Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • bissifil
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    vergeben und glücklich
    1 März 2012
    #1

    viele Unsicherheiten wegen Frauenarztbesuch

    der erste Frauenarztbesuch ist bei meinen Freundinnen und mir das große Thema. Wir kennen bisher nur die Horrorgeschichten unserer Klassenkameradinnen, da wir selbnst noch nie dort waren. In nächster Zeiten "wollen" wir aber unsere erste Frauenartuntersuchung über die Bühne bekommen. Ich hoffe ihr könnt uns unsere vielen Fragen beantworten und damit unsere Angst etwas nehmen:

    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?

    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt besser?

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?

    Vielen Dank
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. unsicher wegen letzter Pille
    2. unsicher
    3. Unsicherheit
    4. Pille Kleine Unsicherheit
    5. unsicher
  • User 104021
    Sehr bekannt hier
    1.039
    198
    803
    vergeben und glücklich
    1 März 2012
    #2
    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?
    Meine Mutter hat mir vorher erklärt, wie das ablaufen wird und sie ist auch mit zum Frauenarzt gekommen, aber nicht mit hinein. Sie hat im Warteraum (so wie in jeder normalen Arztpraxis) gewartet

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?
    Ich denke, man kann ihn mitnehmen - zumindest zum normalen Gespräch auf jeden Fall. (man hat ja vor oder nach der Untersuchung ein Gespräch über Verhütung, Zyklus, usw) Wenn du willst, sollte er drinnen warten können, sonst halt im Warteraum

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?
    ich glaube mit 17, weiß es aber nicht mehr genau. kann auch früher gewesen sein. ich erinnere mich nur, dass ich mit 17 wegen der Pille dort war. kA ob ich vorher auch schonmal ne Routineuntersuchung hatte. Da lässt mich mein Gedächtnis im Stich

    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt besser?
    kann man so pauschal nicht sagen - das, womit du dich wohler fühlst. Ich habe einen männlichen Arzt (den, bei dem auch meine Mutter ist) weil mir da das Geschlecht einfach egal ist

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?
    Ich kann nur von meinem Arzt erzählen
    umziehen kann man sich da in einer normalen Umkleidekabine. Bei der Unterschuchung am Stuhl kann man sein T-Shirt anlassen und auch die Socken, wenn man mag. Man ist also nie ganz nackt. Auf diesen Stuhl setzt du dich wie auf jeden anderen auch. Dann lehnst du dich einfach zurück und legst die Beine in die Schalen. Erledigt

    Meine erste Untersuchung (sowie jede weitere) fand ich sehr spannend, ich stelle da auch gern fragen zB während dem Ultraschall (was ist das da usw usf) oder dem Krebsabstrich (wie funktioniert diese Lösung, wo das Stäbchen reinkommt, welche Lösung kommt dann auf die Stelle, wo die Haut "abgekratzt" wurde)
    ...
    ich kann daran nichts tragisches finden
     
  • User 99916
    Meistens hier zu finden
    572
    128
    103
    Es ist kompliziert
    1 März 2012
    #3

    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?

    Ich war mit 8 Jahren das erste Mal beim Frauenarzt und da war meine Mama dabei. Erklärt wurde mir da vorher nichts. Aber auch wenn ich jetzt zum Frauenarzt gehe, bespricht dieser immer alles mit mir und dann entscheide ich was gemacht wird.

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?
    Klar kann man seinen Freund mitbringen. Der kann entweder im Wartezimmer warten oder er bleibt dabei. Das kommt auf dich an, wie du dir das wünscht. Es gibt ja mehr Stühle in einem Behandlungsraum :zwinker:

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?
    s.o.

    4. ist ein männlicher oder weiblicher Arzt besser?
    Das kann man nicht pauschal sagen. Auch da kommt es auf dich an, bei wem du dich wohl fühlst. Bei vielen Ärzten kann man erst ein Beratungsgespräch vereinbaren, da kannst du feststellen, ob du mit dem Arzt/der Ärztin klar kommst oder nicht.

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?

    Davor brauchst du keine Angst haben, die meisten Geschichten die erzählt werden sind völliger Schwachsinn.
    Bei meiner Frauenärztin ist es so, dass ein Teil des Zimmers mit einem Vorhang abgetrennt ist, damit man sich in Ruhe ausziehen kann. Manchmal gibt es dafür auch ein extra Zimmerchen. Aber bevor man sich auzieht, findet sowieso ein Gespräch statt. Man muss auch nicht jedes mal auf den Stuhl, das kommt ganz darauf an, welche Untersuchungen gemacht werden.
    Bis jetzt hatte ich bei keiner einzigen Untersuchung Schmerzen. Die Ärztin hat vorher mit mir alles ganz genau besprochen und ich durfte Fragen stellen. Wenn ich was nicht wollte, hat sie das auch nicht gemacht.

    Keine Angst, so ein Besuch beim Frauenarzt ist nicht halb so schlimm wie du denkst!
     
  • User 109809
    Meistens hier zu finden
    346
    128
    150
    vergeben und glücklich
    1 März 2012
    #4
    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?

    -> Nein. Hätte ich aber auch niemals so gewollt, ich habe/hatte kein gutes Verhältnis zu meiner Mutter.

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?

    -> Ich weiß nicht ob das bei jedem Arzt geht, bei meinem war das gar kein Problem. Vor der Untersuchung habe ich meinen Freund rausgeschickt ins Wartezimmer.

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?

    -> 16

    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt besser?

    -> Das kann man so pauschal nicht beantworten. Am Anfang habe ich mich noch sehr geschämt, deswegen fand ich damals einen weiblichen Arzt besser. Nachdem ich nun bei einigen Ärzten war, kann ich sagen, dass ich Männer sehr viel vorsichtiger empfunden habe. Das kann aber sicherlich Zufall gewesen sein. Ich würde es nicht vom Geschlecht abhängig machen sondern eher von Empfehlungen von Freundinnen.

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?

    -> Bei allen Ärzten bei denen ich war gab es eine Umkleidekabine direkt neben dem Untersuchungsraum. Man ist dann unten ohne zum Stuhl gegangen. Für "Anfänger" empfiehlt sich ein langes Shirt, dann fühlt man sich nicht so nackt. Bei manchen FA darf man anfangs auch mit einem Rock/Kleid auf den Stuhl. Ich setz mich immer erst normal hin und leg dann die Füße hoch. Dann wird der Stuhl noch elektrisch verstellt, je nachdem sagt der Arzt/die Ärztin dann ob ich noch ein Stück runterrutschen muss etc. An meine erste Untersuchung kann ich mich nicht mehr so gut erinnern. Ich weiß das ein Abstrich gemacht wurde, aber an mehr erinnere ich mich leider nicht mehr. Es war aber nicht weiter schlimm.

    Ihr müsst euch keine Sorgen machen. Normalerweise ist die Untersuchung wirklich harmlos und lange nicht so schlimm, wie man es sich vorstellt.
     
  • darkangel001
    Meistens hier zu finden
    2.019
    148
    159
    vergeben und glücklich
    1 März 2012
    #5
    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?

    Wie's abläuft, wurde mir zu Hause schon erzählt, von meiner Mutter und meiner Schwester. Ich war dann mit meiner Schwester einmal mit, habe nur zugehört und auch bei der Untersuchung zugeschaut - also ich stand bei ihr am Kopfende und die Ärztin hat erklärt, was sie da macht und meine Schwester hat erzählt, wie es sich anfühlt.

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?


    Klar kann der mit. Ist letztendlich deine Entscheidung, ob er mit zum Gespräch darf und auch bei der Untersuchung dabei ist oder nicht. Ich würde ihn auf jeden Fall auch ans Kopfende stellen, das wäre mir persönlich sonst unangenehm. Aber ich weiß nicht so recht, ob mein Freund überhaupt bei der Untersuchung dabei sein wollen würde - das musst du mit deinem Freund besprechen.

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?


    Ich weiß es nicht mehr genau, aber so mit 15 würde ich sagen. (Beim ersten Besuch mit meiner Schwester wurde ich selbst noch nicht untersucht)

    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt besser?

    Das ist relativ egal, das kannst du dir aussuchen. Mir persönlich ist eine Frau lieber, ich habe auch schon gehört, dass Männer etwas feinfühliger sein sollen - aber ich bin mit meiner Ärztin zufrieden und würde auch sofort wechseln, wenn mir etwas nicht gefällt.

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?

