Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verwirrt - bisexuell. Partner versteht es wohl nicht

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Tessi, 18 Oktober 2009.

  1. Tessi
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    8
    vergeben und glücklich
    Guten morgen ihr Lieben,
    ich hab mal wieder was auf dem Herzen, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll.
    Am Besten ganz am Anfang. - Ich bin 19 Jahre alt, mein Freund ist 25. Wir sind knapp 10 Monate zusammen.
    Schon am Anfang der Beziehung habe ich ihm erzählt, dass ich bi bin.
    Da war das alles kein Problem.

    Gestern Abend haben wir einen Film gesehen, der war grottenschlecht. Und am Schluss sagte ich so nebenbei: 'Das einzig tolle am Film waren die Titten zwischendurch.'
    Danach fragt er mich ob ich auf Titten stehe. Das hab ich bestätigt, ich war der Meinung er wüsste noch das ich auch auf Frauen stehe.
    Er meinte er wusste das nicht. Sagte er hätte das wohl verdrängt. :what:
    Da war ich erstmal baff.

    Wir wollten an dem Abend noch auf Party bei einem Kumpel. Die Stimmtung zwischen uns war beschissen, ich fragte ihn ob das denn etwas ändert. Er sagte er müsse sich darüber ersteinmal Gedanken machen. Dann haben wir das Thema beendet und sind zur Party.

    Dort haben wir nicht wirklich miteinander geredet oder sonst irgendwie Kontakt gehabt.
    Auf dem Rückweg, wir sind mit dem Rad gefahren, haben wir kein Wort miteinander geredet.
    Zähneputzen und ins Bett.
    Dort haben wir uns dann unterhalten.
    Er erzählte mir dass er Angst hat, es sei wie ein Dejavue (?). Er stand damals auf eine die aber durch und durch lesbisch war. Das hat ihn damals sehr verletzt und er glaubt das bei mir das selbe passiert.

    Er sagt er kann mir keine Titten bieten und keine Pussy.
    Ich habe versucht ihm klar zu machen, das es mir nicht um die Titten oder sonst was geht, sondern um die Person! Ich liebe ihn und käme nicht auf die Idee ihn wegen ein paar Titten zu verlassen.

    Worüber ich mich über mich selbst ärgere, es war mir nicht klar, dass es ihn so verletzt, ist, dass ich manchmal ihm mitteile wie ich eine Person finde. Vom Aussehen her, meine ich. Das ich ihn darauf Aufmerksam mache, dass die Frau die vor uns läuft einen knackigen Arsch hat.
    Na klar, jetzt wo ich darüber nachdenke merke ich selbst wie bescheuert sowas ist!
    Ich hatte immer gehofft, er würde sich mit mir zusammen darüber freuen und wir könnten uns gegenseitig auf, bspw. knackige Ärsche, aufmerksam machen. Versteht jemand was ich meine??

    Für ihn kam das so rüber, als ob ich ihm durch die Blume sage was mir fehlt. Aber das kam völlig falsch rüber, das habe ich ihm auch gesagt.

    Heute Morgen wache ich auf und er ist weg. Er sagte gestern schon er würde gerne nach Hause fahren, aber er konnte nicht, weil er zu viel Alkohol getrunken hat.
    Er hat einen Zettel geschrieben.
    Das er mich noch liebt und es ihm Leid tut, dass er so früh los ist.
    Als letzten Satz hat er geschrieben ich soll mich melden, wenn ich weiß was ich möchte.

    Ich möchte ihn! Niemand anderes. Ich liebe ihn so sehr und ich hab Angst ihn zu verlieren, nur weil ich bi bin. Aber ich kann das doch nicht abstellen! Ich kann es doch nicht ändern.

    Ich weiß jetzt nicht wie ich mich melden soll, was ich ihm sagen soll.

    Morgen sehen wir uns auf der Arbeit wahrscheinlich sowieso. Soll ich mich heute noch melden? Aber wie?

    Ich bin so ratlos und brauche mal ein paar Tips...
    Ich könnte mir so selbst in den Arsch treten...
     
    #1
    Tessi, 18 Oktober 2009
  2. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    ich glaube du solltest ihm am besten erstmal den Unterschied zwichen lesbisch und bi erklären:ratlos:
     
    #2
    Pink Bunny, 18 Oktober 2009
  3. realiZe
    realiZe (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    24
    86
    0
    Single
    also du sagtest du würdest es toll finden wenn ihr euch gegenseitig auf "geile ärsche" aufmerksam machen würdet. Also ehrlich gesagt könnte ich mit ner freundin die bi ist gut leben aber solche sachen mit zusammen auf Frauen starren will ich mit meinem kumpel machen und nicht mit der person die ich liebe.
     
    #3
    realiZe, 18 Oktober 2009
  4. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Hallo!

    Bleibe jetzt bitte ruhig und dramatisiere die Sache nicht. Ich glaube einfach, dass dein Freund da einige Dinge schlecht verarbeitet hat und auch nicht richtig versteht. Ich frage mich zwar ernsthaft, wie er verdrängen kann, dass seine Freundin nun Bi ist, aber damit muss er sich ganz einfach arrangieren. Es wäre völlig falsch, wenn du diese Neigung in dir nun ihm zu liebe bekämpfst oder dergleichen. Du bist Bi und das ist genauso in Ordnung wie das er Hetero ist. :zwinker:

    Was du jetzt verspürst ist Angst, weil dich seine Reaktion total verschreckt hat. Was er verspürst ist ebenfalls Angst, weil er sich jetzt allerhand einreden kann in dem Sinne, dass er dir nicht mehr genügen könnte, etc. Dabei vergisst dein Freund aber viele Dinge, nämlich dass er nicht für sein Geschlecht sondern vermutlich für viele liebenswerte Charaktereigenschaften von dir geliebt wird. Er vergisst vor Angst, dass ihr schon längere Zeit ein Paar seid und du nicht von Heute auf Morgen Bi geworden bist sondern es doch bereits wunderbar mit euch funktioniert. Er ist einfach in den Panikmodus übergewechselt und überdramatisiert das ganze Problem.

    Du solltest jetzt auf keinem Fall deiner eigenen Angst nachgeben und die Sache weiter dramatisieren. Da schaukelt ihr euch nur gegenseitig auf! Dein Freund macht aus einer Mücke einen Elefanten und so muss er auch behandelt werden. Sprich: Melde dich ganz normal, rede auf Arbeit ganz normal mit ihm. Wenn du merkst, er will mit dir sprechen, erkläre ihn, wie es ist, bisexuell zu sein (er scheint sich das ja nicht vorstellen zu können). Ich glaube nicht, dass du ihn verlieren wirst, denn mal im ernst: es wäre äußerst beschränkt und würde keinesfalls für ihn sprechen, wenn dich dein Freund aufgrund deiner Bisexualität verlassen würde. Nimm dir bitte deine Angst und beruhige ihn einfach. :zwinker:

    Kleine Anekdote: Meine letzte Partnerin war auch Bi und wusste damit anfangs auch nicht so recht umzugehen. Habe allerdings recht positive Erfahrungen gesammelt und irgendwann waren wir auch auf einer Ebene angelangt, wo sie mich auf heiße Frauen aufmerksam gemacht hat, die wir dann beide gemeinsam ansabbern konnten... :zwinker:
    Ich fand das überhaupt nicht befremdlich, sondern eher erholsam, eine Freundin zu haben, welche bspw. die Schönheit von Brüsten auch im sexuellen Sinn zu schätzen weiß und mich da in gewisser Hinsicht nachvollziehen konnte. Wir hatten zudem auch denselben Frauengeschmack - es war spitze! :tongue:
    Vielleicht kommt es mit deinem Freund auch so weit, denn wie gesagt finde ich das recht normal. Sobald er sich erst einmal dran gewöhnt hat, kannst du langsam und beiläufig immer mal ein paar Kommentare zu anderen Frauen fallen lassen und er kommt womöglich auch auf den Trichter. Aber selbst wenn nicht, ist das ja auch nicht weiter schlimm, oder?

    Viel Erfolg! :zwinker:
     
    #4
    Fuchs, 18 Oktober 2009
  5. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Frage ist ja auch, welche Konsequenzen das für die Beziehung hat. Vielleicht denkt dein Freund jetzt, dass du Frauen zusätzlich möchtest, weil er dir DAS ja eben nicht erfüllen kann - und da wäre es wichtig, dass man das abklärt.

    Ich würde mir das eben so vorstellen, dass du eben grundsätzlich sowohl mit Frauen, als auch mit Männern zusammen sein könntest - in einer Beziehung zu einem Mann aber weder was mit anderen Männern oder Frauen anfängst - eben eine normale monogame Beziehung. So habt ihr die Beziehung ja bis jetzt geführt und da fand ja auch keine "Bedrohung" durch andere Frauen statt, oder?

    Vielleicht denkt er nun, du möchtest ihn und eine Frau gleichzeitig haben, sozusagen zwei Beziehungen führen. Oder er malt sich aus, dass du über kurz oder lang auch Sex mit einer Frau möchtest.

    Ein klärendes Gespräch wäre von daher angebracht - aber ich würde ihn auch erstmal abkühlen lassen und nichts überdramatisieren, letztlich sollte sich ja für eure Beziehung, wie sie ist, nichts ändern - und das solltest du ihm erklären.
     
    #5
    User 20579, 18 Oktober 2009
  6. User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.124
    168
    322
    Verlobt
    Zusätzlich allem, was meine Vorrednerin genannt hat, kann ich mir auch vorstellen, dass er auch noch ein Problem damit hat, dass er einfach noch mehr "Konkurrenz" hat als Männer, deren Partnerin hetero ist. Also jetzt nicht nur (aber wohl auch) in Bezug darauf, dass du etwas vermissen könntest, das er dir nicht geben kann, sondern einfach, dass es mehr Personen gibt (eben Männer UND Frauen), mit denen du potentiell etwas anfangen könntest.

    Aber wie gesagt, seine Hauptprobleme werden wohl die sein, die Hexe13 genannt hat, und da musst du ihm einfach die nötige Sicherheit geben, dass du nur ihn willst.
     
    #6
    User 92211, 18 Oktober 2009
  7. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Kommt mir bekannt vor :grin:...


    Tessi, ich schließe mich Fuchsens Meinung an: Versuch, den Ball flachzuhalten und Deinem Freund klarzumachen, dass Du ihn als Mensch liebst und nicht dem nächstbesten Rock hinterherlaufen wirst, wenn sich eine günstige Gelegenheit bietet :rolleyes:. Ist er denn generell sehr eifersüchtig, sprich: auch auf andere Männer oder geht es primär darum, dass er Angst hat, Du könntest ihn verlassen, weil er Dir eben keine weiblichen Attribute bieten kann? Falls letzteres der Fall sein sollte, würde ich versuchen, ihm zu erklären, dass Bisexualität nicht bedeutet, sexuell nur halb ausgelastet zu sein, sobald man in einer monogamen Beziehung steckt...
     
    #7
    User 15352, 23 Oktober 2009
  8. Oho, gefährliche Aussage.
    Nicht, dass dies nicht stimmt, abe es kann genausogut, eben nicht stimmen.
    Es ist beides möglich, dass kommt je nach Person drauf an.

    Wäre also besser, wenn sie ihm erklärt, dass sie nur halb ausgelastet ist.

    Zumal es durchaus sein kann, dass sich eben diese Präferenzen mit der Zeit ändern und da hilft auch eine starke Beziehung nicht viel, denn für den Verlauf der Sexualität kann man nur bedingt was für.
     
    #8
    Chosylämmchen, 23 Oktober 2009
  9. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Gut, ich bin jetzt von meiner persönlichen Erfahrung und von der Aussage der TS
    ausgegangen :zwinker:.
     
    #9
    User 15352, 23 Oktober 2009
  10. Tessi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    590
    103
    8
    vergeben und glücklich
    Ich danke Euch für die Antworten!

    Tut mir Leid, dass ich mich nicht gemeldet habe.
    Es ist jetzt wie folgt ausgegangen:

    Ich habe mich den Tag über nicht gemeldet (ich wusste partou nicht wie ich ihn hätte kontaktieren sollen), er sich auch nicht.
    Er kam dann gegen Abend vorbei.
    Wir haben uns hingesetzt er hat sich entschuldigt.
    Wir saßen uns in den Armen und haben den ganzen Kummer ausgeheuelt.
    Er möchte mich niemals verändern und ich soll so bleiben wie ich bin.
    Ich habe ihm gesagt, dass er das auch nicht kann und ich das auch nicht will.
    Ich habe ihm erklärt, dass ich ihn und nur ihn liebe, dass es nicht um sein Geschlecht geht, sondern um seine Person an sich.

    Auch habe ich mich für die Anmerkungen anderen Frauen gegenüber entschuldigt. (Von wegen 'Guck dir die da mal an, die sieht doch auch heiß aus...')

    Es ist jetzt alles geklärt.
    Mir kommt sogar durch das Aussprechen unsere Beziehung noch tiefer/inniger vor. Ich kann das garnicht beschreiben, aber es fühlt sich alles nur noch richtiger an.
    Ich bin am Abend mit zu ihm und wir haben zusammen gekocht, geredet und gekuschelt. Ich bin sowas von glücklich!
     
    #10
    Tessi, 24 Oktober 2009
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.488
    398
    3.290
    Single
    Na also! Das freut zu hören :smile:
     
    #11
    Fuchs, 24 Oktober 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verwirrt bisexuell Partner
Rimsa
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Oktober 2016
3 Antworten
Heartbeat123
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Mai 2016
6 Antworten
zipfelmuetze
Beziehung & Partnerschaft Forum
17 November 2015
16 Antworten