Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verlobter weg nach Bekanntwerden der Schwangerschaft

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von User 165456, 4 Mai 2017.

  1. User 165456
    Ist noch neu hier
    15
    3
    1
    Single
    Hallo liebe Gemeinde,

    ich habe schon seit mehreren Tagen hier "still und heimlich" mitgelesen, heute endlich registriert. Es gibt ein paar Dinge über die ich mir nicht mehr im Klaren bin, über die ich mir Klarheit verschaffen möchte. Ich weiß noch nicht ob die Plattform hier die Richtige ist, ich vermute aber schon, da ihr mit einem neutralen, nüchternen Blick zuschauen könnt. Meine Freunde, wenn ich einige noch so nennen kann, sind vermutlich, oder scheinbar, zu voreingenommen. Ich bin gelernte Informatikerin mit Schwerpunkt Datenschutz, ihr werden nachher verstehen warum das wichtig ist.

    Ich bin seit jetzt etwas mehr als 16 Jahren mit meinem, zuerst nur Freund, inzwischen Verlobten zusammen. Wir haben uns damals in der Schule kennengelernt und waren unzertrennlich, in der achten Klasse kamen wir dann zusammen (da kannten wir uns ca. ein halbes Jahr). Seitdem hat uns nichts mehr getrennt, wir haben sehr viele "erste Male" gemeinsam erlebt - Alkohol, Zigaretten, Sex, Drogen. Immer nach dem Motto "alles kann, nichts muss". Wir haben auch zusammen festgestellt, dass, bis auf den Alkohol, Drogen nichts für uns sind. Wir konnten uns immer alles erzählen, es gab nie Geheimnisse zwischen uns. Mein Leben war... perfekt? Kann man das so nennen als Teenager? Ich glaube ja. Vor zwei Jahren kam dann im Urlaub der Antrag - denkbar unromantisch. Wir waren auf einer Tracking-Tour durch die österreichischen Alpen als uns ein Unwetter überraschte (es kroch so hinter den Bergen hoch und war auf einmal da). Wir hatten Unterschlupf in einem verlassenen Holzschuppen, da hat er mich gefragt ob ich ihn heiraten will.

    Da heiraten für mich, ganz klassisch und konservativ, auch bedeutet, dass man Kinder bekommt, haben wir seitdem immer mal wieder intensiv über das Thema gesprochen. Für mich war immer klar - ich will Kinder, mit ihm! Und das habe ich ihm auch früh schon immer gesagt. Er hat es immer belächelt, aber nie klar gesagt, dass er keine Kinder will. Aber leider auch nie, dass er welche will. Als ich nach dem Antrag wieder auf das Thema "Kinderkriegen" zu sprechen kam war er Feuer und Flamme. "Nicht jetzt, nicht hier. Aber bevor wir Kinder haben heiraten wir. Ich will, dass unsere Kinder in einer Familie aufwachsen." - das waren seine exakten Worte.

    Vor ca. einem halben Jahr haben wir beim Standesamt einen Termin für die Hochzeit arrangiert, am 30. August soll es sein..

    Tja... und jetzt kommt das aber... Seit zwei Monaten habe ich meine Regel nicht mehr bekommen, der Schwangerschaftstest letzte Woche war positiv, meine Frauenärztin beglückwünschte mich. Ich war so unglaublich froh, glücklich, mega happy. Ich fuhr nach Hause, wartete auf meinen Verlobten und erzählte ihm die große Neuigkeit. Ich dachte er wird sich auch freuen, so wie ich. Aber er reagierte total kalt. Sein exaktes Wort war "Schön.". Schön. Schön! So kalt wurde ich noch nie von ihm behandelt. Ein so kaltes, hartes Wort. Schön. Als ich vorgestern nach Hause kam war er weg. Keine Nachricht per E-Mail, WhatsApp, SMS, oder als Zettel irgendwo in der Wohnung. Seine Klamotten sind alle noch da, sein Anzug für die Hochzeit ist auch noch da, aber seine Schuhe sind nicht hier, seine Konsolen sind nicht mehr im Wohnzimmer, und seine DVDs und BluRays sind ebenfalls weg. Er geht nicht an sein Handy ran wenn ich ihn anrufe, meine Nachrichten bei WhatsApp kommen (noch) an. Ob er sie liest... ich weiß nicht ob ich es wissen möchte. Unsere gemeinsamen Freunde ignorieren mich entweder oder weichen aus. Sie wüssten nicht wo er ist, bei einem selber nicht. Sein bester Freund sagte mir ich solle mir über "Dinge in meiner Vergangenheit" Gedanken machen. Als ich fragte was er damit meint hat er aufgelegt. Auf meinem Laptop sind noch seine Logins zu facebook, E-Mail und anderen Plattformen gespeichert. Ich war neugierig, habe geschaut ob ich bei facebook reinkomme - ja. Meine beste Freundin sagte mir gestern ich solle die Polizei informieren, die wiederum sagten mir solange es keinen Notfall gibt könne ich zwar eine Vermisstenanzeige stellen, die würde aber nicht hoch priorisiert behandelt werden. Was auch auffällig ist, dass in meinem facebook viele unserer gemeinsamen Kontakte nicht mehr mit mir befreundet sind. Soll das so eine Art Scherz sein? Ich habe das Gefühl grade dermaßen ausgegrenzt zu werden aus meinem... aus unserem! Leben.

    Ich weiß nicht ob ich seine ganzen Logins auf den Seiten durchwühlen soll. Die Frau in mir sagt "Ja, mach das für die Gewissheit!", die Logik in mir verbietet es, da ich den Datenschutz massiv angreifen würde und das Vertrauen zwischen uns angegriffen werden würde. Ich habe ihn nie hintergangen und will jetzt nicht damit anfangen.

    Was würdet ihr machen? Wie würdet ihr vorgehen?

    Ich bin dankbar für jede Antwort, alleine das Schreiben hat schon viel befreit. Ich habe das Gefühl wieder atmen zu können. Danke schonmal dafür!

    Lieben Gruß
    Andrea
     
    #1
    User 165456, 4 Mai 2017
  2. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.530
    298
    1.152
    nicht angegeben
    Ich würde mich an jeden Strohhalm klammern, der mir einen Hinweis auf die "Wahrheit" geben kann. Irgendwas muss ja vorgefallen sein, dass nicht nur er verschwunden ist, sondern dich auch diverse Freunde abwimmeln oder den Kontakt abbrechen.

    Ihr seid schon ewig zusammen, länger geht ja kaum in eurem Alter, und ich finde sein Verhalten wirklich unter aller Sau. Schock über die Schwangerschaft mag im ersten Moment ja sein, aber man verschwindet doch nicht tagelang und lässt die schwangere Frau mit ihren Sorgen sitzen. Absolut unmöglich!

    Also würde ich sofort alle Portale durchsuchen, ob sich da ein Anhaltspunkt ergibt. Vielleicht hat er dich schon länger betrogen, wollte schon länger weg, wer weiß.
     
    #2
    User 18889, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 14
    • sehe ich anders sehe ich anders x 3
  3. User 111070
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    2.881
    348
    4.994
    nicht angegeben
    Wissen eure gemeinsamen Freunde denn, dass du schwanger bist? Wenn nicht, würde ich es ihnen an deiner Stelle mitteilen und ihnen ins Gewissen reden. Den besten Freund solltest du dir auch nochmal vorknöpfen. Hast du schon versucht, seine Familie zu kontaktieren?

    Nach sechzehn gemeinsamen Jahren wortlos zu verschwinden, ist natürlich ein ziemlicher Hammer und als Partner wäre dieser unzuverlässige Mann für mich gestorben. Dass ihm etwas zugestoßen ist, schließe ich mal aus, da diverse Bekannte von ihm offenbar mehr wissen (auch wenn ich es extrem merkwürdig finde, beim Nacht-und-Nebel-Auszug die DVD-Sammlung mitzunehmen, aber die Kleidung dazulassen) und würde daher wohl auch keine Vermisstenanzeige stellen.
    Da ihr aber ein gemeinsames Kind erwartet, geht es hier nicht mehr nur um eure Beziehung und ich finde grundsätzlich sinnvoll, dass du ihn weiterhin kontaktieren möchtest - falls du weder ihn erreichen noch seine scheinbaren Mitwisser zum Reden bringen kannst, brauchst du in meinen Augen auch wenig Hemmungen bezüglich seiner Logins zu haben. Du möchtest ihm schließlich nicht schaden und ich würde mich in dieser Lage auch nicht länger als nötig an eine potenzielle Informationsquelle klammern wollen, die am Ende womöglich gar keine ist.

    Generell finde ich eure Situation betreffend die Familienplanung etwas wirr. Wie kann es sein, dass er in sechzehn (!) Jahren nicht klar und deutlich sagt, ob er Kinder möchte oder nicht und dass du das auch noch mitmachst? Hältst du es für möglich, dass er dich nach seinem Antrag belogen hat und nie vorhatte, Vater zu werden?
    Und: wie überraschend kam die Schwangerschaft eigentlich? Habt ihr einvernehmlich geschludert, weil eine Schwangerschaft offiziell für euch beide kein Drama gewesen wäre oder gab es Pannen, die niemand mitbekommen hat? Wie verhütet ihr? Falls du die Pille nimmst, denkt er vielleicht, du hättest sie absichtlich abgesetzt und würdest ihm nun gegen seinen Willen ein Kind anhängen wollen. Für das Lebewesen in dir spielt das letztendlich freilich keine Rolle und ich kann mir vorstellen, dass in deinem Kopf gerade ganz anderes vorherrscht, aber es wäre eventuell eine mögliche Erklärung für sein Verhalten, wenn auch natürlich keine Entschuldigung.
     
    #3
    User 111070, 4 Mai 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 14
    • Zustimmung Zustimmung x 10
    • Kreativ Kreativ x 1
  4. TheVengeanceWay
    Klickt sich gerne rein
    131
    18
    13
    Single
    Sein Verhalten ist natürlich albern. Man kann Problemen nicht wortwörtlich aus dem Weg gehen, in dem man untertaucht. Trotz der langen Beziehungszeit und der quälenden Ungewissheit würde ich ihm aber eine gewisse Auszeit geben und nicht sofort die Polizei verständigen.

    Seine wörtliche Reaktion hingegen halte ich für eingeschränkt nachvollziehbar. Denn es mag sein, dass er nie ausdrücklich gesagt habe, er wolle keine Kinder. Doch Schweigen ist keine Zustimmung sagt der Jurist. Und das gilt auch in diesem Fall.

    Mit einer Vaterschaft geht man viele lebenslange Verpflichtungen ein. Egal ob Freund, Verlobter oder Ehemann - ich würde an seiner Stelle stets erwarten, dass gerade wenn ich noch Bedenken hätte, in diesen Entscheidungsprozess ein Kind zu bekommen umfassend eingebunden werde und nicht vollkommen (!) unerwartet damit überrascht werde.

    Wer ist denn bei euch grundsätzlich für die Verhütung zuständig? Hast du die Pille nicht genommen? War es "Unachtsamkeit", wie man so schön sagt?

    Sein facebook Konto auszuspähen empfinde ich als einen schweren Vertrauensbruch. Nicht umsonst ist es nicht einmal den Angehörigen Verstorbener möglich, auf facebook Konten zuzugreifen.
     
    #4
    TheVengeanceWay, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  5. Nevery
    Planet-Liebe ist Startseite
    9.279
    598
    8.258
    in einer Beziehung
    ouh man... was für ein mistiges drama. ich finde es wirklich bemerkenswert, dass du in der situation noch so ruhig bleibst - meinen respekt!

    am ende klingt das für mich, als säße irgendwas dahinter. wenn man verhaltensweise von deinem verlobten und reaktion seiner kumpels zusammen nimmt: gradezu als wären sie sich sicher, dass du ihn betrogen hast und davon schwanger bist, das wäre das einzige, womit ich mir das erklären könte.
    gab es - in letzter zeit - irgendein vorkommnis, woher eine solche vermutung kommen könnte? klassentreffen, treffen mit nem kumpel alleine, irgendwas?

    seinem besten freund würde ich dann schon mal stecken, dass du von ihm - und zweifelsfrei von ihm! - schwanger bist. dass du zu recht erwartest, dass er dich nun nicht einfach hängen lässt - dass du nicht einfach "nur" eine verlassene frau bist, sondern dass du sein kind trägst.
     
    #5
    Nevery, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 13
    • Hilfreich Hilfreich x 4
    • Interessant Interessant x 2
  6. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.929
    348
    4.075
    vergeben und glücklich
    Hammer ... habs dreimal gelesen und bin immer noch am staunen.
    Du bist bestimmt fix und fertig, ich kann mir gar nicht vorstellen, wie ich mich fühlen würde.
    Was es nicht alles gibt?

    Keine Ahnung ... bin jemand, der versucht bei so was erstmal ruhig zu bleiben. Mir ist auch schon so viel Scheiße passiert und es nützt ja alles nix, sich verrückt zu machen und wild zu spekulieren bringt ja gar nix.

    Ich weiß ja nicht, wie wütend und enttäuscht Du im Herzen bist - könntest Du das verzeihen?
    Vermutlich würde ich mich vorläufig mit dem Gedanken anfreunden, dass er absolute Panilk bekommen und unüberlegt gehandelt hat, geflüchtet ist. Er muss sich fassen, klar damit kommen, dass Nägel mit Köpfen anstehen, heiraten, Schwangerschaft, Geburt ... und der Rattenschwanz den das eben nach sich zieht. Vielleicht ist er nicht sicher, ob er das überhaupt will und nun: muss er.

    Also ... würde ich erstmal abwarten, was passiert. Vielleicht eine Woche? In der Zeit würde ich versuchen so ruhig wie möglich zu bleiben. Die Zukunft ist im Moment total in der Schwebe - ein schrecklicher Zustand, ich weiß ... aber solche Sachen passieren im Leben. Man denkt, das gibts jetzt doch gar nicht, weckt mich mal jemand aus diesem Alptraum auf?

    Wenn man so innig zusammen war wie ihr beide, muss er doch bald auftauchen und sich erklären?

    Ich schick Dir mal einen virtuellen Schnaps - das beruhigt - dem Baby wird einer nicht schaden ... ;-)
     
    #6
    User 95608, 4 Mai 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 3
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Lieb Lieb x 1
  7. User 141323
    Öfters im Forum
    905
    68
    219
    Es ist kompliziert
    Das liest sich wie ein Krimi für mich. Ich finde hoch merkwürdig, dass er nach 16 Jahren wortlos verschwindet. Ich finde es dazu völlig unlogisch, wie sich seine Freunde verhalten.

    Hast du Kontakt zu seiner Familie?

    Ich würde seinen Facebook Account auch checken. Vllt kannst du so erfahren wo er sich befindet. Und ob es ihm gut geht. Und ob da womöglich eine andere Frau, Drogen oder etwas anderes hinter steckt.

    Gab es Anzeichen dafür, dass er dich verlassen wollte? Hast du durch irgendwas geahnt, dass die Liebe evtl weniger geworden ist in letzter Zeit?

    Ist er eventuell diagnostiziert nicht zeugungsfähig? Das würde seine Reaktion erklären. Er muss dann ja zu dem Schluss kommen dass du ihn betrogen hast. Auch dass er immer erst von Hochzeit gesprochen hat, bevor man über Kinder redet. (Aus Angst dich sonst zu verlieren./ um mit dir künstliche Befruchtung vornehmen zu können)

    Ich drücke dir die Daumen, dass du irgendeinen Hinweis bekommst, was mit ihm los ist.

    Nach 16 gemeinsamen Jahren muss es furchtbar sein, plötzlich so "fremd" behandelt zu werden. :frown:
     
    #7
    User 141323, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 7
    • Interessant Interessant x 3
  8. krava
    krava (36)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.230
    898
    9.193
    Single
    Schwierig... :hmm:
    Zuerst würde mich mal interessieren wie überrascht er von der Schwangerschaftsnachricht wirklcih sein kann. Ich meine keine Frau wird vom Heiligen Geist schwanger und ihr werdet ja verhütet haben. Ich nehme mal an, das war dein Part, also welche Panne gab es da und wusste er davon? Wusste er auch, dass deine Tage überfällig waren?
     
    #8
    krava, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 2
    • Interessant Interessant x 1
  9. User 18741
    Verbringt hier viel Zeit
    208
    113
    56
    Verheiratet
    So etwas ist vollkommen daneben.
    Ein Mensch kann sich plötzlich wie ein Arschloch verhalten, warum auch immer, Missverständnisse kommen vor.
    Aber die eigenen Freunde, die plötzlich Partei ergreifen, aber keinen Klartext reden wollen?
    Was fällt denen ein? Wie kann sich so jemand "Freund" nennen?
    Zumindest die Meinung der anderen Partei sollte man anhören/abfragen, bevor man sich festlegt.

    Wie hattest Du verhütet, wenn ich fragen darf?
    Fühlt er sich evtl. wegen der Schwangerschaft hintergangen?
    --- Beitrag wurde zusammengefügt, 4 Mai 2017 ---
    Ach ja, noch zu ihm:
    Ich weiß nicht, ob ich so ein Verhalten verzeihen könnte, erst recht nicht nach so einer langen gemeinsamen Zeit.
    Merkwürdiges Vorgehen.

    Meine Frau deutet die Tatsache, dass er lediglich "Spielzeuge" mitgenommen hat (Konsole, Blurays und DVDs), so, dass er nicht erwachsen werden will. Ein erwachsener Mensch würde andere Dinge zuerst mitnehmen: Kleidung, Zahnbürste,... what ever, aber doch nicht lediglich ans "Entertainment" denken.
    Unangenehme Dinge anzusprechen gehört zum Erwachsenwerden dazu, es zeugt davon Verantwortung, auch für ein Kind, übernehmen zu können.
    Offensichtlich kann er das nicht.

    Er will nicht die zweite Geige in Deinem Leben spielen und nicht "erwachsen" werden.
    Die Schwangerschaft hat ihn nun vor vollendete Tatsachen gestellt und ihm klar gemacht, dass das bisherige Leben droht zu enden.
    In meinem Freundeskreis gab es auch den Fall. Sie wollte heiraten und Kinder, er will aber nicht akzeptieren, das er älter wird, also wurde die Beziehung beendet.
    Er war schockiert und hat sich bei mir beschwert (ich kenne sie nicht, lediglich ihn). Ich habe ihm zugehört und ihm dann geantwortet, das ich sie verstehe, und ihm erklärt warum.
    Das ist für mich echte Freundschaft: Einem Freund muss man die Wahrheit sagen, und wenn man mit beiden befreundet ist, dann muss man beide Seiten anhören und dann entweder die Finger davon lassen und beiden klarmachen, dass es einen nichts angeht, was in der Beziehung passiert und man keine Partei ergreifen will oder (in seltenen Ausnahmen) man muss mit dem vermeintlich "unredlichen Teil" reden.
     
    #9
    User 18741, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 8
    • Interessant Interessant x 1
  10. User 114808
    Sehr bekannt hier
    731
    178
    723
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Man kann zumindest einen Menschen benennen, der das kann. Bei mir ist bspw. mein Mann hinterlegt. Nennt sich "Nachlasskontakt".

    Ich würde den Freunden reinen Wein einschenken bzgl. der Schwangerschaft und mir weitere kryptische Aussagen doch verbitten. Schließlich trägt auch dein Verlobter nun Verantwortung für euer Kind und der sollte er schleunigst nachkommen.

    Kannst du ihn vor/nach der Arbeit irgendwie abfangen oder raus bekommen, ob er Urlaub genommen hat?

    Sein Verhalten ist unter aller Sau, auf die Erklärung bin ich wirklich gespannt.
     
    #10
    User 114808, 4 Mai 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  11. TheVengeanceWay
    Klickt sich gerne rein
    131
    18
    13
    Single
    Off-Topic:
    Der kann aber auch dann nicht ihre Nachrichten lesen, siehe FAQ.
     
    #11
    TheVengeanceWay, 4 Mai 2017
    • Interessant Interessant x 1
  12. User 114808
    Sehr bekannt hier
    731
    178
    723
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Das ist richtig, aber schon mal besser als nichts.
     
