Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verlobung/Heirat

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Hope20, 22 Mai 2005.

  1. Hope20
    Verbringt hier viel Zeit
    151
    103
    2
    Single
    Angelehnt an das Thema in diesem Forum, interessiert mich folgendes.

    Welche Rechtliche bedeutung hat eine Verlobung, also rechte und pflichten.
    Wie/Wo meldet man eine verlobung an?

    Gleichen Fragen dann noch zum Thema Hochzeit.

    Wenn sonst noch jemand was informatives zu dem Thema weiß, immer raus damit :smile:
     
    #1
    Hope20, 22 Mai 2005
  2. tinchenmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.530
    123
    4
    nicht angegeben
    Aalso... hast du evtl. ein BGB zu Hause?
    Ab § 1297, Verlöbnis, beginnt das Thema:
    §1297, Verlöbnis: Formfreier Vertrag, bei dem sich die Partner gegenseitig
    die Ehe ernsthaft versprechen. Voraussetzung: Verlöbnisfähigkeit: ab
    Vollendung des 18. LJ (= volle Geschäftsfähigkeit), Minderjährige benötigen
    die Zustimmung des ges. Vertreters.
    Die Erfüllung der Pflicht aus dem Verlöbnis kann nicht eingeklagt werden.
    Beendigung durch:
    - gegenseitiges Einvernehmen
    - einseitigen Rücktritt: wenn dafür kein wichtiger Grund (z.B. gravierendes
    Fehlverhalten, Untreue, Krankheit,...) vorliegt, muss der Zurücktretende
    Schadensersatz leisten für Aufwendungen die der Verlobte, die Eltern o.
    Dritte in Erwartung der Hochzeit gemacht haben.
    nach §11 StGB: Verlobter = Angehöriger, kann Aussage vor Gericht verweigern

    §1303, Eheschließung:
    Voraussetzung: ab Vollendung des 18. LJ
    oder ab 16. LJ, wenn durch Antrag beim Familiengericht
    Befreiung erteilt wurde und der Partner volljährig ist
    (dagegen können gesetzl. Vertreter Widerspruch einlegen)
    Ehe wird geschlossen, wenn beide persönlich u. gleichzeitig vor dem Standes-
    beamten erscheinen und erklären, dass sie die Ehe unbedingt und unbefristet
    eingehen wollen.
    seit 1998 ist kein Aufgebot, keine Trauzeugen, keine 9-Monatsfrist nach
    einer Scheidung mehr nötig...

    mehr weiß ich auch nicht...
     
    #2
    tinchenmaus, 22 Mai 2005
  3. deiwl
    Gast
    0
    Ähm, die volle Geschäftsfähigkeit hast aber nicht aus dem BGB?
    Die beginnt doch erst mit 21?
     
    #3
    deiwl, 22 Mai 2005
  4. tinchenmaus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.530
    123
    4
    nicht angegeben
    Nein, da bin ich mir ganz sicher;
    0 - 6 Jahre: Geschäftsunfähig
    7 - 18 Jahre: Beschränkt geschäftsfähig
    ab 18 Jahre: (Unbeschränkt) geschäftsfähig
     
    #4
    tinchenmaus, 22 Mai 2005
  5. Knuffeline19
    Verbringt hier viel Zeit
    576
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jap!! Das stimmt definitiv!
     
    #5
    Knuffeline19, 22 Mai 2005
  6. deiwl
    Gast
    0
    Okay, habt recht. (Als EHK müsste ich es wissen :smile: )
    Dann wars die Strafmündigkeit.
     
    #6
    deiwl, 22 Mai 2005
  7. Cats
    Cats (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.084
    123
    1
    Verheiratet
    Nein wir sind in Deutschland nicht in Amerika :zwinker:
    Die beginnt mit 18
     
    #7
    Cats, 22 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verlobung Heirat
SunsetLover
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Januar 2004
10 Antworten
SunsetLover
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 Januar 2004
15 Antworten
Test