Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Blueboy18
    Blueboy18 (20)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    40
    31
    0
    in einer Beziehung
    16 April 2018
    #1

    Vertrauen

    Hallo Liebe Community,
    abgesehen von meinen anderen Themen möchte ich ehrliche und ernst gemeinte Antworten haben. Und zwar habe ich immer noch das Problem das ich noch nicht zu 100% meinem Freund vertraue und ich weiß nicht warum. Ich weiß das er mich nie betrügen würde, ich weiß auch das er es nie machen würde und mich dafür viel zu sehr liebt und er mich nie verlieren möchte und er hat auch schon gesagt das er ohne mich nicht mehr Leben kann. Vllt. liegt das daran das ich vorher kein Glück in der Beziehung hatte und regelmäßig verarscht wurde. Ich weiß es nicht genau, Ich habe immer hin und wieder das Gefühl das er mich betrügen könnte oder ähnliches. Ich weiß das ich an mir selbst Arbeiten sollte.
    Ich bitte darum um Antworten, vllt. auch Erfahrung von euch.
    Danke im Vorraus.
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. vertrauensbruch
    2. Vertrauensbruch
    3. vertrauen..
    4. Vertrauen
    5. Vertrauen
  • User 12529
    Echt Schaf
    12.065
    598
    7.522
    in einer Beziehung
    16 April 2018
    #2
    Ich muss auf deine anderen Threads kurz eingehen. In jedem, der zu dieser und zu dem, den du vor dieser Beziehung (ist es der gleiche Mann?) erstellt hast, gehen für mich zwei Dinge klar hervor.
    Aus den Threads vor dieser Beziehung geht für mich hervor, dass du wenig Selbstwertgefühl und wenig Selbstvertrauen hast (zumindest zum Zeitpunkt der Threads) und ein ziemliches Problem hast, jemanden zuzutrauen, dass er an dir wirklich interessiert ist.
    Aus den Threads zu dieser Beziehung geht's für mich auch heraus - aber gemessen an seinen Aktionen ist das Misstrauen ihm gegenüber meines Erachtens absolut nachvollziehbar.

    Für mich persönlich ist Vertrauen in den Partner und in die Beziehung einer der wichtigsten Grundpfeiler einer Paarbeziehung. Ist es nie richtig da oder nicht mehr da (egal ob meiner- oder seinerseits), würde ich mich damit auseinander setzen, warum das so ist und vor allem damit, ob derjenige wirklich der richtige Partner für mich ist.
    Das würde ich dir auch sehr nahelegen wollen.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • Blueboy18
    Blueboy18 (20)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    40
    31
    0
    in einer Beziehung
    16 April 2018
    #3
    Zum aktuellen Zeitpunkt zu den vorherigen Threads ist demzufolge nichts mehr in der Art oder ähnliches passiert. Er scheint nicht mehr auf Dating Plattformen rum zu surfen und Leute zu verarschen was er laut seiner Aussage getan hatte. Zudem glaube ich ihn ja das er mich über alles Liebt und er mich nicht verlieren möchte egal was passiert. Ich glaube ihm auch das er zu 100% treu ist. Er hatte auch bei dem Vertrauenstest eingesehen das er völlig scheiß gebaut hat und er hatte auch eingesehen das ich ne weile brauchte um ihn wieder zu Vertrauen. Er hatte einige eigenartige Reaktionen abgegeben aber das war Vermutlich deswegen weil ich ihn jedes mal nach der Arbeit zur Rede gestellt habe und ihn sozusagen nicht in Ruhe rein kommen gelassen habe. Natürlich finde ich auch das er der richtige Mann für mich ist, wir haben mehr positive Erinnerungen als negativ, was man vorab auch abwiegen sollte. Ich vertraue ihm auch, keine Frage, er vertraut mir auch zu 100%. Aber es sind immer die kleinen Momente wo ich mir denke "Könnte er mich evtl. in irgendeiner Art betrügen?" Ich traue es ihm auch wegen seiner Vergangenheit wegen der Familie und wegen seinen Vergangenen Beziehung nicht zu. Bei mir liegt das misstrauen denke ich mal einfach nur größtenteils an Facebook, wir hatten darüber auch schon ein Gespräch und er meinte "Es ist nur Facebook, darüber brauchst du dir keine Sorgen machen."
     
    Zuletzt bearbeitet: 16 April 2018
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.356
    398
    4.158
    vergeben und glücklich
    16 April 2018
    #4
    Du schaust viel zu sehr auf ihn. Schau auf dich selbst. Denn du hast das Problem, wie SchafForPeace das schon sagte:
    Dein Selbstwertgefühl ist es, das dir diesen Streich spielt. Daher kann dein Partner machen oder sagen, was er will - es ändert sich nichts an deinen Ansichten und Gefühlen, so lange du selbst sie nicht änderst.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 2
  • Anila23123
    Anila23123 (24)
    Klickt sich gerne rein
    266
    18
    32
    nicht angegeben
    16 April 2018
    #5
    Wie lange seid ihr denn zusammen? Absolutes Vertrauen ist nicht einfach da. Es baut sich langsam auf und das kann dauern. Gerade wenn du in früheren Beziehungen betrogen/ hintergangen/ verarscht wurdest, ist es nicht leicht wieder zu vertrauen.
    Hat er ein Problem damit, dass du ihm nicht völlig vertraust, dann sag ihn warum es so ist. Das wird er schon verstehen.
    Trotzdem ist es wichtig, dass du auch daran arbeitest, denn eine gut funktionierende Beziehung baut auf Vertrauen auf und es ist dein Problem und er kann nicht viel machen, außer dir Zeit zu geben.
    Mehr kann ich dir nicht raten. Nur soviel: Eine Partnerschaft ist immer ein ein gutes Stück Arbeit und die Arbeit hört nie auf. Wie ein Projekt, dass nie fertig gestellt wird.
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • Blueboy18
    Blueboy18 (20)
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    40
    31
    0
    in einer Beziehung
    16 April 2018
    #6
    Er hatte nur dazu gesagt du musst die Vergangenheit los lassen. Wir sind nun seit 9 Monaten zusammen.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.356
    398
    4.158
    vergeben und glücklich
    16 April 2018
    #7
    Und was hindert dich daran, seinem Rat zu folgen?
     
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  • User 83901
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.937
    348
    2.504
    in einer Beziehung
    16 April 2018
    #8
    Ich wuerde mich an deiner Stelle mehr auf ihn als Person, als dein Partner, konzentrieren als auf irgendwelche externen Quellen und Medien. Gleichzeitig jedoch musst du dich ein bisschen mehr von deinem Partner lösen und mehr auf dich selbst schauen. Du benötigst wirklich etwas mehr Selbstvertrauen und daran solltest du arbeiten. Zum Beispiel indem du dich darauf besinnst, wer du bist, was du kannst und was toll und besonders an dir ist.

    Ansonsten ist es natuerlich so, dass Vertrauen oft wachsen muss. Manche Menschen (ich zum Beispiel) begegnen Menschen mit einem vorgeschossenen Grundvertrauen und der Hoffnung, dass dieses nicht enttäuscht wird und wachsen kann - das ging natuerlich durchaus mal daneben (vor allem in freundschaftlichen Beziehungen), aber das bedeutet nicht, dass ich Menschen automatisch misstraue.
     
    • Hilfreich Hilfreich x 1
  • User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.975
    348
    4.096
    vergeben und glücklich
    16 April 2018
    #9
    Ich glaube, da muss man einfach drüber stehen lernen. Über dieses Misstrauensgefühl, erst recht wenn es überhaupt keinen konkreten Anlass gibt. Das war bei mir schon als junge Frau wie eine innere Entscheidung gewesen, dass ich meinem Partner vertraue und ihm auch nicht hinterher spioniere. Sonst wird man ja verrückt. Vor allem, wenn man wie ich ziemlich genau weiß, dass es so einfach ist, seinen Partner/seine Partnerin zu betrügen, ohne das er was merken könnte. Ich denke, wenn es so ist, dann ist es so. Die Beziehung wird daran früher oder später eh scheitern. Und dann ist immer noch Zeit sich aufzuregen ...
    Und mit ausgesprochenen Ängsten und unberechtigten Verdächtigungen tut man sich auch keinen Gefallen. Denn das macht den Partner verrückt.
    Also im Grunde ist Misstrauen und Eifersucht grundsätzlich negativ - für einen selbst, für den anderen und damit für die gesamte Beziehung.
     
    • Kreativ Kreativ x 1
  • caterinaklapp
    Ist noch neu hier
    4
    1
    0
    Single
    16 April 2018
    #10
    Ich kann verstehen, dass du verunsichert bist, wenn du bereits mehrmals betrogen wurdest. Aber du musst versuchen, diese Erfahrungen oder Gedanken nicht auf deinen jetzigen Freund zu übertragen.
    Du musst dir sicherer werden und dich fragen, wie du die Gedanken loswerden kannst. Sei es, dass du mit deinem Partner darüber redest oder eventuell dein Selbstvertrauen aufbaust.
    Auf Dauer kann das nämlich für euch beide schwierig werden, da so etwas nicht spurlos an einer Beziehung vorbeigeht.
    Ich wünsche euch beiden aber viel Glück!
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste