Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verstehe meinen Freund nicht, bin frustriert

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von blubbl, 20 Mai 2006.

  1. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    vielleicht könnt ihr mir weiterhelfen, ich verstehe meinen Freund irgendwie nicht richtig bzw. habe ein Problem.
    Wir sind jetzt seit guten 4 Jahren zusammen und wohnen seit einanhalb Jahren zusammen, es ist unsere erste Beziehung und wir sind sehr glücklich miteinander,er sagt mir oft, das er mich liebt und das glaube ich ihm auch, außerdem ist er sonst einfach fantastisch und tut viele Dinge, von denen viele Frauen wahrscheinlich nicht mal zu träumen wagen.
    Achso, er ist jetzt übrigens 28. Wir haben so 1-2Mal die Woche Sex, manchmal auch über ne Woche garkeinen.Früher war es etwas mehr, so 2-3x die Woche.
    Unser Sex ist eigentlich wirklich klasse, wir reden offen über unsere Wünsche und leben sie aus, wenns geht.
    So und jetzt kommt das große ABER, ihr schreibt immer alle etwas davon, wie verrückt ihr eure Kerle mit relativ kleinen Dingen machen könnt und dass sie sich häufig schlecht beherrschen können, weil sie so geil sind usw. Bei meinem habe ich immer das Gefühl ihm bringt der Sex Spaß, aber so wichtig ist er eigentlich nicht; ich hab halt das Gefühl, ich bin nicht gut genug, oder nicht anziehend genug.
    Ich kann häufig nicht genug von ihm bekommen und mich manchmal garnicht gut beherrschen, er ist irgendwie immer so kontrolliert und so beherrscht, spontaner Sex am Tage ist eigentlich fast nie drin, das muss dann alles immer schön abends im Bett passieren. Er bekommt zwar tagsüber auch mal ne Erektion, wenn ich ihn streichle, aber das wars dann auch, selbst, wenn ich ihm unter der Dusche einen blasen will, findet er das zwar ganz nett, aber zum Orgasmus kommt er nicht(Blasen ist ansich eine Sache die er laut seiner Aussage mit am geilsten findet), von hemmungslosem Sex oder Ähnlichem kann nicht die Rede sein.
    Wir haben schon darüber gesprochen,ob meine Techniken irgendwie geändert werden sollten, aber er hat keine Idee, was ihm gefallen würde.
    Bin ratlos und habe langsam keine Lust mehr mir irgendetwas Tolles auszudenken, weil er entweder will, oder nicht, mit Verführen oder so ist da nichts.
    Bin echt gefrusstet, hoffe auf Eure Hilfe, vielleicht habt ihr ja Tips, wie man das ändern kann, oder ihr kennt das und könnt mir zumindest schreiben, dass das normal ist, vielen Dank schonmal im Voraus.


    sorry, dass der Text so lang geworden ist, wusste nicht wie ich das in Kurzform schreiben soll.
     
    #1
    blubbl, 20 Mai 2006
  2. Larissa333
    Gast
    0
    Hallo!
    vielleicht is deinem freund sex einfach nicht so wichtig!

    ich denke nicht, dass es an deiner technik liegt oder dass er dich unattraktiv findet.
    wenn es die technik wär, könnt er ja sagen, wie er es besser findet.

    hat du wirklich keine lust mehr, ihn zu verführen, oder brauchst du einfach mal tips, wie es viellleicht doch mal klappen könnte?

    was ist denn deine spezielle frage?
     
    #2
    Larissa333, 20 Mai 2006
  3. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Hört sich meiner Meinung auch eher so an, als ob dein Freund einfach nicht so der "Sex-Typ" ist. Du hast ja offensichtlich keine Angst oder machst dir Gedanken, dass eine andere Frau im Spiel sein könnte, also nehme ich an, dass deinem Freund Sex einfach nicht so wichtig ist.

    Mein Freund ist da auch ein kleines bissi so: ich kann wirklich nie genug von ihm bekommen, aber ihm macht es überhaupt nichts aus, wenn wir mal tagelang keinen Sex haben (wir sind 4,5 Monate zusammen). Ihr seid ja nun schon länger zusammen, wenn es immer so war bis jetzt, dann ist er wohl einfach so.
    War es denn mal anders?
     
    #3
    orbitohnezucker, 20 Mai 2006
  4. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Schonmal danke für die Antworten

    es sind eigentlich mehrere Fragen
    -kennt jemand das auch von seinem Partner?
    -Ist es normal in dem Alter so wenig Begeisterung zu zeigen?
    -Ist es normal das ich es fast immer bin, von der die Initiative ausgeht?
    -Ist es normal, dass er auch wochenlang ohne Sex auskommt(ok bisschen SB und so, vielleicht so einmal die Woche)


    Und ja, ich habe kaum noch Lust ihn zu verführen, weil es meistens eh nicht klappt, selbst, wenn das Drumherum stimmt (Ausgeschlafen, Zeit, kein Stress ect.).:geknickt:
    Meistens funktioniert es die ersten 10 Min und dann wird die ganze Sache irgendwie beendet, deswegen denk ich dann inzwischen so sowas wie:"Naja, das wird bestimmt eh wieder nichts"
    Ich weiß ja, dass diese Einstellung den Erfolg nicht gerade untersuützt,aber ich kann das nicht mehr abstellen, weil ich fast immer enttäuscht werde, wenn ich mich voll darauf einlasse.

    Nach außen hin macht er garnicht den Eindruck er wäre ein Sexmuffel, im Gegenteil, häufig kommt er sogar zwischendurch an und macht mich geil, um mich dann häufig einfach auflaufen zu lassen, ich weis nicht, was ihm das bringt.
    Ich habe ihn letzens mal gefragt, was das soll und das ich das so nicht gut finde, er meinte er fässt mich halt gerne an und hätte das garnicht so gesehen.
    Inzwischen haben wir uns darauf geeinigt, dass er es nur noch macht, wenn er wirklich Sex will, seitdem macht er es fast garnicht mehr.

    @orbitohnezucker:

    Ja, das erste Jahr, war er eigentlich derjenige von dem fast alles ausging, er hatte auch immer schöne viele Ideen, ich wurde dann erst so richtig aktiv.

    eines unserer Probleme ist glaube ich auch, das er sich fast nur selber zu O. bringen kann, entweder, wenn er beim Sex den Ton angibt, oder SB, bei mir kommt er nur ganz selten, und meistens beim OV nur mit Hilfe von nem Porno oder so(dabei hat er doch sozusagen dabei seinen Privatporno).
    Ich komme relativ einfach.

    Bin jedenfalls langsam total genervt und traurig, weil ich mir wirklich Mühe gebe und schon so viel Probiert habe. Er sagt, er findet es garnicht so schlimm, wenn er nicht kommt, aber ich möchte ihm halt auch mal etwas Gutes tun und komme mir vor, als wäre ich in Sachen Sex zu nichts fähig.
     
    #4
    blubbl, 20 Mai 2006
  5. keksspatz
    keksspatz (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    251
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich kenne das auch.....! ich kenne dieses scheiß gefühl, wenn man sich unattracktiv vorkommt, denn ich denke mir dann immer, wenn er mich attracktiv finden würde, würde er doch mit mir schlafen wollen.. ich bekomme das aber auch immer wieder verneint und mit der aussage, ihm wäre sex einfach nicht so wichtig (weniger wichtig als mir anscheinend) erklärt. ich denke auch immer, wir sind die einzigen bei denen es so ein problem gibt, aber anscheinend gibt es noch andere! ich habe, da ich eine zeit lang ein ziemliches problem damit hatte, da ich vorher 3 monate aufgrund vieler blasenentzündungen nicht durfte und mich darauf freute, endlich wieder einmal sex zu haben. ich habe dann öfters mit ihm geredet, bis er schließlich erkannt hat wie ernst es mir ist. ich hatte auch keine lust mehr, nach all den versuchen ihn scharf zu machen und dann jedes mal enttäuscht zu werden. aber seitdem wir geredet haben ist es besser geworden! er hat das vorher so streng gesehen, vonwegen sex muss doch nicht sein, aber ich hoffe jetzt hat er erkannt, dass man sowas aus spaß macht und dann wann man lust hat. glaube das hat geholfen :smile: red nochmal mit deinem freund und viel glück dabei! :tongue:
     
