Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vertrauensproblem und das womöglich grundlos

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Kiryu, 9 Januar 2018.

  1. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    Langer Text, um das Gesamtbild verstehen zu können

    Ich (27) bin seit 3 Monaten mit meiner Freundin (23) zusammen.
    Es lief auch lange relativ gut, was heißt, dass wir beide unsere bewegte Vergangenheit haben,
    weshalb wir beide ungern Fehler machen wollen und recht unsicher sind, in dem was wir tun.
    Es war alles lange so, dass ich nie irgendwelche Bedenken hatte,
    sie würde anderweitige Kontakte zu Typen haben,
    aber dann, ab kurz nach Weihnachten nahm alles seinen Lauf....
    Ich war noch voller Vorfreude auf unser Wiedersehen,
    da ich über die Tage zu meinen Eltern gefahren bin, sie wiederum die Zeit bei ihren sein wollte,
    da gings los, dass Weihnachten für sie versaut wurde,
    ihre alte Arbeit ihr gewaltig auf die Nerven ging und sie ständig körperliche Schmerzen hatte.
    Am Tag, als ich losfahren wollte zu ihr,
    rief sie total fertig an, dass etwas sehr übles passiert sei (darauf geh ich jetzt nicht ein)
    Am selben Tag war dann ansonsten noch alles gut,
    bisl stressig wegen der ganzen Dinge, aber sonst gut.
    Auch danach alles bestens bei ihren Eltern zu Besuch, zum 3. Mal.
    Die Tage danach waren für sie wieder turbulent,
    was ihrer Stimmung wieder schlecht tat und auch körperliche Probleme hervorrief.

    Dann gings los.
    Egentlich sollte ich am 29. abends zu ihr, was dann aber nichts wurde,
    da sie sich am 30. noch mit einer Freundin treffen wollte.
    Ursprünglich wollten wir die wenigen Tage komplett zusammen nutzen.
    Am 30. konnte ich dann erst sehr spät zu ihr und war deshalb auch geknickt,
    hatte sogar schon keine Lust mehr drauf.
    Die Begrüßung war so unglaublich kalt...nur eine Umarmung,
    Rest des Abends keine Küsse, nicht mal Berührungen!
    Als dann Licht aus war, also wir im Bett lagen,
    wollte ich wissen ob was nicht stimmt, mir das ganze extrem kalt vorkam.
    Ich weiß nicht mehr was wir gesagt haben,
    aber somindest wurde hinterher dann doch endlich mal ein wenig geknutscht etc.,
    was mir sehr wichtig ist.
    Hinterher aber, war sie noch länger am Handy mit schreiben beschäftigt...
    dem Trigger meines Vertrauensproblems!

    An Silvester wollte sie mich dann nicht bis 12 küssen,
    da ihr Makeup und mein angeblich zu stacheliger Bart zu sehr stechen würde,
    somit Rötungen verursachen würde, was die Monate zuvor nie ein Problem war!
    Die Nacht haben wir in meinen Augen zu wenig miteinander geredet,
    mir fiel aber auch kaum was ein.
    Ich hatte Tage zuvor bereits viel Angst, sie würde erneut von Typen belagert werden.
    Also war ich ziemlich angespannt.
    Die Nacht sind wir zwischen den Bars hin und her,
    in einer dann stand ein sehr großer Typ rum.
    Sie wollte ihn unbedingt von vorne sehen, angeblich nur um zu sehen,
    ob sie ihn kennt...was als Grund erst im nachhinein gesagt wurde.
    Sie wollte eigentlich noch tanzen, mir war aber nicht danach, zumal ich es absolut nicht kann,
    sie aber sonst auch meint, sie würde es ungerne tun.
    In einer anderen Bar wars öde, weshalb ich weiter wollte.
    Sie meinte dann ernsthaft, ich könne ja schonmal vor, ihr dann per Handy bescheid sagen...
    Hätte ich beinahe durchgezogen, weil mich diese Aussage gekränkt hat
    und im Kopf ablief, sie wolle nur mit anderen flirten.
    Am Ende der Nacht meinte ich, dass es insgesamt langweilig war,
    da wir nur in der Gegend rumgeschaut haben, kaum was miteinander gemacht.
    Ebenso kaum Zärtlichkeiten getauscht haben, da sie ja nicht wollte,
    außer ziemlich am Ende, wo ich aber deswegen keine Lust drauf hatte, sie zu küssen.
    Trotzig eben.
    Später haben wir uns dann bei ihr wieder versöhnt, als ich schon dachte, der Tag ist gelaufen.
    Aber wieder dieses schreiben per Messenger, mitten in der Nacht,
    obwohl ich weiß, dass alle Freundinnen per Whats app mit ihr schreiben...
    Der Abschied am Tag darauf war entsprechend der nächtlichen Stimmung erneut kalt.

    Die Tage danach hatten wir wieder viel geschrieben,
    sie hatte ihre neue Arbeit, viel neues.
    Sie meinte dann auch, wir könnten uns nur noch am Wochenende treffen!
    Obwohl die Arbeitszeiten und hinterherige Treffen so wie sonst fallen würden!
    Dazu immer wieder abends keine Antworten mehr,
    obwohl wir gerade erst miteinander geschrieben haben, angeblich wäre sie eingeschlafen...jedes mal!

    Freitag kam sie dann, trotz frühem Feierabend erst sehr spät...na gut, kann ja sein.
    Wieder war aber die Stimmung irgendwie seltsam, viel entfernter als noch vor 2-3 Wochen!
    Ok, sie hatte aufgrund der vielen Vorkommnisse einiges im Kopf und zudem trotz Pille
    Blutungen, was sie zusätzlich nervte.
    Aber wieder weniger Umarmungen, küsse, Berührungen als früher...
    Gut, später hatten wir sogar noch Sex, wenn auch nicht gerade erfolgreich...
    aber da gings dann SCHON WIEDER mit dem Geschreibe im Bett los!
    Wieder zig Minuten mit irgendwem im Messenger...nachdem es bereits hieß, gute Nacht.
    Sie schreibt ja auch tagsüber mit Freundinnen, Mutter, etc.,
    aber dieses Schreiben im Bett, oder besser allgemein, das Schreiben,
    so dass ich nichts davon mitlesen, bzw mitkriegen soll, machte mich sehr stutzig.
    Ich hatte auch versucht etwas zu sehen, konnte aber den Namen nicht erkennen,
    da sie es ja auch nicht merken sollte.
    Ich hatte endgültig das Gefühl, sie würde mit anderen flirten!

    Samstag hatte ich daher mit anderen darüber geschrieben,
    was diese davon halten...klare Antwort: Erzähl ihr von deiner Angst!
    Der Tag war sehr hart...sie schien permanent abwesend,
    Gesprächsversuche für normale Themen verliefen schnell im Sand,
    ich wurde zunehmend misstrauisch.
    Am Abend hatte ich sie (bereits Tage zuvor) auf Essen und Kino eingeladen.
    Und wieder ein Schlag:
    Beim Essen war mir sehr deutlich, dass sie dem Kellner hinterherschaute und ihn mitunter anlächelte,
    wenn er am Tisch vorbei ging, seine Fähigkeit gut reden zu können zudem mir gegenüber lobte.
    Ich dachte nur, der Typ soll verdammt nochmal abhauen!
    Später im Kino konnte ich dann vorm Film erkennen, dass sie die Messenger Anfrage eines
    Typen annahm, nachdem sie auf sein Profilbild sah!
    Ich war völlig fertig...musste mir nach all dem im Kino selbst alles verkneifen.
    Später noch unterwegs erneut am Handy, mit mir kaum geredet...

    Also stand der Entschluss fest...ich habe sie gefragt was los ist.
    Wir waren bei mir, kurz vorm ins Bett gehen und ich sagte dann,
    dass mir ihr Verhalten, ihre Abwesenheit in meinem Beisein, die deutlich geringere Nähe,
    und das schon fast heimliche Schreiben seltsam und verdächtig vorkommt.
    Im Verlauf des Gesprächs hat sie mir vielmals beteuert es wäre nichts,
    sie würde angeblich nur 2 männliche Freunde haben mit denen sie öfter schreibt,
    mit denen nie etwas laufen würde und ich sogar ihr Handy nehmen und alles lesen könne.
    Die geringe Nähe und Stille durch frühere Vorkommnisse kam,
    die ebenfalls verständlich und mir wahr erschien.
    Sie war sehr traurig über meinen Verdacht und die Nacht war entsprechend für mich schlaflos,
    von Schuld geplagt.

