Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Stimmt das?

  1. W: Deiner Meinung nach wäre ich dann wohl eher ein Mann

    5 Stimme(n)
    10,6%
  2. W: Kann ich durchaus zustimmen.

    13 Stimme(n)
    27,7%
  3. M: Deiner Meinung nach wäre ich dann wohl eher eine Frau

    25 Stimme(n)
    53,2%
  4. M: Kann ich durchaus zustimmen

    4 Stimme(n)
    8,5%
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    25 September 2005
    #1

    Verstehen Männer etwas anderes unter Sex als Frauen?!

    So langsam habe ich das Gefühl dasses so ist.

    Männer verstehen unter Sex den Akt an sich, d.h. Stellungen/rein-raus
    und für Frauen gehört meist viel mehr dazu, Zärtlichkeiten, Vorspiel und dann erst der Akt selbst.

    Männer aber empfinden diese zwei Punkte eher als lästig und unnötig, vorallem nach ihrer "Verliebtheitsphase", und nach ner Weile Beziehung.

    Ein Beispiel wäre meine Beziehung die seit ca. 2 Jahren jetzt läuft. Wir haben eigentlich gar kein Vorspiel mehr, ich brauche es ehrlich gesagt auch nicht sehr oft, aber ab und zu wäre es schon schön. Nur habe ich es schon fast aufgegeben danach zu "fragen". Erst mault er rum, warum das denn sein muss, das sei doch überflüssig, und um mir dann nen gefallen zu tun, hampelt er vielleicht 2 Minuten einbisschen an mir rum (aber auch nur wenns hoch kommt) :rolleyes2

    Könnt ihr mir da zustimmen oder seit ihr ganz anderer Meinung?
     
  • sachsenlady
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    25 September 2005
    #2
    Deine Meinung kann ich nicht teilen.
    Es mag vielleicht sein,daß Frauen etwas mehr Zärtlichkeiten brauchen. Aber das Männer ganz ohne auskommen,diese Erfahrung habe ich noch nicht gemacht.
    Und ich finde es ehrlich gesagt ein bißchen traurig,daß Du bei Deinem Freund um ein Vorspiel regelrecht betteln mußt. Sollte bei gutem Sex eigentlich selbstverständlich sein.
     
  • Joyenergizer
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 September 2005
    #3
    Also ich (M, 28) sehe als Sex nicht nur den Akt. Für mich zählt auch das drumherum, also eben Vorspiel, Nachspiel, Schmusen, etc. :zwinker:
     
  • User 42833
    Verbringt hier viel Zeit
    421
    101
    0
    Single
    26 September 2005
    #4
    Vorspiel, wozu soll das gut sein? Ich hup ja auch nicht 5 Minuten vor der Garage bevor ich reinfahre!

    ...
    Ich liebe vorspiel erlich gesagt, ich habe auch schon Rollenspiele gemacht sowas ist fast noch geiler als der eigentliche Akt, oder nein, sagen wir es so, es macht den Akt noch um ein so viefaches geiler.
    Allerdings kann es auch supergeil sein einfach übereinander her zu fallen. Purer harter Sex. Es hat eben alles seinen Reiz es kommt auf die Situation an.
     
  • Joyenergizer
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 September 2005
    #5
    Quickie ist was anderes, den hat denke ich jeder gerne, aber ab und an mal so ein richtig schöner Schmusesex mit allem drum und dran ist auch geil :grin:
     
  • enteo
    Gast
    0
    26 September 2005
    #6
    Stehe auch eher auf richtig langen Sex mit langem Vorspiel, Schmusen und allem drum und dran. Aber 'n Quickie kann auch mal sein. :grin:
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    26 September 2005
    #7
    tja, das ist bei mir und meinem freund leider genauso. wir sind über 4 jahre zusammen und sowas wie vorspiel gibt es eigentlich gar nicht. ich bin nie der typ frau gewesen, der das immer braucht, und ich denke mal, dass er das schamlos ausgenutzt hat, um es schleichend aus unserem liebesleben zu verbannen. wenn ich ihn bitte, mir mal den nacken zu küssen (ich liiiiebe das) oder mich überhaupt zu küssen (nach streicheln frag ich gar nicht mehr, weil er sich da so dämlich anstellt, dass mir alles vergeht), dann mault er sofort. er ist müde oder so gestresst oder hat kopfweh (das kenn ich doch irgendwoher?). mittlerweile bin ich schon froh, wenn er es schafft, mal über mich drüberzurollen. :grin:
     
  • D_Raven
    D_Raven (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    369
    101
    0
    Verheiratet
    26 September 2005
    #8
    Meine Güte wie übel ist das denn ^^

    Hatte es immer nur für Horrormärchen gehalten dass der Vorspiel nach ner Zeit ganz wegfällt.

    Bin mit meiner Frau jetzt über 5 Jahre zusammen und unser Vorspiel dauert meist wesentlich länger als der eigentliche Akt, und das ist auch gut so ...
     
  • User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.489
    133
    60
    nicht angegeben
    26 September 2005
    #9
    Deiner Meinung nach bin ich dann eher der Mann und mein Freund ist die Frau...

    Es ist zwar nicht so, dass ich kein Vorspiel und Nachspiel haben will. Aber er schmust und kuschelt und küsst und streichelt und verwöhnt so viel und meistens so lange, bis ich die Sache in die Hand nehme. Hinterher ist er dann noch kuscheliger ... und am Ende will er mich dann oft noch massieren :schuechte

    Bei meinem Exfreund dachte ich immer, ich wäre so schamlos verschmust und niemand könnte meinen Ansprüchen, was das Kuscheln betrifft, gerecht werden... denkste.
     
  • Joyenergizer
    Verbringt hier viel Zeit
    168
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 September 2005
    #10
    Gott ich bin mit meiner Süssen auch fast 4 Jahre zusammen, aber streicheln, küssen und vor allem massieren (!!!!) gehört dazu.
     
  • Sveniboy1984
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    Single
    26 September 2005
    #11
    Vorpsiel gehört zum Sex einfach dazu.
    Empfind das nicht als lästig, hab mich daran gewöhnt :tongue:
    Vorspiel ist kann auch ganz schön sein :herz:

    Kann ja schlecht sagen, das sie die Beine breit machen soll und zack rein damit... :grrr:

    Find das Sünde, wenn ich hier lese das manche Männer nur 2 Minuten brauchen. Sorry, aber für 2 Minuten zieh ich mich doch nicht aus :schuechte
     
  • Dreamerin
    Gast
    0
    26 September 2005
    #12
    Ich denke, ich bräuchte gar kein Vorspiel, wenn ich normal zum Orgasmus kommen könnte :rolleyes2 Aber leider gehts nicht BEIM GV, sondern nur vorher oder nachher mit Handbetrieb.

    Ansonsten kann ich der Aussage nicht beipflichten, denn mein Freund ist ein Kuschelhase... der würde das Vorspiel zwar nicht BRAUCHEN, aber es stört ihn nicht.
     
  • lickityclit
    0
    26 September 2005
    #13
    Ich denke Guter Sex hat immer ein Vorspiel und auch ein Nachspiel. Alles unter einer Stunde ist für mich ein Quicky.

    Langes Streicheln, Knutschen und Massieren ist doch so wichtig !

    Vielleicht ist es aber auch so, dass ich mich gerne auf die Lust meiner Partnerin konzentriere. Für mich , als Mann , wäre ein Orgasmus nur " Minutensache " , aber davon habe ich nichts wenn Sie nicht dabei schnurrt wie ein Kätzchen .
    Meine Befriedigung ist Ihre Lust, der schönste Ausdruck der Liebe ist wenn Sie sagt: WEITERMACHEN.

    Dann habe ich bei meinem Lieblingsmenschen etwas bewirkt und das finde ich wieder schön !
    Für mich ist Liebe der Focus auf den Partner ! ... und Ihr geht es auch so :tongue:
     
  • Unbekannter
    0
    26 September 2005
    #14
    Mir fehlt ein Zwischending, denn manchmal brauch ich das Kuscheln, ein Vor- und Nachspiel usw., manchmal will ich auch nur schlicht ficken :link:

    Aber mal weg vom allgemeinen und hin zu deinem speziellen Fall:
    Wenn dein Freund so wenig sexuell auf dich eingeht, ggf. auch noch rummeckert und "weils halt sein muss" an dir rumdoktort ... würd ich mir schon mal ernsthaft Gedanken über die Beziehung machen.

    Vielleicht solltet ihr mal ein Gespräch führen dass dir das an die Nieren geht.

    Gruß
     
  • tony21
    Gast
    0
    26 September 2005
    #15
    Ich hätte am liebsten nur das Vospiel.
     
  • Bombastic
    Gast
    0
    26 September 2005
    #16

    lol

    zustimm...
     
  • Olisec
    Olisec (35)
    Kurz vor Sperre
    1.246
    0
    0
    Single
    26 September 2005
    #17
    also ich lass mir auch lieber vorher ein bisschen zeit, das ganze sollte aber nicht einseitig sein, also die frau sollte auch ihren teil zum vorspiel betragen. aber gut manchmal will man wirklich einfach nur ficken :eckig: .
     
  • surfkid85
    surfkid85 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    26 September 2005
    #18
    Ich würde nie aufs vorspiel verzichten, es sei denn, es ist nur wenig zeit, und es wird ein quicky!
    Ansonsten gehört streichel, kuscheln, petting, usw auch mit zum sex dazu. Einfach nur ficken ist zu langweilig! Gegenseitig erst so richtig geil machen ist schon schön. :gluecklic
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    26 September 2005
    #19
    Komische Geschichte. Kann ich nicht verstehen und würde ich an deiner Stelle niemals so akzeptieren.

    Warum heisst eine Partnerschaft eigentlich Partnerschaft?

    Grüße

    m
     
  • User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.697
    398
    2.149
    vergeben und glücklich
    26 September 2005
    #20
    unter sex verstehen menschen ganz verschiedenes.
    banal...

    ob man das so nach männern und frauen aufteilen kann? gibt kuschler und "ficker". und meistens ist es die mischung, die den reiz ausmacht. ich bin fickender kuschler ;-).

    zu sex gehört für mich neben koitus knutschen, streicheln, massieren, kneten, lecken, blasen, küssen, schmusen, kuscheln, per hand und mund "herummachen"...

    wenn mein freund und ich morgens direkt nach dem aufwachen sex haben, ist oft nicht sooo viel zeit - da wird etwas "vorgespielt", aber oft gehts fix "medias in res" und richtig zur sache. knutschen ist eh wichtig, kuscheln und streicheln gehört vom einschlafen dazu. aber morgens gern eine schöne schnelle "nummer"...

    ich mags beim sex mit koitus gern auch mal einen tick härter...aber nur hart wär auch nix.

    vorspiel: für mich ist das herummachen teil vom sex, nicht in erster linie "vorspiel". denn es ist das gesamte, was "stimmig" sein muss, koitus ist nicht der hauptgang, sondern ein teil vom ganzen.

    was die threadstarterin und klärchen schreiben, finde ich erschreckend. das kann man doch nicht "liebesleben" nennen, wenn die bedürfnisse so aneinander vorbeigehen? und das so anstrengend und "lästig" ist?
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste