Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

vermögenswirksame Leistungen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von bergfan, 3 März 2006.

  1. bergfan
    Verbringt hier viel Zeit
    316
    101
    0
    Single
    Hallo Gemeinde.

    Ich bekomme vermögenswirksame Leistungen und die fließen momentan in eine Bausparer.Ich möchte aber diesen auflösen.
    Nun bin ich am überlegen, wo man diese Leistungen sonst noch hingeben könnte.

    Vielen Dank schon mal im Vorraus
     
    #1
    bergfan, 3 März 2006
  2. User 53227
    User 53227 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    629
    103
    12
    nicht angegeben
    Ich hab dafür ein extra Sparbuch angelegt, da kommen montl. 13.29€ drauf, wo ich aber erst nach 7jahren oder so dran kann (ja.. ich glaube so ist es...oder?!)
    Bausparen, davon hab ich nicht viel...
     
    #2
    User 53227, 3 März 2006
  3. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    ich investiere noch in nen aktienfond mit minimalem risiko, darunter leidet natürlich die rendite und liquidität. letzteres ist aber beim bausparen auch nicht besser.
    ansonsten bestünde noch die möglichkeit in versicherungen zu investieren.
    wird aber staatlich nicht so gut subventioniert.
    warum bist du unzufrieden, wenn man fragen darf.
     
    #3
    TheRapie, 3 März 2006
  4. markus-x
    markus-x (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    186
    101
    0
    Single
    DIBA hat ein VWL-Konto mit Zinsen die ganz ok sind.
     
    #4
    markus-x, 3 März 2006
  5. ~magic~
    Gast
    0
    Hallo,

    du kannst die Vermögenswirksame Leistungen in folgende Sachen anlegen, allerdings bekommst du nicht über die staatliche Förderung (Arbeitnehmersparzulage):

    Hier bekommst du die Arbeitnehmersparzulage:

    - Anlage in einen Bausparvertrag (Föderung bis zu einem eingezahlten von 470 € jährlich davon 9 % => ca. 43,00 €, Mindestlaufzeit 7 Jahren, davor kannst du nur unter bestimmten Vorraussetzungen prämienunschädlich verfügen)

    - Anlage in einen Aktienfonds (Föderung bis zu einem eingezahlten von 400 € jährlich davon 18 % => ca. 72,00 €, Mindestlaufzeit 7 Jahren, davor kannst du nur unter bestimmten Vorraussetzungen prämienunschädlich verfügen, in den Aktienfonds wird 6 Jahre eingezahlt, dann liegt er 1 Jahr still, dann kannst du über das Geld frei verfügen)

    Weitere Bedingung, damit du die Arbeitnehmnersparzulage bekommst: dein zu versteuerndes Einkommen darf 17.900 € jährlich (bei Ehepaare das doppelte) nicht übersteigen!


    Hier bekommst du die Arbeitnehmersparzulage NICHT:

    - Einzahlung in eine Lebens-/Rentenversicherung

    - Einzahlung in einen Banksparplan

    (Hier gilt auch eine Mindestlaufzeit von 7 Jahren, davor kannst du auch hier nur unter bestimmten Vorraussetzungen vorzeitig verfügen)

    Ich hoffe ich konnte dir hiermit weiterhelfen!

    MfG
    19magic86

    das wäre auch ganz interessant zu wissen...
     
    #5
    ~magic~, 3 März 2006
  6. |Zero|
    |Zero| (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    Single
    dem ist eigentlich nichts mehr hinzuzufügen, außer dass man die vl leistungen net umbedingt in einen reinen aktienfonds reinkloppen muss
     
    #6
    |Zero|, 3 März 2006
  7. bergfan
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    316
    101
    0
    Single
    Vielen Dank nun weis ich mehr.
    Wollte schon in die rente einzahlen, aber werde nun in eine fond einzahlen.
    Mit dem Bausparer ist das so, der bringt mir eigentlich nichts.
    Bauen hab ich so schnel nicht vor, und zinsen bekommt man da ja auch nicht sonderlich viel.Das einzige für was der gut ist, das man evtl ein billigeres Darlehen bekäme, was auch ned immer so ist, weil man auf den Bausparer ja ned so viel einzahlt und eben dann ned so viel geld zur verfügung hat, also muß man sich eh ein "normales" Darlehen nehmen.und das kostst genausoviel ,wie ohne.
    Es liegt ja eh an den momentanan Zinsen,was das Baugeld kostet
    Und wer kan es sich heutre noch Leisten ein Hauszubauen,oder umzubauen.
    Ich brauch eben das geld jetzt,und ned erst in ein paar jahren.
     
    #7
    bergfan, 4 März 2006
  8. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    man kann einen bausparvertrag jederzeit kündigen, verliert dann allerdings evtl. boni.
    ebenso muss man nicht in die darlehensphase eintreten, d.h. du brauchst keinen kredit aufnehmen.
    zuletzt ist es eine weit verbreitete fehlmeinung, der BSV sei nur zum bauen. Ich zB werde sicher nicht bauen sondern mir eher ein Auto kaufen, und die Darlehen werde ich auch nicht nutzen.
    Weiter oben schreibt jmd. über ein VL Konto bei der DiBa. Davon habe ich zwar noch nicht gehört, wenn man aber davon ausgeht, das es auf ein normales Sparbuch bei einer Volksbank oder Sparkasse heute noch maximal 1.5% p.a. Zinsen gibt, ist man mit dem Bausparvertrag eigentlich recht gut bedient.
    Allerdings nicht wenn Du hohe Liquidität erwartest, da auf Zeit angelegt wird.
     
    #8
    TheRapie, 4 März 2006
  9. ~magic~
    Gast
    0
    wg. der Liquidität:

    wir reden hier ja von den vermögenswirksamen Leistungen, die sind immer eine bestimmte Zeit fest, egal wie man die anlegt


    wg. Bausparer

    mit dem Bausparvertrag kann man sich (wie bergfan schon geschrieben hat) ein zinsgünstiges Darlehen sichern, dafür sind die Guthabenzinsen natürlich nicht so üppig (wie evtl. bei einem Investmentfond).
    Und weil der Einwand war, man zahlt ja eh nicht so viel, dann bekommt man nicht so viel Darlehen, man muss den Bausparer nicht nach den 7 Jahren auflösen oder das Darlehen in Anspruch nehmen, mann kann den eigentlich unendlich lange laufen lassen und auch die vermögenswirksamen Leistungen darauf weiter lassen und wenn
    man das Darlehen einmal braucht, inanspruch nehmen (falls zu wenig eingezahlt ist, kann man den Fehlbetrag auch auf einmal einzahlen)

    Vor allem jetzt in der Niedrigzinsphase ist es bestimmt nicht schlecht, einen Bausparer abzuschließen, weil die Zinsen sind für die ganze Laufzeit fest, man kann das Darlehen z.B. in 20 Jahren aufnehmen zu den Zinssatz von heute obwohl die Darlehenszinsen dann vielleicht schon viel höher sind.
     
    #9
    ~magic~, 4 März 2006
  10. TheRapie
    TheRapie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    662
    101
    0
    nicht angegeben
    Bist Du Dir mit dem Zeitpunkt der Darlehensaufnahme sicher?
    Ist das bei jedem BSVertrag so?
     
    #10
    TheRapie, 5 März 2006
  11. ~magic~
    Gast
    0

    Also ich kann es ganz sicher bei der Bausparkasse Schwäbisch Hall sagen (bei den anderen ist es aber glaub auch so, oder so ähnlich):

    Du kannst bei einem Bausparer, denn du einmal abgeschlossen hast so lange einzahlen und so viel wie du willst (meist nicht ganz bis 100 % der Bausparsumme, so ca. 20 % weninger)

    und

    wenn du das Darlehen einmal brauchst, kannst du das Darlehen aufnehemen, auch wenn es denn Tarif, in dem du den Bausparer abgeschossen hast, nicht mehr gibt und inzwischen ein neuer Tarif herausgekommen ist,

    ein evtl. fehlendes Guthaben kannst du dann auf einen Schlag aufzahlen.


    (Ist vielleicht gerade jetzt interessant, man kann sich 1,95 % Darlehenszins sichern, wenn man sich später einmal ein Haus bauen will oder eine ETW kaufen will).
     
    #11
    ~magic~, 16 April 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vermögenswirksame Leistungen
littlesweetie
Off-Topic-Location Forum
30 September 2012
8 Antworten
LittleFlame
Off-Topic-Location Forum
1 April 2010
8 Antworten
Prinzesschen :)
Off-Topic-Location Forum
7 Juni 2008
14 Antworten
Test