Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vermisse meine beste Freundin

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Nightwatcher, 11 Februar 2005.

  1. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo zusammen,
    ich besuche seit einiger Zeit dieses Forum als Gast und finde die Leute hier spitze. Nun habe ich ein Problem, welches mich seit einigen Tagen nicht mehr loslässt und schlaflos macht. Wenn der Text zu lang wird, bitte ichs zu entschuldigen, und danke jedem, der sich da durchquält.
    Es fing genau heute vor 11 Jahren an. Wir waren auf der selben Schule und gingen in die selbe Konfirmationsgruppe. Eigentlich hatten wir nie wirklich etwas miteinander zu tun, ausser der Konfigruppe, wo wir uns ab und an sehen. Doch eines Tages, ja genau heute vor 11 Jahren, kam Sie in der Schulpause zu mir und steckte mir einen Brief zu. Darin stand, dass ich Ihr in der Konfigruppe aufgefallen wäre und ob ich nicht Lust hätte ein wenig mit Ihr zu schreiben.Tja, ich muss sagen, dass ich damals seeehr schüchtern war, doch trotz allem faste Ich mir ein Herz und schrieb Ihr zurück. Dieses Spielchen wiederholte sich Tag für Tag. Wir schrieben uns seitdem fast jeden Tag. Nicht kleine Zettel, sondern Seitenlang. Das ganze ging ca. zwei Jahre und das absolut kurioseste daran bestand in der Tatsache, dass wir in der Zeit vielleicht maximal 40 Minuten :!: miteinander gesprochen haben(hab ich schon erwähnt, wie schüchtern ich war? :zwinker: ) . Wir schrieben uns alles. Es war, als würde man ein Tagebuch schreiben, nur das man will, dass es der andere liest. Ein Wink des Schicksals brachte uns dann dazu, das eine Schulband gegründet werden sollte, in die Ich dank eines Klassenkameradens eingetragen wurde. durch die Briefe wusste ich, dass Sie sich auch eingetragen hat und schon warn wir "gezwungen" uns auch zu unterhalten :zwinker: . Es war eine wunderschöne Zeit. Wir verstanden uns prima, unternahmen viel miteinander, konnten uns alles erzählen. Ob es um Ihre Träume, Ängste, Wünsche ging oder meine, wir philosophierten bis spät in die Nacht hinein über Gott und die Welt, konnten miteinander lachen und weinen.
    Ich habe vorhin hier im Forum einen Thread über Seelenverwandte gefunden. Und genau so bezeichne Ich sie für mich. Ich schrieb es auch dorthin. Die schönste Zeit mit Ihr waren abende, an denen wir uns angeschwiegen haben. Uns einfach angesehen haben, und wussten wie es dem anderen geht, mit wenig worten dem anderen in die Seele sehen und einfach nur für den anderen da sein. Auch wenn wir uns nicht gesehen haben, spürte ich, wenn es Ihr schlecht geht, oder sie einfach glücklich war. Das war mir nicht sofort bewusst, nur nach einiger Zeit viel es mir auf, dass ich richtig damit lag, wenn ich mich in dem Moment bei Ihr gemeldet habe. Andersherum war es genau so. Ging es mir mal richtig beschissen, meldete sie sich und half mir durch Ihre Worte, die ich in dem Moment gebraucht habe. In einem Fall rette sie mir wohl sogar das Leben, ohne dass sie sich dessen überhaupt bewusst war und jetzt noch ist, denn davon habe ich Ihr nie erzählt. Sir rief halt immer im richtigen Moment bei mir an oder stand vor meiner Tür. Das wir während der ganzen Zeit auch selbst noch Beziehungen führten war kein Problem. Nein, nicht miteinander, da lief nie was, und trotzdem waren wir uns so vertraut, wie es niemand anderes war.
