Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verwirrt...Wie fängt eine Essstörung an?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SexySellerie, 17 Mai 2007.

  1. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Eigentlich ist es mir unsaglich peinlich,dass ich gerae ich, eine, die den Magertrend überhaupt nicht gutheißt, so einen Thread starten muss... Mir ist eben was passiert, bei dem ich nur den Kopf schütteln kann und gar nicht weiß,wieso... Vielleicht will ich mich hier auch nur kurz erleichtern...ich hab keine Ahnung

    Ich mache seit etwa 3 Wochen Diät...Naja, das ist zuviel gesagt. Ich achte nur eben darauf, was ich esse. Esse viel Gemüse, mittags eher einen Salat, morgens ganz normal, abends was leichtes und fettarmes oder was mit Reis. Ich merke erste Erfolge. Mein Bauch ist etwas flacher, meine Hose schlabbert mehr...
    Mein Ziel ist es, mich einfach gesund zu ernähren, ohne große Umstände und vielleicht etwas schlanker zu werden.

    Nun musste ich eben mit Erschrecken feststellen, wie stark sich doch mein Gedankengut ums Essen kreist.
    Ich war bei meinem Vater zum Vatertag, wir haben uns Pizza bestellt (ich nur eine kleine). Und nachdem die aufgegessen war und ich nach Hause fuhr, fühlte ich mich unglaublich fett und unwohl. Als ich gerade nach Hause kam, ging ich zum Klo und steckte mir den Finger in den Hals und erbrach einen Teil des Essen.
    Und erst dabei merkte ich, was ich da eigentlich mache... Ich bin total durch den Wind und weiß nicht,was mit mir los ist...
     
    #1
    SexySellerie, 17 Mai 2007
  2. DarkBlueEyes
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    93
    9
    Es ist kompliziert
    Hallo,

    ich kenne ein paar, die früher auch ähnliche Probleme hatten, daher wollte ich vielleicht kurz dazu was fragen.
    Bei den meisten Personen, die Eßstörungen haben ist es so, dass es eigentlich nicht an ihrem Gewicht liegt, sondern dass sie andere Probleme haben. Und da du ja (vom Foto her) eine wirklich tolle Figur hast, wollte ich mal fragen, ob du im Moment vielleicht dir sonstwo noch Gedanken machst oder ob du Probleme hast?
     
    #2
    DarkBlueEyes, 17 Mai 2007
  3. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich weiß nicht...Ich bin frustriert. Ich krieg keinen Studienplatz, keine Ausbildung...das,was ich studieren möchte,liegt weit weg von mir...und ich hab eben den Eindruck, dass ich ein Versager bin und meinem Vater auf der Tasche liege...
     
    #3
    SexySellerie, 17 Mai 2007
  4. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Dass du dir viele Gedanken ums Essen machst, finde ich noch nicht bedenklich. Das tu' ich auch, aber eher deshalb, weil es mich annervt, dass ich mich so ungesund ernähre. Deshalb hat man nicht gleich eine Essstörung oder ist in Gefahr.

    Das mit dem Übergeben finde ich schon viel bedenklicher und da solltest du wirklich drauf achten, dass es nicht nochmal vorkommt. War's nur das eine Mal? Hast du Angst, dass es wieder passiert?

    Was machst du denn jetzt zur Zeit? Bei deinem Vater aushelfen? Du warst doch die, wo der Vater einen Motorradladen hat, oder? Gibt's denn nichts anderes, womit du erstmal Geld verdienen kannst? Wieviele Wartesemester werden es denn wohl? Bei zuvielen würde ich persönlich das mit dem Studium abschreiben, weil mir die Jahre zu schade wären. Irgendwann will man ja mal Geld verdienen und das nicht erst mit 30, wo andere schon Haus und Hund haben.
     
    #4
    User 18889, 17 Mai 2007
  5. DarkBlueEyes
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    93
    9
    Es ist kompliziert
    Na das sollte man dir aber mal ausreden :zwinker: :smile:
    Guck mal, du bist erst 20 Jahre alt, die die meisten Menschen in dem Alter leben bei ihren Eltern und verdienen kein eigenes Geld, das hat nichts mit "auf der Tasche liegen" zu tun, das ist normal :smile:.

    Und das mit dem Studienplatz oder einer Ausbildungsstelle ist natürlich blöd :-(

    Ich denke mal deine Gedanken, die du dir über das Essen kommen daher, meinst du nicht?
     
    #5
    DarkBlueEyes, 17 Mai 2007
  6. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das sehe ich genauso! Als ich den Anfang deines Threads las, dachte ich noch "das ist doch völlig normal", ich hatte vor einigen monaten 52 kg und wollte runter auf 50 und als ich die dann hatte (ohne abzunehmen, einfach so) fand ich, dass 48 ja nicht schlecht wären, abnehmen tu ich deshalb nicht.

