Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verschieden

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Sabrina, 4 September 2002.

  1. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Also...

    Nicht dass ich jetzt über verschiedene Arten von Personen meckern möchte aber was ich mich schon lange frage ist, wie es nur möglich ist dass 2 Personen so verschieden sein können.
    In der Liebe würde man Beispiele nehmen wie ...

    Da gibt es ein Mal Menschen die so gut wie jeden Tag ihrem Partner sms schreiben, mailen, anrufen, sehnsucht haben und immer den Drang was vom Partner zu hören.

    Andere aber scheinen manchmal kaum das Bedürfnis zu haben dem Partner eine sms zu schreiben, nicht mal wenn er drum gebeten wird oder um einer wichtigen Frage zu antworten, sie mailen nicht ab und zu ganz romantische Grusskarten (z.B), scheinen nicht solch eine extreme Sehnsucht zu haben...

    Wie kommt das?
    Ich muss ja sagen dass ich es gut finde dass jeder Mensch anders ist, denn wenn alle gleich wären...oh Gott wäre das langweilig.
    Aber manchmal frage ich mich woran sowas liegt.
    Vorallem im zweitem Fall...ist das wirklich eine Art von Mensch oder zeigt das einfach einen Menschen der es nicht besonders beherrscht zu lieben???

    Sagt mir eure Meinung zu dem Thema!
     
    #1
    Sabrina, 4 September 2002
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  2. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ich glaub, so einfach is die Sache gar net zu beantworten - da spielen mit Sicherheit viele Fakten eine Rolle.

    Zuerst mal wird jeder Mensch mit einem unterschiedlichen Bedürfnis nach Nähe und Zuneigung geboren. Es gibt Menschen, die sind von Natur aus Eigenbrötler, die sich wenig für andere interessieren und von Natur aus Menschen, die gerne liebevolle Kontakte zu anderen pflegen.

    Dann spielt die Prägung eine Rolle (eine sehr wichtige sogar, will ich meinen)- die kann aus diesen (mal der Einfachkeit halber nur zwei verschiedenen Typen) genau das Gegenteil machen.
    Da spiele Dinge wie Erfahrungen, Erziehung, Meinungen anderer, Ängste, und Wünsche eine Rolle.

    Und dann spielt der Gemütszustand in und bei der Beziehung eine Rolle.
    Ich hab Menschen erlebt, die haben sich von Typ 1 plötzlich in Typ 2 verwandelt, nur weil sie sich verliebt haben *g*.
    Andere bleiben aber absolut gleich und ihrem "Typ" treu.

    Zusammenfassend würd ich sagen, dass alles, was ein Mensch innerhalb seiner langen sozialen Prägphase erlebt, deutlichen Einfluss auf sein späteres Beziehungsleben hat.
    Und oft is es der Fall, dass daran kaum mehr bzw wenig gutzumachen ist. Manchmal nutzt nicht mal die ausdauernste und gutgemeineste "Bekehrung" oder "Überzeugung" etwas - bzw der Versuch, diese Person von einem gegenteiligen Ablauf ("wie es auch sein könnte") zu überzeugen.
     
    #2
    Teufelsbraut, 4 September 2002
    • Danke (import) Danke (import) x 2
  3. Tola
    Tola (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    84
    91
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    so hier kommt meine Meinung zu dem Thema:

    Also, ich bin ein Mensch, der jeden Tag meinem Freund ein paar SMS schreibe (außer ich sehe ihn) oder wenn es sein muss, dann telefoniere ich am 2 mal mit ihm. Ich muss immer wissen, wie es meinem Freund geht und ihm genauso. Wir können nicht ohne einander (oder Schatz???).

    Daher bin ich echt froh, dass es verschiedene Menschen auf der Welt gibt. Jetzt stell dir mal vor alle wären so wie ich und mein Freund. Oh mein Gott wäre das Leben dann langweilig.....

    Weiß aber nicht woher das kommt, dass jeder Mensch anders ist. Wahrscheinlich wollte es Gott so..

    Schönen Abend noch,

    Gruß
    Tola
     
    #3
    Tola, 4 September 2002
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  4. succubi
    Gast
    0
    das teuferl hat eigentlich eh schon alles gesagt...

    es spielen viele dinge eine rolle. es is denk ich auch viel charaktersache...
    es gibt viele menschen, die zwar die selben gefühle und bedürfnisse haben, diese aber nicht so zeigen können/wollen.
    das sind dann diejenigen, von denen man wenn man sie fragt wieso sie net auch mal was liebes sagen/schreiben zu hören bekommt "hey, du weißt ja eh das ich dich mag/lieb hab - also wozu soll ich's dir dauernd sagen?"

    man muss sich halt damit anfreunden können und es akzeptieren können, dass jeder mensch mit seinen gefühlen unterschiedlich umgeht.

    mir zB fällt es bei manchen menschen irre einfach sie mal abzuknuddeln und ihnen zu sagen/zeigen das ich sie gern hab. und bei andren menschen hab ich gar net das bedürfnis danach - obwohl ich sie vielleicht genauso gern hab wie jemand andren.
    woran das liegt weiß ich nicht, aber es is nun mal so.
    und ja, vor allem wenn ich weiß, dass mein gegenüber eben nicht der typ is, der das macht, dann lass ich es auch - und zwar um weder ihn/sie noch mich in eine verlegenheit zu bringen.

    is ja wirklich fein das wir alle unterschiedlich sind - auch wenn es oft schwer is menschen mit andrer einstellung und einer andren art gefühle zu zeigen zu verstehn.
     
