Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vgl.: NFL Superbowl (07) <-> Fußball WM (06)

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von cigam, 5 Februar 2007.

  1. cigam
    Verbringt hier viel Zeit
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    undzwar habe ich neulich irgendwo im Fernsehen gehört, dass der NFL Superbowl das größte und beliebteste Sportereigniss auf der ganzen Welt ist. Sogar größer als die Fußball WM 2006 in Deutschland. Habe ich halt so im Halbschlaf neulich mitbekommen.

    Jetzt bräuchte ich mal eure Hilfe:

    Ich suche Statistiken und Fakten, mit denen ich beide Events vergleichen kann.

    -> Zuschauerzahlen im Stadion beim Superbowl (Dolphin Stadium, Miami); das gleiche beim WM Endspiel

    -> Zuschauerzahlen am TV (beim Superbowl müssten es um die 100 Millionen sein) - brauche da noch eine Zahl von der WM

    -> In wievielen Ländern wird übertragen

    -> etc.

    Schreibt einfach nieder, was ihr gehört habt.

    Für eure Hilfe wäre ich sehr dankbar!!
     
    #1
    cigam, 5 Februar 2007
  2. Freak2280
    Freak2280 (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    424
    101
    1
    vergeben und glücklich
    Naja, sollte doch mit den gängigen Suchmaschinen und/oder Wikipedia ziemlich leicht zu finden sein oder?
     
    #2
    Freak2280, 5 Februar 2007
  3. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Beim Superbowl direkt sprach man von einer Milliarde an den Fernsehschirmen.
    Trotzdem denke ich, daß dieser Sport einfach viel zu wenig verbreitet ist um mit dem Fußball in irgendeiner Form mithalten zu können.
     
    #3
    Novalis, 5 Februar 2007
  4. cigam
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Da will wer seine Posts aufbessern. Danke für den hilfreichen Tipp!


    Ja, dass mit der Milliarde habe ich auch gehört. Das ist aber soviel ich weiss nur eine inofizielle Angabe. Offiziel heisst es meine ich 100Millionen.

    Aber gehen wir mal davon aus, dass beim Superbowl 100 Millionen vorm Fernseher saßen und das Event verfolgt haben. Beim WM Endspiel jedoch nur 60 Millionen (das ist nur ein gedachter Wert, ich habe keine offizielle Angabe), dann heisst das doch im Endeffekt, dass der Superbowl beliebter ist, als das WM Endspiel. Durch die Zuschauerzahlen wird doch auch die beliebtheit ausgedrückt. Es geht hier auch nicht um den Vergleich der Sportarten, sondern um den Vergleich der Events Superbowl Endspiel <-> WM Endspiel.
     
    #4
    cigam, 5 Februar 2007
  5. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Nich unbedingt, weil die Amis und Kanadier schauen sich die Fussi-WM doch gar ned an, selbst wenn die Amis Weltmeister geworden wären, hätte das dort niemand mitbekommen.
    Und umgekehrt kennt wohl 90% der Welt nichmal die Regeln von American Football, währen Fußball nahezu überall gespielt wird.

    Hab grad gelesen, dass 1Mrd. Zuschauer fürs Endspiel der WM erwartet wurden, nur ne offizielle Zahl hab ich noch ned.

    Hab etz was vom WM-Endspiel 2002, da warens ca. 1,5 Mrd. Zuschauer.
     
    #5
    Schäfchen, 5 Februar 2007
  6. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Du wirst keine exakten Daten bekommen, lediglich Schätzwerte.
    Ganz eifnach deswegen, weil nicht jeder eingeschaltete fernseher gezählt werden kann.

    Auf die Beliebtheit kann man so auch nicht schließen.
    Man bedenke auch mal die Anzahl derer, die sich vor den Videoleinwänden während der WM getummelt haben. Oder in Sportkneipen.

    Davon mal ab...
    Der Superbowl ist eine nationale Meisterschaft eines Sportes, der weltweit nicht allzu stark vertreten ist.
    Zwei Teams und deren Fans plus ne Menge lediglich Interessierter.

    Bei der WM sind viel mehr Teams aus viel mehr Ländern vertreten.
    Fußball ist weltweit deutlich stärker verbreitet...
     
    #6
    Novalis, 5 Februar 2007
  7. since.the.day
    Verbringt hier viel Zeit
    250
    101
    0
    nicht angegeben
    Angesichts der Wohlstandsverteilung in größeren Teilen dieses Planeten halte ich zahlen von 1 oder 1,5 Milliarden TV-Zuschauern bei irgendwas für völlig absurd. Nurmalso.

    Die 100 Millionen sollten aber doch schon fast in den USA zu schaffen sein...
     
    #7
    since.the.day, 5 Februar 2007
  8. cigam
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    217
    101
    0
    nicht angegeben
    Mhh.. naja ich meine das eher anders:

    Superbowl Endspiel: 100 Mio. Zuschauer
    WM Endspiel: 80 Mio. Zuschauer

    Es spielt doch im Moment keine Rolle, wer die Events schaut und wo das passiert. Es geht doch nur darum, dass bei Event 1 mehr Leute vor den Bildschirmen sitzen als bei Event 2. Dann ist doch EVENT (nicht Sportart) 1 in dem Moment beliebter als EVENT 2. Durch die Zuschauerzahl wird die "beliebtheit" für DAS SPIEL, was im Moment gerade zu sehen ist ausgedrückt oder verstehe ich da was falsch.
    Natürlich finden die Amis Fußball nicht so toll wie die Engländer, aber es geht auch nicht um die einzelnen Länder, sondern um die Zahlen der ganzen Welt zusammengefasst.
    Off-Topic:

    Ich habe mir gestern den Superbowl zwischen Indianapolis Colts und Chicago Bears angeschaut und was da abging, kam meiner Meinung nach nicht mal annähernd an das WM Endspiel ran. Am Anfang, als die Hymne gesungen wurde, flogen Kampfjets übers Feld und es wurde eine Liveschaltung zu den in Baghdad befindlichen US-Soldaten gemacht, die auch das Spiel verfolgen. Eine unglaubliche Athmosphäre im Stadion trotz Dauerregens, die meiner Meinung nach die Athmosphäre im Stadion beim WM Endspiel bei weitem übertraf. In der Pause trat Prince auf einer Bühne in der Mitte des Stadions auf usw.... Es gab während des Spiels in 100ern US Städten Live-Übertragungen vom Spiel und auch in Frankfurt oder Berlin habe sich die Fans auf einer "Fan-Meile" versammelt. Nur bekommen wir davon nicht soviel mit, weil die Sportart, und da stimme ich dir zu, in Deutschland nicht so beliebt ist.
     
    #8
    cigam, 5 Februar 2007
  9. Schäfchen
    Schäfchen (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.589
    123
    4
    Es ist kompliziert
    Aber was mir nicht einleuchtet: wenn beim WM-Endspiel 80 Mio zugeschaut haben und in Deutschland 30 Mio (ich sag das jetzt einfach mal so) am Fernseher/an Leinwänden saßen, hätten auf der ganzen Welt nur auch noch 50 Mio Menschen das geschaut und grad die Europäer, die Südamerikaner und die Japaner haben das sicher auch exzessiv geschaut.
     
    #9
    Schäfchen, 5 Februar 2007
  10. Novalis
    Novalis (35)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    Warum zählst Du jeweils nur das Endspiel? Zähl doch mal den gesamten Wettbewerb.
    Fußball wird meilenweit vorne liegen.

    Ich habe eher den Eindruck, daß es Dir eigentlich nur darum geht, den Superbowl als großartig darzustellen.

    Er ist auch großartig und bei einigen Sachen könnt man sich ne Scheibe abschneiden.
    Vielleicht schaffen wirs ja auch zur nächsten WM pünktlich nen Angriffskrieg zu starten und dann ne Liveschaltung zu unseren Kampftruppen in Warschau zu schalten.

    Sorry, aber dieser Kriegshype in den USA ist echt zum ...:wuerg:
     
    #10
    Novalis, 5 Februar 2007
  11. Djinn
    Djinn (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    95
    91
    0
    Single
    Warst du Deutschland gegen Polen dabei, DASS WAR EINE UNGLAUBLICHE ATHMOSPHÄRE als das 1:0 fiel. Ganz zu schweigen 1:1 gegen Argentinien.
     
    #11
    Djinn, 6 Februar 2007
  12. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Der Super Bowl ist das grösste "EINZELSPORTEREIGNIS" der Welt..., vom beliebtesten habe ich bisher nichts gehört...

    Es gibt weltweit 1 Milliarde potentielle Zuschauer. Allein in den USA sind es ca. 100 Millionen. Das FIFA-Endspiel 2002 sollen weltweit 1,1 Milliarden Zuschauer verfolg haben.

    Auch wenn die sportliche Qualität des diesjährigen Superbowls nicht an die der letzten Jahre herankam (was wohl auch am Dauerregen in Miami lag), war er für mich immer noch um einiges spektakulärer zu betrachten, als das WM-Endspiel Italien-Frankreich, das fand ich "grotte"! Bitte keine Vergleiche á la "...das 1-0 g. Polen war aber geil, Alter...". Da war man leicht parteiisch, oder nicht? Die wenigsten, die hier den SuperBowl verfolgt haben (einschliesslich ich) haben kein bevorzugtes Team im Finale gehabt. Zudem ist die Stimmung im Stadion meist eher etwas moderater, da die Kartenverteilung nicht nur unter den Fans beider Teams erfolgt.

    Was das Drumherum angeht, machen die Amis uns ja nun seit Jahren etwas vor. DerSuperbowl ist eine faszinierende Mischung aus Show und Sport. Ich gebe "Novalis" insofern Recht, dass diese kurze Liveschaltung nach Bagdad äusserst daneben war. Wir haben uns hier bei unserer Super Bowl Party alle ein Schmunzeln nicht verkneifen können :-D.

    Aus Sicht der Europäer und Südamerikaner gibt es sicher keine Sportart, die mit dem Fußball mithalten kann und es jemals wird, aber American Footnall hat durchaus auch in Mexico, Japan, Kanada (eigene Profiliga) nicht wenige Fans. Dieses Jahr wird erstmals ein Regular Season Game ausserhalb des amerikanischen Kontinents ausgetragen, nämlich on London (Miami Dolphins - New York Giants), das sich in der letzten Ausscheidungsrunden gegen einige deutsche Bewerber durchsetzen konnte.
     
    #12
    Fördefeger, 6 Februar 2007
  13. Fördefeger
    Verbringt hier viel Zeit
    322
    101
    0
    nicht angegeben
    Wen es übrigens gerade interessiert...der Superbowl mit deutschem Kommentar läuft jetzt bei DSF!
     
    #13
    Fördefeger, 6 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vgl NFL Superbowl
Mausezahn
Lifestyle & Sport Forum
3 Februar 2015
92 Antworten
Packers
Lifestyle & Sport Forum
11 September 2008
6 Antworten
Alpia
Lifestyle & Sport Forum
2 September 2008
4 Antworten
Test