Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verwirrt und verzweifelt nach Trennung

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Suite000, 17 September 2009.

  1. Suite000
    Suite000 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    56
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Nach langem Hin und Her habe ich mich doch dazu entschlossen, mein Problem auch hier zu posten. Ums nicht groß in die Länge zu ziehen, fang ich gleich mal an.

    Anfang März diesen Jahres bin ich mit meinem Freund zusammen gekommen. Anfangs unentschlossen, ob ich das alles wollte war ich schließlich doch überglücklich mit ihm, alles war perfekt. Bis naja, vor 8 Tagen - da hat er Schluss gemacht. Einfach so, kein richtiger Grund, außer: ''Ich brauche mehr Freiheit, Gefühle sind nicht mehr so..'' Ihr könnt euch ja gut vorstellen, wie fertig ich war und bisweilen geht es mir auch nicht wirklich viel besser. Problem ist dazu das wir auf eine Schule gehen, und sogar den selben Deutsch-Kurs besuchen. Könnt ja daraus schließen das wir noch recht jung sind, beide 17. So, ich komme jetzt einfach mal auf den 'Schluss-Mach-Tag' oder auch für mich 'Einer-der-schlimmsten-Tage-meines-Lebens' zurück. Wie gesagt, ich war am Ende, so fertig wie noch nie. Schließlich haben wir vereinbart (mein Vorschlag), dass wir nochmal warten, vielleicht war alles eine Kurzschluß-Reaktion seinerseits. Ich habe ihm dazu gesagt, wenn wir nochmal zusammen kommen, schließe ich jedes Kompromiss der Welt, damit er seine Freiheit hat.. und ich, naja, ich hab ihn, das reicht mir.
    Jetzt ist das ganze wie gesagt 8 Tage her. Die ersten Tage waren echt der Horror, mittlerweile ist es glaube etwas besser, aber irgendwie auch schlechter, denn ich rücke dem Tag näher an dem ich ihn in der Schule ansprechen werden. Gut, wo wir wieder bei der Schule sind. Ihm ist die Situation sichtlich unangenehm. Er versucht quallvoll Blicke mit mir zu vermeiden, denn (so schätze ich), wenn er mir in die Augen sieht, sieht er mein Leid, auch wenn ich es schaffe recht cool zu wirken. Ansonsten, naja, man sieht sich halt und guckt sich in die Augen, lächelt. Das passiert dazu auch täglich. Ich weiß absolut garnicht was ihn ihm vorgeht. Er hat noch nie so wirklich seine Gefühle zeigen können, dazu muss man sagen das ich seine erste richtige Beziehung bin.

    Gut, Leidensgeschichte erzählt, jetzt kommt mein Hauptproblem: Wann ansprechen, wegen Treffen? Eigentlich hatte ich mir vorgenommen es heute zu machen, die Idee ist aber seit vorgestern oder so verflogen, da ich gedacht habe, gut, ich hab gesagt in 2 Wochen, muss ich mich wohl noch gedulden. Als ich jedoch vorhin von der Schule heimkam, hat ich den totalen Gefühlsausbruch, war wieder ziemlich fertig und so, wisst ja sicher was ich meine. Mh, und nun, bin ich irgendwie fest davon überzeugt, ihn morgen fragen zu müssen. Meint ihr es gibt noch eine Chance? Klar, ich würde jetzt mir selbst auch sagen 'Vergiss ihn', aber die Hoffnung stirbt zuletzt. Wie gesagt, ich kann unmöglich durschauen, weiß wirklich nicht was in ihm vorgeht. Und dazu weiß ich nicht, ob ich heute Abend nochmal ne SMS schreiben soll, worauf er auch immer superfreundlich antwortet (die letzte war am Montag). Ich bitte euch einfach das ihr irgendwas (aufmunterndes?) zu mir sagt, vielleicht hat der eine oder andere von euch ähnliches erlebt oder wie auch immer. Bin einfach unentschlossen wie ich handeln soll (und ja, ich weiß das ich ihm hinterherenne.. ich kämpfe dafür das es nochmal was wird)

    Freu mich auf eure hoffentlich baldigen Rückmeldungen!