    #12
    User 114808, 4 Mai 2017
    • Interessant Interessant x 1
  13. Mr. Poldi
    Mr. Poldi (38)
    Meistens hier zu finden
    User des Monats
    3.239
    133
    75
    Verwitwet
    Hallo Andrea,

    die ganze Geschichte klingt schon sehr nebulös.

    Ich bin auch in der IT-Branche tätig und nehme Datenschutz sehr ernst - so habe ich z.B. etliche Jahre gebraucht mich daran zu gewöhnen dass ich mir z.B. Kleingeld aus dem Geldbeutel meiner Frau nehmen kann wenn ich gerade selbst keines einstecken hatte, etwas aus Ihrer Tasche holen, etc. - obwohl Sie immer wieder sagte dass das für Sie absolut okay ist.
    Statt das also einfach zu machen habe ich Sie jahrelang damit genervt dass ich ihr erstmal ihren Geldbeutel oder Tasche gegeben habe und Sie gebeten selbst zu suchen, Münzen rauszuholen - was Sie tierisch genervt hat.

    Daher kann ich deine Gedanken ganz gut nachvollziehen.

    Allerdings ist der Vertrauensbruch wohl ohnehin schon eingetreten - von seiner Seite wohl aus einem dir noch nicht bekannten (vermeintlichen) Grund der dazu führte dass er in einer "Nacht-und-Nebel"-Aktion eure gemeinsame Wohnung verlassen hat.
    Und von deiner Seite aus eben auf Grund dieses Schlags ins Gesicht.

    Insofern kann ich mir durchaus vorstellen dass ich an deiner Stelle die verfügbaren/erreichbaren Informationen incl. Facebook etc. nutzen würde um herauszufinden was zum Teufel da los ist.

    Ich drücke dir die Daumen dass das ein gutes Ende nimmt!
     
    #13
    Zuletzt bearbeitet: 4 Mai 2017
    Mr. Poldi, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 3
  14. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.929
    348
    4.075
    vergeben und glücklich
    Ich persönlich finde es vor allem einen riesen Vertrauensbruch, dass er sich offenbar Freunden (gemeinsamen!) anvertraut hat, die wiederum nicht in der Lage sind, eine neutrale Position einzunehmen und beide Seiten sehen wollen/können.

    Das würde mich sehr verletzen, viel mehr als seine "Flucht". Und Fraulein Schneider empfindet sich ja auch "ausgegrenzt", was ich sehr gut nachvollziehen kann. Man hat ja plötzlich den Eindruck, man kennt denjenigen gar nicht, der da schon viele Jahre lang an seiner Seite ist und den man auch einvernehmlich heiraten wollte ... und von dem man jetzt auch noch ein Kind erwartet und eigentlich annehmen durfte, dass dies sozusagen eine wunderschöne Fügung ist und das Glück perfekt macht. Sehr schlimm dieses Gefühl.

    Für meine Begriffe von "sicherer und verlässlicher Beziehung" hat ein Paar Probleme erstmal untereinander zu besprechen, bevor Dritte hinzugezogen werden. Was ja durch aus hilfreich sein kann, wenn beide damit einverstanden sind weitere Meinungen und Sichtweisen einzuholen.
     
    #14
    Zuletzt bearbeitet: 4 Mai 2017
    User 95608, 4 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  15. User 141323
    Öfters im Forum
    905
    68
    219
    Es ist kompliziert
    Wie ist er denn in der Vergangenheit mit Problemen/ Streit umgegangen?
     
    #15
    User 141323, 5 Mai 2017
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  16. blondi445
    blondi445 (29)
    Meistens hier zu finden
    746
    128
    172
    Verliebt
    Wow ich bin richtig geschockt und verwirrt....das passt doch auch alles so gar nicht zusammen oder?
    Finde Hörnchen ihren Ansatz mit der eventuellen Zeugungsunfähigkeit interessant und könnte es VIELLEICHT erklären, aber im Allgemeinen verschwindet man doch nicht bei Nacht und Nebel nach 16 Jahren und nimmt nur die Spielekonsolen mit:ratlos:

    Auch das sonderbare Verhalten der Freunde passt nicht zusammen und das hier:

    finde ich auch sehr seltsam :what: Weißt du was damit gemeint sein könnte?

    Mir fehlen ehrlich etwas die Worte. Ich würde in jedem Fall seinen Account checken, Vertrauensbruch hin oder her, er hat sich ja wohl hier mal die größere Schei****** geleistet...

    Hast du Kontakt zu seinen Eltern? Die würde ich jetzt mal anrufen.


    Was mich aber doch interessiert ist die Entstehung dieser Schwangerschaft. War das abgesprochen? Verhütungspanne? Hast du es drauf "angelegt"? Vielleicht fühlt er sich von dir hintergangen oder so...auch dann wäre seine Reaktion noch immer sonderbar...
     
    #16
    blondi445, 5 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 1
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  17. Tahini
    Tahini (45)
    Meistens hier zu finden
    1.490
    138
    795
    in einer Beziehung
    Ich wuerde sagen, irgendwo fehlt da was. Deine Schilderungen Eurer gemeinsamen Vergangenheit geben wirklich keinen Anlass, die juengsten Ereignisse vermuten zu lassen. Und dass sein bester Freund von "Dingen in der Vergangenheit" orakelte, finde ich bemerkenswert; kann es sein, dass da etwas ist, das Du vergisst?
     
    #17
    Tahini, 5 Mai 2017
    • sehe ich anders sehe ich anders x 1
  18. User 165456
    Ist noch neu hier Themenstarter
    15
    3
    1
    Single
    Hallo ihr Lieben,

    zuerst einmal ganz vielen lieben Dank für die Rückmeldungen! Dafür könnte ich jeden von euch schonmal knutschen!

    Da es mehrfach die Frage nach der Verhütung gab: Ich nehme die Pille, zusätzlich benutz(t)en wir Kondome wenn ich keine Lust auf die Sauerei hinterher hatte. An den Blistern habe ich keine Veränderung festgestellt, weswegen ich hier eigentlich eine Manipulation ausschließen kann. Es ist leider kein geplantes Kind (das wollten wir ja eigentlich erst nach der Hochzeit).

    Mehrfach habt ihr mich auch gefragt ob ich schon mit seiner Familie Kontakt aufgenommen habe. Ja, schon gestern Abend noch. Seine Mutter wusste gar nichts von der Schwangerschaft, freute sich aber riesig für uns. Als ich ihr sagte, dass Max seit der Nachricht verschwunden ist meinte sie, dass sähe ihm gar nicht ähnlich. Jetzt ist dort die gleiche Verwirrung wie bei mir.

    In den Antworten habt ihr auch die Möglichkeit angesprochen, dass er den Eindruck haben könnte ich hätte ihm ein Kind untergejubelt. Zumindestens ich weiß, dass ich ihm in den ganzen 16 Jahren treu war und ihn nie betrogen habe. Nichmal mit einem Kuss! Aber ob er zeugungsunfähig ist... das ist eine gute Frage, die kann ich mir nicht beantworten. Ich ging bisher davon aus, dass er es ist - sonst könnte ich ja nicht von ihm schwanger sein.

    Den besten Freund. bzw. den Freunden werde ich heute, sofern mir das möglich ist mit denen Kontakt aufzunehmen (man weiß ja nie... nach den letzten Erfahrungen), die Situation näher erklären. Auch was die Andeutung mit der Vergangenheit soll werde ich noch rauskriegen. Ich war zu Max immer ehrlich, habe ihn nie betrogen. Ich weiß nicht was ich mir zu Schulde habe kommen lassen können.

    Gestern Abend habe ich auch noch lange mit meiner besten Freundin telefoniert, und ich werde seine Logins in Ruhe lassen. Vielleicht würde ich dort Informationen finden, aber mir ist nicht wohl dabei heimlich in seinen Angelegenheiten zu schnüffeln. Wir haben bisher unsere Privatsphäre respektiert, dann fange ich jetzt nicht an seine zu missachten.

    Und ja, auch mit den Konsolen und den Filmen ist es sehr merkwürdig. Das verstehe ich immernoch nicht. Wenn er nach der Nachricht eine... "Auszeit" braucht um die Nachricht zu verdauen - gerne, die darf er sich nehmen. Für mich war es im ersten Moment ja auch ein Schock. Aber dann kann man sowas doch sagen, oder nicht?

    Lieben Gruß
    Andrea

    PS: Ich habe ganz vergessen auf die Frage einzugehen, wie wir bisher mit Streit und Problemen umgegangen sind: Natürlich haben wir gestritten, aber wir haben darüber geredet. Wir haben beide auch schon Zurückgesteckt für den Anderen. Bisher war es ein Geben und Nehmen. Wir haben uns auch schon mal ein paar Tage nicht mehr angeguckt, aber haben immer zu uns zurückgefunden. Aber nie ist es passiert, dass einer von uns seine Sachen (teilweise) gepackt hat und verschwunden ist.
     
    #18
    User 165456, 5 Mai 2017
    • Lieb Lieb x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  19. boarnub
    Verbringt hier viel Zeit
    494
    88
    252
    in einer Beziehung
    Ich finde es ja aberwitzig wie viele hier dazu raten seinen Facebookaccount zu durchstöbern und diesen Vertrauens-missbrauch damit begründen, dass er ja selbst totalen Scheiß gerade baut.

    Ich habe diese Mentalität Feuer mit Feuer bekämpfen nie verstanden! Was auch immer er gemacht hat, das Rechtfertigt sowas einfach nicht!

    Natürlich tappe ich in der generellen Frage genauso im Dunkeln wie du. Mein Rat ist aber seine Privatsphäre nicht zu verletzen, weil es gegen alles Spricht wofür du stehst und du dich am Ende wahrscheinlich noch mieser fühlst auch wenn du dadurch Informationen bekommst was eigentlich los ist!

    Meine Anlaufstelle wären seine Eltern. Ich weiß nicht was er seinen oder euren Freunden erzählt hat aber ich frage mich ob es seine Familie auch erzählt bekommen hat. Schlagen die dir auch die Tür vor der Nase zu? Oder ignorieren Anrufe? Ich mein ihr seit soooo lange zusammen, da wird doch irgendwer deine Seite hören wollen?!?

    Da die Schwangerschaft das Problem wohl ausgelöst hat, fürchte ich das hier der Hund begraben ist. Es gibt natürlich Menschen, die wollen erstmal noch keine Kinder und wollen die Welt erkunden. Die würden Sich ihrer Träume beraubt fühlen, wenn man ihnen plötzlich ein Kind unter die Nase hält. Dafür finde ich seine Reaktion aber zu extrem. Ich mein wenn er nie Kinder wollte hatte er genug zeit das zu kommunizieren, was er anscheinend nur mehr schlecht als recht gemacht hat.

    Aus meiner Sicht könnte ich seine Reaktion eigentlich nur auf einen Umstand hin gerechtfertigt finden und zwar wenn er unfruchtbar ist und es dir verheimlicht hat. So würde eine plötzliche Schwangerschaft deinerseits nur schwer zu erklären sein und am leichtesten damit, dass du ihn betrügst.

    Ich hoffe für dich, dass du bald Klarheit bekommst und nicht deine Prinzipien über Bord wirfst!
    Viel Erfolg!

    MfG Boarnub
     
    #19
    boarnub, 5 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4
  20. User 154731
    Verbringt hier viel Zeit
    776
    118
    581
    in einer Beziehung
    Mich würde noch interessieren wie es zu der Schwangerschaft kam. Die Pille ist sehr sicher, normalerweise wird man da nicht einfach schwanger.
    Hast du Antibiotika genommen oder Johanniskraut? Das setzt bei manchen Pillen die Wirksamkeit runter. Hattest du nach der Einnahme mal Erbrechen oder Durchfall?
    Die Einnahme vergessen?

    Die ganze Geschichte ist natürlich sehr übel und ich hoffe für dich, dass es sich bald aufklärt.
     
    #20
    User 154731, 5 Mai 2017
    • Zustimmung Zustimmung x 4

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten