Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

verliere ich meine freunde durch wow?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von dontnow, 30 Dezember 2007.

  1. Liaison
    Gast
    0
    Ich finde dieses WOW wirklich schlimm. Ich habe Freude,die das den ganzen Tag spielen. Sie versichern mir zwar,dass sie jeder Zeit aufhören können,aber daran glaube ich mittlerweile nicht mehr.
     
    #61
    Liaison, 10 Januar 2008
  2. dontnow
    dontnow (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    in einer Beziehung
    so- um euch auf dem neusten stand zu halten: ich habe mit ihnen geredet, nicht nur einmal. ich habe ihnen gesagt, wenn das so weitergeht und sie meine gefühle nicht akzteptieren, dann werde ich den kontakt abbrechen. ich habe sogar vor ihnen geheult (emotionale ausbrüche sind bei mir eher selten).
    meine"freundin" war die einzige die sich dazu geäußert hat. sie meinte sie will mich nicht verlieren. es hat sich vlt auch ein oder zwei tage besserung gezeigt. aber das wars dann auch. danach gings wieder los. nur pc und wow.

    das schlimme ist jedoch dass es nicht nur dabei geblieben ist, sondern meine "freunde" dauerbekifft sind. denn wow oder treffen geht nicht mehr im nüchternen zustand.
    ich kiffe nicht, und eigentlich bin ich sehr tolerant gewesen wenn sie das gemacht haben.
    aber wenn wir uns treffen, dann geht es nicht mehr ohne. er und sie sind einfach immer breit und ich sitz doof daneben.
    auch das habe ich ihnen gesagt, dass ich das nicht mehr toll finde.

    mittlerweile ist es so, dass sie sich alleine treffen, mich gar nicht mehr fragen ob ich dabei sein will, es sogar verheimlichen, dass sie sich zum kiffen trafen (zum kiffen TREFFEN!!, das ist doch nicht normal??!)

    wenn ich versuche sie zu motivieren was anderes zu machen, dann kommen ausreden wie "ööhh, draußen ist es so kalt" zum SHOPPEN ?!?! ich meine JEDE normale frau würde sogar bei schneeregen lieber schoppen, als sich ne tüte reinzuziehen oder?

    andauernd werde ich versetzt, wenn der andere "kiffer" keine zeit hat, denn mit mir alleine machen sie nichts mehr...

    kein kaffe trinken, keine unterhaltung, kein spaß mit mir alleine...

    seit samstag habe ich mich nicht mehr bei ihnen gemeldet (normalerweise haben wir jeden tag voneinander gehört, msn oder telefoniert)

    und keiner, keiner von ihnen hat mich mal angerufen oder anderweitig bei mir gemeldet. als würde nichts in ihrem leben fehlen.... das tut einfach derbe weh
     
    #62
    dontnow, 25 Februar 2008
  3. obivan
    Verbringt hier viel Zeit
    54
    91
    0
    Single
    ich kann dich verstehen!!! ich bin in einer ähnlichen situation...

    mein freund spielt auch wow, das schon seit 3 jahren.. ich kenne ihn jetzt seit einem halben jahr!

    immer wenn wir uns mit seinem besten freund treffen, reden die beiden über wow und ich schau nur blöd rum, da ich da nicht mitreden kann... und dann meinen sie auch noch, wieso redest du nichts? kannst doch mitreden, hahaha >_>

    es hat schon eine ziemlich schlimme zeit gegeben, wo mein freund bis 6 uhr morgens gespielt hat ( er ist leider arbeitslos) und da hab ich mal mit ihm geredet, jetzt ist es so, wenn ich mal übers we zu ihm komme, dann spielt er kaum noch, das find ich toll vom ihm, da nimmt er sich zeit ^^

    aber leider muss er jeden tag reinschauen in das spiel, da meint er, er muss nur mal was nachschauen und dann findet er leute mit der er in eine instanz geht und ja, er weiß zwar dass mir das nicht gefällt und macht es trotzdem, aber ich bin froh, dass es sich wenigstens so gebessert hat!!!

    er wollte mich auch zum wow spielen bringen, wollte mir sogar das spiel kaufen, aber ich will dann nicht immer jeden monat etwas zahlen und will auch nicht in diese sucht verfallen...

    ich sage mal, er ist auch süchtig nach dem spiel, auch wenn er es nicht zugibt, aber so ist es leider :/

    es tut mir leid wegen deiner freunde, wegen einem doofen spiel seine besten freunde zu verlieren ist einfach nur blöd....

    aber wenn sie nicht sehen, was für einen tollen menschen sie durch dieses spiel verloren haben, dann sind sie es nicht wert deine freunde zu sein :zwinker:

    such dir freunde die nicht wow spielen, was heutzutage leider selten vorkommt, da ich sehr viele kenne die das spielen, aber diese leute gibt es noch und mit denen kann man sehr viel spaß haben ^^ :zwinker:

    lass den kopf nicht hängen!!
     
    #63
    obivan, 25 Februar 2008
  4. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.497
    123
    2
    nicht angegeben
    Auf Freunde, die einem Computerspiel den Vorrang vor einer Freundin geben und sich ständig bekiffen, kann man getrost verzichten. Es ist zwar bedauerlich diese Erfahrung machen zu müssen und sich deswegen zu verlieren, aber ich würde denen nicht noch hinterher laufen und den Kontakt abbrechen. Da gibt es entweder bessere Menschen, mit denen man seine Zeit verbringen kann oder man bleibt lieber alleine.
     
    #64
    User 31535, 25 Februar 2008
  5. Monster-Beat
    Benutzer gesperrt
    32
    0
    0
    nicht angegeben
    Wie kann man auf ein Spiel so abfahren? Wenn ich immer lese WOW da WOW hier...
    Die Leute die das zocken haben Probleme mit sich selber und wissen nicht was leben bedeutet.
    Größtenteils sind das alles Milchbubis die zocken...

    Lass deine Freunde spielen und such dir neue die nicht so Weltfremd ihr Leben verbringen....
     
    #65
    Monster-Beat, 25 Februar 2008
  6. mdotm
    mdotm (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Äußerst schwierige und festgefahrene Situation in der du da steckst.

    Da ich früher selbst Onlinespiele gezockt habe, teilweise auch sehr exzessiv, kann ich ganz gut nachvollziehen worin der Reiz bei so etwas liegt. Auch wenn es bei mir ein Shooter war ( ich mag solche Spiele wie WoW nicht ), die Problematik ist ähnlich:

    Es beginnt harmlos mit einem Spielchen unter Freunden, steigert sich zu regelmäßigen Treffen mit Training & Co. und endet im Extremfall damit dass man morgens den Rechner ein- und abends wieder abschaltet und die Zwischenzeit mit dem Spiel auffüllt.

    Gerade Menschen die vielleicht momentan keine Perspektive im Leben sehen flüchten sich nur zu gerne in solche virtuellen Welten und vergessen die richtige Welt da draußen völlig. Dass deine Freunde noch kiffen ist für mich persönlich ein weiteres Indiz dafür dass sie insgeheim nicht zufrieden sind mit ihrem Leben ( was nicht bedeutet dass ein Kiffer nur aus diesem Grund kifft, doch im konkreten Fall passt das ). Da kommt die Sportzigarette ( :zwinker: ) und WoW gerade recht um abzuschalten. Blöd nur wenn das zum Dauerzustand wird...

    Was tun? Ich befürchte du kannst da momentan gar nichts tun. Ich denke dass deine Freunde regelrecht süchtig sind und wie bei anderen Süchten auch muss man zunächst selbst erkennen dass etwas falsch läuft, d.h. die Initiative, etwas ändern zu wollen, muss von deinen Freunden ausgehen.

    Bei mir persönlich war es so dass ich nicht nur gespielt habe um vor der Realität zu flüchten, sondern weil ich gegen Ende meiner Schulzeit einfach völlig ausgebrannt war und Abwechslung brauchte. War im Endeffekt ziemlich bescheuert und hat mir den Abischnitt versaut, dafür war es für mich später kein Problem damit aufzuhören als ich mein Studium begonnen habe, denn da wurde das Spiel sehr schnell uninteressant.

    Wie sieht denn die Situation bei deinen Freunden aus, d.h. besuchen diese eine Schule, studieren, arbeiten?

    Off-Topic:

    Persönlich bin ich übrigens der Ansicht dass das Suchtpotential bei Onlinespielen, speziell bei MMORPGs, mittlerweile extrem hoch ist.
    Durch die rasante Entwicklung im IT-Bereich ist es möglich immer größere, bessere, detailliertere und fantastischere Welten zu erschaffen in denen man sich sprichwörtlich "verirrt". Man kann den Entwicklern nicht einmal einen Vorwurf machen, denn natürlich möchte jeder ein Spiel mit Langzeitspielspass entwickeln... WoW ist da nur das prominenteste Beispiel.

    Der Spieler selbst merkt vielleicht erst nach einem Jahr oder noch länger wieviel Zeit er da für ein blödes Computerspiel verbraten hat. Wenn er es merkt...
     
    #66
    mdotm, 25 Februar 2008
  7. asdasd
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    Single
    Off-Topic:
    mag mein persönliches problem sein, aber ich finde all das, was immer als leben hochgepriesen wird, einfach nur scheiße und langweilig. wow ist jetzt auch nicht der überflieger, aber leider immernoch besser als der scheiß, der mir bisher geboten oder in aussicht gestellt wurde. vllt empfinden die betreffenden personen das ja ähnlich. an der sucht ist nicht immer das suchtmittel als schuldiger zu suchen, sondern auch die sehnsüchte, ängste und die wünsche der betroffenen.


    Off-Topic:
    joa, so muss das! ändern sich die freunde, sofort kontakt abbrechen! hammergeil^^
     
    #67
    asdasd, 26 Februar 2008
  8. User 81824
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    113
    57
    nicht angegeben
    hoffe der eintrag ist nicht zu lang

    es haben sich schon viele hier zu diesem thema geäußert...
    was nur zeigt wie verbreitet diese problematik zu sein scheint.
    ich kenne leider auch so einen fall.
    er war auch mein bester freund, wir hingen über 10 jahre zusammen wie brüder... hab ihn aber auch an wow verloren.
    ich glaube es ist sehr schwer dagegen etwas zu machen.
    ich finde es zwar irgendwie bizarr, das es menschen gibt die süchtig werden nach computerspielen.... aber anscheinend gibt es die zuhauf.
    mein kumpel sitzt sofort nach der arbeit am rechner und zockt bis spät in die nacht. er trifft sich nur noch online mit leuten und redet auch nur noch wirres zeug.
    wenn man sich hier die threads durchliest, sieht man ja auch einträge von leuten die wow zocken und mit ihren "fachbegriffen" wie selbstverständlich um sich werfen.
    ich denke die begreifen auch gar nicht das menschen mit einem "normalen" offlineleben ihnen gar nicht mehr folgen können... und auch oft gar nicht folgen wollen!
    wenn ich meinen freund anruf, höre ich auch nur die neuesten news aus seiner virtuellen welt, wenn er überhaupt zeit hat zu quatschen. oft muss er auch noch unbedingt seine kriege gegen andere gilden führen!
    es ist zwar traurig, aber ich hab nach über 3 jahren aufgegeben!!!
    wenn er dieses leben will, soll er es leben! wenn er irgendwann mal da raus ist bin ich gern wieder für ihn da, bin ihm deshalb nicht böse...
    aber ich hab auch keinen bock mehr hinterher zu laufen!
    rede ruhig weiterhin mit ihnen darüber wenn du das willst,
    aber laß dich nicht runterziehen davon!!!
    wenn du es nicht mehr ertägst, kümmere dich lieber um "reale" freundschaften, mit menschen die für dich da sind und mit denen du deine zeit sinnvoll verbringen kannst!

    es ist oft so im leben, das auch freundschaften enden und neue beginnen! das wird das ganze leben so sein. aber manchmal bleiben ein paar wirkliche freunde übrig!
    das sind die wichtigen!

    liebe grüße
     
    #68
    User 81824, 26 Februar 2008
  9. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.497
    123
    2
    nicht angegeben
    Von "sofort" kann man hier wohl nicht sprechen. Die TS hat sich das Ganze ja nun schon lange gefallen lassen und den Freunden auch mitgeteilt, dass sie sich sehr vernachlässigt fühlt. Denen scheint es egal zu sein. Das ist Punkt 1, der für mich einen jetzigen Kontaktabbruch rechtfertigt.
    Für die Freunde scheint es zwei Lebensinhalte zu geben: WoW und Kiffen. Beides scheint sich auf Suchtniveau zu bewegen. Dies sollte man zu einem nicht unterstützen/tollerieren, zum anderen ist es auch für einen selbst ein negativer Einfluss. Punkt 2, der für das Einstellen des Kontaktes spricht.
    Oder einfach ganz nüchtern betrachtet: welche Vorteile ergeben sich noch aus der Freundschaft? Die TS kann bei den Themen nicht mehr mitreden mangels WoW-/Drogenbegeisterung. Umgekehrt wollen die Freunde deshalb alleine mit ihr nichts mehr machen, da sie sich nicht mit ihr über ihr Lieblingsthema unterhalten können. Auf gemeinsame Freizeitaktivitäten haben sie auch keine Lust. Ergo fehlt jegliche Grundlage für eine Freundschaft.
     
    #69
    User 31535, 26 Februar 2008
  10. asdasd
    Verbringt hier viel Zeit
    170
    101
    0
    Single
    Lösung: Auch anfangen!!:tongue:

    okok, du hast die besseren argumente.
     
    #70
    asdasd, 26 Februar 2008
  11. Brasily84
    Brasily84 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Single
    Seit wann spielen die denn WoW? Ich habe es selber auch gespielt und manchmal auch wirklich extrem. Aber WoW ist für viele einfach nur eine Zuflucht in eine andere Welt. Da können diese "neue Leute kennen lernen", sich "Anerkennung" mit Hilfe eines guten Charakters verschaffen, usw.
    Mich hat das aber selber abgeschreckt, wie tief Leute auf Dauer in dieses Spiel versinken können. Ich habe es meist aus Langeweile gespielt und habe immer noch mit meinen Freunden, welche zum Teil auch WoW gespielt haben, was unternommen.
    Wer da so tief drin steckt, der brauch meiner Meinung nach dringend Hilfe. Es gibt nur wenige die das von allein schaffen, vor allem, wenn gleich mehrere Freunde mit drin stecken.
    Du kannst natürlich versuchen zumindest eine von denen da rauszuholen, was nicht einfach wird oder dir langsam aber sicher einen neuen Freundeskreis suchen.
    Naja, hier mal so nen Ablauftipp:
    Du kannst dir ja mal deine beste Freundin von denen aussuchen und überlegen, was ihr zusammen immer gern gemacht habt oder was sie vor allem gerne gemacht hat. Das ist noch der einfachste Schritt ;-). Dann kannst du sie entweder anrufen oder im ICQ anschreiben (was man im WoW - Spiel nicht hört) und sie fragen, ob sie mit dir was unternehmen will. Allerdings würde ich dabei keinen spontanen Termin nehmen, also nicht sagen, "hey kommste gleich mit". Der beste Termin ist der Mittwoch Morgen, da da die Server als gewartet werden und sie da sowieso nicht zocken kann, also bis 11 Uhr. Falls ihr da frei habt, würde ich den Termin nehmen, auch wenns nur nen paar Stunden sind. Ansonsten nen Samstag Morgen - nicht zu früh, denn sie wird ja bis in die Nacht zocken; nicht zu spät, denn dann sind zu viele Leute in WoW online. Also zwischen 9 und spätestens 10 Uhr. Unternimm was mit ihr, aber am Anfang wirklich nicht zu lange, so wie du das geschildert hast, sind die echt total süchtig. Einfach 1 oder 2 Stunden, zeig ihr das Leben ohne WoW und ohne über das Spiel zu reden.
    Wenns gut geklappt hat, dann dran bleiben, wenn nicht, schreibst im Forum/oder mir was schief ging. Wenn man nichts mehr machen kann, musst dir echt nen neuen Freundeskreis suchen und überlegen, ob du das Suchtproblem deiner Freunde ihren Eltern oder jemandem sagst, die dann professionelle Hilfe suchen können. Wobei sie dich dann hassen könnten, zumindest am Anfang ...

    Am Ende mal noch nen Lob an dich, da du dich vom Gruppenzwang (kiffen und WoW) nicht beeinflussen lässt und fang auch nicht damit an ;-)
     
    #71
    Brasily84, 26 Februar 2008
  12. dontnow
    dontnow (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    in einer Beziehung
    wir gehen derzeit alle in die dreizehnte klasse, haben also bald das abi hinter uns.

    er seid über einem jahr, sie seid 3 monaten- er hat sie dazu überredet und zahlt ihr das sogar.

    hab ich doch schon des öfteren versucht: shoppen, nägel machen, kaffe trinken- aber immerzu hat sie aureden erfunden.... zu kalt zu nass, zu demotiviert, kein geld etc pp blubb und bla


    hab heute morgen auch nochmal mit ihr geredet. hab ihr gesagt dass ich mich in deren anwesenheit nicht mehr wohl fühle und keinen sinn mehr in der freundschaft sehe. mal wieder hatte sie nur dumme argumentationen geboten. "wenn wir nen film gucken, rauchen wir nunmal zur entspannung ein oder zwei" "du kannst doch mal mit uns darüber reden" (als hätt ich das nicht schon tausend mal gemacht) "du bist viel zu kritisch, lass uns doch das leben genießen" und dann meinte ich nur "ja, aber dann ohne mich" - bin dann gegangen ...
     
    #72
    dontnow, 26 Februar 2008
  13. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.497
    123
    2
    nicht angegeben
    Tut mir echt Leid für dich. Habe diese Erfahrung leider selbst schon häufig machen müssen. Aber ich denke du hast die richtige Entscheidung getroffen.
     
    #73
    User 31535, 26 Februar 2008
  14. broken|dreams
    Verbringt hier viel Zeit
    81
    91
    0
    nicht angegeben
    .. ja man kann sie verlieren.. ich spreche aus erfahrung. zwar nicht durch wow, aber es gibt genug andere spiele mit suchpotenzial.
    irgendwann werden sie sich dann nicht mehr melden, wenn du nur mehr vor diesem spiel sitzt.
    was man gern hat, lernt man erst zu schätzen, wenn man es nicht mehr hat.

    ich kann dir nur raten nicht dieselben fehler zu machen wie ich damals.
     
    #74
    broken|dreams, 26 Februar 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verliere freunde wow
Laurenmuscatx
Kummerkasten Forum
13 September 2015
5 Antworten
mrspock
Kummerkasten Forum
28 Mai 2014
11 Antworten
katharina emilia
Kummerkasten Forum
22 Juli 2013
9 Antworten