Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verwirrung, Trennung? Wie weiter?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Lithium, 2 Januar 2010.

  1. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit
    349
    103
    2
    offene Beziehung
    Hallo zusammen

    Ich bin nun seit mehr als 2 Jahren mit meinem Freund zusammen. Es gab immer wieder Probleme, aber auch natürlich auch sehr schöne Momente.
    bei den problem kam ich im Endeffekt selbst oft zu dem Punkt, das es das beste ist sich zu trennen. Doch immer wenn ich mich dazu durchringen konnte, ging es nicht. Die Gefühle waren zu groß, ich konnt ihn nicht so tieftraurig sehen und er hat jedes mal versprochen viel zu ändern. Das hat er auch wirklich gemacht. ie nächsten Wochen waren meist wirklich super, bis der Alltag wieder los ging. Dann hab ich wieder ständig ans Schluss machen gedacht. Wegen den kleinsten Dingen die mich gestört haben. Mittlerweile hat er eine 180 Grad Drehung gemacht und gibt sich extrem Mühe. Dabei wollte ich ihn nie verändern, er sollte doch er bleiben. Doch ich habe gemerkt:
    Es liegt nicht an ihm. Sondern an mir. Ich glaube er könnte machen was er will, er könnte mich nicht mehr auf die Dauer glücklich machen. Ich kann mir keine Zukunft mehr mit ihm vorstellen und stelle mir oft vor wie es als Single wäre.
    Er merkt das und bemüht sich um so mehr, und klammert schon fast. Ich will ihn nicht leiden lassen und weiß das ich ihn und mich nicht weiter belügen darf. Ob, wie und wann ich es hinkriege weiß ich aber nicht. Ich hatte schon einmal Schluss gemacht und damals war ich sowas von psychisch und sogar physisch fertig, es graust mir davor. Von ihm will ich gar nicht reden...

    Nun ja. Dazu kommt das mein bester Freund sich in mich verliebt hat. Bester Freund heißt in dem Sinne wir sehen uns gar nicht mal sooo oft. Aber sind immer füreinander da, sind extrem vertraut - und einfach schwer zu beschreiben. Er hatte vor ein paar Monaten schonmal was und wollte mir auf Teufel komm raus nicht sagen was. Ich hab es auf sich beruhen lassen, nun ja. Dann wurde er die letzten Wochen z.T. wieder komisch und abweisend. Ich ihm gesimst was los sei, keine Antwort. Habe dann Silvester mit ihm telefoniert und er meinte nur das sei nichts was man mal eben so bespricht, aber wenn ich unbedingt will könnten wir persönlich drüber reden. Naja...
    Irgendwie hab ich es mir schon länger gedacht, und gestern hat mir ein guter Freund von ihm die Bestätigung gegeben. Der meinte das mein bester Freund ihm wohl schon im Sommer gesagt hätte er solle mich bloss niemals an mich ran machen und es wohl auch ziemlich offensichtlich wäre...
    Und so im Nachhinein: Ja es war offensichtlich. Und ich hab es ein paar mal auch schon vermutet, aber gleich verdrängt. Ich wollte es nicht wahr haben!
    Wir wollen morgen persönlich drüber reden.
    Ich weiß das ich nichts für ihn empfinde. Ich habe mir schon ein paar mal vorgestellt wie es wäre ihn wieder zu küssen (waren früher mal für kurz zusammen, aber nicht wirklich "die Liebe") oder gar mit ihm zu schlafen... Aber Beziehung? Nein. Liegt vielleicht auch daran das ich mir momentan gar keine Beziehung vorstellen könnte, sondern Freiheit will!
    Aber ich weiß nicht wie ich mich in Zukunft verhalten soll. Wenn ich wirklich Schluss mache wird es bestimmt ein falsches zeichen für ihn -.- Und wenn es nach mir ginge würde sich nichts an unserer Freundschaft ändern. Aber ich denke kuscheln und alles würde nicht gerade gut sein dann, oder?

    Ich empfinde für ihn nichts. Und das er in mich verliebt ist beeinflusst in keinster Weise meine Entscheidung zu meinem Freund. Schließlich weiß ich das erst seit gestern (offiziell morgen) und das mit meinem Freund geht schon seit mehreren Monaten so.

    Nur irgendwie kommt es dazu.

    Warum kann das Leben nicht einfach sein? Irgendwie weiß ich anderseits was zu tun ist um mich wieder klar zu kriegen. Aber anderseits geht es einfach nicht. Ich kriege es nicht gebacken mich zu trennen und einen Schluss Strich zu ziehen. Und wie soll das Leben danach aussehen? Ich habe bisher jedes Wochenende mit meinem Freund verbracht, und nun? Es fühlt sich alles so komisch an!


    Sorry musste mir das alles mal von der Seele schreiben. Habe schon öfters hier über die Probleme mit mir und meinem Freund geschrieben. Und irgendwann meist nicht mehr geantwortet weil ich Schluss machen wollte und es doch nicht ging und ich nichts mehr von meinen Problemen lesen wollte.
     
    #1
    Lithium, 2 Januar 2010
  2. WhiteSonic
    Verbringt hier viel Zeit
    82
    103
    21
    Single
    Deinem besten Freund solltest du es vernünftig klar machen, dass du nichts von ihm willst. Du solltest eine bestimmte Grenze ziehen zwischen euch, vlt. auch für kurze Zeit auf Abstand gehen?

    Das mit deiner Beziehung ist da doch shcon schwieriger. Da kann ich dir nicht wirklich einen Rat zu geben, außer dass du auf dein Herz hören solltest und nicht immer bei den emotionalen Dingen wieder zu ihm zurücklaufen solltest.
     
    #2
    WhiteSonic, 2 Januar 2010
  3. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    349
    103
    2
    offene Beziehung
    Danke für die Antwort.
    Er hatte damals gemeint (als er es mir nicht sagen konnte) das er Angst hat es würde unsere Freundshaft zerstören, oder sich sogar sicher sei. Ich denke nicht das totaler Abstand da das richtige ist, muss er wohl entscheiden. Aber wir machen eh nicht ständig was. Haben beide viel um die Ohren und sehen uns alle Wochen oder so, immer unterschiedlich mal mehr mal weniger. Aber nicht so oft, hatte ich ja schon erwähnt.
     
    #3
    Lithium, 2 Januar 2010
  4. Chelly
    Chelly (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    93
    1
    Es ist kompliziert
    Ich kann mich in die Situation 1 zu 1 hineinversetzen. Bei mir waren es dieselben Gründe, die mich daran gehindert haben, mit meinem Freund Schluss zu machen, ich wolllte ihm - einer sehr sensiblen Seele - so etwas einfach nicht antun und hätte selbst ja auch sehr darunter gelitten. Letztendlich musste es erst eskalieren, ich habe mich in einen anderen verliebt, und ich wünsche, ich hätte schon viel früher Schluss gemacht, da ich ihm jetzt natürlich umso mehr weh getan habe. Die Trennung war die schlimmste Zeit meines Lebens - aber ich rate dir, tu es jetzt, bevor du ihm irgendwann sehr weh tust. Ich hab mich auch immer nach dem Single-Dasein gesehnt, wollte aber trotzdem dass er da ist und ihn auf keinen Fall missen. Er hat sich immer Mühe gegeben und rein objektiv habe ich einfach keinen Grund gesehen ihn zu verlassen, weil er so wahnsinnig perfekt zu mir war. Letztendlich weiß ich jetzt aber, dass das die falschen Motive waren, mit ihm zusammen zu bleiben.
    Sei fair und mach Schluss.

    Was deinen besten Freund angeht: Rede mit ihm, sag ihm ehrlich was du fühlst. Dass du die Freundschaft nicht verlieren willst aber verstehen kannst, wenn er erstmal Zeit braucht. Vielleicht kannst du so die Freundschaft retten, aber wahrscheinlicher ist, dass es nie wieder so wird wie früher. Halte dir das vor Augen.
     
    #4
    Chelly, 3 Januar 2010
  5. Lithium
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    349
    103
    2
    offene Beziehung
    Ja so ähnlich ist es. Wobei es gibt auch objektive Gründe. Er verhält sich alles andere wie perfekt, nur sind es Sachen die mir nach 2 Jahren nichts mehr ausmachen, und er gibt sich ja Mühe.

    Naja war vorhin meinem besten Freund. Was mir neu war: Er hat sogar noch sehr oft an mich gedacht als wir getrennt waren und er ein jahr lang eine neue Freundin hatte. Wir hatten in dieser Zeit keinen Kontakt, erst nachdem sie auseinander waren. Und seitdem ist es wohl wieder richtig Also schon weit mehr als ein Jahr!
    Er will auf keinen Fall Abstand, das war auch weshalb er es mir nicht gesagt hat. Deswegen bleiben wir so wie wir sind! Ich bin zuversichtlich.

    Naja aber mein Freund merkt wohl gerade extrem was los ist. Ich in genervt, er fragt was ich habe und so weiter. Ich will nicht per Telefon schluss machen aber wenn es so weiter geht geht es nicht anders -.- (Wir wohnen 75km entfernt deswegen geht mal eben treffen nicht)....

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 18:11 -----------

    OK...
    Ich habs getan. Am telefon ging nicht anders er wollte unbeidngt wissen was los ist.
    Und dann wollte er es nicht wahr haben. Das ich ihn verarschen würde, das ich spinnen würde, das ich gestern noch gesagt habe ich Liebe ihn. Er wollte direkt ins Auto hier hin, ich hoffe ich habs ihm ausgeredet denn in dem Zustand auto fahren?
    Muss mich gerade echt am Riemen reißen nicht zu viel zu weinen ... SOnst geht Migräne wieder los, bzw ich glaub es ist schon wieder....

    So ganz realisiert hab ich es glaube ich nicht
     
    #5
    Lithium, 3 Januar 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verwirrung Trennung
StockholmGirl
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 August 2016
2 Antworten
*Honigkuchenpferd*
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juli 2016
14 Antworten
rene2811
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Februar 2012
4 Antworten