    Leider liess der Kontakt vor drei-vier Jahren nach. Wir gingen beide arbeiten, ich hatte (und habe immernoch) meine Freundin, und irgendwann kam es, wie es kommen musste. Meine beste Freundin und meine Freundin bekammen sich in die Haare. Ich versuchte anfangs noch zu schlichten, nur, wie Frauen so sind, wusste keine von beiden mehr wirklich, worum es ging, aber mpiteinander sprechen wollten auch nicht mehr miteinander. Ich traff mich allerdeings trotzdem ab und an noch mit meiner besten Freundin, und wenn wir uns sahen, war es das Gefühl wie immer zwischen uns beiden. Der Kontakt brach aber leider dann irgendwann doch ganz ab. Sie liess mich in einem Telefongespräch wissen, dass sie mit der Situation(verhaltniss meiner meiner Freundin zu Ihr) nicht klarkommt, und ich mir auch mal Gedanken um die Freundschaft mit Ihr Gedanken machen sollte. Ich war in dem Moment geschockt, wusste nicht, wie ich reagieren sollte und meldete mich nicht mehr, hin und hergerissen zwischen meiner Freundin und meiner besten Freundin. Das ganze liegt jetzt gute zwei Jahre zurück.
    Und es tut mir abgrundtief leid!!!
    Ich habe diese Gefühle ihrerseits immernoch. Ich glaube, Sie zu spüren, manchmal zu wissen, wie es Ihr geht. Dachte in all der Zeit sehr oft an Sie.
    Sie ist wie eine Schwester für mich gewesen. Kannte mich und meine Gefühlswelt so gut, wie nie jemand anderes. Nichtmal wie meine Freundin jetzt, obwohl wir jetzt ganze sechs Jahre zusammen sind.
    Nach ein paar Nachforschungen habe ich erfahren, dass sie mit Ihrem neuen Freund in die Nachbarstadt gezogen ist. Übers Netz hab ich die Adresse heraus gefunden, mir Samstag nacht ein wenig Mut angetrunken und Ihr einen Brief geschrieben. Darin stand, dass ich einen der wichtigsten Menschen in meinem Leben verloren habe, dass ich mir der Schuld, nicht hart genug gekämpft habe, um dies zu verhindern, voll und ganz bewusst bin und ich gerne wieder Kontakt zu Ihr haben wollte. Ich schrieb Ihr auch, dass ich es verstehen könnte, dass sie das nicht mehr will, aber auf jeden Fall zurückschreiben soll, damit ich weis, dass sie den Brief erhalten hat. Und wenn sie mir den Brief auch nur mit kurzem Kommentar zurück schickt.
    Jetzt sitze ich seit einer Woche hier, renne jeden Tag wie so´n Verrückter zum Briefkasten um zu sehen ob eine Antwort gekommen ist, und bin total depriemiert, da noch nichts da ist. Ich weis nicht, ob ich das richtige gemacht habe. Es ist noch keine Antwort gekommen.
    Ich vermisse sie tierisch, ich weiss nicht, was mit mir los ist, es kam ganz plötzlich. Den ganzen Tag laufe ich mit einem Zittern durch die Gegend, weis, dass sie den Brief gelesen hat, versuche mich in sie reinzudenken, werde aber nicht schlau daraus.
    Es zerreist mich, und ich würde, glaub ich, heulen, wenn sie irgendwann wieder vor mir stehen würde. Wohlgemerkt, es handelt sich um eine platonische Beziehung, aber sie ist wie eine Schwester, mein wichtigster Berater und Freund gewesen, den Ich jemal hatte. Ich geh noch zu Grunde durch die Warterei, werde mich aber wohl auch nicht so richtig trauen, den Brief zu öffnen, falls ich eine Antwort bekomme.