    Deshalb dachte ich noch, solche Gedanken sind ja normal, dass du dir dann aber wirklich den Finger in den Hals gesteckt hast, ist nicht so ganz ok...ich würde wirklich darauf achten, dass du das nicht mehr machst. Hat es dich denn so überkommen und wie war dein gefühl kurz danach, haste dich gut gefühlt?
     
    #6
    User 37284, 17 Mai 2007
  7. DarkBlueEyes
    Verbringt hier viel Zeit
    93
    93
    9
    Es ist kompliziert
    Ich sehe das genau anders :zwinker:. Man sollte etwas machen, was einem wirklich Spaß macht. Man sollte nicht etwas nur machen, damit man Geld verdient, weil man leben muss - und wenn man so etwas gefunden hat, dann sollte man auch alles dafür tun, es zu erreichen. Wobei man sich immer nach der Möglichkeit erkundigen sollte sich einen Studienplatz zu "erklagen" - unter bestimmten Umständen funktioniert das nämlich immer ... muss man sich mal ganz genau mal informieren ...
     
    #7
    DarkBlueEyes, 17 Mai 2007
  8. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ja, bisher nur einmal. Aber ich hab Angst, dass es nochmal passiert. Es war wirklich wie in Trance. Ich hab erst gemerkt, was ich da tue, als ich gebrochen habe...

     
    #8
    SexySellerie, 17 Mai 2007
  9. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Ach, ich hab neulich auch nach ner Pizza gekotzt, man ist das fettige Essen halt nicht mehr gewöhnt...mein Freund hatte schon das Telefon in der Hand um seinen Vater (der ist Arzt) zu bitten, mir einen Therapieplatz wegen "schwerer Bulimie" zu besorgen; konnte ihm grad noch den Hörer entreißen. *kicher*

    Auch dass man während einer Diät mehr an Essen denkt und sich intensiver mit seinem Körper (sich fetter fühlt als vorher) auseinandersetzt ist normal.

    Das mit der ES dauert länger und hat meist auch andere Hintergründe.
     
    #9
    Piratin, 17 Mai 2007
  10. Raupe90
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo

    ja so fängt es an meine schwester lied an es störungen und so fängt es an das deine gedanken nur noch ums essen kreisen ich kann dir empfehlen wieder zu deinem normalem esverhlten zu rück zu kehren
    oder mal ein gespräch mit einem therapoeten klingt krass ist aber gar net so schlimm und sehr hilfreich um mehr über sein denken und sein punkt an dem man stet zu erfahren am schlimsmten ist wenn einem das problem eime über den kopf wächst und man abrutsch viel glück
    seine ernährung so umstellen dasm man sich selber wohlfüht dann kann man sich rühig mal mit einer pizza belohen

    ps da ich erst kürzlcih meine jahres arbeit für die schule über essstörungen gemacht habe kann ich dir diese seite empfehlen

    http://www.c-d-k.de/psychotherapie-klinik/Stoerungen/Essstoerungen_Anorexie.html

    liebe grüsse räupchen

    mfg
     
    #10
    Raupe90, 17 Mai 2007
  11. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    fettig ist ja schön und gut aber deshalb steckt man sich doch nicht den finger in den hals? das hat ja auch nichts mit Gewohnheit zu tun.

    Ich denke, wenn es einmal so war, ist es noch ok aber wenn das öfters vorkommt, würde ich mir schon gedanken machen.
    Wie vorhin schon gefragt, hast du dich danach gut gefühlt?
     
    #11
    User 37284, 17 Mai 2007
  12. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Iss du mal sechs Wochen fettarm und vertilge danach eine große Pizza Margherita mit geschätzten 2 Liter Olivenöl darauf :grin: So ein Leiden will ich nicht nochmal haben :zwinker:
     
    #12
    Piratin, 17 Mai 2007
  13. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich weiß nicht genau. Auf der einen Seite dachte ich "Sag mal, spinnst du?", auf der anderen dachte ich "Das war jetzt noch nicht die ganze Pizza..."

    Wie gesagt, ich bin verwirrt. Ich weiß echt nicht,warum ich das gemacht hab. Ich war wirklich wie ausgewechselt, das ging ganz automatisch...
     
    #13
    SexySellerie, 17 Mai 2007
  14. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Aber sie hat sich nicht den Finger in den Hals gesteckt, weil ihr schlecht war und sie die Pizza nicht vertragen hat, sondern, weil sie sich fett gefühlt hat und die Pizza gezielt loswerden wollte. Das ist definitiv ein Unterschied. Zumal sie sich über ihr Verhalten selber erschrocken hat.

    Ich denke mal, die Gefahr besteht darin, dass du wie viele Essgestörte versuchen könntest, dein Essverhalten zu kontrollieren, weil du dann wenigstens diesen Teil kontrollieren und selber bestimmen kannst. Eben als ausgleich, weil du in anderen Bereichen deines Lebens scheinbar die Kontrolle verlierst (du möchtest studieren, kannst aber nicht...).
    Davon musst du natürlich wegkommen, denn irgendwann bestimmst nicht mehr du dein Essverhalten, sondern dein Essverhalten dich. Aber ich denke, das ist dir klar.
    Ich denke, erstmal ist wichtig, dass du dir darüber klar wirst, dass deine Situation erstens kein Einzelfall und zweitens nicht ausweglos ist. Informier dich, ob Zeiten in denen du eine andere Ausbildung machst auf die Wartezeit angerechnet werden und mach in dem Fall vielleicht schonmal eine andere Ausbildung. Das wäre ein erster Schritt, der mir so spontan einfällt.
     
    #14
    User 52655, 17 Mai 2007
  15. Starla
    Gast
    0
    Na und Sellerie, dann hast Du eben 8 Wartesemester :smile: Kannst Du in der Zeit nicht eine Ausbildung machen, die Dich zumindestens ansatzweise interessieren würde?

    Ich würde den heutigen Vorfall auch nicht überbewerten... Du möchtest abnehmen, hast großen Frust wegen vieler Dinge und irgendwie wolltest Du Druck ablassen.

    Vielleicht geht's Dir auch wieder besser, wenn Du Deine berufliche Zukunft etwas klarer siehst :smile:
     
    #15
    Starla, 17 Mai 2007
  16. metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.418
    168
    227
    vergeben und glücklich
    Es geht ja hier eindeutig um selbstinduziertes Erbrechen, also hat das nichts mit Fett vertragen oder nicht zu tun.

    Es geht ja auch nicht darum, ob das bereits eine ES ist, denn das kann ja definitiv nicht sein.

    Wenn die Gedanken ständig ums Essen kreisen, ist das kein eindeutiges Merkmal. Zwar kreisen bei einer ES die Gedanken immer um das Essen, aber nicht jeder, bei dem das so ist hat eine ES.

    Eine kritische Beobachtung des eigenen Verhaltens wäre aber sicherlich nicht verkehrt, denn auch der Leistungsdruck und die sonstige Situation bergen ja eine gewisse Gefahr.

    Es wäre z.B. ja recht "einfach", durch Erbrechen und diätische Maßnahmen, (scheinbare) Erfolge zu erzielen und evtl. Anerkennung zu suchen etc.

    Inwieweit das zutreffen könnte, weißt Du ja am besten selber, da will ich mir kein Urteil erlauben.
     
    #16
    metamorphosen, 17 Mai 2007
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    danke, du hast mir die worte aus dem Mund genommen!
     
    #17
    User 37284, 17 Mai 2007
  18. User 48753
    User 48753 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    858
    113
    46
    Verheiratet
    Ach je, das hört sich jetzt ja nicht besonders gut an.

    Dennoch würde ich sagen, dass du dir jetzt erstmal keine allzu großen Gedanken deshalb machen sollst.
    Wenn es allerdings nochmal vorkommt, dann solltest du dir wirklich mal überlegen, wie es weitergehen soll.

    Warum willst du denn überhaupt abnehmen?
     
    #18
    User 48753, 17 Mai 2007
  19. envy.
    Meistens hier zu finden
    1.758
    133
    29
    nicht angegeben
    Hm, das kommt mir doch bekannt vor.
    Nein wirklich, in der gleichen Situation wie du habe ich eine Zeit lang auch mal gesteckt, das ganze Zeit ans essen zu denken, und ein schlechtes Gewissen zu haben,... später dann Fress-Brech-Anfälle.

    Du musst verstehen, dass man "mal" ruhig etwas mehr essen darf, dass der Körper bzw. der Stoffwechsel auch mal ein bisschen mehr haben sollte. Das musst du eben begreifen, iss wenn du es gerne machst und nicht mit schlechtem Gewissen.
    Vom Übergeben fühlt man sich auch nicht besser, eher schlechter. Also versuche dir immer wieder zu sagen, dass es nicht schlimm ist mal etwas mehr zu essen, solange es nicht die Regel ist und nur selten vorkommt.

    Es ist nicht so, dass der Körper sofort wieder zunimmt, sobald man mal ein bisschen zugelangt hat. Und selbst wenn, dann geht das genau so schnell wieder runter, wies raufgekommen ist.
    Ich hab das auch immer gedacht, dann aber festgestellt, dass das vollkommener Schwachsinn ist. Man kann ruhig mal ne Pizza oder mal Süßigkeiten essen, das ist alles kein Problem, solange man ansonsten eben drauf achtet (und gegebenenfalls Sport macht).
     
    #19
    envy., 17 Mai 2007
  20. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    ja meinst du denn die wollte bei mir freiwillig raus? :kopfschue

    Im übrigen kenne ich mich mit Bulimie näher aus, als mir lieb ist.
     
    #20
    Piratin, 17 Mai 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verwirrt fängt Essstörung
Seth147
Kummerkasten Forum
7 November 2016
7 Antworten
Ronja2626
Kummerkasten Forum
19 Juli 2015
14 Antworten
Cheesezip
Kummerkasten Forum
13 Juli 2015
1 Antworten
Test