Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Smogi
    Smogi (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    27 Februar 2007
    #1

    Vibrator umtausch möglich?

    Hallo weiß zufällig jemand ob es möglich ist einen vibrator umzutauschen?
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Vibrator?
    2. vibrator
    3. Vibrator
    4. Vibrator
    5. Vibratorempfehlungen?
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2007
    #2
    Wenn er defekt ist, sicherlich.
    Ob das aber auch für nichtgefallen gilt, weiß ich nicht. Frag doch einfach nach, bevor du ihn kaufst.
     
  • black butterfly
    Verbringt hier viel Zeit
    299
    103
    13
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2007
    #3
    ich hab mal wieder einen zurückgeschickt. allerdings kam der auch nicht verpackt, also lose in nem versandkarton und mit ziemlichen macken bei mir an. ich hab des ding zurückgeschickt und auf der rechnung den mangel beschrieben, dann ham die des auch ohne probleme zurückgenommen. aber ob man des einfach so kann, weiß ich nicht.
    würd in den AGB´s nachlesen.
     
  • Smogi
    Smogi (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    27 Februar 2007
    #4
    so hab nachgefragt laut verkäufer ist das möglich.
    hab jetzt von fun factory den baby bug bestellt meine freundin findet den sehr ansprechend :zwinker:
    der kostet 23€ was meint ihr zu dem?

    http://www.1a-erotik-discount.de/product_info.php?products_id=20550&ref=50

    ach und was für batterien kommen in so einen vibrator rein weil wenn ich den erhalte möchte ich dann auch mit meiner freundin direkt loslegen können :zwinker:
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2007
    #5
    In die mini Vibis von FunFactory kommen 2 kleine AAA Batterien rein.
    Ich konnte meinen umtauschen, als er einfach beim ersten Mal benutzen den Geist aufgegeben hat. Allerdings hab ich ihn persönlich im Sexshop geholt und bin dann einfach wieder reinmarschiert und hab geschildert, was los ist. DIe haben ihn mir anstandslos umgetauscht.
     
  • Giftzwerg
    Giftzwerg (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    27 Februar 2007
    #6
    Umtausch im "Volkssprachgebrauch" ist nicht gleich dem Umtausch im rechtlichen Sinne! Es gibt kein gesetzliches Recht auf Umtausch, z.B. wegen Nichtgefallen. Das is nur eine kulante Regelung der meisten Geschäfte.
    Bei einem Vibrator wird wohl kaum ein Geschäft gegen einen Umtausch sein, denn sie wollen Dich als Kunden schließlich nicht verlieren. ABER: wenn er schon benutzt wurde, wird er sicher nicht mehr umzutauschen sein, hat schließlich etwas mit Hygiene zu tun...

    WICHTIG: Bei Defekten etc. hat man selbstverständlich das Recht auf Reparatur oder Ersatz! Allerdings ist es dann kein Umtausch, sondern ein Gewährleistungsfall, also eine Reklamation.
     
  • Flake
    Gast
    0
    27 Februar 2007
    #7
    wow, was du alles weißt!! :tongue:
     
  • birdie
    birdie (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.938
    121
    0
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2007
    #8
    Dann wars bei mir halt ne Reklamation.
    Ich bin nicht davon ausgegangen dass es um nen Umtausch wegen nicht-gefallen oder nicht-kommen sein wird.... :tongue:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    27 Februar 2007
    #9
    ich glaube, er hat nur die berichte gesehen, die ständig im tv kommen über rechtsirrtümer :grin: :grin:

    aber ja: vibs kann man im Normalfall umtauschen.
     
  • Giftzwerg
    Giftzwerg (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    2 März 2007
    #10
    nein, ich habs nicht nur im tv gesehen (da natürlich auch), ich schreib sogar Klausuren darüber... gehört zu meinem Studium dazu
     
  • Freaked
    Freaked (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 März 2007
    #11
    ich hab auch schon benutztes Spielzeug wegen nicht gefallen bei nem online-shop umgetauscht. hätte zwar beim ein oder adern nich gedacht, aber die ham dann ohne kommentare gleich die gutschrift geschrieben, bzw mir das geld zurücküberwiesen, vollständig.

    natürlich hab ichs gut gereinigt, aber das es >rein< war kann ich nicht garrantieren, und davon dürfen die auch nicht ausgehen...
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    2 März 2007
    #12
    ok, dann unentschuldige ich mich natürlich vielmals :smile:

    also wie schon gesagt wurde, man kann Vibs umtauschen.
     
