Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit
    950
    113
    37
    Single
    17 März 2009
    #1
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Tattoos
    2. tattoos
    3. Piercings&Tattoos
    4. Fuß-Tattoos
    5. Henna-Tattoos
  • *kitkat*
    Verbringt hier viel Zeit
    627
    103
    2
    vergeben und glücklich
    17 März 2009
    #2
    in meinem tattoo-studio wurde mir geraten, keine zu kleinen zeichen zu wählen mit zu engen linien. denn mit der zeit verändert sich die haut und dann "verwischen" die linien und werden etwas ungenauer. dadurch können dann wohl dünne eng aneinander liegende linien zusammenlaufen.
    ich könnte mir vorstellen, dass das auch auf dem tattoo auf dem bild irgendwann passieren kann - muss aber nicht.
     
  • User 16418
    User 16418 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.896
    123
    21
    Verliebt
    18 März 2009
    #3
    Im laufe der Jahre werden die Linien breiter und unschärfer(musst dir mal so 10-20 Jahre alte Tats anschauen). Es kann also passieren das das Tat auf dem Bild später aussieht wie nen Klumpen :-D. Allerdings nict in 1 oder 2 Jahren...
     
  • der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    113
    43
    Single
    18 März 2009
    #5
    Selbstverständlich werden Tätowierungen mit den Jahren undeutlicher. Hey, es mag erstaunlich klingen, aber Haut altert. :tongue:

    Aber generell sage ich zu dem Thema immer: Ich bin jetzt 30, in 30 Jahren bin ich 60 und wahrscheinlich sowieso faltig und verschrumpelt. Da dürften die Tätowierungen mein kleinstes Problem sein. Abgesehen davon hat man dann seine Tätowierungen in der Regel schon so lange, dass sie Teil des eigenen Lebens und der eigenen Geschichte sind - da ist Ästhetik nicht mehr gerade der Hauptaspekt. Abgesehen von den ganzen trendigen Girlies vielleicht, die sich vor einigen Jahren mit den immer gleichen Disko-Arschgeweihen verziert haben. :smile:
     
  • Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.393
    348
    4.784
    nicht angegeben
    18 März 2009
    #6
    Off-Topic:
    Wie super mega scheisse so ein Barcode im Dekolletébereich aussieht :ratlos:
     
  • Reliant
    Reliant (36)
    Sehr bekannt hier
    2.697
    198
    604
    vergeben und glücklich
    18 März 2009
    #7
    Die meisten Modetatoos wie Barcodes, Tribals oder chinesischen Zeichen, bleiben nicht so lange das sie verwischen könnten. Meistens werden sie nach 2-3 Jahren eine Geldquelle für einen Hautarzt.
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    18 März 2009
    #8
    Ja, ich find auch nicht, dass das hier sehr toll aussieht - aber jedem das seine.

    Mich interessiert einfach vom Thema her, weil ich doch sehr am überlegen bin, was ich mir stechen lasse.
     
  • der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    113
    43
    Single
    18 März 2009
    #9
    Für Beratungen solltest du dich eigentlich direkt an den Tätowierer wenden. Der hat mit Sicherheit mehr Wissen und Erfahrung als wir alle zusammen, die Tätowiertesten mit eingeschlossen. :smile:
     
  • squibs
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    950
    113
    37
    Single
    18 März 2009
    #10
    Ich will ja keine Beratung, und ich will auch nicht vom Tättowierer gesagt bekommen 'mach das und das, das ist schön/toll/gut/was weiß ich'. Ich will nur ein Gefühl dafür bekommen, welche Motive gehen, welche nicht, und was für eins kann ich mir für immer auf mir vorstellen.:smile:
     
  • der gute König
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    113
    43
    Single
    19 März 2009
    #11
    Wie gesagt, für die ersten beiden Fragen ist nunmal der Tätowierer zuständig. Das ist Teil seines Jobs. Du selbst bekommst wahrscheinlich sowieso erst mit der Zeit (also, wenn du mehrere Tätowierungen hast stechen lassen) ein Gefühl dafür, und selbst dann hat der Tätowierer mit seiner Erfahrung noch die Nase vorn.

    Ob ein Motiv "geht" oder nicht, hängt einfach von zu vielen Faktoren ab. Von deinem Hauttyp, von deinem Teint, deiner Pigmentierung, von den verwendeten Farben/Maschinen, von der Körperstelle... und letztlich auch vom technischen Können des Tätowierers (und ein guter Tätowierer ist da ehrlich und sagt im Zweifelsfall lieber, dass du mit Motiv XY zu einem anderen gehen sollst).

    Dazu können wir unmöglich was sagen.

    Mit der dritten Frage stehst du leider allein da - die können weder wir noch der Tätowierer dir beantworten. Beim ersten Tattoo würde ich generell sagen: Je länger du wartest und es dir durch den Kopf gehen lässt, desto besser. :smile:
     
  • happy&sad
    happy&sad (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    19 März 2009
    #12
    Geh am besten auch zu verschiedenen Tattoostudios! Auch wenn man noch keine Tattoos hat kann man vom Gefühl her beim Vergleich schon einiges sagen. Bzw. wirst du merken, wenn verschiedene Tätowierer verschiedene Dinge als gut/ schlecht, möglich/ unmöglich etc. darstellen.
    Ein gutes Zeichen ist z.B. wenn er/ sie dir von etwas abrät. Warum? Es zeigt einfach, dass er/ sie nicht auf Teufel kommt raus Geld mit dir verdienen will, sondern auch will, dass du zufrieden mit dem Werk bist.
    Immerhin verdienen sie so ihr Geld und Mundpropaganda ist unbezahlbar!

    Bei vielen Studios liegen auch Mappen mit Motiven und Fotos von bereits gestochenen Tattoos. Beim letzteren kannst du dir also schon einmal angucken, wie dir die Linienführung etc. gefällt (die Bilder werden oft direkt nach dem Stechen aufgenommen, also wunder dich nicht über gerötete Haut).
    Generell können solche Bilder bei der Entscheidungsfindung helfen wenn man noch nicht weiß, was man möchte.
    Ein guter Tätowierer wird dir aber eine eigene Vorlage zeichnen, die du dann nach Wunsch weiter verändern lassen kannst. Das machen sie, damit nicht jeder zehnte auf der Straße das gleiche Motiv hat, es soll ja schließlich auch irgendwie etwas einmaliges und persönliches sein. Wenn du allerdings genau ein bestimmtes Motiv haben möchtest und ihm das so sagst wird er vermutlich seine Bedenken aussprechen ("Es kann sein, dass du jemand anderen triffst, der das gleiche Motiv hat"), es dir aber stechen, wenn du wirklich genau das haben willst.

    Ich denke schon seit fünf Jahren über mein nächstes Motiv nach. Das Motiv steht mehr oder weniger fest, aber noch nicht die Stelle. Zu lange kann man gar nicht darüber nachdenken. Besser lange nachdenken als gar nicht ;-).
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste