Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verwildertes Kätzchen gefunden - Argumente zum Behalten gesucht

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Ponny, 1 September 2008.

  1. Ponny
    Ponny (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo.
    Mein kleiner Bruder hat im Wald eine kleine Katze gefunden. Sie ist ca. 1 Jahr alt. Er brachte sie mit nach Hause. Ihr ging es nicht gut, haben ihr ein gemütliches Plätzchen in unsrem alten Stall hergerichtet und ihr zu Essen gegeben da sie total geschwächt war.
    Wir habe sie sofort ins Herz geschlossen und würden das Kätzchen gerne behalten, jedoch meint unsere Mutter, dass ne Katze sehr teuer ist und dass sie viel zu viel Mist ins Haus bringen würde. Damit meint sie Mäuse oder evtl. Vögel. Dabei wäre es doch so einfach.... Wir müssten sie eben Nachts rauslassen und nur dann rein, wenn wir zuhause sind....

    Fallen euch noch Pro-Argumente ein?
    Im Tierheim hätte sie es doch sicher nicht so schön wie bei uns....
     
    #1
    Ponny, 1 September 2008
  2. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    ihr wohnt auf dem land?

    wenn dann muss die katze selber entscheiden dürfen... die wird nicht jeden morgen um 8 uhr vor der tür warten damit ihr ihr aufmacht ;-)
    da ist die schneller wieder weg als du denkst...
    also zumindest ein "schlafplatz" in diesem stall wäre gut.

    teuer ist die katze nicht unbedingt... teuer wird es nur wenn ihr zum tierarzt müsst - das futter ist billig.


    achja falls ihr sie behaltet geht unbedingt zum tierarzt zwecks impfen und durchchecken lassen usw...
     
    #2
    Beelion, 1 September 2008
  3. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    deiner mama kann cih da nicht hundertpro zustimmen weil so, (katze nur rein wenn man zu hause ist, ansonsten ist sie draußen) verfahren wir seit 15 jahren. So alt ist nämlich meine katze jetzt und sie ist uns acuh zugelaufen, als sie n halbes jahr oder so war.

    natürlich muss man sich fragen wie die katze vorher gelebt hat. sie stubenrein zu bekommen ist dann , wenn sie schon 1 jahr ist, nicht so einfach. aber wir haben es auch irgendwie geschafft.
    das erfordert natürlich geduld!

    du und dein bruder müsst euch ganz sicher sein, dass ihr die geduld für so ein tier auch habt. es wird passieren, das will ich nicht beschönigen, dass sie auch mal ins haus macht, dass es acuh mal sein kann, dass sie ne maus mitbringt. aber der regelfall ist sowas eigentlich nciht.
    wie gesagt, vermutlich würde ich das auch mehr bezweifeln, wenn ich nicht selber die (positive) erfahrung mit meiner katze gemacht hätte.

    fakt ist, so eine katze ist natürlich nicht nur zeitaufwendig. gewisse kosten entstehen schon. allerdings empfinde ich sie nicht als zu hoch, sondern sogar als relativ gering.

    2-3 euro muss man pro tag rechnen,(großzügig gerechnet)dazu kommen noch evtl. katzenstreu (unsere katzen verrichten ihr "geschäft" allerdings meist draußen, wobei wir auch im haus zur sicherheit ein paar behälter stehen haben)

    was jedoch noch dazu kommt sind impfungen, die meiner meinung nach pflicht sind, sonst wird das kätzchen (grad wenn es auch draußen lebt) irgendwann krank oder aber ihr habt plötzlich ganz viele kätzchen(überlegung: kastration)

    ich hoffe wirklich ihr schafft es eure mutter davon zu überzeugen. sagt ihr doch meinetwegen, ihr macht das alles erstmal auf probe . (wobei sie das kleine tier bestimmt eh ins herz schließt*g*)

    ein paar links :
    http://www.katzen-life.de/Katzenwelt/index.htm?anschaffung.htm
    http://www.hr-online.de/website/rub...jsp?rubrik=3640&key=standard_document_1054400
     
    #3
    User 70315, 1 September 2008
  4. User 72148
    Meistens hier zu finden
    1.545
    148
    172
    vergeben und glücklich
    Wenn deine Mama hauptsächlich keine Katze mit dreck und co in der Wohnung haben will, dann lasst sie doch draußen?
    Wir haben auch drei Katzen, die nicht ins Haus dürfen, für die Katze ist es draußen ja sowieso besser. Dann spart ihr euch auch einiges an Erziehung und Katzenklokosten etc.
    Außerdem hat sie draußen doch sowieso schon ein Platz?
    Und kosten: Ihr müsst sie ja nicht an das teuerste nassfutter gewöhnen sondern könnt sie mit billigem trockenfutter füttern, dann ist das auch nicht so teuer. Und wenn ihr Kinder die Katze wollt, könnt ihr das ja bezahlen.
     
    #4
    User 72148, 1 September 2008
  5. unhappy...
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    Single
    Genau das wollte ich auch gerade sagen. Wir hatten auch mal drei Katzen, die immer nur draußen waren, lediglich im Winter hatten sie einen Platz im Vorraum neben der Heizung (muss ja aber auch nicht sein, vor allem weil ihr ja einen Stall habt).
    Katzenfutter find ich jetzt eigentlich echt auch nicht teuer, da waere ein Hund schon teurer. :ratlos:
     
    #5
    unhappy..., 1 September 2008
  6. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Wenn ihr einen Stall habt, kann sie doch da wohnen? Immerhin scheint sie ja vorher sowieso nur draußen gelebt zu haben :smile:

    Das wichtigste Argument, sie zu behalten, ist für mich die Tierliebe :herz: Ich würde es niemals übers Herz bringen, so ein kleines Kätzchen ins Tierheim zu geben, wenn ich die Möglichkeit hätte, es zu behalten...Ich liebe Katzen über alles :grin:
     
    #6
    LiLaLotta, 1 September 2008
  7. timtam
    timtam (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    ich weiss ja nicht wie es in Deutschland ist, aber in der Schweiz darf man eine zugelaufene Katze nicht einfach behalten. Man muss die Katze irgendwo melden und darf sie nur behalten, wenn sich innerhalb einer gewissen Zeit kein Besitzer meldet.
     
    #7
    timtam, 2 September 2008
  8. FireGirl911
    Verbringt hier viel Zeit
    244
    103
    4
    Verheiratet
    Bevor du die Katze behalten kannst, musst du den "Fund" beim Tierheim, bei der Gemeinde & bei der Polizei melden. Wenn sich innerhalb von einem halben Jahr niemand meldet, gehört die Katze dir.

    Stell dir mal vor, die Kleine hat sich nur "verlaufen" & jemand sucht bereits nach ihr.

    Sollte sie nciht vermisst werden, würde ich auch sagen, behaltet die Kleine. Bei euch hat sie es sicher besser als im TH. Als Baby haben Katzen noch gute Vermittlungschancen, aber bei erwachsenen Katzen bin ich mir nicht so sicher.

    Viel Spass mit euerer Katze!
     
    #8
    FireGirl911, 2 September 2008
  9. User 82687
    Meistens hier zu finden
    195
    128
    145
    vergeben und glücklich
    Hi,

    erstmals kann ich mich nur meinem Vorredner anschließen: erstmal im Tierheim oder beim Tierarzt nachfragen ob sie vermisst wird und ggf gechippt ist (Tatoo in den Ohren hat sie keins?)
    Sollte dem nicht so sein, unbedingt zum Tierarzt und sie untersuchen, impfen, entwurmen und kastrieren lassen! Kastrieren ist ganz wichtig, falls sie weiblich sein sollte, damit ihr nicht noch mehr kleine Katzen bekommt (davon gibt es in den Tierheimen leider genug), falls es ein Kater ist wird er euch sehr wahrscheinlich wenn ihr ihn reinlasst die Wohnung markieren - riecht nicht sehr lecker..

    Das mit dem Kastrieren könnt ihr auch mit dem Tierschutz/Tierarzt absprechen, da es ja eine Fundkatze ist und sie nicht euch gehört, dass ihr sie ggf billiger bekommt.

    Ansonsten wäre es für die Katze, da sie ja schon 1 jahr lang nur draußen war mit sicherheit im Tierheim nicht sehr schön, da sie dort nicht rauskann.

    Die Kosten sind bis auf die Anfangskosten (Kastration/Impfen) bis auf etwaige Tierarztbesuche falls sie krank werden sollte nicht sehr hoch, wenn sie nur draußen ist und ihr der kleinen Futter hinstellt. Ich habe auf einem Hof 5 Katzen versorgt, 2 davon kamen in die wohnung (mussten auch nachts raus und wenn wir weg waren) und die andern 3 regelmäßig zum fressen vors fenster und die kosten für alle 5 pro woche waren ca. 5 € (Katzenklo hatten die keines, da sie nur draußen hingemacht haben und sich gemeldet haben wenn sie rausmussten). Sie bekamen hauptsächlich Trofu und von Aldi Shah, da eine kein Nafu angerührt hat. (und wie will man ne katze umstelln die sonst gar nix frisst, jagen geht und niemand auf 5 m an sich ranlässt) Den rest haben sie sich draußen gejagt.

    Sie waren nur Kastriert, geimpft wurden sie so wie ichs vom besitzer mitbekommen habe auch nicht (nach neueren erkenntnissen muss man katzen auch nicht jährlich impfen, nur die Grundimmunisierung ist wirklich wichtig!)

    Die Katzen waren sehr dankbar für futter und streicheleinheiten und saßen jeden morgen an meinem Fenster, manchmal echt stundenlang (obwohl 2 davon sich nicht mal anfassen ließen)

    Klar haben sie mir auch "Geschenke" mitgebracht, aber immer nur vors Fenster und nie in die Wohnung!

    Ich denke wenn ihr der kleinen nur so ein plätzchen draußen im Stall gebt und sie füttert, wird es bis auf die anfangskosten nicht teuer werden und die katze wird es euch mit sicherheit danken. Selbst wenn ihr sie reinlasst, katzenstreu ist auch nicht so teuer und vll braucht sie gar keins und zeigt euch wenn sie rausmuss wie meine.

    ich hoffe, dass eure mutter euch erlaubt, die kleine zumindest im stall zu lassen und nehmt euch die sache bzgl tierarzt wirklich zu herzen.
    Ich denke die kleine Maus wird sich in das Herz eurer mutter auch noch einschleichen, mein Freund mag hunde wesentlich mehr, aber als wir dann 2 kleine mutterlos fanden hat er sich rührend um die kleinen gekümmert und liebt sie jetzt auch sehr^^

    lg Mietzemaus
     
    #9
    User 82687, 2 September 2008
  10. stella2002
    Verbringt hier viel Zeit
    645
    103
    14
    vergeben und glücklich
    Also wir haben zwei Katzen.

    Sunny 12 Monate alt
    und Muffin 16wochen alt.

    Sunny haben wir aus der Zeitung und Muffin haben wir sozusagen gerettet, er wurde auf einem Pferdehof geboren und seine Mum war schon wieder schwanger und zu schwach um sich um ihre Kinder zu kümmern.

    Muffin hat uns am Anfang schon so 100 Euro gekostet, da er sehr krank war, dadurch dass er nur auf dem Hof gelebt hat und sich keiner gekümmert hat.

    Unsere süßen sind kerngesund und kosten uns ca 30 Euro im Monat.

    Wir holen das Katzenstreu und das Futter übrigens aus dem Zoofachhandel.

    Ich finde das ist nicht viel Geld für Katzen, klar werden sie mal krank und dann ist man leicht 50euro los, aber das kommt nun auch nicht jeden monat vor.

    Unsere Katzen sind nicht geimpft, wollte das aber noch machen. Die Katzen von meiner Mum sind bereits 17jahre alt noch nie geimpft wurden und waren immer draußen.

    Ich liebe Katzen und es sind die besten Tiere die es gibt :smile:

    Unsere Sunny ist tagsüber draußen und kommt rein bevor es dunkel wird, sicherlich lag mal die ein oder andere Maus vor der Tür, aber in die Wohnung schleppt sie diese nicht und dreck machen die beiden auch nicht, naja Muffin manchmal weil er noch so verspielt ist.

    Ihr solltet die Katze auf jeden Fall einmal durchchecken lassen, solltet ihr sie ins tierheim bringen bezahlen die auch die Tierarztkosten.

    Ich würde so eine süße Katze aber nicht ins Tierheim bringen in einem engen Käfig ist es sicherlich nicht schön und die Tierheime sind völlig überlastet.

    Also Pro Katze:

    - man gibt einem Tier ein zuhause
    - man hat einen Freund fürs leben
    - man hat jemanden zum kuscheln
    -man hat jemanden der sich auf einen freut
    - eine Katze merkt immer wenn es dir schlecht geht
    - das schnurren einer Katze ist sehr beruhigend

    ich glaub ich bin einfach zu doll auf Katzen fixiert.

    Mein Freund und ich lieben unsere Süßen und wir sind beide in der Ausbildung haben eine Wohnung und können uns das leisten.
     
    #10
    stella2002, 3 September 2008
  11. LaKrItZe
    Verbringt hier viel Zeit
    221
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Ihr könnt doch nicht einfach Katzen behalten. War schon sauer, dass meine Oma zugelaufene Katzen wieder gefüttert hat, sollen die wieder nach Hause gehen.

    Es gibt außerdem auch Seiten, wo man die Tieren reinsetzen kann und fragen, ob jemand das Tier vermisst.

    Die letzte Katze die uns zugelaufen war haben wir zur "Tierhilfe" gebracht, die geben Anzeigen auf und kümmern sich um das Tier (ist ein Riesenhof und haben da echt ein gutes Leben). Aber einfach so behalten und nicht nachfragen, ob die Katze jemandem gehört, find ich echt traurig...
    Sorry, von mir kriegst du keine Pro- Argumente

    Gut das unsere Tiger Hauskatzen sind, nachher werden die auch noch einfach behalten. :kopfschue
     
    #11
    LaKrItZe, 4 September 2008
  12. unhappy...
    Verbringt hier viel Zeit
    123
    101
    0
    Single
    Was habt ihr denn jetzt gemacht ? :engel:
     
    #12
    unhappy..., 6 September 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verwildertes Kätzchen gefunden
ferrari2k
Off-Topic-Location Forum
14 April 2013
46 Antworten
Tidus6
Off-Topic-Location Forum
25 Juli 2008
43 Antworten