    Sorry, ich leide total unter der ganzen Situation, und wollte das hier einfach mal loswerden, denn ich glaube, auf diesem Board haben sich Menschen zusammen gefunden, die sich soetwas auch mal anhören.
    Danke Euch, die Ihr durch diesen Text gekommen seid, und sich meinem Gefühlschaos ein wenig angenommen haben. :cry:
     
    #1
    Nightwatcher, 11 Februar 2005
  2. partybaer
    Gast
    0
    Also ich persönlich bewundere dein Verhältnis zu dieser Frau sehr. Auch wenn ich von solchen Seelenverwandtschaften wenig bzw. gar keine Ahnung habe, wäre meine Reaktion auf ein Nichtantworten ungefähr diese:

    Da du ja jetzt weißt wo Sie wohnt, würde ich einfach mal zu Ihr hinfahren oder Sie wieder anrufen. Die Nummer kannst du ja ganz leicht übers Netz rausbekommen. Aber wie gesagt, ich kann da nicht viel beurteilen und zu sagen.

    Ich wünsche dir trotzdem Alles Gute weiterhin mit deiner Freundin und deiner besten Freundin. Ich hoffe ihr findet wieder zusammen, damit's genau so schön wie früher wird.
     
    #2
    partybaer, 11 Februar 2005
  3. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Ich kann dich auf der einen seite verstehen, weil ich auch so eine Freundin habe die genau weiß wann ichmitleid brauche oder auch einfach mla einen Tritt in den Allerwertesten.
    Auch sie scheint zu fühlen wie es mir geht.
    Sowas ist unbezahlbar.
    Gottlob kann michmiene Freundin in der Hinsicht nicht vor die Wahl stellen bzw. tut es nicht.
    Daher kann ich diese Probs nur schwer nachempfinden.
    Aber wenn mir diese Person auf einmal fehlen würde in meinem Leben haette ich ein arges Problem.
    Helfen kann ich dir leider auch nicht
     
    #3
    Stonic, 11 Februar 2005
  4. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Danke für Eure wünsche. Helfen kann mir momentan wohl wirklich niemand, es tat einfach mal gut, dass alles nieder zu schreiben, und zu hören was andere Leute so darüber denken. Wenn ich hier nur rumsitze und auf den Brief warte, werd ich noch verückt.
     
    #4
    Nightwatcher, 11 Februar 2005
  5. leer
    leer (52)
    Verbringt hier viel Zeit
    156
    101
    0
    Verheiratet
    Also um was zu der Seelenverwandschaft zu sagen:
    Seit gut 15 jahren "studiere" ich Hermetik.
    Unter Seelenverwandschaft versteht man, dass man sich aus einem früheren leben kennt (Bitte überflüssige Kommentare dazu weglassen!)
    Das heißt zu Deutsch, dass Ihr vielleicht mal Bruder und Schwestern wart, oder Nachbarn und so.

    Um es vielleicht mal so zu erklären, dass es Jeder von Euch versteht:
    Ihr habt einen Freund / Freundin und versteht euch gut als Kumpels. Irgendwann zieht diese Person weg und der Kontakt verliert sich.
    Ihr vergesst sie vielleicht auch.
    Und irgendwann - Jahre später - lauft ihr gelangweilt durch eine fremde Stadt. Und plötzlich seht ihr sie. Euer Herz bleibt kurz stehen, das Blut schießt durch euer Hirn... (ihr wisst schon) Und dabei sieht sie nicht mal besonders aus.

    Und jetzt machen wir einmal einen größeren Zeitsprung.
    Ihr geht mit Freunden im Urlaub am Strand. Und dann seht ihr jemanden und obiges Ereignis passiert in Euch. Und eure Freunde sagen: Was issn an der Besonders. Und noch nichtmal ihr wissts, denn diese Erinnerung ist tief in Eurer Seele....

    Und solche menschen werden sich nie verlieren
     
    #5
    leer, 11 Februar 2005
  6. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Leer, was Du da geschrieben hast finde ich sehr interessant. Es ist mir tatsächlich so ähnlich gegangen, als ich Sie das erste mal sah. Das heist, jetzt nicht bewusst erblickt, sondern nur so im Vorbeihuschen. Ich kam damals frisch aufs Gymi, und es war in der ersten, quasi Kennenlernwoche. Auf jeden Fall durfte klein Nightwatcher *g* :grin: zum ende der Pause ins Sekreteriat ums Klassenbuch zu holen. Sie stand vorm Sekreteriat mit einigen Freundinen und ich konnte meinen Blick nicht von Ihr nehmen. Das weis ich nur noch, weil ich dann meinem neuen Mathelehrer auf die Füsse gelatscht bin :tongue: . Bin in dem Moment total rot angelaufen, bevor ich meinem Lehrer auf die Füsse gelatscht bin. Zwischen dieser Situation und dem "erste Konakt" lagen aber zwei Jahre. Ich glaube zwar nicht an solche Sachen wie Wiedergeburt, denke aber, dass es mehr gibt, als uns die Wissenschaft und die Kirche sagen und beibringen können.

    Stand der Dinge im Moment ist leider, dass ich auf die Antwort warte. Mit mir ist nichts anzufangen, höre die Musik, die wir damals gemacht haben, vor allem ein Stück, welches wir beiden alleine auf der Bühne gebracht haben. Bette Middler - The Rose . Ein wunderschönes Stück.
    Was ist nur mit mir los? Ich lief zwei Jahre mit nem schlechten Gewissen rum, nur jetzt, wo ich mich endlich mal getraut habe, bringts mich fast um. Ich weis eigentlich, ignorieren wird sie den Brief nicht, aber ich habe verdammt schiss davor, dass sie so gekrängt darüber ist, dass ich nicht hart genug gekämpft habe, um diese Freundschaft aufrecht zu halten, dass sie dass Vertrauen zu mir endgültig verloren hat, dass es einfach nichts wird. Andererseits spüre ich sie, und sie kennt mich, kennt mich besser, als sonst jemand anders. Sie weis, wie ehrliches ich es meine. Früher hätten wir uns nur ansehen müssen, um zu wissen was der andere meint. Ich möchte sie auch nur wieder ansehen können.
     
    #6
    Nightwatcher, 13 Februar 2005
  7. Taker
    Taker (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    Single
    Erstmal hallo,
    ich habe bis jetz auch nur in diesem Forum gelesen, aber zu diesem Thema muss ich einfach antworten ...

    Ich glaube ich kann mich ziehmlich gut in die hinein versetzen, und wenn du die Tage immernoch keine Antwortet erhalten solltest ... Fahr zu ihr und steh einfach plötzlich vor ihrer Tür :rolleyes2

    Sry ich bin noch sehr jung und das is vllt nicht der beste vorschlag, aber ich glaube ich könnte es nichtmehr aushalten und würde so handeln ... :geknickt:
     
    #7
    Taker, 20 Februar 2005
  8. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Tja, was soll ich jetzt nur schreiben?
    Leider habe ich noch immer keine Antwort. Freitag hats mich dann mal gepackt und ich bin einfach mal zu Ihr gefahren, das heist, ich habs versucht. :frown: Es hört sich vielleicht ein wenig verrückt an, aber ich hab mich nicht mal getraut, in die Strasse rein zu fahren. Und so stand ich da am Strassenrand, und tausend Gedanken gingen mir durch den Kopf. Was, wenn ich jetzt das Falsche mache? Was, wenn Ihr Freund mir die Tür auf macht, wie soll ich ihm erklären wer ich bin? Was, wenn sie mich nicht sehen will? Was, wenn ich zu aufdringlich erscheine, vielleicht braucht sie nur Zeit, um mir zu antworten? etc......
    Und so sass ich in meinem Auto und fuhr nach einer halben Stunde die 50 Kilometer wieder zurück. :traurig:
    Am grössten ist die Angst, sie in irgendeiner Art und Weise zu bedrängen. Ich hab mich die ganzen Jahre über nicht gemeldet, da habe ich nicht das Recht, von Ihr zu verlangen, sich in zwei Wochen zu melden, auch wenns schön wäre, und mir meinen Alltag erheblich erleichtern würde. Ihr glaubt nicht, wie oft ich runter zum Briefkasten renne, um zu schauen, ob da eventuell noch was drinn sein könnte.
    Ich glaube, Sie ist sehr von mir enttäuscht. Ich muss zugeben, ich wärs auch.
    Und jetzt stecke ich halt in der Zwickmühle. Soll ichs wagen, und zu Ihr fahren, komme was wolle? Oder soll ich noch warten, ihr das Recht geben, sich mit der Antwort Zeit zu nehmen?
    Ich kann hier leider mit niemandem darüber reden. Meine Freundin wäre wohl gekrängt, wenn sie wüsste, worum sich meine Gedanken im Moment drehen, auch wenn sie nichts dagegen hat, dass ich wieder Kontakt mit meiner besten Freundin haben will, denn das weis sie. Sie weis nur nicht, wie sehr es mich beschäftigt. Daher gehe ich diesen Weg hier. Ich hoffe mal auf ein paar Ratschläge Eurerseits und Danke euch :smile:
     
    #8
    Nightwatcher, 21 Februar 2005
  9. TannJa
    TannJa (31)
    Benutzer gesperrt
    81
    0
    0
    nicht angegeben
    gelöscht
     
    #9
    TannJa, 21 Februar 2005
  10. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    du musst sie sofort anrufen oder mal bei ihr vorbei schauen egal wie es ausgeht, es ist besser als sich später vorwürfe zu machen in der richtung "ach hätte ich doch bloß".

    ich kenne mich mit sprichwörtern nicht sonderlich aus, aber gibt es nicht sowas wie "man soll sein glück nicht mit füßen treten?
     
    #10
    xoxo, 21 Februar 2005
  11. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    Oh, glaubt mir, das geht mir auch durch den Kopf. Ich würd lieber jetzt in diesem Moment mit Ihr reden, als alles andere auf der Welt. Verdammt, wenn ich nur nicht diese Panik und Zweifel davor hätte.
    @ TannJa
    hast PN
     
    #11
    Nightwatcher, 21 Februar 2005
  12. Nightwatcher
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    69
    91
    0
    nicht angegeben
    :gluecklic Dank Euch, vielmals!!!
    Ich hab mich tatsächlich getraut, ich glaubs einfach nicht :grin: .
    Ohne Euer zureden wäre ich wohl immer noch leicht am verzweifeln.
    Also, mmmhhh.... ich weis garnicht, wie ich beschreiben soll, wies mir jetzt grad geht. Könnt heulen vor Glück, eine riesen Last ist mir vom Herzen gefallen.
    Ihr hattet recht, ich musste mich einfach mal bei Ihr melden. Bin heut abend einfach mal in Ihre Stadt gefahren. Da ich aber immer noch leichte Panik hatte, direkt vor Ihrer Tür zu stehen, entschloss ich mich auf Teufel komm raus, bei Ihr anzurufen. Dabei gingen mir Eure Beiträge durch den Kopf. Ich meine, was hätte ich schon zu verlieren. Ich konnte nur gewinnen, denn weniger als keinen Kontakt zu haben geht nicht. Hatte zuerst Ihren Freund am Telefon, dem Ich verhaspelnderweise klar machen wollte (hab mich selten so am Telefon verschluckt*g*), dass ich sie sprechen wollte.naja hat dann ja auch geklappt. Als Sie sich dann gemeldet hat, ist mein Puls ins unermessliche gestiegen, und ich brachte nur ein banales "Hi, ich bins ......, wie geht es Dir?" raus, aber ich hörte und spürte förmlich, wie ihr alles aus dem Gesicht gefallen ist. Das Telefongespräch an sich kann ich garnicht mehr wiedergeben, es verlief wie in Trance. Es war so schön nach all den Jahren wieder Ihre Stimme zu hören.
    Ich muss mich mal ebend verbessern. Der letzte Kontakt liegt nicht zwei, sondern leider schon knapp vier Jahre zurück. Wie schnell die Zeit vergeht :rolleyes2 ....
    Naja, wir verabredeten uns für neun Uhr in einem, sagen wir mal, Café. Ich war ein wenig übereilig, und stand schon ne Stunde vorher vorm Café. egal...
    Sorry, ich kann das alles nicht so ganz in Worte fassen. :smile:
    Auf jeden Fall kam sie um neun und ... es war einfach schön. Es gab keine Vorwürfe, wir unterhielten uns fast schon wie früher. Es war schon irgendwie lustig. Jeder wollte natürlich vom anderen wissen, was denn so die ganzen Jahre über gelaufen ist, nur kammen wir selten auch nur bei einem Thema zum Ende, weil wir von Höckschen auf Stöckschen (???) gekommen sind. So viel zu erzählen... :tongue: Ich gab Ihr einen Brief, vier Seiten lang, den ich vor acht Jahren mal verfasst habe. Ich denke, es ist kein Zufall, dass ich Ihn Ihr damals nicht gegeben habe und ich Ihn all die Jahre aufbewahrt habe, denn er trägt den Titel "Sellenverwandt", ebenso, wie mein erster Beitrag zum gleichnamigen Thread hier. Irgendwie hatte das Ding wohl seine Bestimmung .
    Ebenso gab Ich Ihr einen Zettel mit der URL dieses Threads :zwinker: :winkwink: , Hi Minchen, schön das Du wieder da bist :kiss: Schreib mir doch mal bitte ne sms oder ruf durch, wenn Du das alles hier gelesen hast. Viel Glück Deinem Schatz morgen, ich hoffe, er schaffts :smile:

    Ich danke Euch für Eure ermutigenden Worte, Ihr wart mir eine sehr grosse Hilfe :anbeten: .

    Bye, Nightwatcher
     
    #12
    Nightwatcher, 23 Februar 2005
  13. TannJa
    TannJa (31)
    Benutzer gesperrt
    81
    0
    0
    nicht angegeben
    gelöscht
     
    #13
    TannJa, 23 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vermisse beste Freundin
Dragonheart
Kummerkasten Forum
15 Dezember 2013
3 Antworten
Blaubeerchen
Kummerkasten Forum
22 September 2009
6 Antworten
süsse-maus
Kummerkasten Forum
26 Juni 2005
2 Antworten