    Aber diese 2 Tage nun, war ich erneut, gezeichnet von dem Misstrauen, wieder öfter skeptisch.
    Normalerweise schreibt sie mir morgens sehr früh,
    diesmal aber immer erst 1h nach aufstehen ihrerseits.
    Vorher laut Messenger bereits mehrfach online gewesen.
    Dann hatte ich einen Ausdruck falsch interpretiert, erneute Erleichterung,
    dass es nichts war.
    Abends nach meiner letzten Nachricht wieder ewig im Messenger online.
    Heute war sie mittags zu ihrer Pause (hat gespaltene Zeiten) war sie 1h nicht erreichbar.
    Vor wenigen Stunden hat sie mir dann gezeigt, was der Typ von Samstag ihr schrieb
    und noch gemeint, sie wird in letzter Zeit oft angeschrieben von komischen Typen.
    Ich meinte, sie kann das auch ausstellen, stattdessen will sie aber nur blocken...
    Also erstmal schauen und dann entscheiden?
    Bei mir stellt sich damit die Angst ein, dass dann doch mal einer schreibt,
    der für sie vernünftig ist und dann sogar mehr passiert :frown:
    Dazu kommt wieder am Abend lange geschrieben,
    dann 1h gar nichts, ich 2min später geantwortet, seitdem wieder nichts,
    im Kopf dann wieder "war sie nur kurz mit handy auf Klo, während ein anderer im Bett wartet?"

    Sie wollte auch von Anfang an nicht per Facebook "in einer Beziehung mit..."
    Angeblich solle das Internet ja nicht alles wissen...


    Vieles klingt im nachhinein plausibel,
    aber die Geschichte mit dem Messenger macht mich nach wie vor wahnsinnig...
    Ich kann ihr aber nicht nochmal sagen, dass ich damit Probleme habe,
    da eigentlich alles geklärt sein sollte und es bereits dadurch sehr dicke Luft gab.

    Ich bin ein Spätzünder,
    also ziemlich unerfahren und ängstlich...zudem dank meiner Ex sehr sehr vorsichtig.
    Ich habe Angst sie zu verlieren, trotz immer wieder Liebeserklärungen, Zukunftspläne etc.
    und kann dieses verdammte Misstrauen einfach nicht loswerden :frown:
    Und das, obwohl sie mit allem, also Liebeserklärung, Zusammenziehen, Kinder, etc angefangen hat.

    Wie kann ich meinem Kopf entgegenwirken und diese Gedanken loswerden?
     
    #1
    Kiryu, 9 Januar 2018
  2. Similar Threads
    1. papillon-noir

      Verhütung und das Vertrauen

      papillon-noir, 4 Juli 2011
      Antworten:
      25
      Aufrufe:
      1.538
      Paya
      4 Juli 2011
    2. Ralfsen

      Vertrauensproblem/Eifersucht

      Ralfsen, 5 Dezember 2012
      Antworten:
      8
      Aufrufe:
      602
      capricorn84
      6 Dezember 2012
    3. fragant0815

      Vertrauensprobleme

      fragant0815, 22 Juni 2013
      Antworten:
      14
      Aufrufe:
      815
      fragant0815
      22 Juni 2013
    4. Ralf_90

      Vertrauensproblem

      Ralf_90, 11 Oktober 2014
      Antworten:
      45
      Aufrufe:
      2.723
      Ralf_90
      25 Oktober 2014
    5. schwarzer kater

      Vertrauensprobleme :(

      schwarzer kater, 25 Dezember 2017
      Antworten:
      15
      Aufrufe:
      681
      deSade1814
      26 Dezember 2017
  3. BettmanWeilMüde
    Ist noch neu hier
    47
    8
    4
    Single
    Also ich fasse mal zusammen :
    Du hast / hattest Bedenken zur Treue deiner Freundin.
    Sie hat mehrmals beteuert, dass da nix liefe.

    Du hast geschrieben, dass sie relativ kalt zu dir war. Könnte es weniger mit dir als mit irgendeinem Problem ihrerseits (theoretisch auch aufgrund der "bewegten Vergangenheit") zu tun haben?
     
    #2
    BettmanWeilMüde, 9 Januar 2018
  4. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    Ja das hat sie.
    Sie hatte dabei sogar noch geweint..

    Das weiß ich nicht.
    Sie hatte viele Jahre Magersucht,
    ist mit sich selbst nie zufrieden,
    ist für jedes Kompliment sehr dankbar.
    Sie meinte aber letztens noch, dass sie bereits mit vielen Männern was hatte, ich hingegen der erste richtige Freund/Beziehung bin.

    Sie meinte noch Samstag, sie hätte damals oft sehr lange nicht nach Hause gekonnt, wäre deshalb öfters von Heimweh geplagt.
    Das mit noch viel mehr Tränen,
    also wohl wahr.

    Ungeachtet davon, verstehe ich trotzdem nicht, warum sie von den vielen Typen angeblich genervt wäre, dann aber nichts dagegen tun will...
     
    #3
    Kiryu, 10 Januar 2018
  5. BettmanWeilMüde
    Ist noch neu hier
    47
    8
    4
    Single
    Darauf weiß ich auch keinen Rat, aber euch beiden viel Erfolg und Glück!
     
    #4
    BettmanWeilMüde, 10 Januar 2018
  6. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    So, heute war sie dann 2 1/2h nicht erreichbar.
    Bei der Frage ob irgendwas los war,
    hats ne Weile gedauert, bis sie später meinte, sie wär bei ner Bekannten gewesen.
    Gerade meinte sie dann, sie würde nächstes mal bei mir allein ne alte Freundin besuchen wollen.
    Erneut wird also die Zeit mit ihr gekürzt...
    Und das “ging bisher nicht wegen der Entfernung“ ist unglaubwürdig!
    Der angebliche Ort liegt vllt 20km von ihr entfernt!

    Ich bin so durcheinander :frown:
    Meiner Mutter, Schwester, Freunden hab ich auch schon alles geschildert,
    Sind auch alle skeptisch und der Meinung, etwas ist passiert :frown:

    Ich versuche ihr momentan unterschwellig eine, wenns denn so ist, Beichte auszuquetschen,
    aber bislang gabs nichts entsprechendes.

    Ich will in meinem Leben ein mal das wahre Glück erleben :'(
     
    #5
    Zuletzt bearbeitet: 10 Januar 2018
    Kiryu, 10 Januar 2018
  7. User 88035
    Sehr bekannt hier
    1.006
    168
    338
    Verheiratet
    Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber für mich stinkt das alles gewaltig gen Himmel.

    Von jetzt auf gleich so auf Abstand und nur am Handy mit irgendwelchen dämlichen Ausreden? Und nur weil sie dann mal auf die Tränendrüse drückt, soll es die Wahrheit sein? Ich bitte dich.
     
    #6
    User 88035, 10 Januar 2018
    • Zustimmung Zustimmung x 2
  8. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    Ich weiß auch nicht :frown:
    Vor allem nach dem was Ende letztes Jahr los war....wieviel ich für sie da war, so plötzlich so anders...ich weiß nicht wie lange ich das noch aushalten soll...

    Ich glaube früher oder später bin ich soweit zu sagen, egal ob wahr oder nicht, ich kann diese Beziehung nicht mehr mit machen...das macht mich kaputt!
    Überlege schon ob ich nächstes we dann einfach komplett abblase und was anderes mache...

    Wir wollten ursprünglich Ende Januar unseren Sommerurlaub buchen....glaub das hat sich erledigt
     
    #7
    Kiryu, 11 Januar 2018
  9. User 88035
    Sehr bekannt hier
    1.006
    168
    338
    Verheiratet
    Hast du ihr das mal so direkt gesagt?
     
    #8
    User 88035, 11 Januar 2018
  10. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    Ja wie im Anfangspost schon geschrieben, hatte ihr von meinen Bedenken schon erzählt, nachdem sie letztes Wochenende so komisch drauf war.

    Nochmal des Betrugs zu beschuldigen wäre das Beziehungsaus!
     
    #9
    Kiryu, 11 Januar 2018
  11. User 88035
    Sehr bekannt hier
    1.006
    168
    338
    Verheiratet
    Na ja, entweder man kann vernünftig miteinander sprechen und nimmt seinen Partner auch ernst und versucht die Bendenken aus der Welt zu schaffen, andernfalls scheint es bei ihr ja auch damit zu funktionieren ein bisschen auf die Tränendrüsezu drücken und dir den schwarzen Peter zuzuschieben und so weiter zu machen wie vorher.

    Wie du selbst geschrieben hast, das kannst du auf Dauer nicht. Also wäre auch das über kurz oder lang das Beziehungsaus.
     
    #10
    User 88035, 11 Januar 2018
  12. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    Naja das sah nicht gerade gespielt aus...
    Den schwarzen Peter...naja, sie sagte jedenfalls sie war enttäuscht etc...am morgen danach.

    Mal sehen was jetzt am Wochenende sein wird...ob sie endlich so ist wie früher, oder die scheiße weitergeht..

    Sie meinte heute noch mehrfach -nachdem ich sagte, hätte sie nicht meinetwegen ein Essen mit der früheren Arbeit abgesagt (bevor ich davon wusste), wäre ich woanders hin, weils sinnlos wäre, für das bisschen Zeit - dass ich ja könnte, wenn ich will, ihr das nichts ausmacht...obwohl wir uns dann 2 Wochen nicht sehen würden -.-

    Ich wollte, dass wenn sie irgendwas bedrückt, sie es mir sagen soll, mit dem Hinweis darauf, dass wir immer ehrlich sein wollten!
    Keine Antwort...angeblich wieder eingeschlafen -.-

    Ich geb ihr noch etwas Zeit...wenn sich nichts ändert, weitere Aussprache, auch wenns böse endet.
    Vllt nur dieses we, oder bis Ende Januar...mal sehen
     
    #11
    Kiryu, 11 Januar 2018
  13. User 12529
    User 12529 (32)
    Echt Schaf
    11.944
    598
    7.449
    in einer Beziehung
    Du klingst für mich nach jemanden, der zu geringes Selbstwertgefühl hat und dadurch (zu) eifersüchtig ist.

    Hast du schon den Gedanken gehabt, dass alles, inklusive der Messenger-Sache, auch einfach mit der neuen Arbeit zu tun haben könnte?
    Das kann durchaus stressig sein durch die Umstellung und einen anfangs ziemlich schlauchen.
    Da lernt man neue Kollegen kennen, die einem durchaus auch Facebook anfragen schicken können und einen dort anschreiben. Das würde auch erklären, warum sie zb erst das Profilbild gecheckt und dann angenommen hat. Man kennt die Namen noch nicht unbedingt, und dazu kommt dann, dass viele auf Facebook nicht ihren normalen Namen nutzen, sondern eine Variante davon oder gar Spitznamen, um Facebook zumindest nicht noch zusätzlich zu persönlichen Daten den Realnamen auf dem Silbertablet servieren. Ich checke bei Anfragen auch erst das Profil, um festzustellen, ob ich denjenigen kenne.
    Dazu gibt es wirklich Phasen, in denen man von zb Fakeaccounts angefragt wird für PN oder Freundschaft. Die hören auch auf, nur deswegen würde ich nichts umstellen wollen. Man kann ja auch blocken oder die Anfragen einfach nicht beantworten :smile:.
    Was den Beziehungsstatus dort angeht: das würde ich nicht überbewerten, es gibt viele, die das so handhaben. Ich hatte meinen auch noch nie da angegeben, weder als Single, noch als Vergebene. Falls sie da Single stehen hat, würde es mich aber auch stören. Da fände ich es schön, wenn sie den zumindest so ändert, dass kein Status angegeben ist. Bei Single würde ich mich verleumdet fühlen.

    Ich finde es bedenklich, dass du kontrollierst, wann sie online war. Es gab zumindest vor 3-4 Jahren noch das Problem, dass Facebook einen als aktiv anzeigte im Messenger, nur weil man gerade auf Facebook was geschaut hat und manchmal auch schon nur deshalb, weil man ne Nachricht empfangen hat, obwohl man sie noch nicht gelesen hatte. Vielleicht kommt es also auch davon :smile:

    Das einzige, was für mich etwas bedenklich klingt, ist, dass sie etwas kühler zu sein scheint.
    Aber das kann auch einfach an der Umstellung mit der Arbeit liegen. Oder es könnte daran liegen, dass der erste krasse Verknalltheitsrausch rum ist, und sie jetzt etwas -für sie- normaler mit dir umgeht, als mitten im Rausch, wo man oft nicht genug vom Partner kriegt. Das hieße aber nicht automatisch, dass ihre Gefühle geringer sind, sondern einfach, dass sie wieder etwas klarer denken kann.
    Vielen geht es so, dass die ersten 3-4 Monate der Partner ganz weit oben steht auf der Liste der sozialen Kontakte, bis man “merkt“, dass man andere vernachlässigt und/oder man merkt, dass man nicht möglichst viel Präsenz durch Kontakt zwischen Treffen und durch Treffen braucht.

    Wenn ich bei anderen bin, geh ich auch oft nicht ans Handy. Vor allem, wenn diese zu denen gehören, die es stört (und davon gibt's viele), wenn man sich miteinander trifft und dann mit dem Handy statt mit der Person agiert. Es ist ziemlich unhöflich für viele.
    Was ist so schlimm daran, dass du sie ein paar wenige Stunden nicht erreichen konntest :smile:?
    Wie oft kommuniziert ihr denn sonst so am Tag?
    Öhm... meinst du nicht, dass du mit der gekürzten gemeinsamen Zeit nicht ein bisschen übertreibst?
    Vielleicht wohnt die Freundin weiter weg, und ist in der Nähe des Ortes bzw im Ort bei jemanden zu Besuch. Selbst wenn sie dort lebt, können einen 20km durchaus trennen - man hat ja auch andere Verpflichtungen (Arbeit, Familie, Partner, ...), so dass es schwer sein kann, gemeinsame Zeit zu finden.


    Kannst du beschreiben, was da ungefähr los war, falls es eure Beziehung betrifft?

    Wie oft trefft ihr euch in der Woche und wie viel Kontakt habt ihr zwischendurch?
     
    #12
    User 12529, 12 Januar 2018
    • Hilfreich Hilfreich x 2
    • Zustimmung Zustimmung x 1
  14. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    Ja das stimmt.
    Ich hatte in der Vergangenheit immer irgendwo Probleme in der Gesellschaft und durch die vielen Jahre allein war ich immer die Jungfrau...mir wurde so oft im Leben mein Selbstvertrauen genommen, dass ich regelrechten Selbsthass entwickelt habe.
    Meine Ex hatte mich zudem verlassen, weil ich ihr zu viel zu schnell wollte...es lief eigentlich gut, dann aber wurde sie immer ruhiger und schon wars vorbei nach 2 Monaten hin und her.

    Deshalb bin ich bei meiner jetzigen so voller Angst...
    denn es gab ja nicht mal einen Grund, den ich herbeigeführt hätte.
    Wir waren bis Ende letztes Jahr eigentlich gleichauf,
    egal ob Küsse, Zärtlichkeiten, Sex...eben Zuneigung.

    Es kann schon sein, dass welche per Messenger mit ihr reden.
    Aber sie sagte ja selber, dass sie derzeit von vielen Typen angeschrieben wird!
    Sie arbeitet beim Arzt und außer ihren 2 Chefs sind dort nur Frauen, zum großteil viel älter.
    Nein, das Profilbild hat sie nicht wegen eines Kollegen etc. gecheckt. Dieser Typ hat sie angeschrieben, um mit ihr evtl. was zu starten!
    Sie hat mir Tage später davon ein Bild geschickt.
    Er wollte sie anmachen, was aber durch seine dumme Art schnell vorbei war.
    Da fragt sich, wie siehts bei den "vielen" anderen aus?
    Ich erwarte eigentlich, dass sie neben mir mit keinem andern Typen schreibt, der was von ihr will!
    Dass sie es aber tut, macht mich misstrauisch.
    Das mit dem Kontrollieren geht mir auch auf die Nerven...
    aber ich finde es eben scheiße, dass sie mit fremden Männern schreibt!
    Mittlerweile auch oft, wenn wir zusammen sind.
    Dann hält sie das Handy immer so, dass es auffallen würde,
    wenn ich drauf schau.
    Und im Augenwinkel sehe ich nahezu immer, dass es der Messenger ist!

    Ruhiger...
    Ich hatte ihr mal davon erzählt, dass ich nie so sein will,
    wie andere, die sich nach einiger Zeit für selbstverständlich sehen, kaum noch offen ihre Gefühle zeigen und aneinander hängen. Das scheint sich jetzt schon nach nur 3 Monaten trotzdem einzustellen...das will ich so nicht!
    Ok, es war einiges los, aber mich dann ewig nur anzuschweigen, annäherungen abblocken und Küsse wegen dem scheiß Makeup verweigern?
    Wo ist da die Liebe? Wo ist da die Anziehung?
    So hab ich sie vor dem 30.12. nie erlebt!

    Ja sie sagt selber, sie will ihre Freunde nicht vernachlässigen.
    Verstehe ich auch und will ihr da auch nicht im Weg stehen.

    Dass sie nicht erreichbar war,
    bzw dass sie was vor hat, hätte sie ja auch sagen können.
    Stattdessen von jetzt auf gleich einfach mal den Empfang aus...toll.
    Und wenn wir zusammen sind, interessiert sie das mittlerweile auch nicht mehr!
    Bimmelts, geht sie direkt ran.
    Auch wieder, früher war das selten der Fall!
    Wir schreiben relativ viel am Tag...
    Ich weiß nicht ob sie das vielleicht nervt, dass wir so oft schreiben...kommt von mir nichts, schreibt sie ja früher oder später was.
    Ich sag ihr ja diese Woche bereits zum 3. Mal,
    wenn was ist, sag es einfach.

    gekürzte Zeit übertreiben? Nein!
    Wir sehen uns bereits nicht mehr innerhalb der Woche,
    trotz gleich gebliebener Zeiten,
    wo ich früher gegen 7 oder 8 noch kommen konnte.
    die erste 1-2 Monate kam sie sogar selber innerhalb der Woche ab und zu. Jetzt gar nicht mehr.
    Freitags wirds auch immer später bei ihr.
    Heute wirds sogar so spät, dass es schon fast sinnlos ist!
    Es ist natürlich die Zeit, in der sie ihren Umzug plant,
    aber statt mich mit einzubeziehen, wo sie ja selber so lange davon geschwärmt hat, wir könnten noch dieses Jahr zusammenziehen, soll ich lieber erst sehr spät abends kommen, bzw andersrum.
    Dazu kommt, dass sie Sonntags bereits gegen Mittag weg fährt, oder ich fahren soll.
    Ok, sie will zur Mutter, das ist kein Problem.
    Aber zusammen mit Freitags sehen wir uns effektiv nur 1 1/2 Tage in der WOche!


    Treffen mit ihrer Freundin...
    Wie gesagt, meinte sie das wäre bislang wegen der Entfernung gewesen...zu deiner Aussage:
    Nein, sie wohnte schon immer in einem nur 30km entfernten Ort, meine Freundin hat ein Auto.
    Mittlerweile wohnt die mit ihrem Freund in einem nur 20km entfernten Ort..macht max 20min.
    Also ist der Grund völlig sinnlos!
    Und nun wollen die sich in meinem Ort treffen?
    Was für beide eine Entfernung von ca 50km bedeutet?
    Unglaubwürdig!

    Sie hatte magersucht, ist nie mit sich zufrieden,
    ständig hin und hergerissen im Kopf.
    Das macht es oft schwierig mit ihr,
    wo ich viel Geduld aufbringen muss,
    da sie sich oft über sich selbst schlecht äußert,
    und in Fragen ständig mit weiß nicht antwortet.
    Sie hat wenig Familie, dazwischen läuft es nicht so gut,
    Krankheitsfälle sind für sie dadurch ne halbe Katastrophe.
    Ihre beste Freundin wurde oftmals vom Freund gemobbt und meinte zu ihr, sie will sich umbringen.
    Ist nicht passiert, aber war ein übles Erlebnis.
    Ihre alte Arbeit hat sie regelrecht rausgeekelt.
    Körperlich hat sich der ganze Stress oft in Kopf, Rücken, Bauch und Unterleib bemerkbar gemacht.

    -> Ich habe ihr immer beigestanden,
    ihr häufig gezeigt, dass sie in meinen Augen wundervoll und wunderschön ist.
    Ich habe immer geduld gezeigt, wenn sie wieder ihre Phasen hatte und sie nie auf den Kopf geschlagen, mit irgendwelchen unpassenden Äußerungen.
    Wenn es ihr schlecht ging und sie nicht weiter wusste,
    hab ich immer das Ruder übernommen und sie überzeugt,
    worüber sie immer sehr dankbar war.
    Ich habe als es Weihnachten so schlecht war,
    sie die ganze Zeit über aufgemuntert wodurch sie vor dem Vorfall mit ihrer besten, auch wieder gute Laune hatte.
    Ich war für sie die ganze Zeit da,
    als sie völlig am Boden war wegen ihrer Freundin.
    Ich habe ihr beigestanden, als sie von ihrer alten Arbeit so runtergezogen wurde.
    Ich habe sie immer in jeder möglichen Art getröstet.
    Ich habe wenn es ihr körperlich schlecht ging,
    immer alles getan, damits ihr besser geht!

    Dass sie dann trotz ihrer Dankbarkeit am 27. ab dem 30. so dermaßen kalt war, dass außer einer Umarmung zur Begrüßung wie man es bei Freunden tut, überhaupt nichts kam, hatte mir von Anfang an große Sorgen bereitet!

    Ja, ich habe bereits 2x angesprochen, dass sie anders ist.
    Am 30. bzgl ihrer Kälte,
    letzten Samstag, weil mir das ganze langsam zu viel wird.

    Sie meinte immer, sie hätte noch nie jemanden wie mich gehabt. Der sie nicht wegen ihrer Art verurteilt,
    sie links liegen lässt, etc.
    Sie hat ständig Liebestexte gesendet,
    immer wieder gesagt, wie sie sich auf das WE mit mir freue.

    Dann zunehmend solche innerliche Entfernung zu spüren,
    tut mir unglaublich weh :frown:

    Nichts desto trotz, hat mich deine Antwort erstmal dazu gebracht, nochmal alles zu überdenken.
    Ich werde versuchen dieses Wochenende ohne negative Gedanken anzugehen, ihr das Gefühl der Sicherheit zu geben,
    wie es sonst der Fall war.
    Ich will sie heute direkt in den Arm nehmen, nicht mehr los lassen und endlich wieder innig küssen!
    Ich werde auch sonst versuchen, ihr zu vermitteln,
    alles wäre wieder gut.
    Ihr wie eigentlich immer meine Zuneigung zeigen,
    die bei mir durch diese Kälte auch weniger wurde.
    (wenn man nur abgewiesen wird, hat man irgendwann die Schnauze voll!)
    Für Samstag hab ich mir eine Überraschung überlegt,
    für den Moment wenn sie wieder kommt...
    Ich hoffe ihr damit zeigen zu können,
    dass sie mir unglaublich wichtig ist.

    Wir haben so vieles schon besprochen,
    was wir uns für unsere gemeinsame Zukunft wünschen...
    das darf einfach nicht enden :frown:

    edit: Wenn sie so ihre ruhigen Phasen hat und offensichtlich über was nachdenkt,
    dabei bedrückt aussieht, frage ich sie auch, ob was los ist.
    Habe ihr auch erst gestern wieder geschrieben, sag wenn was los ist,
    wir wollten immer ehrlich zueinander sein.
    Aber nö, immer nur alles gut.
    Obwohl sie selber mal meinte, ab und zu hat sie was im Kopf, spricht es aber nicht aus.
    So kann man auch an nichts arbeiten!
     
    #13
    Zuletzt bearbeitet: 12 Januar 2018
    Kiryu, 12 Januar 2018
  15. Carterlux
    Ist noch neu hier
    8
    1
    0
    nicht angegeben
    Meiner Meinung nach, hat man meistens ja schon intuitiv den richtigen Verdacht. Bzw. kann man sich da natürlich reinsteigern (so wie du mit deiner Kontrolle), aber an sich ist der Ursprung meiner Erfahrung nach doch irgendwo wirklich vorhanden (in dem Fall ihre Distanziertheit). Vielleicht wird es hervorgerufen, weil du so extrem klammerst und sie das einfach nicht attraktiv findet (ist vollkommen geraten, muss absolut nicht so sein, wäre nur bei mir so). Es ist ja meistens ein Teufelskreis: Du fühlst dich vernachlässigt, willst mehr Nähe, sie fühlt sich womöglich bedrängt, will weniger Kontakt, daraufhin fühlst du dich noch mehr vor den Kopf gestoßen... Eigentlich hilft hier einfach nur offen und ehrlich reden. Das müssen aber eben beide wollen. Mir wäre das nach nur 3 Monaten allerdings schon viel zu viel was da nicht funktioniert.
     
    #14
    Carterlux, 12 Januar 2018
  16. Kiryu
    Kiryu (27)
    Ist noch neu hier Themenstarter
    18
    1
    0
    in einer Beziehung
    Danke an alle,
    es gab ein erneutes Gespräch, aber fast mit Trennung...ohne richtigen Beweis, nie wieder!
    Ich werd sowas in Zukunft unterdrücken...ich will sie nicht verlieren!
     
    #15
    Kiryu, 18 Januar 2018 um 09:52
    • Witzig Witzig x 1

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
die Fummelkiste