen den Abend zusammen und am nächsten Morgen geh ich, bzw. er wieder Heim. Am nächsten Abend das gleiche.

    Unter der Woche haben wir nur Kontakt per SMS oder manchmal auch im Chat. Also alles nicht wirklich intensiv.
    Ich bin nicht gerade glücklich mit dieser Situation, aber ich kann es akzeptieren.

    Nun hab ich aber gedacht, dass es bald wieder besser wird und wir uns öfters sehen werden, wenn seine Prüfungen vorbei sind. Hab ihn gestern auch darauf angesprochen und er meinte, dass wir uns in den Ferien öfter sehen können, es aber nächstes Semester wieder nur ne Wochenendbeziehung sein wird.

    Das hat mich so traurig gemacht! :geknickt:
    Als er nämlich darüber nachgedacht hatte, umzuziehen, hab ich schon Angst gehabt, dass wir uns weniger sehen würden. Er hat aber immer gemeint, dass es nicht so sein wird und wir uns auch unter der Woche einmal sehen können.
    Nun also plötzlich doch nicht mehr.... :kopfschue

    Ich fühle mich von seinem neuen Leben total ausgeschlossen. Ich gehöre irgendwie gar nicht mehr so richtig dazu. Ich habe ja noch nicht mal seine neue Wohnung gesehen...

    Ich habe echt Angst, dass er sich von mir immer weiter entfernt und dass ich ihn irgendwann verlieren werde.... :geknickt:

    Wie seht ihr das?
     
    #1
    Schätzchen84, 17 Januar 2007
  2. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also mein Freund studiert auch und wenn er im Prüfungsstress ist sehen wir uns manchmal auch nicht so oft bzw nur abends. Ich weiß nicht wie ernst dein Freund sein Studium nimmt und wie ehrgeizig er ist, aber ich denke das ist dann ganz normal, also ich würde mir da nicht so viele Gedanken machen. Ich denke in solchen Fällen steht halt lernen zu der Zeit an erster Stelle. Das heißt ja nicht das er nicht gerne mehr Zeit mit dir verbringen möchte, sondern das es momentan einfach die Situation nicht hergibt.
     
    #2
    LaPerla, 17 Januar 2007
  3. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Ja, damit hab ich mich aber auch abgefunden und versteh auch, dass er grad weniger Zeit hat.
    Mich hat eher die Aussage erschreckt, dass es nächstes Semester genauso weitergehen soll...
    Ich mein, am Anfang des Semesters muss man nicht so viel lernen und hat Zeit, sich auch mal unter der Woche zu sehen.
    Das Problem ist wohl eher, dass er das wohl nicht mehr will, obwohl das vor ein paar Wochen noch anders war.

    Er vermisst mich unter der Woche ja nicht mal. Und ich habe Angst, dass er den Kontakt mit der Zeit immer mehr einschränken wird... :geknickt:
     
    #3
    Schätzchen84, 17 Januar 2007
  4. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Um ehrlich zu sein hört sich das für mich nicht gut an. Er will dich nicht sehen, er vermisst dich nicht, er will das so weiterlaufen lassen...Also das ist für mich keine gegenseitige Beziehung. Es scheint ja, als könne er auch gut ohne dich leben.

    Hast du ihn mal drauf angesprochen, ob er ein ernsteres Problem mit eurer Beziehung hat? Denn wenn er umzieht und dich trotzdem nicht sehen will, selbst wenn der Stress bald erstmal vorbei ist, dann ist das eigentlich nicht normal.
     
    #4
    SexySellerie, 17 Januar 2007
  5. Sternschnuppe_x
    Benutzer gesperrt
    6.884
    0
    2
    Single
    Mhh, es gibt viele Beziehungen, die den Beginn des Studiums (von einem oder von beiden) nicht überstehen... nicht nur wegen der Entfernung, sondern oft auch weil, wie du ja selbst schon festgestellt hast, man einfach nicht mehr wirklich am Leben des anderen teilhat (für Leute, die immer schon eine Fernbeziehung hatten, vielleicht normal, wenn man anderes gewohnt ist, aber eine große Veränderung) und auch deshalb, weil es eben doch ein großer Einschnitt ist. Das ganze Leben ändert sich, man lebt in einem völlig anderen Umfeld, lernt neue Leute kennen, lebt und entwickelt sich vielleicht auch auseinander...

    Ich will dich ja auch nicht deprimieren, aber für mich klingt das, als würde das nicht mehr allzu lange funktionieren mit euch... daß das vorher bzw. am Anfang anders war, ist klar. Er wußte ja nicht, wie es in der neuen Stadt in der Uni werden würde, konnte sich wahrscheinlich nichtmal vorstellen, wie sein Leben dann aussehen würde, was sich alles verändern würde... die "guten Vorsätze" waren bestimmt da bei ihm...

    Aber es ist schwierig, eine Beziehung weiterzuführen, wenn sie plötzlich nicht mehr zum Alltagsleben dazugehört. Was machst du denn, studierst du auch? Woanders? Gehst du noch zur Schule, arbeitest du?
     
    #5
    Sternschnuppe_x, 17 Januar 2007
  6. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Wir haben beide gleichzeitig angefangen zu studieren und sind jetzt im dritten Semester. Es ist also nichts wirklich Neues für uns. Die Prüfungssituation machen wir jetzt zum dritten Mal durch.
    Und ich habe immer mehr das Gefühl, dass es unsere Beziehung kaputt macht. :-(

    Wenn er sich immer mehr von mir entfernt, und den Eindruck hab ich, dann kann ich das nicht mehr lange mitmachen, weil es mich so unglücklich macht.
    Und das Schlimme ist auch, dass ich das Gefühl habe, dass er sich nicht mehr wirklich für mein Leben interessiert und mich aus seinem ausschließt.

    Außerdem ist das alles so widersprüchlich.
    Einerseits will er mich nicht so oft sehen und vermisst mich auch nicht.
    Andererseits sagt er, dass er mich liebt und sich darauf freut, mich am Wochenende zu sehen.
    Ich komme damit so langsam wirklich nicht mehr klar :geknickt:
     
    #6
    Schätzchen84, 17 Januar 2007
  7. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Der Einschätzung, dass es auf diese Art nicht mehr lange funktionieren wird, muss ich mich leider anschließen.

    Ich bin der Meinung, dass man, wenn einem der Partner wichtig ist, keine "Wochenendbeziehung" führen kann. Unter einer "Wochenendbeziehung" verstehe ich etwas anderes als eine Fernbeziehung. Das mag jetzt wie Begriffsklauberei aussehen, aber ich denke, dass man dadurch etwas verdeutlichen kann.

    Es wäre illusorisch zu glauben, dass man, wenn man sich nur am Wochenende mit seinem Partner auseinandersetzt einfach dort wieder anknüpfen könnte, wo man 5 Tage vorher aufgehört hat. Man kann die Beziehung nicht beliebig einfrieren und auftauen, wie Astronauten in einem Science Fiction Film, die damit eben mal einen Zeitabstand überbrücken.

    Es sind etliche Tage dazwischen, an denen das Leben weitergeht und von diesem Leben sollte ein Partner nicht völlig abgeschnitten sein.

    Eine Fernbeziehung lebe ich 7 Tage die Woche, ich versuche die Nähe zu meinem Partner zu halten, selbst wenn die physische Distanz eigentlich dagegen spricht. Das kann man nicht mit ein paar SMS erreichen.

    Heutzutage hat man das mit Telefonflatrates zumindest von der finanziellen Seite aus sehr einfach. Die Zeit muss man sich trotzdem nehmen und da kommt es natürlich auch drauf an, seine eigenen Prioritäten zu setzen.

    Das man getrennt voneinander Erfahrungen macht und nicht zu jedem Zeitpunkt dasselbe Leben führt, ist ja auch bei anderen Beziehungen nicht anders. So würde man vielleicht am Abend nachhause kommen und zusammen essen und sich etwas erzählen etc. Auch wenn man nicht unbedingt jeden abend ewig telefonieren wird, kann man das im Grunde ähnlich handhaben. Da kann man z.B. Wäsche aufhängen und nebenher telefonieren, ganz ähnlich als wenn man sich unterhalten würde. Zeit geht dadurch keine verloren.

    Wir reden über unzählige Kleinigkeiten die jeder so erlebt hat, genauso wie über wichtige Sachen. Über die Träume und Ängste, Ärgernisse und Probleme und was auch immer. Klar kann man leider nicht einfach irgendwas zusammen unternehmen, aber was sie bewegt weiß ich genauso wie eh und je.

    Wir leben zusammen, aber im Moment eben an verschiedenen Orten.

