Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

verloren

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von ...omega..., 9 Dezember 2005.

  1. ...omega...
    0
    wenn ich so meine Gedanken heute überdenke werden diese Worte und dieses Forum sicher länger existieren als ich selbst... ich glaub ich hab mich selbst verloren
     
    #1
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  2. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Was soll denn das heißen? Man sollte sich nie selbst aufgeben, was ist denn passiert?
     
    #2
    User 37284, 9 Dezember 2005
  3. ...omega...
    0
    wer kann schon festlegen was ich sollte?

    passiert ist vieles, kann dir jetzt ganz sicher nicht alles erzählen. nur das resultat ist wichtig: ich hab keine kraft mehr
     
    #3
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  4. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    So erstmal: :knuddel:
    So schlimm kanns doch gar nicht sein... schilder doch zumindest ein bisschen um was es geht!!
    Ich bin mir sicher du schaffst es wieder neue Kraft zu schöpfen... dafür wünsch ich dir viel Glück!

    :herz:
     
    #4
    User 48246, 9 Dezember 2005
  5. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Warum glaubst du von dir, du hättest dich selbst verloren? Jeder kommt mal an den Punkt, wo es scheinbar nicht mehr weitergeht. Wichtig ist, seine Probleme zu formulieren! Nichts ist so schlimm, dass man sich dabei selbst aufgibt und sich etwas antut!!!

    Also, was ist passiert?
     
    #5
    maikind83, 9 Dezember 2005
  6. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Wie wäre es, wenn du uns erstmal erzählst, was los ist und was dich bewegt? Vielleicht können wir dir ja helfen...
     
    #6
    Liza, 9 Dezember 2005
  7. ...omega...
    0
    ok. ich werde es versuchen.

    ist schon seltsam wie ein wenig aufmerksamkeit von anderen hilft... warum eigentlich noch? egal.

    Ich befürchte es mehr als dass ich es mir wünsche. Ich quäl mich einfach schon zu lange.

    Ich glaube dass ich mich selbst verloren hab, weil ich nicht mehr weiß was ich will, was ich noch hoffen kann, weil ich einfach keinen Halt mehr habe. Noch dazu kommt, dass mich äussere Einflüsse heftig mitnehmen.

    Ich bin schon oft an diesem Punkt gewesen... wie oft denn noch?

    Meine Probleme formulieren?
    Hmm, das aktuellste ist, dass ich mich verliebt habe obwohl ich auch so schon verletzlich genug bin und weil ich depressiv bin kostet es mich soviel Kraft damit umzugehen... besonders weil ich manchmal vieles überinterpretiere oder bemerke wie ich mit ihr geradezu kalt umgehe obwohl ich sie am liebsten in den Arm nehmen würde...
    Wie soll es bitte Sinn machen zu existieren, wenn man nicht geliebt werden kann, ja noch nicht mal selbst seine Gefühle so zeigen kann wie sie aus mir heraus möchten?
    alle anderen Probleme sind "nur" der Hintergrund.
     
    #7
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  8. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Darf man fragen, ob du zurzeit in Therapie bist? Ich mein... wenn deine Depressionen so ausgeprägt sind, dass du auch mit Liebe und Verliebtheit nicht mehr wirklich umgehen kannst, würde sich das ja doch anbieten.

    Eine Frage hätte ich noch: Wie alt bist du?
     
    #8
    Liza, 9 Dezember 2005
  9. ...omega...
    0
    Ja, bin in Therapie.


    Frage: Warum möchtest du mein Alter wissen?
     
    #9
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  10. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn du sie das nächste Mal in den Arm nehmen möchtest, dann geh deinem Wunsch nach.
    Woher nimmst du die Aussage, dass du nicht geliebt werden kannst? Ich denke, das redest du dir in deiner Depressivität ein; da du dich scheinbar selbst nicht als liebenswert empfindest, dich persönlich degradierst, können dich auch andere nicht lieben? Das ist nicht so!
    Darf ich fragen, wie deine jetztige Situation ist? (wie alt, gehst du noch zur Schule oder bist du schon im Arbeitsleben?)
    Ich weiß nicht, ob du es hören willst oder ob dir das etwas bringt, was ich jetzt schreibe.
    Ich bin 22 Jahre alt und habe immer wieder in meinem Leben genau dann einen Rückschlag erlitten, wenn ich dachte, jetzt geht es aufwärts.
    Ein Beispiel: Vor nicht allzu langer Zeit hatte ich mit meinem Freund eine riesengroße Krise, die mich innerlich schier zerrissen hat. Ich zweifelte auch an mir, fühlte mich schrecklich, hab tagelang nur geheult und mich vergraben. Aber irgendwann hab ich gemerkt, dass es trotzdem weitergeht.
    Ich weiß nicht, wie oft ich in den letzten Jahren an mir selbst gezweifelt habe und mich fragte "war es die richtige Entscheidung?".
    Ich kenne mich nicht sehr gut mit Depressionen aus, kann mir aber in etwa vorstellen, dass du regelmäßig in ein tiefes Loch fällst, aus dem du scheinbar nicht aus eigener Kraft herauskommst. Zum einen solltest du dich an jemanden wenden, der sich mit der Thematik gut auskennt, zum anderen will ich dir sagen: in jedem steckt die Kraft, Krisen zu überwinden. Sie machen dich stärker, auch wenn du das jetzt im Moment nicht sehen willst. Hast du denn eine Person, der du dich anvertrauen kannst?
     
    #10
    maikind83, 9 Dezember 2005
  11. ...omega...
    0
    Erstmal ein Danke, dass du mir überhaupt geantwortet hast.

    Ähm, sorry aber ich glaub sie würde sich nicht sehr wohl dabei fühlen.
    Und mich jemandem aufdrängen kann ich ich nicht.

    Erfahrung.

    Weiß nicht ob ich mich liebenswert finde. Doch eigintlich finde ich mich liebenswert. Andere Menschen sehen das aber nicht so. Verlieben sich zwar kurz in mich, kommen dann aber nicht mit mir klar.


    Ausbildung, Alter s.o.

    Wahrscheinlich klingt das jetzt hart aber es ist tatsächlich so:
    Ich komm da auch tatsächlich nicht aus eigener Kraft raus. Warum schreibe ich z.B. hier?
    Und wenn ich tatsächlich immer stärker würde, müsste ich doch inzwischen vor Kraft geradezu strotzen.

    Im realen Leben gibt es niemand, leider. Übers Internet schon.
     
    #11
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  12. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist sehr schwer, dich anhand dieser wenigen Infos einzuschätzen geschweige denn, dir gute, hilfreiche Ratschläge zu geben oder sich generell konstruktiv zu äußern. Was bist du für ein Typ? Magst du was über dich erzählen?
    Ich glaube, ich habe mich mit dem stärker werden etwas missverständlich ausgedrückt. Ich meinte eigentlich nicht damit, dass du aus den ganzen Krisen und Problemen als Superman rausgehen wirst. Ich meinte es eigentlich in dem Sinne, dass du nach überstandenen Krisen vieles mit anderen Augen siehst, du um Erfahrungen reicher geworden bist, vielleicht auch mal über deinen eigenen Schatten gesprungen bist. Das meinte ich mit Stärke.
    Du bist jetzt grad so weit unten, dass du das gar nicht mehr siehst, oder?
    Wie lange machst du schon die Therapie?
     
    #12
    maikind83, 9 Dezember 2005
  13. Liza
    Liza (32)
    im Ruhestand
    2.206
    133
    47
    nicht angegeben
    Dein Alter wollte ich wissen, um dein Verhalten besser einschätzen zu können... wärst du jetzt meinetwegen sechzehn, würde ich schlichtweg behaupten, dass dieses Verhalten vollkommen normal ist. Zumindest diese Zurückhaltung, diese Abweisung gegenüber der Frau, in die du verliebt bist.

    Dass du in Therapie bist, ist schonmal prima. Daraus kann ich nur schließen, dass du sehr offensichtlich aus deiner Situation rauskommen willst. Und diesen Willen solltest du auf keinen Fall aufgeben. Selbst wenn's ein bisschen länger dauert, du bist nicht so schwach, dass du deiner Situation nicht entfliehen kannst! Und wenn du jetzt wissen willst, warum ich das denke: Erstens tust du schon was gegen deine Depressionen, was eine Menge Kraft erfordert, und außerdem glaubst du noch irgendwo an dich selbst... du schreibst, dass du dich liebenswert findest - das ist ein gutes Zeichen.
    Mach jetzt bloß nicht den Fehler, dir einzureden, dass du wegen der Depressionen über alle Maßen verletzlich bist und gar nichts aushalten kannst. Das ist ein Teufelskreis: Selbstverständlich wird man durch Depressionen sensibler, aber indem man sich dann die ganze Zeit einredet, dass alles und jeden einen verletzt, macht man die Situation nicht besser. Mach dich nicht schwächer, als du bist. Das ist das Schlimmste, was man in so einer Situation tun kann.

    Wer ist denn die Frau, in die du dich verliebt hast? Woher kennst du sie? In welchem Verhältnis steht ihr zueinander?
     