    PS. Hab ich schon erwähnt das er sich am 9.9.09 von mir getrennt hat? Haha, ohman, was ein Mist..:/
     
    #1
    Suite000, 17 September 2009
  2. brasov_girl2000
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    vergeben und glücklich
    echt schlimme sache.... kann dich gut verstehen, mein ex hat so ähnlich aus ähnlichen gründen mit mr schluss gemacht... ich würde mich ind eienr stelle an dein versprechen haten und ihn erst nach den besagten 2 wochen darauf ansprechen. Ich weiss , es ist verdammt schwer zu warten... Dzu musst dich irgendwie ein bisschen ablenken, geh mit freundinne weg, rede mit freundinnen, komm unter leute. Dich werden wzar diese gefühlsausbrüche noch immer heimsuchen (besonders abends wenn du "zur ruhe kommst") aber leider musst du da durch...
    wünsche dir viel viel kraft für die zeit
     
    #2
    brasov_girl2000, 17 September 2009
  3. Suite000
    Suite000 (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    vergeben und glücklich
    vielen dank schonmal für die antwort. meine mutter hat halt gemeint es wäre besser, wenn ich es morgen hinter mich bringe, die tage würden auch nichts mehr ändern. hat sie ja schon recht irgendwo, oder? ansonsten würde ich es halt montag machen, das war die zwischenidee die ich nach dem abbruch vom ansprechen heute gemacht hab :/ mhh, was meint ihr? freitag oder montag? oder du, liebes brasov_girl2000 :zwinker:
     
    #3
    Suite000, 17 September 2009
  4. brasov_girl2000
    Verbringt hier viel Zeit
    60
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ja deine mutter hat schon irgendwo recht. Es ist deine entscheidung. Ich weiss ned wie dein(ex) freund genau tickt... Für dich ist es auf jedenfall besser, wenn du es hinter dich gebracht hast. Ob du ihn freitag doer montag fragen sollst weiss ich nicht. Entscheide am besten nach deinem Gefühl würd ich sagen
     
    #4
    brasov_girl2000, 17 September 2009
  5. Suite000
    Suite000 (25)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    56
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mh, okay. Ich versuchs morgen zu machen, wenn sich aber keine Situation ergibt, dann lass ichs und mach es Montag :/ Alles so kompliziert.. Naja.

    Auch weiterhin würde ich mich über neue Antworten und Gedanken freuen :smile:
     
    #5
    Suite000, 17 September 2009
  6. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Du Arme!
    Tut mir sehr leid, das zu lesen.
    Sowas tut so weh... :frown:

    Kann dir nur raten dich abzulenken und so viel Spaß mit Freundinnen oder Hobbies zu haben wie schon lange nicht mehr.
    Und es hinter dich zu bringen.
    Je schneller du eine Entscheidung in die eine oder die andere Richtung hast, desto besser.

    Ich will dir ehrlich gesagt nicht zu viele Hoffnungen machen.
    In eurem Alter (hui das klingt ja doof, so viel älter bin ich ja auch nicht *g*), können Gefühle schnell entstehen und genau so schnell wieder verschwinden. Ich war in so einer Situation vor etwa dreieinhalb Jahren. Meine Verliebtheit war aber noch deutlich schneller wieder weg und ich war verzweifelt, weil ich ihm nicht wehtun wollte, aber ich konnte einfach nicht weiterhin eine Beziehung führen.

    Und mit 17 sind ja die Männer eh noch weiter zurück :zwinker: und manche sind (noch) nicht bereit oder willens eine langjährige Beziehung einzugehen. Mein jetziger Freund hatte auch mal so eine Phase. Er hatte sogar mit seinen 22 Probleme mit dem Gedanken, eine Partnerin zu haben, für die man manchmal eben da sein muss und so weiter.
    Er hat das schließlich mit sich ausmachen können.
    Wer weiß, vielleicht kommt dein (Ex)Freund ja doch noch auf den Gedanken, dass er gerade jetzt doch lieber eine Freundin hätte als die Vorzüge des Singleseins, die manche dann plötzlich sehen, zu genießen.
     
    #6
    User 36171, 17 September 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verwirrt verzweifelt Trennung
Sascha85
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 März 2015
27 Antworten
goodtime
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 August 2012
14 Antworten
Lanni
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 März 2011
10 Antworten