Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verlustangst

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von SorayaÁmidala, 31 Mai 2004.

  1. SorayaÁmidala
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    Ich hoffe das passt in dieses Forum! Wenn nicht büdde verschieben.

    Kennt ihr das Problem? Oder habt ihr sowas gar nicht?

    Bei mir selber ist es manchmal ganz schlimm. Ich bin jetzt knapp 3 Monate mit meinem Freund zusammen. Das Problem ist zwar nur bei mir Kopf aber das ist schon schlimm genug.
    Ich habe panische Angst das sich die Situation plötzlich ändern könnte. Er könnte irgendwann dinge an mir entdecken die ihm nicht zusagen, feststellen, dass er sich was vorgemacht hat. Diese gedanken kommen mir nicht permanent und eigentlich meist nur, wenn ich nicht bei ihm bin, können sich aber zu echten bollwerken manifestieren.
    Letzte Woche war zum Beispiel so eine Situation ich habe ihn angerufen ziemlich spät und er war grade auf dem Weg zu einer Freundin und konnte deswegen nicht weiter telefonieren. Ich habe mir in dem Moment komplett wahnsinng gemacht und wer weiss was gemacht. Eine halbe Stunde später hat er mich wieder angerufen das er jetzt da war und er super lieb fand das ich eben angerufen habe usw..
    Oder wenn er Männerabend hat und mir nächsten Tag erzählt ja der und der wollte was so nem Mädel und die hat íhn nur nach mir ausgefragt.

    Ich habe da auch schon mit meiner Cousine drüber gesprochen. Sie meinte das wäre aber normal sie hätte sowas auch und ich sollte mir keine Sorgen machen.
     
    #1
    SorayaÁmidala, 31 Mai 2004
  2. UnKnOwNMaStEr
    0
    Sprich einfach mit ihm über deine angst aber fang nicht an zu "klammern" denn dann passiert genau das was du nicht willst
    es gibt da sowas das heisst "vertrauen" ohne das läuft keine Beziehung
    also vertrau ihm einfach, klar hat man manchmal angst aber... man musses nicht übertreiben,
    sei doch froh das er mit dir darüber spricht das ihm andere mädels nach ihm ausfragen mir würde grade das die angst nehmen als das ers mir nicht sagen würde.
    und jez ma ehrlich denkst du du bist die einzigste der welt die vielleicht interresse an deinem freund haben könnte
     
    #2
    UnKnOwNMaStEr, 31 Mai 2004
  3. Bambi
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich glaube auch, zum Teil ist das ganz normal nach 3 Monaten... man fängt langsam an, ein wenig die rosarote Brille zu verlieren und hat Angst davor, dass das, was dann noch von einem selbst in den Augen des anderen übrig bleibt, vielleicht nicht mehr ausreichen könnte, dass die Verliebtheit zu Liebe wird.

    Aber: obwohl ich denke, es ist eigentlich normal, finde ich es nicht unbedingt okay. Das kann unter Umständen echt schlimmer werden, dass du dich in irgendwelche Gedanken reinsteigerst etc. Deswegen versuch in solchen Momenten (innerlich oder ganz laut) "Stop" zu dir selbst zu sagen, bevor du dich in irgendwelche komischen Ideen verrennst und am Ende nur die Beziehung gefährdest. Vertrauen ist echt das Wichtigste, wenn es an dem Punkt scheitern sollte, ist es der Anfang vom Ende. Nimm einfach an, dass schon alles klappen wird und mach dir nicht zu viele Gedanken :smile: Du liebst jemanden, der dich auch liebt, es gibt nichts Schöneres, und es wäre einfach zu schade, wenn du dir das selber kaputt machen würdest :smile:
     
    #3
    Bambi, 1 Juni 2004
  4. chriane
    Verbringt hier viel Zeit
    398
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich denke ich bin ein Mensch der recht intensiv liebt wenn er es mal tut – und der auch nähe zum patner genießt...

    Mir sind leider schon eine menge fieser sachen passiert – bin öfter betrogen oder richtig blöd sitzen gelassen worden – aber für mich war es immer oberstes gebot nichts von den ängsten die dabei schon mal aufgekommen sind in die neue Beziehung mit herein zu nehmen – und nicht zu versuchen den Patner irgendwie an mich zu binden.
    Er soll mit mir zusammen sein meinetwegen und nicht weil ich ihn zwinge – er soll mit mir zusammen sein garde weil ich nicht so bin wie das gro und weil ich viele kleine besonderheiten und ticks habe.


    Man kann eine Patnerschaft nicht erzwingen und es ist wohl eines der schrecklichsten gefühle wenn man mekrt daß sein Patner sich langsam von einem abwendet....aber selbst wenn er das tut könnte kein klammern der welt das verhindern auch wenn man damit zusläßt daß man selber verletzt wird..

    Eifersucht hab ich nie so intensiv gespürt – obwohl sie bei mir seid dem letzen herbst auch das ein oder andere mal aufkommt. Aber ich finde das es ein einengendens gefühl für einen selber ist...man nimmt sich selber ein stück unbefangeheit und sie macht das fallenlassen schwer.


    Ich wünschte es wäre so – aber irgendwie gleube ich mittlerweile daß es nur wenig glück gibt das ewig hält, auch wenn du das jetzt sicher nicht hören wolltes 

    Genieß einfach die zeit mit ihm! Und sprech ihn mal vorsichtig auf deine ängste an!
     
    #4
    chriane, 1 Juni 2004
  5. *nulpi*
    *nulpi* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    712
    101
    0
    Single
    Ich denke, Verlustängste hat fast jeder ab und zu... manche Leute weniger und manche eben mehr.
    Wie schon erwähnt kommen sie oft dann auf, wenn die Beziehung so langsam richtig ernst zu werden wird und die "Auf Wolke 7-Phase" langsam abschwächt... so war es bei meinem Ex, der sich zeitweise echt selbst verrückt gemacht hat, obwohl es letztendlich unsere schönste und innigste Zeit war.

    Ich selbst hatte nur extreme Verlustängste, nachdem ich das erste mal erfahren musste ihn zu verlieren. Als wir dann wieder zusammengekommen sind, hatte ich die ganze Zeit Angst er würde mich wieder betrügen, mir wieder wehtun und mich wieder verlassen . Die Angst war nicht unbegründet, er hat es wieder getan... 2 weitere Male :rolleyes2
     
    #5
    *nulpi*, 1 Juni 2004
  6. Lita
    Gast
    0
    Solchen Ängste hat doch jeder. Egal in welcher Hinsicht. Ich z.B. könnte mir auch nicht vorstellen, irgendwann vielleicht nicht mehr mit meinem Freund zusammen zu sein. Ihm geht's auch nicht anderster. Trotzdem heißt es Vertrauen. Das ist ein Teil der Beziehung. Wenn du nicht vertraust, dann kannst du auch keine Beziehung führen. Von daher nicht klammer oder einengen, sonst kann es ganz schnell passiern, das du alleine darstehst.
     
    #6
    Lita, 1 Juni 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verlustangst
alex_1995
Beziehung & Partnerschaft Forum
30 September 2015
1 Antworten
Schattenkind
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 September 2015
10 Antworten
apfelbaum22
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Juli 2015
5 Antworten