    #5
    keksspatz, 20 Mai 2006
  6. Katsumuto
    Katsumuto (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    264
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Jo,bei meiner Freundin ist das auch nicht so wichtig.Finds teilweise bissl blöd,weil ich sie schon gerne sprüen will und sie dann einfach kein Lust hat,was soll man machen?Im Moment kommt noch hinzu,dass sie dauernd Bauchschmerzen hat(Hormonumstellung wegen Nuvaring),wodurch sie so gut wie keine Lust hat...Hatten auch das letzte mal vor 2 Wochen...
    Glaube das ist altersunabhängig.
    Hm,ich nehme auch immer die Initiative in die Hand.Nach 10 min war in der letzten Woche aber Schluss...warum auch immer.Aber gestern als wie schwimmen waren und ich eigentlich nichts gemacht habe,umarmt sie mich,guckt mich an und sagt,dass sie mich will...Toll,im Schwimmbad?Warum nicht mal,wenn alleine irgendwo sind...^^
    Wir haben mal 5-6Wochen keinen Sex gehabt...sie hatte diese Zeit Bauchschmerzen(durchgehend)wegen einer Hormonumstellung (Pille)...aber keiner von uns macht SB in dieser Zeit...

    Tja,manche Menschen wollen wohl mehr,manche weniger.Genieße einfach die Zeit mehr,in der ihr Sex habt.Oder wechselt mal die Orte.Kriege langsam das Gefühld,dass meine Freundin mehr darauf steht,es nicht immer zu Hause im Bett zu machen (Schwimmbad Beispiel...)Vielleicht hilft dir das ja weiter....

    greetz
     
    #6
    Katsumuto, 20 Mai 2006
  7. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    oh Mann, es beruhigt mich echt, dass wir kein Einzelfall sind, abgesehen davon, ist es natürlich für euch auch echt blöde.

    Mit anderen Orten kann ich meinem Freund leider so garnicht kommen, das ist ihm immer zu unbequem ( haben schon einiges getestet,z.b.im Zelt, da rutscht er irgendwie weg oder so, am See könnte uns ja jemand sehen, im Auto ist zu wenig Platz.....)

    Spontan, tagsüber irgendwo in der Wohnung will er auch nicht, halt fast nur Abends im Bett.
    Ich habe ihn natürlich auch schon darauf angesprochen, aber er weis auch nicht woran das liegt oder was man dagegen tun könnte.

    Wenn er irgendwie krank wäre oder so hätte ich vollstes Verständnis, aber so fühlt man sich halt echt besch...
     
    #7
    blubbl, 20 Mai 2006
  8. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Soll das heissen, dass Du die Forumsbeiträge als Massstab nimmst, dass Dein Freund ebenso geil und verrückt werden soll? Schon mal daran gedacht, dass es auch Männer gibt, denen der Sex nicht so wichtig ist und dafür Liebe und Respekt im Vordergrund stehen? Ich gehöre zu dieser Sorte Männer.
    Also mach Dich nicht verrückt mit dem völlig irrsinnigen Gedanken, Du seist nicht attraktiv genug, denn ich finde Ihr beiden habt schon ein relativ gutes Sexleben, was bei vielen nicht so ist. Von Daher solltest Du Dich eigentlich glücklich schätzen können.
     
    #8
    User 48403, 20 Mai 2006
  9. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    naja, messen nicht, aber ich würde es schon schön finden, wenn ich das Gefühl hätte er würde mal etwas die Kontrolle verlieren.
    Aber sonst hast Du ja recht, unser Sexleben ist recht gut, aber kannst Du nicht verstehen, dass es ätzend ist, sich immer ganz viel Mühe zu geben und dann enttäuscht zu werden?
     
    #9
    blubbl, 20 Mai 2006
  10. jerry006
    Gast
    0
    es gibt frauen und auch männer ... ja, auch männer, denen sex nicht sooo wichtig ist.

    du hast das gefühl ihm deine liebe mit sex zu zeigen.

    lies mal

    die fünf sprachen der liebe

    er spricht mit sicherheit eine andere sprache!
     
    #10
    jerry006, 21 Mai 2006
  11. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Ich finde, Du erwartest einfach zuviel. Und was sollen denn erst die Männer sagen, die sich soviel Mühe geben, und die Frau kommt trotzdem nicht zum Orgasmus?
    Dein Freund hat nun mal seine eigenen Vorstellungen vom Sex, und wenn er keinen spontanen Sex an anderen Orten möchte, musst Du es halt einfach akzeptieren. Und wenn er beim Sex die Kontrolle nicht verliert, dafür kann er auch nix. Jeder ist nun mal anders, und in diesem Fall hat das bestimmt nix damit zu tun, dass Du für ihn nicht gut genug sein solltest.
    Statt zu grübeln, solltest Du Dir den Kopf freimachen und ganz einfach den Sex geniessen, den Ihr habt.:zwinker:
     
    #11
    User 48403, 21 Mai 2006
  12. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Ach, wahrscheinlich habt ihr alle recht, ich glaube ich sollte das Thema abhaken.Dann werd ich mal genießen gehen...:zwinker:

    Danke für eure Antworten nochmal.
     
    #12
    blubbl, 21 Mai 2006
  13. @threadstarterin
    ja das kenn ich auch alles nur zu gut, versteh dich da voll. ich mein wir haben zwar kein problem mit sex an anderen orten oder orgi bei ihm, aber es ist irgendwie doch gleich.
    wir sind knapp 2,5 jahre zusammen und ich verführ meinen freund mittlerweile auch nicht mehr, weil ich einfach jedesmal abblitz wenn ich nen versuch starte. das ist für mich ziemlich frustrierend und ich fühl mich in dem moment voll scheiße. mittlerweile hab ichs eh schon fast aufgegeben. das erste jahr wars bei uns auch so dass immer er wollte, immer er der jenige war der die finger nicht von mir lassen konnte und mich auch schon mal in den unmöglichsten situationen irgendwo angefasst hat, der, der was mehrmals die woche wollte, der der immer drauf eingestiegen ist wenn ich angefangen hab, der experimentier freudig war, der meinen körper von kopf bis fuß nach strich und faden verwöhnt hat, der alles mögliche an allen möglichen orten probiert hat und heut?????????????

    :flennen: heut haben wir wenns gut geht grad mal 1 x die woche noch sex und da halt normal das standart programm. nix mit zwischen durch mal grapschen, oder schön lange küssen und ein verwöhnabend für mich..., ausgedehntes vorspiel, aussergewöhnliche orte, initiative seiner seits etc... das geht nur noch schnell schnell und gut ist-für ihn. für mich nicht. micht störts total dass es so ist wie es ist und ich bin es leid ständig was zu sagen. denn es ändert sich nix. auch wenn er sagt es ist alles nicht so wie ich meine, für mich schon. denn er beiweißt mir nie das gegenteil. was ich wirklich traurig find. großes reden und es steckt nicht wirklich was dahinter.
    ich fühl mich durch das ständige abblitzen unattrakiv, frag mich ständig was es an mir gibt, was ihm nicht passt etc... hab schon so viel probiert um an der sache was zu ändern. aber es bringt garnix und mich macht das fertig.

    bin also grad irgendwie voll frustriert.
     
    #13
    littlesunshine6, 22 Mai 2006
  14. Dreamerin
    Gast
    0
    Sagen wir so... mein Freund ist auch nicht das Sex-Monster... :zwinker: Aber gegen eine Verführung zwischendrin hätt er sicher absolut nix. Und 1 Woche ganz ohne Sex fänd er wohl auch nicht so toll.

    Aber wenn ich mich nur mal ausziehe/umziehe oder mit dem Arsch wackel, wird er nicht geil so geil, dass er sich nicht mehr halten kann. Ich sag mal 9 von 10 mal bleibt er völlig normal. 1 von 10 mal wird er davon geil.

    Sei doch froh, dass ihn solche Kleinigkeiten nicht ausm Häuschen bringen. Du bist ja nicht die einzige Frau auf Erden. Er würd ja sonst auf alles gehen, was irgendwie anziehend aussieht.

    Dazu kommt, dass ihr schon 4 Jahre zusammen seid. Da kennt man sich eben schon. Wie sagte ein Kollege letztens... (so genau wollten wir´s eigentlich gar nicht wissen *g*): "Man isst sich ab".

    :tongue:

    Mach dir keine Gedanken, du bist nicht unattraktiv.
     
    #14
    Dreamerin, 22 Mai 2006
  15. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Aber wenn ich mich nur mal ausziehe/umziehe oder mit dem Arsch wackel, wird er nicht geil so geil, dass er sich nicht mehr halten kann. Ich sag mal 9 von 10 mal bleibt er völlig normal. 1 von 10 mal wird er davon geil.



    Von soetwas wird meiner garnicht mehr geil, ich kann mich sogar mit Dessous ins kerzenbestückte Schlafzimmer legen, oder ähnliches, es passiert trotzdem nichts.

    Sei doch froh, dass ihn solche Kleinigkeiten nicht ausm Häuschen bringen. Du bist ja nicht die einzige Frau auf Erden. Er würd ja sonst auf alles gehen, was irgendwie anziehend aussieht.

    Da hast Du nicht ganz unrecht, wenn ich nicht das Gefühl hätte, er findet andere teilweise auch recht geil. Er verhält sich mir gegenüber zwar auch als fände er mich geil, aber es folgen halt kaum Taten (was natürlich,wenns die anderen betrifft ganz gut ist)

    Dazu kommt, dass ihr schon 4 Jahre zusammen seid. Da kennt man sich eben schon. Wie sagte ein Kollege letztens... (so genau wollten wir´s eigentlich gar nicht wissen *g*): "Man isst sich ab".

    klar kennt man sich, aber man kann sich doch trotzdem anziehend finden, zwar nicht mehr auf der neugierigen Ebene, aber dafür vertraut man sicht mehr und weis eher was dem anderen gefällt.





    @littlesunshine ja, genauso ist es bei uns auch



    Können nicht vielleicht irgendwelche Männer dazu schreiben, am Besten der Typ Mann um den es hier geht, vielleicht verstehen wir Euch dann besser....
     
    #15
    blubbl, 23 Mai 2006
  16. orbitohnezucker
    Meistens hier zu finden
    1.860
    148
    183
    vergeben und glücklich
    Ich hab meinen Freund auch letztens gefragt, wieso der manchmal denn gar so ein kleiner "Sexmuffel" ist.
    Er meinte, weil das Kuscheln mit mir so schön ist, vergisst er dann auf sein Sex-Bedürfnis.

    Tja, sowas scheint es offensichtlich auch zu geben ... irgendwie ist es (für die Beziehung) ja in der Hinsicht positiv, dass ich mir weniger Sorgen machen müsste, dass er mal fremd geht. Denn wem Sex nicht so wichtig ist, der wird seine Beziehung nicht dafür aufs Spiel setzen.
    Andererseits ist es einfach ein bissi nervig, mehrerere Tage hintereinander keinen Sex zu haben, wenn man selbst dauernd geil auf den anderen ist....

    Lösung gibts da nicht wirklich, wenn man unterschiedliche Ansprüche hat - man kann sich nur annähern: wir haben darüber geredet, wie oft jeder pro Woche gerne Sex hätte : er maximal 3 Mal, ich hätte gerne mind. 4 Mal...dann haben wir halt manche Wochen nur 2 Mal Sex, dann 4 Mal, dann 3 Mal...und so ist jeder irgendwo zufrieden.
     
    #16
    orbitohnezucker, 23 Mai 2006
  17. Lars77
    Lars77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Aaaalso...

    0. Ich bin in derselben Altersklasse wie Dein Freund und maße mir von daher ein Mitspracherecht an, auch wenn meine Empfindensweise nicht deckungsgleich zu der Deines Freundes ist. Außerdem meine ich aufgrund eigener Erfahrung einen Einblick in die Entwicklung länger bestehender beziehungen zu haben.

    Ganz prinzipiell:

    1.a "Jeder Jeck ist anders." D.h. nur weil in diesem Form viele sind, die in ihrer Experimentierphase stecken, die neugierig, offen usw sind, muss Dein Freund nicht auch so ticken. Meines Erachtens dürfte sogar die Quote derjenigen, die gar nicht so auf Neues stehen, wesentlich höher liegen als die der Neugierigen.

    1.b "Früher gehörten alle Gedanken der Liebe - Heute gehört alle Liebe den Gedanken." Es gibt im Verlauf des Lebens bei vielen eine Verschiebung der Interessen. Dabei wird in aller Regel die Sexualität an Bedeutung verlieren, andere Beschäftigungen werden gewinnen. Obs mit Ende 20 schon losgeht, vermag ich nicht zu sagen. Aber die Tendenz gibts. Wenn also 1.a nicht der Punkt ist, dann vielleicht dieser.

    1.c "Die Heimat des Abenteuers ist die Fremde." Wenn a und b nicht zutreffen: Vielleicht ies es genau das von Dir positiv herausgestellte Sich-gut-Kennen, das ihn träge werden lässt. Natürlich ist es schön, zu wissen, was die Partnerin mag, wo man sie am besten verwöhnt usw. Aber mit der Zeit wirds halt doch zur Routine, zum Normalen, Unaufgeregten.
    Dazu kommen die Verhaltenmuster und Rollen, die sich im Laufe einer Beziehung unweigerlich einspielen. Das beginnt der der Zuständigkeit für die Steuererklärung, endet aber sicherlich nicht erst beim sexuellen Spiel um Verführen und Verführtwerden. Hier wäre die Frage, in welcher Konstellation Ihr zwei sonst zueinander steht.


    Zu Dir:
    Wenn ich Dich richtig verstehe, dann ist es nicht der Akt an sich, der Dich stört. Ihr liebt Euch, Ihr tut Sachen, von denen andere nicht zu träumen wagen, Ihr könnt über Wünsche reden und lebt sie aus.
    Dich stört vielmehr - und Du machst leider keine Angabe darüber, ob er schon immer so war -, dass Dein Freund sehr kontrolliert auftritt. Er lässt sich nicht von Dir verführen, sondern entscheidet von sich aus, wanns dran ist... was eher abends der Fall ist. Und er kann, Deiner Ansicht nach, auch dann nicht wirklich aus sich heraus gehen, hemmunglos werden etc.
    So weit so gut. Hierfür kann eine der o.g. die Ursache sein. Oder seine Unfähigkeit, sich wirklich gehen zu lassen. Vielleicht braucht er klarere Verhältnisse als Du. Vielleicht hilft ihm Struktur - auch in der Beziehung - zu irgendwas. Das kann man aus der Ferne nicht entscheiden.

    Zum Problem wird das ganze aber erst, indem Du anfängst zu interpretieren:
    Du deutest seinen Wunsch nach ausschließlich abendlichem Sex als Desinteresse an Dir, verstehst seine wochenlange Abstinenz als Urteil über Deine Attraktivität oder sexuelle Qualitäten usw.
    Damit würde ich mal ganz fix aufhören. Es bringt Dir schlicht und ergreifend nichts, Dir diese Fragen zu stellen, solange er - selbst auf Nachfrage Deinerseits - nichts dazu sagen kann.
    Ich weiß, dass das leichter gesagt als getan ist. Zudem fehlen Dir, quasi als Vergleichsmaßstab, Erfahrungswerte, die Dir helfen könnten, Dich besser einzuschätzen. Aber ich bleibe dabei: Gib den Gedanken aus! Das hast Du nicht nötig! Und wenn ihn was stört, dann ist er am Zuge, an Veränderungen zu arbeiten!

    Was mir als Gedanke für Euer gemeinsames Vorwärtskommen beim Lesen in den Sinn kam, liegt vielmehr bei Deinem Gegenüber. Aber jetzt wirds wirklich spekulativ, da ich ja eigentlich überhaupt nichts über Euch weiß. Also vorsicht!:
    Wie schon angedeutet, frage ich mich, ob er aus freien Stücken so ist, wie er ist. Oder weist seine Zurückhaltung, seine Kontrolliertheit auf etwas anderes hin? Mit anderen Worten: Warum traut er sich nicht aus sich heraus? Selbst nicht bei seiner Partnerin, die er liebt und mit der er lange zusammen ist?
    Um Dich beim Beispiel zu nehmen: Wieso kann er sich selbst vor der Flimmerkiste und bei Blue Movies genießen? Warum beschert ihm seine Phantasie Orgasmen, die die Realität nicht für ihn auf Lager hat?

    Aber nochmal: Das Problem hat im Zweifelsfall er - nicht Du!


    Viel Text. Vielleicht was Verwertbares.
    LG
     
    #17
    Lars77, 23 Mai 2006
  18. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Vielen Dank, für die lange Antwort,

    also um deine Frage zu beantworten, ja, er war schon immer so kontrolliert, in jeder Beziehung.
    Er ist aber dennoch sehr spontan was alles, außer Sex betrifft, er wirft mir meistens im Alltag wenig Spontanität vor.
    Ich denke er kann sich nicht fallenlassen, er ist auch gefühlsmäßig sehr kontrolliert, was ihn teilweise nachdenklich macht, er kann z.B. fast nicht weinen, er hat weder geweint als sein geliebter Opa gestorben ist, noch als sein Kater gestorben ist( beide sind unerwartet gestorben) , er hat einmal fast 3 Jahre nach dem Tod seines Katers das erste mal geweint, weil wir darüber gesprochen haben, was wir mir unserer Hündin machen wollen, nachdem wir sie eingeschläfert haben.Ist schon komisch, oder?
    Er sagt es liegt nicht an seiner Erziehung, ich wäre mir da nicht so sicher.
    Es ist überhaupt schon erstaunllich, dass er jetzt über soetwas redet, mit seinen Eltern redet(e) er nie über Gefühle, ich hingegen, bespreche mit meinen Eltern fast alles. Vielleicht hat er es einfach nicht gelernt. Er sagt, das das sein könnte.
    Seine Eltern zeigen selten echtes Verständnis und können die Sichtweisen anderer Menschen nur schlecht nachvollziehen, sie sind zwar nett, aber trampeln manchmal unabsichtlich auf anderer Leute Psyche herum, kann mir vorstellen, dass mein Freund auch dadurch "nen Knacks" hat.
    Er selber ist dafür übermäßig verständnisvoll.

    Also hat jemand ne Idee, wie und ob ich/er das ändern kann???



    Aber noch mal zu nem anderen Thema, er hat ja auch noch garnicht richtig experimentiert, bin doch seine erste Freundin, kann man diese Phase überspringen??


    Und zu 1c. Ich stimme dir da völlig zu, das geht uns beiden so, wir haben sogar schonmal darüber nachgedacht eine Weile eine offene Beziehung zu führen, aber da wir uns beide Sex ohne Liebe nicht vorstellen können und die Vorstellung, dass der Partner etwas mit jemand anderem haben könnte, nicht ertragen würden, haben wir es als nicht durchführbar abgehakt.
     
    #18
    blubbl, 26 Mai 2006
  19. Lars77
    Lars77 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Macht ihm klar, dass er Dir vertrauen kann. Auch und gerade in emotionalen Dingen. Wie?! - Keine Ahnung. Mit Geduld vielleicht. Und indem Du Dich anders benimmst als seine Eltern.



    Was willst Du überspringen? *grübel* Experimentiert doch lieber zusammen, sobald er bereit dafür ist!

    Dann würd ich den Gedanken mal ganz fix vergessen. *gg* Ich wollte auch nicht zum Fremdgehen einladen mit der Aussage, sondern war lediglich auf der Suche nach einer Erklärung.
     
    #19
    Lars77, 26 Mai 2006
  20. blubbl
    blubbl (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    192
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Er redet ja inzwischen mit mir über seine Gefühle, vorausgesetzt er bekommt sein Gefühlsleben in Worte gefasst.
    Mit ÄNDERN meinte ich diese Kontrolliertheit, von der er selbst nicht weis, was er dagegen tun soll oder was die Ursachen dafür sind.
    Ich würde mit ihm nie so umgehen, wie seine Eltern es tun!!:eek:

    Mit ÜBERSPRINGEN meinte ich das er ja insgesammt noch nicht mit anderen Frauen experimentiert hat und jetzt die Experimentierphase evntl. trotzdem schon vorbei ist.(Wir experimentieren die ganze Zeit)

    -Oh Gott klingt das alles merkwürdig!!-

    Mir war schon klar, das Du nicht zum Fremdgehen einladen wolltest, hab nur probiert Dir zu erklären, dass wir das Thema schon ausgiebig besprochen haben.

    Danke nochmal für die Antwort
     
    #20
    blubbl, 26 Mai 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verstehe meinen Freund
Bücherwurm 1601
Beziehung & Partnerschaft Forum
25 Juni 2013
7 Antworten
Ramona91
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Februar 2013
13 Antworten