    Es gibt in einer Ecke einen Vorhang, dahinter zieht man sich untenrum aus. Dann geht's zum Stuhl - langes Shirt anziehen, im Sommer evtl. einen Rock, den kann man anlassen und nur hochschieben. Gerade für den Anfang vielleicht ganz angenehm. Auf den Stuhl setzt man sich rauf und muss sich dann zurücklehnen und etwas tiefer rutschen. Keine angenehme Position, ich geb es zu, aber es dauert ja nicht lange.
    Schmerzhaft ist so eine Untersuchung nicht. Unangenehm, ja. Aber ich gehe lieber zum Frauenarzt als zum Zahnarzt. Die ersten Male sind sicher seltsam und ungewohnt, aber Angst braucht man - meiner Meinung nach - nicht zu haben.
     
  • User 96776
    Beiträge füllen Bücher
    4.023
    248
    1.320
    Single
    1 März 2012
    #6
    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?
    Nein, nicht wirklich. Wie das so abläuft hab ich größtenteils im Internet recherchiert. Ich bin auch nie mitgegangen.

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?
    Jap, ich denke schon. Ich geh Mal davon aus, dass er sich dann neben oder hinter dir platziert.

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?
    Ich glaub mit 17, hat vollkommen genügt.

    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt- besser?
    War bisher nur bei Männern und so wirds auch bleiben weil ich sehr zufrieden bin aber das ist eine Geschmackssache.

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?
    Ausziehen muss man sich in einer Umkleide oder hinter einem Vorhang. Bis zum Stuhl ist es dann meistens nicht weit, nur ein paar Schritte. Man sollte sich eher vorne platzieren und dann die Beine in die Stützen geben, der Gyn sagt dann schon ob man noch vorrutschen oder so muss. Alles in allem ist das Ganze ganz schnell wieder vorbei (unter 5 Min. am Stuhl) und recht unspektakulär. Es gibt überhaupt keinen Grund Angst zu haben, im Nachhinein lacht man darüber aber ein wenig mulmig ist wohl jedem Mädchen und das ist auch völlig normal!
     
  • krava
    krava (37)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    43.357
    898
    9.201
    Verliebt
    1 März 2012
    #7
    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?
    Oh Gott nein! :grin: Im Leben hätte ich nie dabei sein wollen, wenn meine Mutter zum Gyn geht. :grin: Zumal ich auch zu einer ganz anderen Ärztin wollte... Meine Mutter hat mir nichts erklärt, ich hab sie aber auch ncihts gefragt.

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss? Ja man kann den Partner jederzeit mitnehmen, auch mit ins Sprechzimmer. Ich habs noch nie gemacht und würde es auch niemals wollen (von Schwangerschaftsvorsorge mal abgesehen).

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht? bei meinem ersten Besuch, und da war ich 17

    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt besser? Besser ist relativ. Ich bevorzuge weibliche Ärzte, übrigens in allen medizinischen Bereichen. :zwinker:

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?
    In meiner Praxis ist eine kleine Ecke mit Vorhang davor, da steht ein Hocker und ein Spiegel hängt an der Wand. Da zieht man sich aus. Den Vorhang zieh ich nie zu. Warum auch? Man muss sowieso gleich raus. :grin: Viele Praxen haben auch so einen Paravent, hinter dem man sich entkleiden kann.
    Zum Stuhl läufst du nicht komplett nackt, sondern nur untenherum nackt. Die Oberbekleidung lässt du an, auch die Socken kannst du an lassen, grade wenn du nicht im Hochsommer zur Untersuchung gehst. :zwinker: Wenns dir hilft, dann zieh ein etwas längeres Oberteil an, das bedeckt dann deinen Unterleib noch ein bisschen bis du beim Stuhl bist.
    Bei meiner ersten Untersuchung wurde mir von meiner Ärztin alles genauestens erklärt, ich durfte auch mit auf den Monitor schauen (beim Ultraschall). Daneben hat sie mich dauernd irgendwas gefragt über meinen Freund, die Schule usw. Ich war also die ganze Zeit abgelenkt. Das macht sie übrigens auch heute noch - zum Glück. :grin: Da vergeht die Untersuchung ruckzuck und man ist mehr mit Reden beschäftigt als mit Angst haben. :zwinker:


    Vielen Dank[/QUOTE]
     
  • aiks
    Gast
    0
    1 März 2012
    #8
    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?

    Nein, ich hatte ein grottenschlechtes Verhältnis zu meiner Mutter. Ich habs über Freundinnen erfahren wie das abläuft.

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?

    Bis jetzt hatte ich meinen Freund nur einmal beim Frauenarzt dabei und da ging es darum welches Verhütungsmittel am besten ist, da war keine Untersuchung, da durfte er natürlich dabei sein.

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?

    Sehr spät, erst mit 20 oder so - als ich zum ersten Mal ein hormonelles Verhütungsmittel wollte


    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt besser?

    Ich hatte sehr viel Pech mit Männer, die waren alle sehr unvorsichtig und es hat sie nicht interessiert, wenn etwas unangenehm war oder gar weh getan hat. Ich bin jetzt bei einer Frau und da fühl ich mich pudelwohl

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?

    Bei meiner zieht man sich in einer Umkleidekabine die unteren Sachen aus und dann geht man unten ohne zum Stuhl. Wobei ich, wenn zum Frauenarzt gehe, immer ein langes Leiberl anhabe (Tunika o.Ä.) sodass man sich noch weniger nackt fühlt.
    Beim Stuhl ist es so, dass sich glaub ich jede zu weit nach hinten draufsetzt, da sagt der Frauenarzt dann schon "bitte rutschen Sie noch weiter nach vorne" und dann macht man das halt.

    Meine erste Untersuchung war leider bei keinem so guten Frauenarzt, deswegen hat es die ganze Zeit etwas wehgetan und war recht unangenehm. Zum Glück hab ich bald herausgefunden, dass das überhaupt nicht so sein muss.
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    1 März 2012
    #9
    1. haben euch eure Mütter vorher erklärt, wie so eine Untersuchung abläuft oder ward ihr bei einem Frauenarztbesuch eurer Mütter mit dabei?

    Weder noch. Ich wusste selbst, wie die Untersuchung in etwa abläuft; abgesehen davon wäre meine Mutter sicher nicht scharf drauf gewesen, mich als Publikum bei ihrer Untersuchung dabei zu haben, und umgekehrt gilt das gleiche. :zwinker:

    2. kann man seinen Freund zur erste Frauenarztuntersuchung mitnehmen und wo hält der sich dann auf, wenn man selbst auf diesen Stuhl muss?

    Klar kannst du deinen Freund mitnehmen; er kann im Wartezimmer bleiben oder auch mit ins Arztzimmer kommen, wenn du das möchtest. (Wiederum wäre ich persönlich nicht scharf drauf, dass mein Freund zusieht, wie ich untersucht werde.)

    3. in welchem Alter wart wurde ihr zum ersten mal vom Frauenart untersucht?

    Mit 20, im Rahmen der Krebsvorsorge.

    4. istz ein männlicher oder weiblicher Arzt besser?

    Geschmackssache. Mein erster FA war eher mau, meine jetzige FÄ ist toll - das hat aber nichts mit dem Geschlecht zu tun, sondern mit der Person an sich.

    5. Am meisten Scham haben wir natürlich vor dem ausziehen und der Untersuchung. Wo muss man sich denn ausziehen, direkt am Stuhl oder in einer Umkleide. Muss man dann unter nackt zum Stuhl laufen? Wie legt/steht man sich am besten auf diesen komischen GYNstuhl hin? Wie lief eure erste Untersuchung ab?

    Bei meiner FÄ läuft das so: Ich gehe in die Umkleide und ziehe mich zunächst obenrum aus, dann wird meine Brust abgetastet. Anschließend gehe ich zurück in die Umkleide, zieh mich obenrum wieder an und dafür untenrum aus und geh die paar Schritte zum Stuhl.

    Auf den Stuhl kann man sich erst mal ganz normal draufsetzen wie auf jeden anderen Stuhl auch, dann nimmt man die Beine hoch und legt/stellt sie (je nach Modell) in die Stützen. Und ich muss dann meistens mit dem Hintern noch etwas runterrutschen, weil ich zu hoch sitze. :zwinker:

    Meine erste Untersuchung war recht kurz: Spekulum rein, ein Abstrich, Spekulum wieder raus, einmal kurz mit dem Finger abtasten, fertig.

    Meine jetzige FÄ macht folgendes: Blutdruck messen, Brust abtasten, vaginaler Abstrich, Abtasten mit dem Finger. Als ich noch Privatpatientin war, musste ich außerdem noch eine Urinprobe abgeben und es gab vaginalen Ultraschall.

    ------------------------------------

    Keine Angst, eine Untersuchung beim FA ist wirklich halb so wild und nichts, wovor man sich fürchten muss. Ich frage mich wirklich, warum Mädchen untereinander immer diese Horrorstories verbreiten ...
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste