Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vielleicht schwanger, was nun?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von nik3air, 17 August 2008.

  1. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Hallo ihr Lieben.

    Ich verweiße zuerst bevor ich mein Problem schildere auf den Auslöser: Gummi abgeruscht *hust*

    Folgende Situation:

    Sie hat fristgerecht die Pille danach genommen, ist sich aber logischerweiße nicht 100% sicher, das sie nicht schwanger ist.
    Die 19 Tage sind ja auch noch nicht rum, sodass wir einen Schwangerschaftstest machen könnten.

    Mein Problem:

    Sollte sie Schwanger sein, will sie das Kind 100% bekommen.

    Nicht, das ich was gegen Kinder hab, ich will sicherlich mal welche, aber nicht mit 20. Und nicht mit einer so beschissenen Ausgangslage. :ratlos:

    Sie fängt im September mit ihrer Ausbildung an und ich Jobe hier und da mal, um mir ein paar Kröten zu verdienen. Im Monat etwa zwischen 700 und 800 Euro. Was sie genau rausbekommt von ihrem Lehrlingsgehalt weiß ich nicht, wird aber sicher nicht so toll viel sein.

    Es ist ja egal, wer an diesem Kondomunfall jetzt die Schuld trägt - Tatsache ist, das es passiert ist. Punkt.

    Sie lässt mir aber an der Entscheidung ob sie das Kind bekommt oder nicht (wenn es denn passieren sollte) überhaupt kein Mitspracherecht.

    Aber das habe ich doch?

    Ich meine, immerhin wäre ich ja der Vater...

    Das ist alles so verwirrend. :ratlos:

    Wie seht ihr das? Und könnt ihr mir 'Tipps' geben wir ich am besten mit ihr Drüber sprechen kann?

    In erster Linie richten sich die Fragen an die weiblichen User hier, denn kein Mann kann sich in eine Frau hineinversetzen die vielleicht Schwanger sein könnte.

    Danke schonmal für Antworten und Liebe Grüße,
    nik3air
     
    #1
    nik3air, 17 August 2008
  2. Starla
    Gast
    0
    Ich würde diese Unterhaltung vertagen. Sie hat die Pille danach genommen, aller Voraussicht nach ist sie nicht schwanger. Ich würde nicht über eine Sache in Streit oder Diskussion geraten, die wahrscheinlich sowieso nicht eintreten wird.

    Ich denke auch, dass sich eine Meinung radikal ändern kann, wenn so eine einschneidende Sache wie eine Schwangerschaft tatsächlich eintritt, das kann man nur bedingt im Voraus klären.
     
    #2
    Starla, 17 August 2008
  3. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Ich sehe das genauso wie meine Vorrednerin: Die Chance, dass deine Freundin bei eurem Kondomunfall schwanger geworden ist oder die Pille danach nicht gewirkt hat, ist äußerst gering - also kriegt euch doch jetzt nicht über ungelegte Eier in die Wolle.

    Macht euch mal nicht so viele Sorgen, sondern wartet erst noch den Rest der 19 Tage ab und macht dann zur Sicherheit den Schwangerschaftstest. Danach hat sich die ganze Angelegenheit höchstwahrscheinlich von selbst erledigt.
     
    #3
    User 4590, 17 August 2008
  4. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    ich find schon das sie da drüber sprechen können/sollen, es ist ein wichtiges thema, man muss doch wissen wie der partner tickt, v.a. wenn man verlobt ist.

    willst du denn jetzt Tipps wie du ihr deine meinung "aufzwingen" kannst? du wirst sie nicht davon abbringen können wenn sie sich entschieden hat. das ist nicht so wie die entscheidung für oder gegen ein neues paar schuhe.

    die chance ist ja eh ziemlich gering das was passiert ist, zum glück.
    aber du solltest deine einstellung schon mal überdenken, wenn sie wirklich schwanger wäre wäre das dein kind, dein fleisch und blut was da heranwächst, nicht irgendein störendes ding.
    wieso bist du alt genug um dich zu verloben, sprich bald zu heiraten (oder ist das eine teenie-verlobung, wo ihr sowieso nicht vorhabt in einem jahr zu heiraten) aber nicht alt genug um zu deinem kind zu stehen? beides bedeutet verantwortung, und wenn du deine freundin heiratest bist du auch für sie verantwortlich.

    würdest du dich wirklich gut fühlen wenn du sie überreden könntest das baby abzutreiben? versetzt dich doch mal in ihre lage, stell dir doch mal vor in DIR wächst ein kleiner mensch heran.
    und wenn du sowieso mal kinder willst dann passt es ja eh. jemanden nicht leben zu lassen nur weil er 2,3 jahre früher da ist als geplant ist einfach nur mies. man kann das leben halt nicht schritt für schritt planen, so ist das.

    du solltest dir lieber gedanken machen wie du dich und deine einstellung ändern kannst anstatt drüber nachzudenken wie du ihre einstellung änderst.

    und verhütet bitte in zukunft doppeltund dreifach.
    eine
    und abtreibung ist ausserdem eine sünde.
     
    #4
    Aurinia, 17 August 2008
  5. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Natürlich will ich ihr meine Meinung nicht aufzwingen. Das sollte klar sein. Wenn das im ersten Post so rüber kam, tut mir das leid.

    Ich habe nur das Gefühl das sie nicht weiß, worauf sie sich da einlässt.
    Sie weiß selber, das finanziell alles Mist ist...

    Kurz noch zu der Verlobt-Geschichte:
    Wir sind richtig verlobt und ich möchte sie heiraten. Aber sicher nicht in einem Jahr... Es gibt Paare, die sind vor der Hochzeit 5 Jahre Verlobt. Im Moment können wir uns das beide einfach noch nicht richtig vorstellen.
     
    #5
    nik3air, 17 August 2008
  6. User 4590
    User 4590 (33)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.102
    598
    9.730
    nicht angegeben
    Grundsätzlich ist das sicher wichtig, aber warum sollen sie sich zum jetzigen Zeitpunkt über etwas streiten, was aller Wahrscheinlichkeit nach nicht eintreten wird? Ich seh darin nicht viel Sinn. Und das mit der Verlobung ist wieder eine Sache für sich, der aktuelle Trend zur Teenie-Verlobung ist ja bekannt (wobei inzwischen auch mehr und mehr Erwachsene sich lustig heute ver- und morgen wieder entloben, ohne das noch wirklich ernst zu nehmen).
     
    #6
    User 4590, 17 August 2008
  7. Aurinia
    Aurinia (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.189
    123
    2
    Single
    #

    Sie sollen nicht darüber streiten, sie sollen darüber sprechen. Ich kann doch nicht mit jemandem verlobt sein und nichtmal wissen wie seine ansichten über derart wichtige themen sind.
    und man sieht ja jetzt schon, sie sind sich nicht einig. sie würde wollen, er nicht.
    nur weil jetzt höchstwahrscheinlich nichts passiert ist soll das thema nicht in der versenkung verschwinden. ich find das extrem wichtig darüber zu sprechen.
    mein freund wusste schon von anfang an das falls ein unfall passieren sollte ich nie abtreiben würde. so was muss einfach geklärt sein.

    wenn ihr euch beide noch nicht richtig vorstellen könnt zu heiraten wozu seid ihr denn dann verlobt? verlobt euch docherst dann WENN ihr es euch vorstellen könnt und es aktiv plant.
    mein freund und ich leben zusammen, bekommen ein kind, wissen das wir in 2-3 Jahren heiraten werden (früher geht es aus finanziellen gründen nicht) und wir sind nicht verlobt.
    verlobt sind wir dann wenn er oder ich einen heiratsantrag machen inkl. verlobungsring und aktiver planung. alles andere ist kinderkram. aber gut, das ist hier ja nicht das thema.
     
    #7
    Aurinia, 17 August 2008
  8. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    1. schließe ich mich an: sprecht über eine Schwangerschaft wenn der Test tatsächlich positiv sein sollte.

    2. Nein, du hast kein Mitspracherecht. Wenn sie das Kind austragen und großziehen will, ist das alleine ihre Entscheidung. Die musst du akzeptieren.

    Off-Topic:
    Für mich gehört zum verlobt sein schon dazu, sich das vorstellen zu können. Eine Verlobung ist nicht einfach nur ein Satz, das ist ein Versprechen und es hat Auswirkungen auf vieles andere (zB rechtlich)
     
    #8
    User 69081, 17 August 2008
  9. Starla
    Gast
    0
    Darüber sprechen kann man ja auch, allerdings dabei im Hinterkopf behalten, dass es sich um eine theoretische Diskussion handelt.

    Meinungen und Lebensumstände können und werden sich im Laufe der Jahre ändern, kein Grund zur Beunruhigung.

    Dann bleib doch beim Thema :zwinker: Deine Erregung ist sicherlich Deinem momentanen Zustand geschuldet, aber ich finde, es ist kein Drama, wenn man sich über ungelegte Eier keine großen Gedanken macht.

    Viel wichtiger ist es, sich über sichere Verhütung zu unterhalten und dementsprechend zu handeln, und ja, das haben die beiden doch gut hinbekommen. Wo ist das Problem?
     
    #9
    Starla, 17 August 2008
  10. Amygdala
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    72
    Verheiratet
    Ich muss Aurinia da zustimmen. Grundsätzlich sollte die Einstellung zu diesem Thema geklärt sein. Es kann ja immer wieder mal etwas passieren, selbst wenn es diesesmal glimpflich ausgegangen ist.

    Für mich passt das auch überhaupt nicht zusammen, wenn man verlobt ist, aber bei einem "Unfall" nicht am selben Strang zieht oder nicht zumindest schon mal darüber gesprochen hat, wie man in so einem Fall vorgehen möchte.

    Ich habe mit meinem Freund, noch vor unserem ersten GV darüber gesprochen, was ist wenn etwas schief geht. Nichts ist zu 100% sicher. Ich habe ihm gesagt, dass ich niemals abtreiben würde und ich möchte, dass er sich darüber im Klaren ist, dass auch er Konsequenzen zu tragen hätte. Ehrlichgesagt kann ich mir überhaupt nicht vorstellen GV mit einem Mann zu haben dessen Einstellung ich nicht kenne. Das mag jetzt zwar auch wieder extrem klingen, aber bei mir ist das einfach so.

    Ich würde euch also auch mal raten, dass ihr euch nach all dem mal zusammen setzt und darüber redet, wie ihr in Zukunft vorgehen möchtet. Vielleicht sollte sie sich die Pille (oder vergleichbares) holen und doppelt verhüten.
     
    #10
    Amygdala, 17 August 2008
  11. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Erstmal danke für die vielen Antworten.

    Das mit der Verhütung ist bei ihr so eine Sache:
    Sie hat schon 'viel' probiert, auch schon vor mir.
    Pille verträgt sie nicht, das Pflaster ging auch nicht (warum weiß ich gerade nicht).

    Sie geht nicht gerne zum Frauenarzt, gerade mal zur Vorsorgeuntersuchung alle 6 Monate (?!).

    Sie kümmert sich halt nicht drum. Mir ist Sex ohne Gummi natürlich viel lieber, aber ich will natürlich auch nicht, das sie was nimmt was sie garnicht will. Daher hab ich mit der Gummitüte schon abgefunden...

    Aber nach dieser Geschichte sollte sie sich schonmal Gedanken über ein zweites Verhütungsmittel machen.

    Ich hab ja auch schon versucht mit ihr drüber zu reden, aber sie redet da nicht (gerne) drüber und blockt in die Richtung eingentlich immer ab.
     
    #11
    nik3air, 17 August 2008
  12. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Das Pflaster hat genauso Hormone wie die Pille auch, vielleicht deswegen.

    Öfter muss man auch nicht zum FA, wenn man auch sonst keine Probleme hat. Das finde ich nicht unbedingt schlimm, dass sie "nur" alle 6 Monate geht.

    *g* sorry aber - typisch Mann!
    SIE soll sich Gedanken um die weitere Verhütung machen...

    Wie alt ist sie denn?

    Wenn sie mit den ganzen hormonellen Sachen nicht zurecht kommt*, wäre vielleicht NFP (klick) was für sie? Da könntest du bei "helfen" und damit kontrollieren, dass nichts schief geht.

    )* - klingt so für mich
     
    #12
    User 69081, 17 August 2008
  13. Starla
    Gast
    0
    Wieso ist das bitte "typisch Mann"? :ratlos: Er benutzt doch Verhütungsmittel und sie scheint keine große Lust auf dieses Thema zu haben, soll er sich nun sterilisieren lassen oder was?

    Ich würde ja sagen, dass das ein Thema ist, das beide gleichberechtigt angeht, aber wenn einer der Partner immer blockt bei dem Thema (schon das kann ich nicht nachvollziehen, woran liegt das denn bei ihr?), wäre ich auch etwas säuerlich.


    http://de.wikipedia.org/wiki/GyneFix Das wäre vllt auch noch eine Option...
     
    #13
    Starla, 17 August 2008
  14. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Sorry, dann kam das wohl schon wieder falsch rüber. :frown:

    Natürlich soll nicht nur SIE sich Gedanken drüber machen aber, ich hab ja schon 10000 mal nach alternativen Verhütungsmethoden gegoogelt und ihr das und das mal gezeigt, aber das hat sie alles nicht Interessiert. "Jaja, ich frag einfach mal den Frauenarzt!" <- Ja wie denn, wenn sie nie hingeht. :cry:

    Ich bin eigentlich der, der sich damit befasst, nur nach 100 Misslungenen Versuchen habe ich langsam auch keine Lust mehr.

    Und mehr als Gummi kann ich als Mann selbst nicht tun. Naja. Könnte mich natürlich Unfruchtbar machen lassen, aber auch das will sie nicht. (Und ich eigentlich auch nicht)
     
    #14
    nik3air, 17 August 2008
  15. Amygdala
    Verbringt hier viel Zeit
    580
    113
    72
    Verheiratet
    Ich verstehe, wenn sie ihren Körper nicht mit Hormonen vollstopfen möchte.

    Ich bin keine Verfechterin der Methode, aber wäre NFP (Natürliche Familienplanung) nicht etwas für sie/euch?

    Wenn sie sehr gewissenhaft ist kann sie mit dieser Methode ihre fruchtbaren und unfruchtbaren Tage bestimmen. Ihr könntet während der fruchtbaren Tage auch doppelt mit Diaphragma und Kondom verhüten (oder ihr verzichtet während der fruchtbaren Tage) und während der unfruchtbaren mit Kondom (als zusätzliches Verhütungsmittel). Es gibt ein sehr gutes Buch und Forum dazu und die Methode soll auch sehr sicher sein.

    Das wäre für euch als Alternative vielleicht ganz gut, so ist es wirklich sehr, sehr unwahrscheinlich, dass etwas passiert, auch wenn sie Pille und Co. nicht vertägt.
     
    #15
    Amygdala, 17 August 2008
  16. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Wenn ich das wüsste. :cry:

    Ich denke es liegt daran, das sie das Sexuelle garnicht so Interessiert.
    Ich glaube ihr wäre es am liebsten wenn wir nie Sex hätten, dann müssten wir uns auch keine Gedanken über Verhütung machen.

    Nein im Ernst.

    Sie legt auf Sex kaum Wert und macht das ganze irgendwie nur aus Pflichtbewusstsein oder sowas.

    Aber das ist ein anderes Thema... :cry:
     
    #16
    nik3air, 17 August 2008
  17. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    nee, das war nicht als Vorwurf gemeint, mir fiel nur mal wieder auf, dass mann diese Wortwahl unterbewusst benutzt :zwinker:

    Sehr löblich von dir, dass du dich so drum kümmerst.

    Off-Topic:
    Ich bin auch keine Verfechterin, habs mir aber mal angesehen, weil ich es vielleicht mal machen will.
    Für NFP braucht sie nur ein Thermometer, was 2 Stellen hinter dem Komma anzeigt und die Konsequenz, jeden Morgen nach dem Wachwerden aber vor dem Aufstehen Temperatur zu messen. Dann noch über den Tag immer mal schauen, wie der Schleim (sorry, klingt eklig aber heißt nunmal so, also der Ausfluss) aussieht und das ganze in eine Kurve eintragen. Mit ein bisschen Übung kann sie dann ihre fruchtbaren Tage selbst bestimmen und so hormonfrei verhüten. Nur an letzteren nehmt ihr Kondome und gut ist
     
    #17
    User 69081, 17 August 2008
  18. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Uff. Das ist sicher nichts für Sie. Das kann ich eigentlich sehr sicher sagen. :ratlos:

    Sie hatte ja schon keine Ausdauer und Nerven, täglich an die Pille zu denken. Obwohl ich ihr dabei geholfen habe und sie eigentlich wirklich täglich pünktlich dran errinnert habe. Bis sich dann herausgestellt hat, das sie die Pille nicht verträgt.

    Ob sie wirklich alles Hormonelle nicht verträgt, wissen wir nicht. Sie geht ja auch nicht zum Arzt... :frown:

    Wenn es wirklich nur die Pille und das Pflaster ist, was sie nicht verträgt hätte ich z.B die 3-Monats-Spritze vorgeschlagen. Sicher und sie muss an nichts denken. Ausser an einen kleine Pickser alle 3 Monate. :ratlos:
     
    #18
    nik3air, 17 August 2008
  19. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    ne, die 3-monatsspritze legt ein Hormondepot an, das wird sie dann vermutlich auch nicht vertragen.

    Was ist mit dem Nuvaring? da muss sie nur 2 mal im monat dran denken
     
    #19
    User 69081, 17 August 2008
  20. nik3air
    nik3air (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    287
    101
    2
    nicht angegeben
    Hm weiß ich nicht. Hatten wir noch nicht zur Debatte.

    Aber mal ganz blöd gefragt: Ist das nicht das selbe wie das 'Frauenkondom'?

    Bzw merkt der Mann das Ding? :schuechte
     
    #20
    nik3air, 17 August 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vielleicht schwanger
Natii_Babe
Aufklärung & Verhütung Forum
5 August 2016
13 Antworten
NataschaMahone
Aufklärung & Verhütung Forum
10 Januar 2014
8 Antworten
kathigro
Aufklärung & Verhütung Forum
25 Oktober 2013
18 Antworten
Test