    #13
    Liza, 9 Dezember 2005
  14. ...omega...
    0
    Bin eher ein introvertierter Mensch, bin immer auf der Suche, will mich weiterentwickeln, mehr aus mir machen. Ich gehe gerne an meine Grenzen und brauche eine Aufgabe die mich erfüllt. Bin Idealist, aber auch Realist. Das seltsame ist, ich lebe eigentlich verdammt gerne.
    Hilft das ein wenig?

    Ne, hab dich schon verstanden. Sicher habe ich daraus Kraft gezogen wenn ich die Krisen überstanden hatte und vieles wurde mir dadurch bewusster - zum Guten wie Schlechten. Aber die nächste Krise kommt ja nur dadurch weil ich ein neues Problem habe, dass sich erstmal nicht lösen lässt, da helfen mir zwar meine Erfahrungen von davor aber ichstelle mir mehr und mehr die Frage warum ich andauernd irgendwelche Probleme lösen soll, wenn es fast keine Zeiten mehr gibt in denen ich glücklich bin. Warum wochen- und monatelang sich abquälen für ein paar Wochen in denen ich mich wie ein gesunder Mensch fühlen darf?

    Doch, dank dir schon.

    Die aktuelle ca. ein Jahr. Hatte vor Jahren aber schonmal Depressionen.

    Ich glaub, den Satz sollte ich mir sehr genau merken.
    Mir geht es inzwischen auch schon wieder ein bisschen besser als noch vorhin.

    Möcht mich auch bei allen die mir geschrieben haben ganz herzlich bedanken.

    Ich kenn sie von der Berufsschule her, wo wir uns regelmäßig sehen. Unser Verhältnis zueinander? Schwer zu beschreiben. Hab vor ein paar Tagen ein Thema dazu eröffnet. Kannst ja dort mal nachsehen. Vielleicht verstehst du die Situation ein bisschen besser dann.
     
    #14
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  15. maikind83
    maikind83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, danke dir.
    Du bist sehr unsicher, oder? Du schwankst zwischen zwei Extremen: Zum einen lebst du sehr gerne, zum anderen siehst du in anderen Situationen keinen Ausweg mehr und willst gar nicht mehr existieren.
    Du scheinst auch rastlos zu sein, immer in Bewegung. Wonach suchst du? Nach Liebe, nach Anerkennung, nach Erfüllung?
    BTW Was machst du eigentlich für eine Ausbildung?
     
    #15
    maikind83, 9 Dezember 2005
  16. ...omega...
    0
    Ja, das bin ich. Wie kann ich auch Sicherheit finden wenn ich versuche alles zu verstehen?
    Ich suche wahrscheinlich alle drei. Liebe, weil ohne sie eh alles sinnlos für mich ist. Ehrliche Anerkennung, obwohl ich zwar häufiger Anerkennung bekommen habe, aber diese meistens derartig oberflächlich war, dass sie mir eher wie eine Beleidigung vorkam. Und wer will schon ein unerfülltes Leben?
    Ich möchte nicht zuviel öffentlich von mir preisgeben. Du bekommst ne pm was für ne Ausbildung das ist.
     
    #16
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  17. büschel
    Gast
    0
    also ohne es eine depression zu nennen, geht´s mir in zwei punkten wie dir:

    -will mehr; mehr erleben, mehr aus mir machen, an grenzen gehen
    -und hab grad eigentlich doch keine orientierung; keine spezielle aufgabe, und das obwohl ich ne weile da etwas determinierter war, alles weg, kein bock irgendwie

    gönn dir pause, setz dich nicht unnötig unter druck, stillstand gibt´es manchmal; der ist ätzend und man weiss nicht wann verdammte scheisse das vorbei ist, aber geduld.. ich hasse sowas auch, aber ich denk das ist erst mal ganz gut

    locker lassen, neue inspiration wird schon kommen..

    was das mädel angeht..
    keine ahnung; lass dich von ihr inspirieren, selbst falls nichts draus werden sollte..

    und alles verstehen wollen.. super,
    versuch neue ansätze im denken, neu pfade, neue denkstile.. neue begriffe anwenden im alltag..
    wörterbücher.. philosophie.. mirt leuten labern..
    das geht dan recht schnell dann
     
    #17
    büschel, 9 Dezember 2005
  18. ...omega...
    0

    inspirieren lassen... nicht so verkrampft suchen, sondern es locker angehen...
    Danke! Kann mit deinen Worten nicht nur einiges anfangen sondern sie haben auch etwas in mir in Bewegung gebracht. Mal sehen.
     
    #18
    ...omega..., 9 Dezember 2005
  19. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    hey.
    ich kenne deinen gefühlszustand. ich hatte auch momente im leben, an denen das leben keinen sinn hatte.
    ich glaube, das kennt jeder.

    ich denke, jeder könnte dir hier eine/mehrere geschichte/n aus seinem leben erzählen, die eine solche situation wiederspiegelt.
    Ich glaube aber auch, dass jeder - der die Situation überwunden hatt - ebenso bestätigen kann, dass es besser wird.

    Mann kann auch viele Vergleiche Ziehen. Z.B. kannst du dein leben mit einer autobahn vergleichen. Du sitzt im auto, und fährst die sonnige straße entlang.
    immer mal wieder kommt eine kleine brücke über der autobahn, und du fährst für einen kurzen moment durch den schatten. dieser schatten ist ein kleiner abschnitt deines lebens, in dem es dir nicht so gut geht. manchmal kommt man aber eben auch an punkte, wo man nciht nur unter kleinen brücken durchfahren muss, sondern durch einen tunnel. du bist gerade in einem. vielleicht bist du schon ziemlich lange durch einen tunnel gefahren, und wenn du in den rückspiegel siehst, dann siehst du nur dunkel. vielleicht ist dein tunnel auch noch ein ganzes stück lang.
    Das hört sich nicht so schön an. Du als Autofahrer siehst nur dunkel um dich, und keine chance auf licht.
    Aber jetzt stell dir die autobahn doch mal aus der vogelperspektive vor. vielleicht ist der tunnel mehrere kilometer lang. Aber deine Reise besteht nicht nur aus ein paar kilometern. deine reise ist eine lange strecke, und der tunnel nur ein kleines stück.
    er ist nur lang, solange man im tunnel ist.

    vielleicht denkst du ja oft an andere autofahrer. "die müssen nie durch tunnel fahren", denkst du dir. Aber ich glaube da irrst du dich. Jede Lange Reise führt durch Tunnel(, und wenden auf der Autobahn ist verboten!). Mal durch viele kleine, oder durch wenige lange.
    Das du glaubst, dass andere nicht durch Tunnel fahren, kann zum einen daran liegen, dass du einfach nicht beifahrer warst, als derjenige durch einen tunnel gefahren ist, oder aber derjenige hat es dir einfach nicht erzählt (so wie du von deinem tunnel auch nicht jedem erzählst).

    die gesellschaft ist eine gesellschaft aus masken. nur weil jemand cool rumhängt und oft lacht, heißt das nicht, das er glücklich ist.

    Denk nicht an die Anderen Fahrer - denke an dich. Und noch viel wichtiger: auf deinen Tunnel folgt Licht!! Ich persönlich garantiere dir das, den ich habe es "von oben" gesehen. Und es wird sicher heller sein als du glaubst. Vielleicht blendet es dich sogar, so hell kann die sonne scheinen.
    glaubs mir!

    Mann im M :schuechte nd
     
    #19
    User 18780, 10 Dezember 2005
  20. CrushedIce
    CrushedIce (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    806
    113
    53
    Single
    hallo erstmal!

    @Mann in Mond: du hast einen bemerkenswerten beitrag geschrieben. dem kann ich mich nur anschließen. wirklich klasse erklärt :schuechte

    mir geht es auch oft so. ich fahre durch lange tunnel. hinter mir dunkel, vor mir dunkel. und manchmal fallen sogar die scheinwerfer aus. man fühlt sich ohnmächtig und verzweifelt in so einer situation. man steht vor einem riesenberg von problemen, die bewältigt werden wollen. und es kommen immer neue hinzu. wie soll man damit klarkommen....??

    jetzt mein rat an dich, omega: öffne dich anderen menschen! du kennst sicher das sprichwort: geteiltes leid ist halbes leid. das ist tatsächlich so. wenn du real niemanden hast, dann erzähl hier von dir. du siehst die resonanz. alleine das kann helfen. erzähl von dir, lass andere menschen an dir und deinem leben teilhaben und spüre das feedback. interessiere dich für andere und nimm an deren leben teil. spüre die freude der menschen an deinem interesse für sie....

    das alles wird dir halt geben.

    kannst du dir das vorstellen? ich wünsche es dir sehr!

    lg, CrushedIce
     
    #20
    CrushedIce, 13 Dezember 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verloren
chrissy 24
Kummerkasten Forum
19 Februar 2016
62 Antworten
Finnie
Kummerkasten Forum
6 November 2015
27 Antworten
tontec1
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
9 Antworten
Test