Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Verzweiflung, Hilflosigkeit und Enttäuschung

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SexySellerie, 30 August 2006.

  1. SexySellerie
    Sehr bekannt hier
    5.299
    173
    8
    Single
    Guten Tag ihr,

    es haben sicherlich einige mitbekommen, dass ich mit meiner Mutter ein sehr arges Problem habe (nachzulesen als Beitrag #44 Meine Mutter zerstört mein Leben+Beziehung ).
    Kurform (rate trotzdem allen, es zu lesen): Meine Mutter hat Borderline, jahrelang unsere Familie fertig gemacht und terrorisiert. Die Worte sind keine Übertreibungen. Mein Vater und ich sind in einer Nacht und Nebel Aktion 2003 ausgezogen, sie reichte danach die Scheidung ein.
    Das Gerichtsverfahren läuft sehr, sehr schleppend. Der erste Gerichtsbeschluss wurde noch 2003 zum Theme Ehegattenunterhalt geschlossen, der besagte, dass meine Mutter 550? monatlichen Unterhalt bekommen soll. Dieser Unterhalt alleine war rechtlich gesehen schon zu viel, da beim Urteil weder berücksichtigt wurde, dass ich nicht bei ihr wohne noch dass sie mir keinen Unterhalt zahlt.

    Mein Vater ging daher in Revision und der Fall wurde vor dem Oberlandesgericht noch einmal neu verhandelt. Während des Prozesses kam immer wieder die Frage auf,warum sie nicht arbeiten ginge. Angeblich sei sie so stark krank, dass sie das nicht könne - wir hatten aber Belege von Bekannten,die sie in einem Kiosk haben arbeiten sehen und haben die auch vorgetragen. Die Richterin schien verstanden zu haben, dass es meiner Mutter nur um Bequemlichkeit geht und zeigte es auch. Der letzte Termin machte uns starke Hoffnungen, dass wir bald weniger finanzielle Lasten zu tragen hätten, denn die Richterin schlug vor, dass mein Vater 3 Jahre lang 500? Unterhalt zahle, sich meine Mutter in der Zeit arbeiten suchen müsse und wir so die Sache vom Tisch hätten. Die Richterin sagte meinem Vater sogar wörtlich, dass die Geschichte mal ein Ende haben müsste, in Anbetracht dessen, dass ich ja auch bald studieren werde.

    Meine Mutter war von diesem Vorschlag gar nicht begeistert, sie forderte 900? monatlich auf unbegrenzte Zeit - eine objektiv gesehen utopische Forderung. Des Weiteren forderte sie, da ich ja jetzt mein Abitur habe, dass ich arbeiten gehen solle, damit mein Vater ihr mehr Unterhalt zahlen könne.

    Nun kam heute der Schlag für meinen Vater und mich: das Gerichtsurteil ist draußen und ich fange bei diesen Zeilen schon wieder an zu weinen. Ich habe selten solch eine Ungerechtigkeit erlebt und frage mich ernsthaft, wie man so etwas verantworten kann:
    Mein Vater muss ihr 900? monatlich auf unbestimmte Zeit zahlen, 6000? nachzahlen, ihre Anwaltskosten und die Gerichtskosten tragen. Wir stehen kurz vor den Ruin. Mein Vater ist selbstständig, hat letztes Jahr neben seiner Werkstatt noch ein Motorradgeschäft eröffnet und nun das. Mein Vater wird die nächsten Tage sein und mein Motorrad verkaufen, ich muss mir eine billigere Wohnung suchen und wie wir mein Sutdium irgendwann finanzieren sollen, steht in den Sternen.

