Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

verwirrend

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Schneehasi84, 16 Dezember 2007.

  1. Schneehasi84
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    hallo leute,

    seit 8 oder mehr oder weniger 9 monaten habe ich eine total verfahrene situation. ausgangssituation: bis april war ich mit meinem freund 1,5 jahre eigentlich glücklich zusammen. wir wohnten zusammen und der alltag prägte die Beziehung extrem. ich fühlte mich wie eine 60 jährige mit 30 jahre ehe auf dem buckel. da wir blöde arbeitszeiten haben, sahen wir uns meistens immer nur zum gemeinsamen einkaufen oder wenn er den fernseher ausgemacht hat, da ich nachts schon eingeschlafen bin. irgendwann fühlte ich mich nur noch schlecht und wollte mit ihm reden, sein pc und seine internet-fighter kumpels waren aber wichtiger und ich hätte zuviel zeit und langeweile mir über so´n kram gedanken zu machen. es kam wie es kommen musste und ich lernte jemanden kennen. das komplette gegenteil: abenteuerlustig, macht viele sportarten, welterfahrung, hat spaß am leben und möchte es nicht auf der couch verbringen, hatte meiner meinung nach die gleichen ansichten einer beziehung, ich konnte mit ihm reden und vorallem nur lachen. ja der reiz war so groß, das ich meinen alten hasen verlassen habe um ein neues aufregendes leben zu beginnen. das musste aber noch ein wenig warten denn der neue hase war nachdem wir nur 3 monate zusammen waren, für 4 monate in afghanistan stationiert. es war aber nicht so, dass mir der alte hase vollkommen egal war, er war der, mit dem ich emotional immer auf einer wellenlänge lag, nur seine einstellung zum leben kotze mich an (miteinander beschäftigen und finanzielle angelegeheiten meine ich) ich kam überhaupt nicht von ohm los, und das wir noch 3 monate zusammen gewohnt haben, machte es auch nicht besser. auch da kam es wieder wie es kommen musste: ich betrog den neuen hasen mit dem alten ;( ich hab mich gefühlt wie der letzte dreck. die situation wurde immer verfahrener, ich wusste selbst nicht mehr wen ich liebe und wer mir wichtiger ist, ob ich versuchte mit dem herzen zu entscheiden oder materiell zu entscheiden, es brachte nicht den gewünschten erfolg. eine mischung aus beidem wäre mal wieder perfekt gewesen aber das gibt es ja nicht. ich redete mir unter zuspruch meiner freunde ein, wenn der neue hase wieder da ist, dann wird alles gut. toll der neue hase kam wieder (so vor 5 wochen) und alles ist anders. er ist überhaupt nicht mehr so wie der kerl, den ich im juni verabschiedet habe, er meint es würde nicht am einsatz liegen. und er sieht keinen unterschied. es folgten wochenlange gespräche, die an unserer beiden nerven zerrte. letztendlich war ich nervlich so am ende (der andere kämpfte schließlich auch mit allen mitteln um mich) das ich ihn förmlich dazu drängte die beziehung zu beenden, da wir beide zu unterschiedliche ansichten und erwartungen haben, wir haben keine emotionale basis und wenn ihr mich fragt, hat er noch nie in seinem leben jemanden geliebt. also habe ich mich im prinzip für meinen alten hasen entschieden, der so lieb ist und alles für mich macht, der wirklich aus seinen fehlern gelernt hat. aber warum bin ich dann nicht überglückllich? warum bin ich traurig, dass nicht alles so gekommen ist wie ich es mir ausgemalt habe? es tut mir so leid, das es nicht geklappt hat obwohl ich vom kopf weiß das ich mit dem alten hasen tausendmal besser zusammen passe als mit dem neuen hasen.. warum ist das so schwer? kennt jemand das problem, wenn man nicht mehr weiß ob man sich slebst anlügt, oder ob man beide liebt oder doch gar keinen von beiden? wenn man auf seine eigene stimme nicht mehr hören kann weil der kopf einfach viel zu voll ist und diese entscheidung deine ganzen leben bestimmt, weil du keinen anderen lebensmittelpunkt mehr hast? HILFE!:kopfschue
     
    #1
    Schneehasi84, 16 Dezember 2007
  2. User 35148
    User 35148 (43)
    Beiträge füllen Bücher
    6.254
    218
    295
    nicht angegeben
    :knuddel:

    Der Neue Hase hat Dich bestimmt "angelogen". So ein Einsatz prägt ganz bestimmt.
    Die Eindrücke dort, das Leid, die Ohnmacht, nicht helfen zu können, trotz militärischem Befehl bzw. Erlaubnis...

    Ihr habt euch beide sowieso geändert in der Zeit.

    Dass Du nun zum alten Hasen zurück bist...
    er gibt Dir Sicherheit. Dass sich im Grunde nichts ändert.
    Aber anscheinend ist es trotzdem nicht viel besser geworden.

    War der alte Hase denn Dein erster Hase überhaupt?

    Vielleicht hast Du eine Ablenkung (um nicht zu sagen Affaire) gebraucht, um zu erkennen, dass Du zum alten Hasen gehörst...

    Oder Du weisst doch nicht, was Du wirklich willst.
    Vielleicht müsstest Du Dich von beiden trennen, und einen dritten Hasen finden?

    Du hast noch ein langes Leben vor Dir.
    Dass Du im Moment unzufrieden und unglücklich bist, sollte Dir aber nicht die Hoffnung nehmen, dass es wieder besser wird.

    Was sagte Dir denn Dein Alter Hase?
    Welche Pläne hat er mit Dir?
    Was tut er nun für die Beziehung?

    Oder nimmt er Dich als gegeben hin, und ist wieder rückfällig geworden?

    :engel_alt:

    P.S. dieses Theman gehört doch sicherlich zum Liebeskummer, oder? :zwinker:
     
    #2
    User 35148, 16 Dezember 2007
  3. Schneehasi84
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    nicht angegeben
    ich hatte das thema auch im kummerkasten aber andere leute sehen das wohl anders. :smile:

    der alte hase ist nicht mein erster gewesen sondern nr. 4, ich habe also schon einige eindrücke in diesem leben sammeln können :zwinker:

    der alte hase tut eben alles was in seiner macht steht, es gibt natürlich auch dinge, die er nicht so ohne weiteres ändern kann. damit meine ich finanzielle sorgen seinerseits, die mich doch belasten. ich kann nicht einfach sagen, das ist mir egal, das ist es nicht und ich möchte mir schon mit dem anderen was aufbauen, doch dazu gehören 2. er will es auch gern ändern aber leider verdient er in seinem job nicht soviel, dass er seine schulden in 3 monaten abzahlen könnte. das ist der gravierendste punkt der mich stört. ja der neue hase, der hat glaub ich in seinem ganzen leben noch nie jemanden wirklich geliebt, daher weiß er auch nciht wie man mit frauen umgeht :zwinker: ich hab auch schon gesagt, dass er wahrscheinlich gar nicht weiß was der einsatz in ihm angerichtet hat und das er sich selbst was vormacht. das streitet er ab... ich habe jetzt nur mit ihm diskutiert um ihn meinem standpunkt zu erklären und er schiebt mir den schwarzen peter zu und müsste ihn jetzt "besänftigen" denn anscheinend hab ja nur ich ein problem. das macht mir meine entscheidung zwischen dem alten und dem neuen hasen natürlich viel einfacher, denn der alte liebt mich wirklich und kämpft wie ein löwe :zwinker:
     
    #3
    Schneehasi84, 23 Dezember 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - verwirrend
StockholmGirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 August 2016
2 Antworten
*Honigkuchenpferd*
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2016
14 Antworten
Ajla123
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 Juli 2016
33 Antworten