    #4
    succubi, 4 September 2002
  5. RichMan
    Gast
    0
    Jo, Teufelchen hat es denk' mal gut getroffen. Gibt es eigentlich wenig hinzuzufügen.

    Ich selber bin ein Mensch, bei dem diese 'Sehnsucht' von Frau zu Frau verschieden ist (hab ich auch irgend wo schon mal auf ne Frage von dir geantwortet glaub ich, Sabrina). Ich denke, bei mir hängt das hauptsächlich damit zusammen, wie (bzw. ob überhaupt) ich dieses derbe Verliebtheits-Gefühl in mir habe. Kommt also immer darauf an, wie wichtig mir meine Freundin ist, wie viel mir an ihr liegt. Wenn ich wirklich - was leider eher selten vorkommt - verliebt bin, dann kann es schon sein, dass ich mich täglich melde, wenn man sich mal net gesehn hat oder auch mal was besonderes mache. Denke, dass es vielen Männern da ähnlich geht. Ist eigentlich auch ganz logisch: Verliebt sein -> Sehnsucht, u.U. gewisse Züge von Eifersucht, sie bedeutet einem einfach mehr -> man hat öfter den Drang, sich zu melden, ihre Stimme zu hören, ihr eine Freude zu machen. Irgend wie doch schwierig zu erklären, was da immer so in einem vor sich geht. Bin mir da manchmal selbst nicht sicher. Ach, Gefühle sind einfach so unbeschreibbar.

    Es gibt aber eh viele solche Gegensätzen: Knuddel-Typ <-> braucht das nicht so oft; "Ich hab dich lieb"-ständig-sag-Typ <-> weiß das und hat nicht den Drang, das dauernd mitzuteilen; Rausgeh-Typ <-> Lass uns lieber allein sein usw. usf. Liste könnte man entlos fortsetzen. Sind halt sehr facettenreich, die Leute. Von der Liebe ganz zu schweigen... :smile:
     
    #5
    RichMan, 4 September 2002
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Ja aber gerade bei so Jungs wie du, da frag ich mich ja eben, wenn es so ist dass escderauf ankommt wie sehr man verliebt ist...wieso wartet man dann nicht gleich auf die Richtige?
     
    #6
    Sabrina, 4 September 2002
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  7. seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    vielleicht weil man es erst wärenddessen merkt..?

    @RichMan bei mir hattest dus geschrieben...

    greeZ, seti
     
    #7
    seti, 4 September 2002
  8. RichMan
    Gast
    0
    Vielleicht, weil man (zumindest wenn man jung ist) gar nicht so sehr auf die Richtige aus ist. Wenn sie gut aussieht und es auch sonst ganz gut passt (man sich mit ihr unterhalten kann, sie einen nicht schon von Anfang an nervt), probiert man es halt einfach. Dann hat man ne klasse Freundin, mit der man einfach seinen Spaß haben kann. So ist das bei mir. Klingt mal wieder Scheiße, und das ist es vielleicht auch, aber zumindest im Internet kann man ja mal sagen, was man wirklich denkt... Immo bin ich halt mehr auf's Genießen (auf Spaß, nichts weiter) aus, als dass mir der Sinn danach steht, gleich die Frau zu finden, bei der alles stimmt, in die man einfach von Anfang an verliebt ist. Wenn man wieder so Rückschläge wie bei meiner jetzigen erfährt, hat man gar keine Lust mehr, sich von Anfang an zu verlieben und sich emotional direkt reinzuhängen. Echt wahr. Von daher bin ich ganz glücklich über diese Einstellung.

    Das alles schließt natürlich nicht aus, dass später wenn man in der Beziehung ist, wirklich mehr draus wird. War bei meiner Ex z.B. so: Beziehung hat sich aus einer Sauflaune heraus ergeben und 1-2 Wochen später hab ich festgestellt, dass da doch mehr ist. Da hat seti nicht Unrecht.
     
    #8
    RichMan, 4 September 2002
  9. Susilie
    Gast
    0
    also ich als weibliches Wesen reagiere auch vielfältig. Wenn ich mir der Liebe des anderen absolut sicher bin, dann hab ich kein Problem damit, ihn auch mal länger nicht zu sehen oder von ihm zu hören, doch sobald ich mit einem Mann zusammen bin, bei dem ich mir nicht ganz sicher bin, ob er morgen noch so denkt, wie er heute beteuert (bzw. eben nicht beteuert) fange ich an, ununterbrochen eine riesige Sehnsucht mit mir rumzutragen und dann folgen ständige Versuche ihn anzurufen, vorbeizugehn, Gedichte...
    Keine Ahnung, welche der beiden Arten zu lieben, für mich besser ist, hab die Antwort noch nicht gefunden. Doch wenn umgekehrt ein Mann sich meiner zu sicher ist, und mich deshalb nicht mehr so oft umschwärmt wie ich es gern hätte, dann versuch ich dies so schnell wie möglich zu ändern, denn ich hab da so einen Instinkt, dass das mit der Liebe bei Männern doch anders läuft als bei Frauen.
     
    #9
    Susilie, 9 September 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verschieden
Lostinparadiz
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 November 2015
4 Antworten
littlemimi713713
Beziehung & Partnerschaft Forum
21 November 2015
8 Antworten
Marlalinchen
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 Juli 2015
7 Antworten