Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Spaceflower
    Meistens hier zu finden
    2.215
    133
    52
    Single
    7 August 2005
    #1

    Viel trinken, was für Auswirkungen?

    Was für Auswirkungen auf das Gewicht, resp. die Körperfülle, hat viel Trinken (natürlich Wasser)?

    Angenommen, man macht nix anderes als mehr zu trinken (was sicher auch das Hungergefühl etwas stoppt, und man schlussendlich bisschen weniger isst) kann man dann mit nem geringen Kiloverlust rechnen, oder gäbe es keinerlei Auswirkungen?
     
  • Siebi
    Siebi (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    358
    101
    0
    Single
    7 August 2005
    #2
    Wenn man viel trinkt werden viele Giftstoffe aus dem Körper geschwemmt. In wie weit man sein Gewicht runter bekommt weiß ich nicht. Bei vielen Diätprogrammen soll man ja viel trinken.
     
  • beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    723
    103
    2
    nicht angegeben
    7 August 2005
    #3
    wenn du viel eiskaltes wasser trinkst ´nimmst du jedenfalls ab ...
     
  • DocSnuggles
    Verbringt hier viel Zeit
    304
    101
    0
    Verlobt
    8 August 2005
    #4
    Hallo,

    soweit ich weiß ist es wichtig das Deine Flüssigkeitsbilanz stimmt. Das heißt grob was raus geht muss auch wieder rein. Das ist wohl so, weil sonst irgendwie zuwenig Zellwasser besteht und alle Zellen nicht so ganz richtig arbeiten und Dein Stoffwechsel, Giftausscheidungen, Muskelaufbau, Fettabbau usw usw nicht Optimal läuft.

    raus geht über
    die Atmung 500 ml
    die Haut 550 ml
    den stuhlgang 160 ml
    den Urin 1500 ml
    ----------------------
    2710 ml

    Letztenendes kann man nicht sagen wenn Du z.B. 8 Liter am Tag trinkst nimmst Du 1 Kilo in der Woche oder so ab. Allerdings wirst merken, das das Abgenehme besser klappt und man sich auch besser dabei fühlt. Ich versuche eigentlich immer täglich so 3 Liter zu trinken. Bei Sportlichen Aktivitäten noch einen Liter mehr.
    Kaffee und Alkohol darfst Du übrigens nicht in Deine Bilanz einrechnen. Kaffee läuft so durch ( +/- =0) und bei Alkohol ist es so, das der Körper versucht den Giftstoff abzuatmen (deswegen auch oft er Kater am nächsten Tag -> Flüssigkeitsmangel)

    Ich hoff ich konnt ein bessl helfen
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    8 August 2005
    #5
    nicht eiskaltes *halsweh* sondern lauwarmes-beginnend in der früh beim aufstehen und in kleinen schlucken über den tag verteilt.
    es kommt dabei nicht auf die menge an, sondern wie oft man leitungswasser trinkt-das hilft dem körper beim abnehmen.
     
  • beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    723
    103
    2
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #6
    falsch ... eiskaltes wasser ist das einzige lebensmittel mit negativer kalorienbilanz ...
     
  • darksilvergirl
    Verbringt hier viel Zeit
    3.038
    121
    1
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #7
    stimmt. das aufheizen verbraucht energie.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    419
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #8
    Möööp. Negative Kalorienbilanz, so'n Schrott. Wasser hat halt keinen Nährwert, aber negatov?! Klar, kannst auch im Winter die Heizung auslassen, dann darfste abends eine Scheibe Knäckebrot mehr essen :rolleyes2

    Wassertrinken macht bei gesunden Menschen mit normaler Nierenfunktion nichts kaputt, außer du kippst literweise reines, demineralisiertes Wasser in dich rein oder hast durch Extremsport einen hohen Mineralienverlust.
     
  • beefhole
    Verbringt hier viel Zeit
    723
    103
    2
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #9
    n bissl physikkentnisse waeren wahrlich manchmal hilfreich ... kuck dir den post von dsg an ..
     
  • abcdefg123
    Verbringt hier viel Zeit
    138
    101
    0
    nicht angegeben
    9 August 2005
    #10
    Hmm....

    also meine Erfahrung von nur Wasser (ca.5 l am Tag) trinken und 2 Wochen nix essen. Waren gerade mal eine Gewichtsabnahme von nur 1/2 kg...
    Hab für mich also noch nix passendes gefunden, was mir wirklich hilft da mein BMI Wert ein wenig zu hoch ist.

    Kommt mir jetzt bitte nicht mit Jojo Effekt oder so, das weiß ich auch. Wollte das damals nur testen.
     
  • User 22419
    Sehr bekannt hier
    4.618
    168
    419
    nicht angegeben
    10 August 2005
    #11
    Schon klar, dass das Aufheizen von eiskaltem Wasser auf Körpertemperatur ein kleines bisschen Energie kostet, aber das ganze Gemache um Lebensmittel mit 'negativer Kalorienbilanz' wies vor ein paar Jahren mal so in war, geht mir tierisch auf den Senkel.
    Wenn du noch ein bisschen weiter in der Physik kramst, wird dir auch wieder einfallen, dass 1Kalorie (nicht Kilokalorie!)die Menge Energie ist, die benötigt wird, um einen Liter Wasser um ein läppisches Grad zu erwärmen (genau von 14,5 auf 15,5°C). Und jetzt mal nachdenken, wie herzlich klein diese 'negative Kalorienbilanz' ist.

    So, genug der Klugsch***erei :grin:
     
  • Sifu
    Sifu (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Single
    10 August 2005
    #12
    Um die auf die Frage zurück zu kommen: Nein!

    Um vernünftig abzunehmen reicht es nicht einfach weniger zu essen, oder sich auf ein Lebensmittel (Wasser) zu beschränken.
    Natürlich würdest Du erst einmal Gewicht verlieren, Du hättest aber eine so krasse Defizit an von Kohlenhydraten, Eiweiss, Fett und praktisch allen Spurenelementen etc. dass Dein Körper seinen Stoffwechsel extrem runterfährt um nicht zu verhungern. Wenn Du später wieder normal isst, speichert der Körper fast alles in den Fettzellen und Du bist schwerer als vorher. --> JOJO Effekt.

    Btw: Eiswasser hilft tatsächlich um kurzzeitig einen Bessere Definition zu erhalten. (Interessiert wahrscheinlich sowieso keinen hier. :zwinker: )
     
  • worthmuchmore
    Verbringt hier viel Zeit
    75
    91
    0
    nicht angegeben
    10 August 2005
    #13
    Allerdings solltest du darauf achten nicht zu viel auf einmal zu trinken. Es kann dir schwindelig werden und du kannst in Ohnmacht fallen, da sich die Zellen mit Wasser füllen. IMHO aber erst ab zwei Litern und aufwärts.

    Stichworte: Hyperhydration bzw. Wasser und Wasserintoxikation.
    Webseite: http://www.mta-labor.info/allgemeines/praktikumsberichte/wasser-elektrolythh-ich.php

    Tritt fast ausschliesslich bei Sportlern auf, die, dehydriert eine grosse Menge Wasser auf einmal zu sich nehmen oder bei den Wasserwetttrinkspielen.

    Also lieber öfter am Tag trinken als dann mehrere Liter auf einmal.

    Grüsse :smile:
     
  • Rainbow_girl
    Verbringt hier viel Zeit
    338
    101
    0
    vergeben und glücklich
    10 August 2005
    #14
    Moment, die Threadstarterin hat ja geschrieben, man trinkt mehr Wasser, verändert aber seine Essgewohnheiten NICHT.
    In dem Fall denke ich, dass man etwas abnehmen wird, im Jahr vielleicht 3-5 Kilo oder so. Weil Wasser einfach den Magen füllt und man automatisch etwas weniger essen wird.
    Wenn man allerdings tatsächlich genauso viel isst wie bisher, also wirklich überhaupt nichts ändert, (außer eben dass man mehr trinkt) dann dürfte sich das Gewicht nicht verändern, oder?
     
  • JuliaB
    JuliaB (34)
    Sehr bekannt hier
    7.142
    173
    4
    nicht angegeben
    10 August 2005
    #15
    ?! is das n tippfehler?!

    8 liter an einem tag?! :eek:

    das schaff ich mit viiiiiiiiiiiiiiiiel mühe in 5 oder 6 tagen...
     
  • miezmiez
    miezmiez (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    476
    101
    0
    vergeben und glücklich
    11 August 2005
    #16
    Ehemalige Klassenkameraden haben mal ne Wette abgeschlossen, wer mehr trinken kann an einem Tag....die Biolehrerin hat denen dann ne Standpauke gehalten ,dass das doch recht gefährlich werden kann, wenn man soviel trinkt. Ich weiß ja nicht , wieviel du vorhast zu trinken. Aber zuviel Trinken ist auch schädlich! :!:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste