Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verwirrt und völlig ratlos!!!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von sweet-dolphin, 25 Februar 2005.

  1. sweet-dolphin
    Verbringt hier viel Zeit
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    Ich befinde mich momentan in einer Psychotherapie. Die schon seit gut nen halben jahr geht.

    Bei der Vereinabrung wurde gesagt keine Drogen und Alkohol in maßen.
    Schön und gut ich hab unterschrieben. Dachte auch es wäre kein Problem.

    So nu hab war ich letzte woche auf einer geburtstagfeier und habe übermassen alkohol getrunken. Und die absolute Krönung einen geraucht mit freunden. Tja Kontrolle verloren.

    Nu gabs heute standpauke und muss nu zu einer drogenberatungstelle um rauszufinden ob ich süchtig bin oder eine abhängigkeit besteht.
    Was nu völlig grausam für mich ist. Ich heul mir die Augen aus und kann es nicht fassen.

    Wenn ich nicht zu der beratungstselle gehe,kann ich meine Therapie nicht fortsetzen. Und müsste mich wohl in eine Therapie begeben.

    Meine Freundin meint meine Ärztin übertreibt es. Ich weiss einfach nicht was ich davon halten soll !!!

    Bin ich nun süchtig, weil ich ma 2 mal am tütchen gezogen habe??!! und auf partys mit Freunden abfeier und ein oder anderes drink trinke...`???!!!! :madgo:

    Fühl mich einfach nur schäbig und wien nixnutz....irgendwie die hölle..... :geknickt: :cry:

    Greetz mel
     
    #1
    sweet-dolphin, 25 Februar 2005
  2. gad-jet
    gad-jet (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    770
    101
    0
    Single
    Wie hat es denn deine Therapeutin überhaupt rausgefunden?

    Sie will einfach verhindern, dass die Therapie für die Katz ist, weil jeder Junkie von sich behaupten würde, er wäre nicht süchtig und hätte kein Problem. Und diese Leute sollen in solchen Verfahren eben ausgesondert werden. Mach dir doch einfach nichts draus.
     
    #2
    gad-jet, 25 Februar 2005
  3. User 28689
    Verbringt hier viel Zeit
    533
    101
    0
    nicht angegeben
    sei froh, dass du einen Therapieplatz hast! Ich habe z.B. keinen und werde wohl auch keinen bekommen -zumindest keinen von der Krankenkasse bezahlten.

    schon möglich, dass schon "nur" ein paarmal ziehen einen Rückfall bedeutet, kann ich mir schon vorstellen und irgendwie die Reaktion deiner Ärztin nachvollziehen.
    Mein Tip für dich wäre: wenn du wiedermal in Versuchung geraden solltest, denk dir einfach, dass es sehr leicht ist, mit dem Strom zu schwimmen, dem Gruppenzwang nachzugeben. Wenn du dem widerstehen kannst ist das ne großartige Leistung auf die du stolz sein kannst!

    Der Weg ist das Ziel.

    edit: also ich brauch keine Drogentherapie sondern nur ne ganz normale Psychotherapie; dass da keine Missverständnisse aufkommen
     
    #3
    User 28689, 25 Februar 2005
  4. Rob19
    Rob19 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    852
    101
    0
    Single
    @sweet-dolphin, warum regst du dich auf? Selbst schuld wenn du saufst und rauchst.
    Dann brauchst du jetzt nicht herumheulen.

    Lass doch die Thearapie wenn du lieber abfeiern willst, andere freuen sich, wenn sie hilfe bekommen.
     
    #4
    Rob19, 25 Februar 2005
  5. tacher
    tacher (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    14
    86
    0
    nicht angegeben
    öhm von wo wisst ihr weshalb sie in therapie ist? muss ja nicht zwingend was mit alkohol oder rauchen zu tun haben...

    @Rob

    naja ich denke da übertreibst du ein bisschen...also ich feire auch regelmässig mit freunden und trink da öfters mal mehr als nur über den durst...ist überhaupt nicht schlimm find ich. so lang sie nicht wegen alkoholproblemen in behandlung ist seh ich das problem ehrlichgesagt nicht...
     
    #5
    tacher, 25 Februar 2005
  6. sweet-dolphin
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    57
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin nicht wegen Alkohol oder Drogen in Therapie...in meiner Kindheit hab ich nicht gelernt mit Konflikten klar zu kommen. Gefühlslagen unter Kontrolle zu kriegen....ich habe nur paar jahre mit Drogen die Flucht gefunden.

    Es war ne Zeit wo ich mit meinem Ex zusammen war, nachdem Schluß war hat es auch aufgehört. Geraucht hab ich dann wenn mit Freunden zusammen war.

    Ich selbst persönlich sehe es natürlich nicht das ich abhängig bin bzw süchtig.

    Sehn im Grunde auch alle Beteiligten. Deshalb war ich nun geschockt das sie es testen will.

    Habe an den besagten abend mit Freunden gefeiert.

    Und das auch meiner Therapeutin erzählt, weil ich ehrlich bin.

    @ haribob : ja hast schon recht....das paar mal ziehen alte gewohnheiten wieder hochkommen, merk ich im moment auch selbst.
    Wieso brauchst du nen Platz, komisch das die Krankenkasse nich zahlt.

    @ rob: ich glaub du hast davon null ahnung. finde deine Reaktion einfach nur dumm.

    Ich werd zu der verdammten Drogenberatung gehn und mich checken lassen, denke im mom das es vll ganz gut ist für sich selbst um womöglich gefahren aussm weg zu gehen. :schuechte
     
    #6
    sweet-dolphin, 27 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verwirrt völlig ratlos
Seth147
Kummerkasten Forum
7 November 2016
7 Antworten
Ronja2626
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
14 Antworten
Erestor
Kummerkasten Forum
6 Juli 2015
15 Antworten
Test