    Als meine Beziehung vorher schon mal eine Fernbeziehung war, war das für uns wesentlich schwieriger. Man hat nicht soviel telefoniert, hätte ja eigentlich eine Menge zu erzählen gehabt aber nach ein paar Tagen scheint das meiste schon wieder recht uninteressant, nicht wichtig genug oder man hat es schlicht vergessen.

    Wenn man sich dann am Wochenende sieht, muss alles was eine Beziehung ausmacht in diese kurze Zeit gepackt werden. Die Erwartungen sind sehr hoch und werden entsprechend oft enttäuscht. Im Endeffekt versucht man meistens einfach nur etwas nettes zu unternehmen und eine schöne Zeit miteinander zu haben. Das ist wichtig, aber bei weitem nicht alles was eine Beziehung ausmacht.

    Jeder Mensch hat viele große Einschnitte und viele Veränderungen im Leben zu durchlaufen. Vielleicht sehe ich das ja zu optimistisch (wobei mir in meinem Leben bisher noch niemand übermäßigen Optimismus vorgeworfen hat), aber ist es nicht einfach eine Sache der Partner ihre Beziehung so zu gestalten, das genügend Raum für Entwicklungen bleibt, wirklich negative Entwicklungen aber durch rechtzeitige Gespräche eingedämmt werden? Meine Überzeugung ist ja, dass man durch sein aktives tun tatsächlich längerfristige Partnerschaften realisieren kann, in dem man gemeinsam mit den Entwicklungen Schritt hält.

    Sonst müsste man ja annehmen, dass man nur etwas statisches Lieben könnte, also ein Objekt und nicht wirklich einen Menschen.

    Wenn man nicht mehr wirklich am Leben des anderen teilhat, macht es dann tatsächlich noch Sinn, von einer von Liebe geprägten Beziehung zu sprechen?

    Ja, die waren bestimmt da, nur, von guten Vorsätzen kann man sich nichts kaufen. Es zählt allein das Handeln und das scheint insgesamt eben nicht auf ein Weiterführen der Beziehung rauszulaufen.

    Da hilft wohl nur, dass Gespräch zu suchen und zu schauen, wie man die Situation verbessern kann, bzw. auch von ihm zu erfahren, wie er sich das überhaupt vorstellt für die Zukunft.

    Solange beide gewillt sind, wirklich die Beziehung weiterzuführen und die jetzigen Probleme zu überwinden,sehe ich keinen Grund warum das nicht zu realisieren sein sollte.
     
    #7
    metamorphosen, 17 Januar 2007
  8. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Dem muss ich mich leider anschließen.....
    Ihr scheint zwei unterschiedliche Menschen zu sein. Du anlehnungsbedürftig, brauchst die seelische und auch körperliche Nähe Deines Partners - während ihm das Zusammensein an sich reicht. Ich weiß nicht, ob es einen Kompromiss geben kann. Ob ihr euch gegenseitig entgegenkommen könnt oder ob einer auf der Strecke bleibt
     
    #8
    *Luna*, 17 Januar 2007
  9. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Danke erstmal für eure Antworten.

    Ich hab gerade noch mal mit meinem Freund telefoniert und bin jetzt total fertig. :geknickt:

    Er hat gemeint, mir sei klar gewesen, dass wir uns nicht nur jetzt sondern auch nächstes Semester nur am WE treffen würden.
    Und er versteht auch nicht, warum ich mich deshalb so aufrege. Ich würde ihn ständig unter Druck setzen.
    Und er glaubt auch, dass es nächstes Semester genau so stressig sein wird, dass wir uns unter der Woche nicht sehen können. Dabei wissen wir beide, dass es am Anfang alles noch ruhiger ist.

    Naja, er ist dann auch erstmal sauer geworden und hat gesagt, ich soll ihn nicht so unter Druck setzen. Er will mir nicht versprechen, dass er mich dann später immer noch unter der Woche sehen kann. Und sich stressen muss, es dann doch zu tun.

    Mich verletzt das alles so extrem... :-(
    Er versteht überhaupt nicht, wie es mir geht. Ich soll doch alles etwas lockerer sehen, meint er.
    Aber meiner Meinung nach sieht er alles viel zu locker.

    Könnt ihr mir irgendetwas raten? Was kann ich denn noch tun?
     
    #9
    Schätzchen84, 17 Januar 2007
  10. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.436
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Ich glaube, du kannst da nicht mehr viel tun. Es scheint mir, als wärst du ihm ziemlich egal. Das waren wohl nur leere Versprechungen... :geknickt:
     
    #10
    User 18889, 17 Januar 2007
  11. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Er fühlt sich von seiner Freundin unter Druck gesetzt, weil sie ihn unter der Woche mal sehen will?

    Wie stellt er sich denn die Zukunft vor, habt ihr darüber mal gesprochen? Will er, wann immer es stressig wird, die Beziehung zurückschrauben, also quasi eine "Schönwetterbeziehung" führen?

    Ist deinem Freund klar, in welche Richtung das gehen kann, gehen muss, wenn sich ncihts ändert?

    Ohne Panik machen zu wollen, vielleicht haben sich sein Gefühle wirklich in eine unschöne Richtung entwickelt...

    Oder, ganz andere Möglichkeit: Vielleicht macht ihm der Stress tatsächlich zu schaffen, vielleicht entdeckt er eine Seite an sich, die du nicht sehen sollst, eine "schwache", eine aggressive, so was in die Richtung, wäre das möglich?

    lg Drue
     
    #11
    drusilla, 17 Januar 2007
  12. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Ich weiß es echt nicht...
    Gestern hat er mir nochmal gesagt, dass er mich liebt und mich nicht verlieren will.
    Aber auch, dass ich ihm Druck mache, wenn ich ihn so einenge. Er braucht eben seine Freiheiten und will selbst entscheiden können, wann er mich sehen will.

    Ich kann ihn nicht verstehen und er mich auch nicht.
    Ich will ihn doch nicht unter Druck setzen, aber ich kann eben auch nicht verstehen, warum so darauf reagiert, wenn ich sage, dass mir das alles zu wenig ist.

    Ich glaube, wir sind da wirklich total verschieden. Und ich weiß nicht, wie lange das noch so funktionieren kann. Auch wenn wir beide das wollen... :geknickt:

    Irgendwie wünsche ich mir einen Freund, der mich so oft wie möglich sehen will. Denn so ist es bei mir nämlich auch.

    Aber ich hoffe immer noch, dass es besser wird zwischen uns.
     
    #12
    Schätzchen84, 18 Januar 2007
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Auch, wenn es schwer fällt. Ich an deiner Stelle würd emich erstmal von dem Punkt lösen, dass DU ihn sehen willst.
    Wichtig im Moment ist, dass ER dich auch sehen will. Anders kann es nämlich nicht weitergehen.
    Dass er sich unter Druck gesetzt fühlt, scheint so ein Männerverhalten zu sein. Du willst seine Unabhängigkeit, er kann doch nicht,usw.etc.pp.

    Was hältst du davon, wenn du ihm mal in aller Ruhe eine Mail schreibst, in der du ausführlich sagen kannst, weshalb du traurig bist und dass du ihn keineswegs unter Druck setzen willst, aber die dennoch einfach große Sorgen machst, dass du ihm nicht fehlst und Angst hast, dass da mehr im Busch ist. Du kannst dann deine Worte sammeln und er auch mal drüber nachdenken, was ihn da jetzt reitet.
     
    #13
    SexySellerie, 18 Januar 2007
  14. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt immer er zu dir am Wochenende, ja? Und er müsste auch unter der Woche zu dir kommen, wenn ihr euch sehen wolltet?

    Mir wäre das in stressigen Prüfungszeiten auch zuviel Fahrerei und ich würde mich auch eingeengt und genervt fühlen, wenn mein Partner das trotzdem verlangen würde.

    Kannst du nicht zumindest jedes 2. Wochenende zu ihm fahren oder ihn mal unter der Woche besuchen?
     
    #14
    Miss_Marple, 18 Januar 2007
  15. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Nein, so ist das nicht.
    Er kommt am WE sowieso hierher, zu seinen Eltern eben, nicht zu mir. Und dann fahr auch ich meistens zu ihm.
    Und jetzt muss er mich unter der Woche auch nicht sehen, weil ich ja verstehen kann, dass er grad viel zu lernen hat. (Außerdem würd ich dann auch nicht verlangen, dass er zu mir kommt, sondern ich würde hinfahren).
    Es ging mir eher darum, dass er gemeint hat, dass es nächstes Semester genauso weitergehen würde.
    Ja, das muss ich wohl tun. Auch wenn es wirklich nicht einfach ist.
    Aber ich werds auf jeden Fall versuchen.
     
    #15
    Schätzchen84, 18 Januar 2007
  16. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ach so. Ich dachte nur, weil du geschrieben hattest, du hättest seine neue Wohnung noch gar nicht gesehen.

    Wie war er denn drauf, als er noch hier gewohnt hat? Wollte er dich da auch verhältnismäßig selten sehen oder ist das jetzt eine ganz neue Entwicklung?

    Off-Topic:
    Boah, jetzt stürmts aber richtig... :eek_alt:
     
    #16
    Miss_Marple, 18 Januar 2007
  17. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Wir haben uns sonst auch nicht so oft gesehen. Meistens 3 mal in der Woche. Vor den Prüfungen auch mal weniger.
    Es ist nur so, dass er in der Woche, bevor er ausgezogen ist, beschlossen hat, dass wir uns nur noch am WE sehen sollten.Konnt ich dann eigentlich auch akzeptieren, da ich selber ja auch viel zu tun hab.
    Aber ich dachte ja, dass es sich nur auf die stressige Zeit vor den Prüfungen beschränken würde. Und dann hat er gesagt, dass es nach den Semesterferien genauso weitergehen sollte. Das hat mich schon geschockt.
     
    #17
    Schätzchen84, 18 Januar 2007
  18. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Ich werde im Sommer auch weg ziehen, ca 1,5 Stunden Autobahn.
    Und ich habe meinem Freund auch gesagt, dass wir uns nur am Wochenende sehen werden, was anders war nie Thema.
    Sicher könnte ich auch unter der Woche mal hochfahren, aber das wird die absolute Ausnahme sein.
    Ich finde das ehrlich gesagt nicht wirklich dramatisch. Er hat Stress, du hast auch viel zu tun, sicher auch unanhängig von den Prüfungszeiten... da muss man sich nicht noch zusätzlich mittwochs 3 Stunden ins Auto setzen, um sich am Abend für ein paar Stunden sehen zu können.
    Klar, ist es schön, wenn es trotzdem mal vorkommt.

    Mehr zu denken geben würde mir, dass ihr nur SMS-Kontakt habt und auch eure Treffen am Wochenende so kurz sind.
    Simst du auch nur oder rufst du ihn auch mal an?
    Die Wochenenden werden ja vielleicht auch wieder etwas entspannter und "ausgiebiger", wenn er mit seinen Prüfungen durch ist.
    Der Anfang vom Ende muss das deswegen doch noch nicht sein.
     
    #18
    Miss_Marple, 18 Januar 2007
  19. User 34612
    User 34612 (38)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.393
    398
    3.980
    vergeben und glücklich
    Ich finde es relativ normal, dass man sich nur am Wochenende sieht. 1.5 Stunden sind einfach ein bisschen viel Strecke, um sie unter der Woche "mal eben so" zu machen (ist bei mir genauso).
    Das ist doch unheimlich stressig, sich mal eben für rund 150 km ins Auto zu schwingen, ein paar Stunden da zu sein und dann wieder zurück zu düsen. Würdest Du das ständig machen wollen?
    Und es ist doch auch irgendwie verständlich, dass ihr BEIDE an Euren Studienorten auch ein Studentenleben haben wollt. Und das findet nunmal unter der Woche statt.
    Vielleicht kommt ihr ja zu einem Kompromiss...

    Vielleciht liegt es ja auch daran, dass ihr Euch auseinanderentwickelt. Vor dem Studium gab es eine gemeinsame Basis. Die fällt aber erstmal weg, wenn jeder einen neuen Alltag und neue Freunde und Bekannte hat.
    Wenn ihr das nicht miteinander vereinbaren könnt, hat es wenig Zukunft.
    Aber das müsst ihr in Ruhe besprechen.
     
    #19
    User 34612, 18 Januar 2007
  20. Flohppy
    Flohppy (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    Es ist kompliziert
    oh man, das kommt mir alles grade so bekannt vor. meine freundin zieht in 2 wochen auch weg, zwar nciht sonderlich weit, aber schon jetzt scheint sie ihr neues umfeld mir total vorzuziehen....:frown:
     
    #20
    Flohppy, 18 Januar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verliere ihn
falke1234
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 Oktober 2016
14 Antworten
ThePlaya
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Mai 2016
4 Antworten
_schlaflos_
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 März 2016
3 Antworten
Test