Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

vertrauen in der partnerschaft

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von thomas2307, 22 Dezember 2003.

  1. thomas2307
    Gast
    0
    hallo ...

    ich (22) hab ein problem mit mir selbst. bin seit knap 3monaten mit einem tollen mädel (18) zusammen. aber irgendwie kann ich kein 100%iges vertrauen aufbauen. irgendwie verfolgt mich der gedanke, sie würde sich einen neuen suchen oder sonstwas in der art.

    dazu muss ich sagen das ich in den 4-5 monaten bevor ich sie kennenlernte, 1 mal derb verarscht worden bin (ich war nur die affäre) und 2 mal angelogen, wovon die eine nur zurück zu ihrem ex wollte.

    meine freundin war erst gestern wieder mit ihrem bruder und ihrem ex (ihr bruder und ihr ex sind superkumpels) unterwegs, und als ich mit ihr gestern noch kurz telefonierte, wollte sie mir auch nicht sagen, wer der 3. im bunde war, weil sie weiß, wie unangenehm mir das ist. sie weiß natürlich auch, das ich ihr es nie verbieten würde, sich mit ihm oder sonst irgendeinem kumpel von ihr, zu treffen.

    einerseits weiß ich schon, das sie mich liebt, sie meinte auch schon, sie würde sich am liebsten mit mir schon verloben (nach 3 monaten!) aber wenn ich sie mal 1-2 tage nicht sehe, dann kommt bei mir immer die gleich angst auf. ich würde ihr so gern zu 100% vertrauen können.

    hat jemand irgendwelche tips für mich?

    lg tommi
     
    #1
    thomas2307, 22 Dezember 2003
  2. Dreamerin
    Gast
    0
    Auf jeden Fall solltest Du nicht versuchen, irgendwas an eurer Beziehung zu ändern, finde ich.

    Deine Freundin scheint ja bescheid zu wissen, dass dir das unangenehm ist.

    Sondern Du musst an Deiner Einstellung arbeiten, und einfach "lockerer" werden.

    Klar, das mit den schlechten Erfahrungen kann einen natürlich prägen. Aber Du musst Dir denken, dass Du einfach zur falschen Zeit am falschen Ort warst. Nicht jede Frau ist so... Sag Deiner Freundin, sie soll - wenn sie Dich nicht mehr mag - sofort Klartext mit Dir reden und Dir nichts vorspielen.
    Lehn Dich einfach zurück und genieße die Zeit mit ihr ohne Deine Ängste. Wieso sollte sie auch einen anderen suchen, wenn sie Dich liebt??
    Sei doch froh, dass sie eigene Freunde auch hat. Das ist später - wenn sich der Alltag einschleicht - bestimmt sehr hilfreich, wenn man mal getrennt was unternimmt.

    Also Kopf hoch! :clown:
     
    #2
    Dreamerin, 22 Dezember 2003
  3. m-mq
    Gast
    0
    Hmm, ich denke, meine Vorrednerin hat Recht damit, dass weitaus nicht alle Frauen so sind, wie du sie in letzter Zeit kennengelernt hast. Vielleicht solltest du das, was vergangen ist, einfach mal hinter dir lassen (=nicht mehr daran denken) und einen Neuanfang wagen.
    Wie gesagt, glaube ich nicht, dass alle Frauen so sind, wie du sie kennengelernt hast. Stell dir mal vor, es wäre so... Dann könnte man hier aber echt nicht mehr leben!
    Es ist wie, wenn du mal mit 200 aufer Autobahn fährst und dank der Schuld eines anderen verunglückst. Zum Glück passiert dir aber nichts. Du wirst sicher eine Weile brauchen, wieder in ein Auto zu steigen. Aber da du ja nicht darauf verzichten kannst, tust du es nach einiger Zeit wieder. Und du wirst bestimmt nicht von da an jedem Autofahrer, dem du begegnest fürchten und misstrauen, oder?
    Wenn du ein Mal ein schlecht gewordenes Ei isst und krank wirst, lässt du dann jedes Ei, das du essen willst extra von einem Labor prüfen?
     
    #3
    m-mq, 22 Dezember 2003
  4. LadyEttenna
    0
    Kann ich gut nachvollziehen dieses Gefühl. Leider hab ich auch noch kein Rezept dagegen gefunden.
    Den Schmerz, den ich in meiner vorherigen Beziehung erfahren mußte sitzt da wohl zu tief. Da hab ich meinem Partner voll vertraut...und hinter meinem Rücken hat er sich ne andere angelacht..und wo er die sicher hatte, war mein Dienst erfüllt....konnte ich Leine ziehen.
    Sicher weiß ich, das nicht alle so sind...mein jetziger Partner sagt mir auch immer wieder...ich würd mir das einreden...er wäre nicht mein EX und ich bräuchte keine Angst zu haben...manchmal nervts ihn regelrecht, das ich auch ihm gegenüber dieses Misstrauen hab...das tut voll weh, da ich ihn wirklich liebe und vertrauen möchte....aber aber...
    Habe irgendwo mal gelesen, das sind Verlustängste ...aber was man gegen tun kann?? Kein Plan....braucht wohl noch Zeit bis ich drüber weg bin.
    Werde den Thread mal verfolgen...vielleicht hat jemand ne Idee
     
    #4
    LadyEttenna, 22 Dezember 2003
  5. Miezerl
    Gast
    0
    Finde nach 3 Monaten Verlobung doch ein wenig überstürzt..lasst euch lieber Zeit damit..zu den Problem wegen Den Vertrauen..Kann verstehen das aufgrund deiner letzten Erfahrung was mädchen angeht enttäuscht bist weil man dir wehgetan hat..nur halte dir bitte vor Augen das deine Freundin keineswegs so sein muss oder ist..
    Es gehört im Leben dazu auch negative Erfahrungen punkto Liebe zu machen aber es bringt nichts dir und deiner Beziehung alle Frauen dann unbewußt zu verallgemeinern..
    Du verbietest ihr zwar nichts..aber versuch auch so Dinge zu lassen wenn ihr euch an Abend eines tages sieht du weißt sie
    war mit Freunden unterwegs nachzu hacken mit wem sie unterwegs war oder wie lang..was sie gemacht haben..wenn sie es dir erzählen will wirds sie von selbst tun..Es ist nicht leicht das mit Eifersucht und Vertrauen abzustellen..Es gibt auch keine Garantie das diese Beziehung nun klappen wird..ich will damit nicht pessimistisch klingen aber dir genauso wenig einreden ihr beide passt supi zusammen eure beziehung hält wenig..weil ich 1 euch nicht kenne 2 man das von keiner beziehung wirklich sagen kann wie lange es funktioniert ..Das einzige was ich dir wirklich sagen ist:Vertrauen gehört in jede Beziehung und ist sehr wichtig..und es muss mit der Zeit langsam wachsen..und ist grade dann schwer aufzubauen wenn man vorher nur An Leute geraten ist die einen benutzt haben..Es gibt mit sicherheit genug leute die sich aus Gefühlen nichts machen nur aus angenommen 30 solchen Leuten gibts immer ein bis zwei personen die anders denken mach da nicht den Fehler sie mit diesen Denken zu verallgemeinern..es gibt immer wieder Ausnahmen..in jeder Hinsicht..
    Viel Glück euch beiden. :engel:
     
    #5
    Miezerl, 22 Dezember 2003
  6. thomas2307
    Gast
    0
    das mit dem verloben war ja ihre idee, was mir zu schnell geht.

    hab ja mit ihr auch schon geredet, wie ich mich manchmal fühle, ich brauche mir keine sorgen machen, sie kann sich keinen besseren freund mehr vorstellen, etc.

    und wegen dem zusammenpassen ... von freunden höre ich immer, das wir perfekt zusammenpassen.

    in den ersten 2 wochen seit beginn unserer beziehung hab ich ja regelrecht mit einer nachhricht gerechnet, das es nicht klappt, warum auch immer ... ist ja schon besser geworden mit dem vertrauen, aber eben noch nicht so, wie ich es mir wünsche. ich möchte ihr ja vertrauen. irgendwie kommen mir meine negativen gedanken auch nur, wenn ich zeit zum rumgrübeln hab.

    denke aber, ich muss einfach abwarten und ihr glauben schenken.
    es ist einfach wunderschön mit ihr.

    mfg
     
    #6
    thomas2307, 22 Dezember 2003
  7. cranberry
    cranberry (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.602
    121
    0
    nicht angegeben
    Ich finde ebenfalls, dass es im Leben dazu gehört, dass man von Menschen enttäuscht wird, so unschön das auch ist.
    Anschließend wird man natürlich vorsichtiger (man wird davon geprägt), aber man sollte trotzdem versuchen, einer Person unvoreingenommen gegenüber zu treten.
    Du musst ihr genauso viel Vertrauen schenken, wie du es, bevor du enttäuscht wurdest, auch getan hast. Denn sie kann ja nichts dafür, dass du früher angelogen etc. wurdest.
    Das musst du dir immer wieder vor Augen führen!!
    Denn wenn du deiner Freundin nicht vertraust, schadet das auf Dauer natürlich eurer Beziehung, denn ohne beiderseitiges Vertrauen kann meiner Meinung nach keine Beziehung funktionieren.
     
    #7
    cranberry, 22 Dezember 2003
  8. m-mq
    Gast
    0
    Joa, also wie sehr ich auch von anderen belogen oder verarscht wurde, wenn ich jemanden unbekanntest, neues treffe, sage ich mir immer, dass ich echt keinen Grund hab, ihr nicht zu vertrauen. Ich finde nicht, dass man jemanden gut kennen muss um ihm zu vertrauen. Also ich würde jetzt nicht fremden Leuten meinen Hund anvertrauen, aber wenn mir jemand fremdes, bzw. grade erst kennengelerntes was sagt, dann glaube ich es ihm i.d.R. auch.
     
    #8
    m-mq, 22 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - vertrauen partnerschaft
Oezlem
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Dezember 2016 um 20:03
3 Antworten
steve2485
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 November 2016
32 Antworten
Sabbel89
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Oktober 2016
40 Antworten