Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verlobungsring zurückgeben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Rhea, 1 Oktober 2008.

  1. Rhea
    Gast
    0
    Also:

    Ich habe mich ja vor einiger Zeit von meinem ex-verlobten getrennt. Nun geht es daran den kram des anderen zurück zu geben der sich so über die Jahre beieinander angesammelt hat.


    Beim zusammenpacken bekam ich auch die Schachtel mit dem Verlobungsring in die Hände. Nur: Soll ich ihn zurück geben? Ist es zu schmerzhaft für ihn den Ring zurück zu bekommen? SOll ich ihn einfach behalten, was dann wieder gierig rüberkommen könnte?

    Ich weiß da garnicht weiter und hoffe ihr habt ein paar Tipps :smile:

    Liebe Grüße aus dem Käseland
     
    #1
    Rhea, 1 Oktober 2008
  2. Chérie
    Chérie (30)
    Meistens hier zu finden
    2.700
    133
    56
    Verliebt
    Hallo,

    hat dich dein Ex-Verlobter denn auf diesen Ring angesprochen? Ich könnte mir vorstellen, dass es ihn verletzen würde, an eure Verlobung erinnert zu werden (v.a. falls er ihn alleine für sich und als Überraschung für dich gekauft haben sollte).

    Zwar ist er Zeichen für eure missglückte Verlobung, andererseits ist er aber auch ein Geschenk, und die kann man ja nach einer Trennung behalten.

    Was möchtest du denn? Oder ist er dir egal?
     
    #2
    Chérie, 1 Oktober 2008
  3. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    ich habe meinen damals behalten!
    warum frag ich mich heute noch.
    naja jedenfalls liegt der hier in einer schatulle und ist mir eigendlich total egal.
    aber um ihn meinem ex jetzt nach 5 jahren zu geben, ist es mir ehrlich gesagt zu blöde:tongue:

    ob es zu schmerzhaft für deinen ex ist den ring wieder zu bekommen, ist doch ehrlich gesagt, nicht dein problem, oder:zwinker:
    die trennung ist doch sicher auch nicht sonderlich toll. also wenn du ihn den ring wieder geben willst, tu es, wenn nicht behalt ihn und tu ihn in ein schächtelchen. irgendwann ist er erinnerung an einen lebensabschnitt:zwinker:
     
    #3
    Ceraphine, 1 Oktober 2008
  4. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab meinen Ex gefragt, ob er den Ring zurück haben möchte.

    Er war dann erst unsicher und wollte wissen, ob ich ihn gern behalten würde. Und ich wollte ihn wirklich gern behalten. Ich hab ihn nie mehr wieder getragen, aber er erinnert mich. Die Trennung hat schon wehgetan, aber sie war notwendig und besser für alle und die Beziehung zu ihm war nicht immer nur schlecht. Der Ring erinnert mich an die guten Zeiten und an die schönen Tage. Er fand es gut, dass ich ihn dann doch behalten habe, aber er hat es wohl sehr gut gefunden, dass ich ihn von mir aus drauf angesprochen hab.
     
    #4
    SottoVoce, 1 Oktober 2008
  5. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Er kann den Ring zurückfordern wenn er das möchte, Du dürftest ihn also nicht gegen seinen Willen behalten.

    Wenn er ihn nicht zurückfordert, kannst Du das machen wie Du willst.

    Ich hab allerdings keine Ahnung was man mit so einem Ring anfängt. Tragen wird man ihn ja wahrscheinlich nicht und es gibt ja keinen Gebrauchtmarkt für Ehe- und Verlobungsringe, das Ding ist also materiell relativ wenig wert (Materialpreis).
     
    #5
    metamorphosen, 1 Oktober 2008
  6. Rhea
    Gast
    0
    also erstmal vielen dank für die antworten!

    ich würde den ring sehr gerne behalten, aus demselben grund wie céraphine und sotto voce. er erinnert mich an die schöne zeit die wir gemeinsam hatten. er hat den ring nicht zurückgefordert. ich schätze mal den ring zurück zu bekommen hat dann den nachgeschmack von: haste ALL deinen scheiß zurück.
     
    #6
    Rhea, 1 Oktober 2008
  7. Muchacho
    Muchacho (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    91
    0
    nicht angegeben
    Rein rechtlich gesehen, können Verlobungsgeschenke bei nicht eintreten der Ehe zurückgefordert werden. Das wäre zumindest ein Argument sie hm zurückzugeben, bevor er dich noch verklagt ;-).
     
    #7
    Muchacho, 1 Oktober 2008
  8. User 7157
    User 7157 (33)
    Sehr bekannt hier
    7.731
    198
    168
    nicht angegeben
    Ich würde ihn fragen, ob er gern den ring zurück haben möchte und dementsprechend ihn entscheiden lassen.
     
    #8
    User 7157, 1 Oktober 2008
  9. Rhea
    Gast
    0
    wird wohl das unangenehmste aber beste sein... is aber echt auch ne blöde sache dieses zurückgeben. man geht dann nochmal alles durch
     
    #9
    Rhea, 1 Oktober 2008
  10. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    seeehr einfühlsam :angryfire


    weißt du warum sie schluss gemacht haben? und wer? in welchem zusammenhang?

    pauschal finde ich kann man schon sagen das einem auch nach ner trennung noch was an einem ex-partner liegen könnte oder? :ratlos:
     
    #10
    Beelion, 1 Oktober 2008
  11. Rhea
    Gast
    0
    eben, ich war diejenige die schluss gemacht hat. ich will ihm halt nicht nochmehr weh tun, darum auch der threat
     
    #11
    Rhea, 1 Oktober 2008
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Ich denke, Du kannst ihm das doch so sagen wie uns - für Dich ist er eine schöne Erinnerung, Du möchtest ihm zudem nicht noch mehr wehtun, aber wenn er es besser findet, den Ring zurückzuerhalten, bist Du natürlich bereit, ihn ihm zurückzugeben.

    Ich finde gut, dass Du Dir darum Gedanken machst.

    Ansonsten läuft zum Thema "Geschenke nach Trennung zurückgeben?" gerade eine Frage: Geschenke zurückgeben nach Trennung - wobei ein Verlobungsring nochmal eine besondere Angelegenheit ist und sicherlich heikler als andere Geschenke, weil eben so symbolisch...
     
    #12
    User 20976, 1 Oktober 2008
  13. JackyllW
    JackyllW (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    676
    103
    1
    nicht angegeben
    ich habe damals auch nachgefragt und wir haben letztenendes sogar getauscht: ich habe seinen, er hat meinen
    würde dir daher auch raten: frag ihn, auch wenns schwerfällt
     
    #13
    JackyllW, 1 Oktober 2008
  14. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich würde ihn zurückgeben. Nicht wegen des materiellen Wertes, sondern, weil es für mich ein Zeichen für die gemeinsam geplante Zukunft wäre, die ja nun nicht stattfindet.
    Wenn du dir unsicher bist was du tun sollst (das sieht ja jeder anders und man sollte sich bei so etwas wohl fühlen), solltest du ihn fragen.
     
    #14
    happy&sad, 1 Oktober 2008
  15. Ceraphine
    Ceraphine (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.538
    121
    0
    Verheiratet
    jetzt ja wer schluss gemacht hat:cool1:
    aber mal ehrlich, ich seh es so: es ist aus, man hat sich getrennt und da gibt es immer nen grund für, woran beide beteiligt sind!
     
    #15
    Ceraphine, 1 Oktober 2008
  16. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich würde auch mit dem Exfreund darüber reden, ihm genau den Gedankengang wie hier erläutern und ihn dann entscheiden lassen. Das zeigt, dass du dich zwar getrennt hast, aber ihn respektiert, auf seine Gefühle Rücksicht nimmst und ihm die Sache erleichtern möchtest.

    Ja, klar, ...und? Warum sollte einem der ehemalige Partner damit plötzlich egal sein? Gerade wenn es an beiden liegt und niemanden die Schuld trifft. Die beiden wollten heiraten!
     
    #16
    User 31535, 1 Oktober 2008
  17. Rhea
    Gast
    0
    also ich hab mal meinen threat wieder ausgekramt um mal kurz den stand der dinge zu erlaeutern. ich hatte ihn vor 2 tagen kurz auf msn angeschrieben um das mit seinen und eben meinen sachen zu klaeren. und mit dem ring. Ich hab also nach der begruessung ganz normal gefragt> hoer mal mit den sachen und so koennen wir uns ja vll. am sonntag treffen?dann koch ich uns was und wir koennen noch kurz reden wenn du magst.

    daraufhin wurde er total sauer, dass ja wohl nicht die richtige art sei mit ihm um zu gehen ich solle ihm seine sachen doch bitteschoen zuschicken wie abgesprochen, ich haette das ja schliesslich so abgesprochen und wuerde mich ja sowieso NIE and abmachungen halten etc pp. ich hatte dann eben gesagt, ok. ich schick dir deinen kram. darauf hin wurde er wieder total lieb und hat so getan als waer nix gewesen und meinte er wuerde sich gerne treffen. hab dann gesagt ich muesse schnell weg und melde mich schnell wieder und hab ihn dann blockiert. (internet is halt nich das medium um sowas zu besprechen)

    so gestern hat er mich dann angerufen um es "auszusprechen" obwohl es fuer mich da nixmehr auszusprechen gibt. ich war eher still und einsilbig und er hatte dann angefangen sachen aus meiner sicht verdreht darzustellen und mich nieder zu machen. daraufhin hatte ich aufgelegt, gemeint ich melde mich.

    Ich war so stinkesauer dass ich ihm jetzt seinen ring mit zurueck geschickt habe. so wie er mich fertig gemacht hat, und dermassen darauf besteht seinen kram zugeschickt zu bekommen, darf er ALL seinen kram haben. (sein argument:er hatte mir damals as wir noch verlobt waren eine art carepacket nach Teneriffa geschickt, ne geste die sehr schoen ist, er jetzt aber gegen mich verwendet.)

    Allgemein hat er angefangen das zwischenmenschliche was in einer Beziehung bedingungslos (meistens) funtkionniert mir vorzuhalten. er waere ja immer da gewesen fuer mich etc . und wenn ich ihm dann deutlich mache dass ich auch einiges fuer ihn getan habe findet er auch da wieder nen punkt wo er als glaenzender held dasteht und ich als bloede nuss die nix geregelt bekommt.

    ich kapier das nicht. zuerst sagt er mir 10.000 mal er will ne freundschaft, dann arbeite ich darauf hin und dann sowas?????? bin echt enttaeuscht und werde ihn beim kommenden treffen sagen dass ich keinen kontakt mehr wuensche. sowas tut nur weh.

    leider muss ich ihn gleich anrufen. :geknickt:

    ich hab grossen krempel bei ihm (nen staubsauger und ne kiste) die ich nich so einfach transportieren kann. ich will aber nicht dass er weiss wo ich wohne (er hat sagen wir mal einen hau was exen anbelangt. soweit ich weiss hab ich das schonmal erzaehlt).

    Mein mitbewohner hat angeboten dass er, wenn ich mich mit meinem ex am bahnhof treffe er dann auch inkognito mit auto da ist sodass ich meinen kram nach hause bekomme ohne mir sorgen darum zu machen und ihn sozusagen als backup hab... mein gott klingt das bescheurt. ich meine wir waren mal verlobt, wollten heiraten und kinder. und jetzt sowas???
     
    #17
    Rhea, 4 Oktober 2008
  18. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich denke, genau das wird der Grund sein!

    Für mich klingt das so, als sei er unglaublich verletzt und äußert seine Frustration jetzt in Wut und Hass, besonders auf dich. Er fühlt sich von dir betrogen und im Stich gelassen, ausgenutzt -ob zurecht oder nicht ist dabei völlig egal. Im Moment zählt für ihn nur, dass du "sein Leben zerstört hast". Eben weil ihr heiraten wolltet und nun wird die schön gedachte Zukunft eine völlig andere sein.

    Ich würde an deiner Stelle nicht so viel darauf geben, was er sagt. Ich glaube kaum, dass er es wirklich so meint. Das zeigen schon die wechselnden Reaktionen am Telefon. Gib ihm vielleicht etwas Zeit zum Beruhigen. Auf keinen Fall solltest du zurückkeifen, auch wenn du vielleicht Grund dazu hättest. Sei die Vernünftige und zeig ein wenig Verständnis. Ich denke, er hat dich wirklich geliebt, sonst würde das Ganze bei ihm nicht so starke Emotionen hervorrufen.
     
    #18
    User 31535, 4 Oktober 2008
  19. Rhea
    Gast
    0
    er hatte jetzt schon 2 monate zum beruhigen und fing immerwieder von sich aus an kontakt zu suchen auch wenn ich das nicht wollte. ich verstehe ihn natuerlich, sowas ist immer scheisse aber nach 2monaten permanente stimmungsschwankungen will ich auch nichtmehr andauernd ein schlechtes gewissen gemacht bekommen.

    2 monate lang einfacvh maul halten und nicken aus ruecksicht machen einem auch zu schaffen vor allem wenn man immer so angegangen wird.

    Trotzdem danke fuer die aufmunterung :smile:
     
    #19
    Rhea, 4 Oktober 2008
  20. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    Ich kann deine Situation auch verstehen und will sein Verhalten nicht gut heißen, aber was sind schon zwei Monate, wenn man den Rest seines Lebens miteinander verbringen wollte?

    Ganz ehrlich, ich glaube, ich würde da auch total austicken. Er will sicher auch einen Teil seines Leides auf dich übertragen, damit du dich schuldig fühlst. Denn wenn er befürchten müsste, dass dir die Trennung leicht fiele, würde er sich die gleiche Frage stellen wie du: "wir wollten heiraten und jetzt das? Bedeute ich ihr gar nichts mehr?". Deswegen redet er dir auch Schuldgefühle in Bezug auf die Dinge ein, die er für dich getan hat. Leider weiß ich nicht, wie man am Besten darauf reagieren sollte. Aber trotzdem bin ich mir recht sicher dabei, dass er dich wirklich geliebt haben muss und das ist ja vielleicht auch ein Trost und hilft dabei dieses unangenehme Verhalten von ihm zu ertragen.

    Ich finde es sehr löblich, dass du dir trotzdem diese Gedanken wegen des Rings gemacht hast, auch wenn es leider nichts gebracht hat.
     
    #20
    User 31535, 4 Oktober 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verlobungsring zurückgeben
Hennessy92
Beziehung & Partnerschaft Forum
4 November 2014
72 Antworten
Leerlaufstrom
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 August 2006
17 Antworten
Briga
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Februar 2006
24 Antworten
Test