    Ich bin wirklich verzweifelt. Wo ist das denn Gerechtigkeit? Wir haben damit überhaupt nicht gerechnet. Meine scheiß Drecks-Mutter kriegt jetzt 900? für's blöde Rumsitzen, ich muss mir eine billigere Wohnung suchen womöglich in keinen schönen Gegenden,während sie in einem behüteten Viertel wohnt. Mein Vater muss unsere Dinge verkaufen, damit sie ihren Willen durchboxt. Wir müssen jeden Cent 2x umdrehen, damit sie Kuchen fressen kann. Sie macht mir alles kaputt, was mir lieb und teuer ist. Wegen ihr muss ich mir eine zusätzliche Arbeit suchen, weil mein Vater mich nicht komplett durchfinanzieren kann. Was ist das für ein Rechtssystem? Wie kann DAS angehen?
    Wie kann ein Mensch so durchtrieben und gemein sein und dafür belohnt werden? Wie kann ein Mensch eine ganze Familie kaputt machen und das genehmigt bekommen? :cry:

    Ich bin verzweifelt, das kann doch so nicht angehen? Ich wünschte, sie wäre tot, damit würde sie allen einen Gefallen tun. Was kann ich tun? Kann ich sie wegen meiner verkorksten Kindheit anklagen? Warum zieht sie niemand zur Rechenschaft? Warum darf sie so herumwüten,weil sie der Meinung ist, sie darf das?
    Ich weiß noch nicht,ob ich es tue, aber ich bin kurz davor, heute Abend zu ihr zu fahren und sie zu schlagen, ihr gehörig zu sagen, was sie alles kaputt macht und ihr endlich mal zu sagen, was für ein dreckiges Stück Scheiße sie ist. Konsequenzen sind mir egal. Ein Gefängnis kostet keine Miete...
    Die Welt ist so unfair...



    PS:Hab gerade die Absage von der letzten Uni bekommen...Das Leben ist wirklich nicht schön.
     
    #1
    SexySellerie, 30 August 2006
  2. NiceGirl84
    NiceGirl84 (32)
    kurz vor Sperre
    225
    0
    0
    vergeben und glücklich
    Hey, ich verstehe deinen Ärger, du musst deine Mutter wirklich hassen. Ich frage mich nur, welcher Richter der Welt einer alleinstehenden, vitalen Frau so viel Geld zuspricht, obwohl es keinen ersichtlich sinnvollen Grund dazu gibt ?! Ich glaube dir auch, dass sie sehr fit auf den Beinen sein wird. Ich habe das selbst mal erlebt.

    Bei dem Freund einer Bekannten. Dessen Eltern können auch angeblich beide wegen irgendwelcher Gebrechen nicht arbeiten gehn, leben aber so gesehen ganz gut, kaufen sich was sie wollen und bekommen natürlich ne grosse Wohnung vom Staat in den Arsch geschoben...ist schon manchmal zum Kotzen, wer in unserem Land alles ausgehalten wird:angryfire

    Was die Studienplätze angeht, kann ich dich zwar nicht wirklich trösten, aber ich habe eine Cousine und eine Freundin, die auch im Herbst studieren wollen, gar nicht schlecht sind und trotzdem Absagen kassieren. Was wolltest du eigentlich studieren ??
     
    #2
    NiceGirl84, 30 August 2006
  3. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Medizin mit einem Schnitt von 1,9 :geknickt:
    Oh Mann...Das Leben ist echt beschissen und unfair...

    Nun kann ich gucken,wo ich bleibe
     
    #3
    SexySellerie, 30 August 2006
  4. FruechtTee
    FruechtTee (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    nicht angegeben
    Medizin?? Ach du scheiße... mein ex hat das studiert und glaub es mir, du wirst keine Zeit haben zu arbeiten da Studium täglich bis zum 10 Stunden in anspruch nimmt, manchmal mehr. Die ersten zwei Semester gehen ja noch, aber danach wirds hammer. Ich will es dir jetzt nicht ausreden oder dir angst machen, aber deine Situation ist mehr als scheiße und warum deine sogenannte "mutter" son Dreck abzieht... das geht ja gar nicht mehr klar... du hast mein volles Beleid!!!!! Der Schnitt reicht auf jedenfall zum studieren von Medizin. Mein ex hatte ein schnitt von 1,8 und da ging es auch Problemlos.
    Ich wünsche dir auf jedenfall alles alles gute und viel Glück für die Zukunft!!!
     
    #4
    FruechtTee, 30 August 2006
  5. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Wisst ihr,was mir noch so extra schwer fällt? Ich weiß absolut nicht,was ich tun kann. Was da alles passiert,ist einfach so irre unfair und ich würde ihr gern mal so gehörig die Meinung geigen.

    Das Ding ist nur, dass sie jede Kontaktaufnahme, und seien es Morddrohungen, als Versuch ansieht, wieder mit ihr in Kontakt zu treten und den auch zu behalten. Ich bin echt verzweifelt :cry:
     
    #5
    SexySellerie, 30 August 2006
  6. Starla
    Gast
    0
    Wieso weißt Du jetzt schon, dass Du keinen Studienplatz erhalten wirst, das AdH hat doch noch nicht mal begonnen? :smile:

    Es tut mir sehr leid für Dich, dass Du gerade eine solch schwere Zeit durchmachen musst, aber bitte verliere jetzt nicht den Mut.

    So unüblich ist es für einen Studenten ja auch nicht, in einer billigen Wohnung zu leben und einen Nebenjob ausüben zu müssen - ich bin mir sicher, Du schaffst das :zwinker:

    Bleibt zu hoffen, dass Dein Vater sich finanziell wieder einigermaßen erholen wird und ihr irgendwann die Sache abschließen könnt.
     
    #6
    Starla, 30 August 2006
  7. Pirat
    Pirat (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    101
    0
    Verliebt
    Ich denke ihr seid nicht der erste Fall und viele Männer werden auf ähnliche Weise über den Tisch gezogen. Mir ist auch nicht klar, warum eine geschiedene Frau so benachteiligt ist, dass sie finanzielle Unterstützung zum Leben braucht. Diese Zeiten sind ja irgendwie längst vorbei. Informier dich über ähnliche Fälle und was man dagegen tun kann!
    Gibt es nicht irgendwelche "Tricks", diese 900.- muss dein Vater ja nur zahlen, weil angenommen wird, dass er ausreichend vermögend ist. Hat deine Mutter denn keine Freunde, die zu eurem Gunsten auf sie einwirken könnten?
     
    #7
    Pirat, 30 August 2006
  8. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Das Problem ist,dass Urteil ist mehr als schleierhaft. Der Richterin lag unsere Bilanz logischerweise vor und demnach ist mein Vater wirklich gar nicht inter Lage,diese 900 zu tragen. Wir stehen völlig im Dunkeln :cry:
    Es ist wirklich schlimm.Diese dumme Klischeedenken. Es kotzt mich sogar als Frau an: Wieso muss mein Vater ihr Unterhalt zahlen(vor allem so viel!). Eine Frau müsste ihrem Gatten niemals Unterhalt zahlen,machen wir uns doch nichts vor.

    Das Schlimmste ist ja leider nicht mal das Geld.Das Schlimmste für mich ist, dass sie mit ihrer miesen Tour durchgekommen ist und das so weitermacht und noch weiter aufdrehen wird mit Sicherheit.
     
    #8
    SexySellerie, 30 August 2006
  9. ...oleander...
    Verbringt hier viel Zeit
    233
    103
    17
    vergeben und glücklich
    Nun, Du weißt ja selbst, daß das eine der schlechtesten Lösungen überhaupt ist. Problematisch ist, daß im Affekt genau solche Dinge immer wieder passieren.

    "Im Gefängnis" wirst Du Deinem Vater gar nicht mehr helfen können. Am wichtigsten ist, daß Du bzw. ihr es möglichst bald schafft, den Ärger herunterzuspülen und eine (legale) Strategie für die weitere Vorgehensweise zu entwickeln. Hier gibt es viele Möglichkeiten, ein paar wird Euch Euer Anwalt bereits genannt haben.

    Also laß' erst mal das Wochenende vorbeigehen, und am Montag ist Dein Kopf schon wieder klarer. Hoch mit der Birne!!!

    Mit solchen Enttäuschungen wird man immer wieder im Leben konfrontiert. Und jetzt kommen noch mehrere Dinge auf einmal. Das einzige was wirklich hilft ist "Durchhalten". Ich bin mir sehr sicher daß Du in 2...3 Jahren denken wirst, daß das mit der "Absage der letzten Uni" gar nicht das schlechteste war. Das mag zwar jetzt kein echter Trost sein, aber vielleicht hilft es ja einfach mal darüber zu quatschen.

    Gruß o.
     
    #9
    ...oleander..., 30 August 2006
  10. Pirat
    Pirat (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    172
    101
    0
    Verliebt
    Für die Absagen, die ich damals bekam, bin ich heute auch dankbar, denn jetzt mache ich etwas, das mir viel mehr Spaß macht!

    Das mit dem Abwarten und erstmal drüber schlafen sagt sich so leicht. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass man solche Probleme am liebsten so schnell wie möglich aus der Welt schaffen will. Aber wir können dich hier nur ein bisschen aufmuntern :winkwink:
    Ihr müsst unbedingt einen Experten aufsuchen, er wird euch helfen und einen Weg finden, deine Mutter los zu werden.
     
    #10
    Pirat, 30 August 2006
  11. dummdidumm
    dummdidumm (53)
    Verbringt hier viel Zeit
    726
    101
    0
    nicht angegeben
    Oh oh, das ist ja was. Das mit dem Urteil kann man sich ja wirklich so gar nicht vorstellen, das ist einfach unglaublich. Aber Recht haben und Recht bekommen sind immer noch zwei unterschiedliche Paar Schuhe. Außerdem hat Deine Mutter ihr Leben lang gelernt, daß es für sie existenziell wichtig ist, überzeugend wirken zu können und so kann sie wohl auch mit dem Teufel diskutieren und ihn davon überzeugen, daß der Himmel grün-rosa gestreift ist.

    Zu Deine Mutter hinzufahren und egal was dort anzustellen ist auf jeden Fall der falscheste Weg. Schließlich schreibst Du ja selber, daß sie all sowas nur wieder ausnutzt, um daraus den Kontakt wiederaufzubauen.

    Ich kann Dir leider nur sagen, wie schlimm es ist, das zu lesen und daß ich Dir viel Kraft wünsche, das alles durchzustehen. Man fühlt sich in solchen Situationen so hilflos und vom Leben geschlagen. Da gibts auch gar nichts dran zu deuteln. Aber ich bin davon überzeugt, daß sich irgendwo auch wieder Lösungen ganz unerwartet auftun. Dein Vater scheint ein starker Mensch zu sein und ich hoffe, daß Ihr Zwei Euch gegenseitig stärken könnt!

    Wie sieht eigentlich Euer Anwalt das Urteil? Kann der das irgendwie nachvollziehen oder erklären?

    Und zu Deinem Studium: war das die Sache in DD?

    Pass auf Dich auf!

    Gregor
     
    #11
    dummdidumm, 31 August 2006
  12. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Unser Anwalt steht genauso auf dem Schlauch wie wir. Heute müsste die Urteilsbegründung eintreffen :cry:
    Ich hab wirklich keinen blassen Schimmer, wie das funktionieren konnte und ich glaube, bei jeder Zeile der Begründung werde ich wohl wütender,enttäuschter und verzweifelter.

    @dummdidumm
    Die Geschichte mit Dresden hat sicher erledigt. Hab die Absage bekommen :geknickt: Hab aber noch eine Bewerbung beim Zoll laufen. Die sind wohl wesentlich interessierter bei meinem Schnitt als die blöden Unis. Vielleicht schlag ich was bei der Polizei ein o.ä., das würde mich auch interessieren...Ja,ja...ich bin mit meinem Abi einfach zu schlecht,um Medizin zu studieren. Gelobt sei unser Bildungssystem und unsere Justiz.
     
    #12
    SexySellerie, 31 August 2006
  13. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Aehm nur als Frage woher kennt ihr das Urteil wenn ihr die Begründung noch nciht habt....normalerweise wird das Urteil nur zusammen mit der Begründung verkündet und zugestellt.
    Oder habt ihr bisher nur das Protokoll wo drin steht das sie 900 € fordert ?
     
    #13
    Stonic, 31 August 2006
  14. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Das Protokoll haben wir schon länger. Unser Anwalt hat gestern bei der Geschäftsstelle angerufen und die haben das Urteil kurz verlesen. Und die Begründung war per Post unterwegs.

    Glaub mir,mir ist die ganze Vorgehensweise selber ziemlich schleierhaft
     
    #14
    SexySellerie, 31 August 2006
  15. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.531
    298
    1.764
    Verheiratet
    Achso ok dann kann ich das verstehen das ihr das urteil kennt :-(
     
    #15
    Stonic, 31 August 2006
  16. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Du könntest auch erst ne Hebammen- oder Krankenschwesterausbildung machen oder an der FH Medizinökonomie studieren und dann in Medizin einsteigen. Es führen viele Wege zu diesem Studium.
     
    #16
    Piratin, 31 August 2006
  17. Sunny2010
    Sunny2010 (31)
    Klein,aber fein!
    2.391
    121
    0
    Single
    Hi.

    Hab dir eben eine PN geschrieben!
    Kannst mich auch anrufen,wenn du jmd. zum reden brauchst!!!!!!(Jederzeit,ob tags oder nachts!)

    Hab deinen Thread gelesen und war/bin sprachlos.

    Deine Sunny
     
    #17
    Sunny2010, 31 August 2006
  18. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Ich denke, egal wie, ich werd wohl schon meinen Weg gehen bezüglich des Studiums.
    Das ist jetzt alles sehr viel,was auf mich zugekommen ist und vor allem auf einmal :cry:

    Ich hab heute morgen bei uns am Bezirksamt angerufen,weil ich Wohngeld beantragen wollte. da ich aber ja keine Ausbildung gemacht habe(bin ja erst aus der Schule raus), bekomme ich das nicht. Mein Schock: "Sie müssten Hartz IV beantragen" :flennen::eek:
    Und da für mich "Halt Stopp, irgendwie kann das wirklich nicht mehr richtig sein"
    Ich bin zum Auto, zu meiner Mutter gefahren. Sie war nicht da und ich habe gewartet bis sie kam. Ich war so wütend. Der nächste Wutmacher: Die alte Schnepfe hat ein neues Auto. Ich glaub's nicht.
    Ich ausgestiegen,sie auch und ich hab ihr keine zwei Worte zum Reden gelassen und ihr nach 20 Jahren das allerallererste Mal wirklich meine Meinung gesagt. Ich hab ihr gesagt, dass sie stolz auf sich sein kann, dass ihre Tochter Hartz IV beantragen muss und sie gut lebt, dass ich mein Motorrad verkaufen darf, damit sie gut lebt,nicht arbeiten geht und weiter fetter wird. Ich hab ihr gesagt, dass mein sehnlichster Wunsch wäre, dass sie tot ist, damit sie alle Leute in Ruhe lässt und niemanden mehr bescheißen kann. Ich hab ihr gesagt, dass sie mein Leben schon verbaut, bevor's überhaupt anfängt. Und ich hab ihr gesagt, dass es eine Schande ist, dass sie sich als Mutter schimpft - sie ist höchstens nur eine Austrägerin.
    Ich denke, das saß. Und ich fühle mich unglaublich befreit - immer noch verzweifelt, aber befreit. So wütend war ich in meinem ganzen Leben noch nicht.

    Ich steh auf, so ein mieses Stück Dreck macht mir nicht mein Leben kaputt. Ich werde sie auf Unterhalt verklagen - koste es,was es wolle...
     
    #18
    SexySellerie, 31 August 2006
  19. Starla
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Aber die Zulassungsbescheide werden doch erst Ende September verschickt? Ich verstehe es immer noch nicht?! :ratlos: Darüberhinaus gibt es doch bestimmt auch Nachrück- bzw. Losverfahren?
     
    #19
    Starla, 31 August 2006
  20. SexySellerie
    Sehr bekannt hier Themenstarter
    5.299
    173
    8
    Single
    Naja,von der ZVS hab ich schon ne Absage. Nachrückverfahren und so...das sind ja eher sehr kleine Chancen...:geknickt:
     
    #20
    SexySellerie, 31 August 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Verzweiflung Hilflosigkeit Enttäuschung
redrabbit123
Kummerkasten Forum
22 November 2016
8 Antworten
fee80
Kummerkasten Forum
1 Dezember 2015
10 Antworten
Test