Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vertrauen !?!

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Sabrina, 19 Juli 2001.

  1. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Hallöchen an alle!!

    Wieder ein Thema wo ich eure Hilfe brauche.
    Es geht mal wieder um etwas, worüber ich mit meinem Freund gesprochen habe.

    Es war wirklich nicht angenehm!
    Also, es hat alles so angefangen:
    Er war für 3 Tage weg. Und als er wieder kam habe ich ihn auch gleich angerufen.
    Dann musste ich ihn einfach fragen, ob der sich da mit einem Mädchen aus unserer Schule getroffen hat. Ihr erinnert euch vielleicht, nämlich die, wo ich schon mal geschrieben habe, dass sie sich auf ihn legte. Ich musste dies fragen, weil mir meine beste Freundin gesagt hatte :"Achso, sie ist ja auch dort, vielleicht treffen die beiden sich ja."
    Na ja, und dann konnte ich es nicht mehr unterdrücken und fragte einfach. Er sagte JA, er hätte sich mit ihr getroffen.
    Von einer sekunde zur anderen wurde ich immer ruhiger und irgendwie patzig.
    Ich dachte mir: "Toll, warum hat er mir das nicht vorher gesagt? Hätte er mirs überhaupt gesagt wenn ich nicht selbst gefragt hätte? Ausgerechnet die!"
    Tja, dann war ist richtig komisch.
    Er sagte nur: "Bist nicht so gesprächig heute, aber willst mir sicher nicht sagen warum?" ich sagte darauf hin nein, und somit war das gespräch auch beendet.
    Später schrieb er mir dann, er könne zu mir kommen wenn ich möchte. Ich wollte natürlich.

    Aber als er dann hier war, redeten wir darüber und alles war etwas komisch.
    Er verstand nicht warum ich so ein Theater mache und wenn ich ehrlich sein soll, verstand ich es danach auch nicht mehr so genau.
    Irgendwann meinte er dann, er hätte sich genauso gut mit einem Freund treffen können und das Mädchen und Jungs doch auch befreundet sein können. Dann sagte ich einfach: "Ja, aber mit einem Freund fängst du nichts an."
    Ja, und dann gings los, er meinte, ich würde ihm ja absolut kein bisschen vertrauen und das würde ihm mächtig nerven und enttäuschen, weil er mir dagegen vertrauen tut.
    Was ich noch schlimmer fand, war als er sagte, ich würde manchmal so tun als sei er das grösste Arschloch und als wären alle besser als er.

    Ich muss dazufügen, dass zwischen uns die letzten Tage alles perfekt war, kaum Probleme und so weiter.

    Ich finde, es hat nichts damit zutun das ich ihm nicht vertraue, die Aussage, dass er mit seinem Freund dagegen ja nicht rummachen würde, kam einfach so raus gerutsch und das wollte ich doch nicht. Ich vertraue ihm schon, aber jeder weiss, wie es mit meiner Eifersucht aussieht, nämlich sehr schlimm manchmal.
    Ich weiss ja, dass es nicht schlimm war, dass er sich mit der getroffen hat, aber ich musste nunmal daran denken, wie sie da auf ihm lag und es war eben ein komisches Gefühl. Das ist ja wohl normal, oder nicht?
    Ich konnte sagen was ich wollte, er blieb dabei das ich ihm nicht vertraue.
    Dann habe ich ihm später aber noch ein E-Mail geschrieben, obwohl wieder alles einigermassen ok war, wo ich versuchte ihm alles zu erklären.
    Er weiss doch wie sehr ich ihn liebe, aber ich habe meine Eifersuct manchmal einfach nicht unter Kontrolle.
    Ich habe mich ja auch mal mit einem gutem Freund getroffen, also, ist ja nicht schlimm, nur allein der Gedanke an den einen Tag... ich konnte mich nicht beherrschen.
    Dann tat es mir wieder leid, und nun frage ich mich, was ich tun kann um ihm zu zeigen das ich ihm vertraue. Das ist mir unheimlich wichtig. Er sagte:
    "Überleg dir ganz genau, ob du meinst mir vertrauen zu können oder nicht, wenn ja, dann hör auf damit, wenn nein, dann schiess mich sofort in den Wind!"
    Das würde ich aber nie tun. :shakehead:
    Ausserdem stimmt es ja nicht, dass ich ihm nicht vertraue. Was meint ihr?
    Was kann ich tun?

    Sabrina :geknickt:

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 19. Juli 2001 19:26: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Sabrina ]</font>
     
    #1
    Sabrina, 19 Juli 2001
  2. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Hi!

    Mal sehn, ob ich mich da hineinversetzen kann.....
    Wäre es etwas ganz Anderes gewesen, wenn er sich mit einer anderen Bekannten/Freundin getroffen hätte? Hättest du dir dann auch solche Sorgen gemacht?
    Dein Freund scheint ziemlich direkt und ehrlich zu sein. Koregier mich, wenn ich mich irre. Hast du Angst, ihn zu verlieren? Er liebt dich. Hat er dir schonmal einen Grund gegeben, ihm nicht zu vertrauen? Meiner Meinung nach verlangt die Liebe einen gewissen Vertrauensvorschuss, damit es überhaupt klappen kann.
    Ich an deiner Stelle würde mir keine Sorgen machen (Hab ich mir abgewöhnt :smile: ) Die Menschen sind nicht so schlecht, wie man immer denkt. Wer Angst hat, seinen Liebsten zu verlieren, erwartet es unterbewusst. Gehe lieber von besten anzunehmenden Zustand aus. Schieß ihn nicht in den Wind und gib ihm nen Batzen Vertrauen im voraus :smile:

    Darf ich fragen, wie lange ihr jetzt schon zusammen seid?

    Cya, Jan


    PS: Jubiläum! Mein 10 Posting :grin:

    <FONT COLOR="#800080" SIZE="1">[ 19. Juli 2001 19:36: Beitrag 1 mal editiert, zuletzt von Der Lange Jan ]</font>
     
    #2
    User 631, 19 Juli 2001
  3. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    Hi Jan.

    In ca. 2 Wochen sind wir schon genau seit 1 Jahr und 9 Monaten zusammen.

    Also, ich weiss nicht, ich bin eigentlich bei jeder einfersüchtig, wo ich das Gefühl habe, dass er sich um sie mehr kümmert als um mich. Z.B. so eine aus meiner Klasse (die geht nun aber von der Schule), mit der hatte er "jeden Tag" was zutun, sezte sich neben die und und und...
    mich beachtete er aber absolut nicht.
    Und bei der um die es jetzt geht, war es halt besonders wegen der Sache mit dem drauflegen. Trotzdem gebe ich zu, dass ich vielleicht auch bei einer anderen Eifersüchtig gewäsen wäre, weil ich, wie du ja auch fragtest, wirklich Angst habe ihn zu verlieren. Das heisst aber nicht, dass ich ihm nicht vertraue. Wenn man mal überlegt:
    Hätte ich keine Angst ihn zu verlieren, würde er mir auch nicht so wichtig sein.
    Also!
    Nein, also, er hat mich soweit ich weiss noch nie betrogen, nur merke ich mir immer solche blöden Kleinigkeiten. Er meinte mal, er würde es mir nicht sagen wenn er mich betrügt, aber darauf habe ich ihn auch angesprochen und er meinte: "Bei so ner blöden Frage muss man auch mit ner blöder Antwort rechnen."
    Ausserdem wurde ich mal belogen, nicht nur von ihm, nämlich genau einen Tag nachdem er damals mal schluss gemacht hatte, sagte man mir er sei schon mit der nächsten zusammen nämlich die aus meiner Klasse die jetzt geht auf die ich so eifersüchtig war.
    Das war alles gelogen um mich fertig zu machen, aber er war so überfordert als ich ihn danach fragte, dass er damals JA sagte. Erst nach einer Stunde sagte er mir, dass es ihm leid tut und es nicht wahr ist, er wusste nur nicht was er nun tun solle.

    Das vergesse ich natürlich nicht, und da ich mir damals nicht sicher war wurde die Eifersucht so schlimm und nun kann ich es nicht immer abstellen, manchmal kommt es noch einfach so!!
     
    #3
    Sabrina, 19 Juli 2001
  4. Jan-Hendrik
    0
    Hi Sabrina!

    Vertrauen ist so eine Sache. Bei meiner Ex-Freundin hatte ich immer schiß und das Vertrauen ist nicht da gewesen.
    Bei meiner neuen Freundin ist das ganz anders! Sie versteht sich kaum mit anderen Mädchen - nur mit ganz wenigen und die meisten Freunde aus ihrem Freundeskreis sind männlich. Und obwohl ich weiß, dass viele was von ihr wollen glaube ich ihr auch, dass sie - wenn sie jetzt 4 Wochen mit denen weg ist und ich nicht dabei bin - mich nicht betrügen wird!

    Bei euch: Ich denke du bist (mal wieder) etwas zu schnell betrübt über etwas, bei dem es sich nicht lohnt - aber ich kenne das! Man weiß im Grunde, dass man sich keine Sorgen machen muß, weiß aber wiederum auch, dass eine Kleine Möglichkeit besteht, dass eben doch was passiert!
    Was du lediglich machen kannst um etwas herauszufinden, ist hinter seinem Rücken zu rechieren oder ihn so lange zu nerven, bis du sicher gehen kannst oder er dir etwas gesteht! Aber glaube nicht, dass das eurer Beziehung gut tut! Du MUßT Vertrauen aufbauen - ohne gehts nicht. Und wenn du immer gleich aus jder Lapalie so ein Drama machst (meine Mutter ist übrigens genauso und es tut der Ehe meiner Eltern auch nicht gut...im Gegenteil!!!) und ihm sowas über kurz oder lang auf den Sack geht, ist es jawohl verständlich, dass er kein Verständnis für deine Ängste mehr aufbringt - vor allem wenn sie unbegründet sind!

    Bitte sei nicht böse - wollte dir nur mal sagen, was ich so denke!

    Greets, Jan
     
    #4
    Jan-Hendrik, 19 Juli 2001
  5. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Hi Sabrina

    Hast du ihm deine Sorgen und Ängste schon
    Mal so offen gesagt wie du es hier im Forum machst?

    Als er das eine Mal (gabs nur das eine Mal?) mit dir Schluss gemacht hat, denke ich, war das eine Kurzschlussreaktion.
    Die einfache Frage, um die es doch geht, ist die, ob du ihm vertraust.
    Vertraust du ihm, dass er, wenn er für eine Weile weg ist, sich nicht sofort in die Nächste verliebt? Das kann dir leider niemand aus dem Forum beantworten.
    Du sagst, du hast Angst ihn zu verlieren. Wie kommt das? Ist er todkrank? Muss er nach Alaska ziehen und darf er keinen mitnehmen? Ich glaube, alle anderen Ängste kann man vermeiden/abbauen, wenn man einfach darüber
    redet.
    Du hast ausserdem erwähnt, dass er sich auch mal mehr Zeit Anderen widmet. Ist das nicht normal? Wünschst du dir stets den Großteil seiner Aufmerksamkeit? Er ist doch trotz aller "Beziehungen" mit anderen Mitmenschen dir treu, oder nicht? Ich glaube, dein Freund hält Treue für etwas Selbstverständliches, auch wenn er es mal so ruppig ausgedrückt hat (Die Story mit der -blöden Antwort auf die blöde Frage-). Ich hab das öfter bei Freunden beobachtet. Manche können sich gar nicht anders ausdrücken, um ihrer Lieben zu sagen, dass sie das Wichtigste für sie sind. Wobei ich jetzt nicht weiss, wie offen dein Freund bei solchen Themen redet.

    Cya, Jan
     
    #5
    User 631, 19 Juli 2001
  6. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    @ Jan-Hendrik

    Nein, ich würde nie hinter seinem Rücken versuchen etwas rauszufinden, das wäre ja so, als würde ich ihm nachspionieren oder ihn kontrolieren! Das könnte ich nicht!
    Quatsch, ich bin doch nicht sauer wenn du mir deine meinung sagst, das sollst du sogar.

    @ Der lange Jan

    Doch, das ich ihm vetraue weiss ich, NUR, dass ich Angst habe ihn zu verlieren wenn er weg geht... oh ja, das stimmt. Da gibt es aber auch einen Grund. Damals, ok, da war er noch etwas jünger, war er mit meiner damaligen besten Freundin zusammen, dann ist er zurück in seie Heimat in Urlaub gegangen und hat sich da wieder in seine Ex Freundin verliebt, dann machte er also mit der anderen schluss, und nach 2 Monaten weil die Entfernung das nicht aushält und so weiter, war das mit der Ex auch vorbei und schliesslich verliebte er sich in mich.
    Was soll ich da denn anderes denken.
    Meine damalige beste Freundin hätte auch nicht gedacht dass er plötzlich wieder seine Ex will. Mir kanns ja auch so gehen mit ihm.
    Er sagt dann immer: "mach dir nicht dauernd gedanken, was passieren könnte, und selbst wenn es passiert, kannst du es nicht ändern." Damit hat er recht, aber so wie er das sagt gibt es einen Stich ins Herz.
    DARUM hab ich auch Angst. ich vertraue ihm, aber Angst ist immer dabei!
    Und ich finde das normal. Ich will nun bloss nicht, dass er weiterhin denkt ich würde ihm nicht vertrauen.
    Klar rede ich mit ihm darüber und er hat auch schon ein paar Sachen hier gelesen.
    Aber er meint nur, es sei unnötig!
    Und es sei ihm zu blöd immer wieder zu sagen, dass alles quatsch ist.
    Er hat schon 2 Mal schluss gemacht.
    Ja, das erste mal hatte so weit ich weiss keinen besonderen Grund, die Situation war etwas komisch aber das zweite Mal war es meine Eifersucht. Ich bin ja für Kompromisse!!
    Ich will ihn nicht nochmal verlieren, darum soll er jetzt mein ganzes Vertrauen kriegen. Och man, aber wie?
    Das wird schwer meine Eifersucht abzuschalten.
     
    #6
    Sabrina, 19 Juli 2001
  7. Stahlhelmer
    0
    Hy Sabrina

    darf ich Dich fragen, wie Dich Dein Freund sonst so behandelt (Du hast geschrieben, dass Du den Eindruck hast, dass er sich manchmal mehr um andere kümmert als um Dich)?
    Ist er eher zuvorkommend, lieb, fürsorglich :herz: , oder eher einer der (salop gesagt) nur zu Dir kommt, wenn er was braucht :grrr: ?
     
    #7
    Stahlhelmer, 20 Juli 2001
  8. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    @ Stahlhelmer

    Klar darfst du fragen. :zwinker:

    Also, dass er sich meiner Meinung nach manchmal mehr um andere kümmer, habe ich geschrieben, weil ich dadurch so eifersüchtig bin. Allerdings, die Antwort die ich dir jetzt gebe hat nichts mit dem Geschehen hier zutun oder der Sache mit dem Vertrauen.
    Wie ich schon sagte, es gibt da (gab) so eine in meiner Klasse, mit der er sich super verstand.
    Sie haben sich zusammengesetzt, immer rumgealbert, gelacht, geredet... Die hingen fast immer in der Schule zusammen.
    Dagegen redete er mit mir nie, selbst wenn ich versuchte ihn dazu zu kriegen sich etwas um mich zu kümmer indem ich auf ihn zuging und irgendwas sagte oder fragte, sagte er nur Ja oder Nein und ging gleich wieder.

    Klar bin ich da Eifersüchtig wenn er mit jeder reden kann ausser mit mir.
    Allerdings kann ich schon sagen, wenn er mich genauso gut behandeln würde, hätte ich absolut kein Problem wenn er auch mal mit anderen redet. Aber wenn er mich links liegen lässt natürlich.
    Na ja, das hat sich mitlerweile aber einigermasen geklärt, ich habs ihm ein letztes Mal gesagt und ein bisschen hatte er sich in der Schule dann auch gebessert, jetzt muss ich mir nur mal anschauen wie es nächstes Jahr wird!

    Aber ansonsten ist er super lieb wenn er bei mir ist, hilft mir, hört mir zu, ist für mich da...

    Aber, was haltet ihr eigentlich so insg. von der Sache mit dem Vertrauen?
    Vertrauen und Eifersucht sind doch verschiedene Dinge, oder nicht?
    Wie kann ich ihm nur klar machen, dass ich ihm wirklich vertraue?
     
    #8
    Sabrina, 20 Juli 2001

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vertrauen
ja24na
Aufklärung & Verhütung Forum
8 Oktober 2016
8 Antworten
ItalianFlower
Aufklärung & Verhütung Forum
10 April 2013
9 Antworten
Honey22
Aufklärung & Verhütung Forum
24 März 2013
22 Antworten
Test