  • fragment
    Verbringt hier viel Zeit
    281
    101
    0
    Single
    2 März 2007
    #13
    Meiner von FunFactory war auch defekt nach ein paar Mal und die haben ihn auch problemlos umgetauscht.
     
  • Giftzwerg
    Giftzwerg (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    3 März 2007
    #14
    Das ist dann ja auch kein Umtausch, wie ich oben schon sagte...

    Umtauschen bedeutet, Du bringst zum Beispiel Modell A zurück, weil er Dir nicht gefällt und Du nimmst dafür Modell B wieder mit.

    Wenn Modell A kaputt ist und Du einen neuen, funktionierenden von Modell A bekommst, dann wars kein Umtausch, sondern eine sogenannte Nacherfüllung, weil er defekt war.
     
  • Tanith
    Tanith (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    55
    91
    0
    Verheiratet
    3 März 2007
    #15
    Hallo!:smile:

    Also wegen Umtausch:

    Wenn Du den Vibri in einem Geschäft kaufst, hast Du kein Recht auf Umtausch, wenn der Händler das nicht anbietet - Ausnahme: Das Gerät ist defekt oder geht kurz darauf kaputt.

    Bei dem was eher üblich ist, einer Bestellung im Internet, hast Du nach dem Fernabsatzgesetz 14 Tage Umtauschrecht, dies kan von den AGB des Händlers auch nicht ausgeschlossen werden. Und es gilt immer bei einem defekt.

    Wurde "er" jedoch schon benutzt, greift das Rückgaberecht nicht mehr umbedingt :zwinker: Ähem - is ja verständlich, wer möchte denn einen gebrauchten Vibrator zurückbekommen?:grin:

    Aber wegen "nicht gefallens" (rein optisch :zwinker: ), ist das in der Regel kein Problem.

    Grüße

    Tanith
     
  • User 38494
    Sehr bekannt hier
    4.060
    168
    513
    Verheiratet
    3 März 2007
    #16
    .... da wollte ich grad was zu schreiben und sehe dann, das tanith bereits alles erklärt hat. :grin:
     
  • Giftzwerg
    Giftzwerg (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    4 März 2007
    #17
    Es gibt definitiv kein Umtauschrecht, Du beschreibst hier das Rückgaberecht.

    Allerdings kann Dich ja niemand daran hindern, danach ein anderes Modell zu kaufen, was dann im Ergebnis einem Umtausch gleich kommt.
     
  • Smogi
    Smogi (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    185
    101
    0
    nicht angegeben
    4 März 2007
    #18
    also ich hab jetzt den baby bug gekauft für meine freundin von fun factory und der ist super auch optisch:smile:
     
  • Xray_83
    Xray_83 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    vergeben und glücklich
    5 März 2007
    #19
    Es ist egal ob jemand einen Vibrator im Geschäft online am Telefon oder sonst wo kauft.

    gesetzlich sind 14 Tage rückgaberecht vorgeschrieben. D.h. der Verkäufer MUSS ihn zurück nehmen! Jetzt gibt aber ein paar kleine Unterschiede zwischen nem Vibrator und nem CD Spieler.

    Der Vibrator gehört in die Kategorie HygieneArtikel wo der Umtausch nur bei Ungeöffneter Verpackung gestattet wird. Das ist auch vernümpftig.

    Du möchtest ja auch nicht mit den Gedanken leben, das den Dildo den du dir gestern gekauft hast vielleicht eine Rückgabe von jemand anders war, richtig?
     
  • lilofe
    Gast
    0
    5 März 2007
    #20
    Das gilt für internet, telefon aber nicht fürs sonst wo. Was du meinst ist eine Vorschrift für Fernabsatzverträge. Wenn man normal im Laden kauft, ist gesetzlich kein Rückgaberecht vorgeschrieben. Dass das manche Läden trotzdem so handhaben, ist reine Kulanz
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste