Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vitamintabletten in der Schwangerschaft?

Dieses Thema im Forum "Schwangerschaft, Geburt & Erziehung" wurde erstellt von zitroenchen, 14 März 2010.

  1. zitroenchen
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Erstmal hallo ihr Lieben, ich bin neu hier im Forum :winkwink:

    Ich bin noch nicht schwanger, aber was noch nicht ist, kann ja noch werden, Fragen hab ich zumindest schon genug :tongue:

    Gerne wüste ich, ob jemand von euch Vitamintabletten, so als Nahrungsergänzungstabeltten in der Schwangersachaft nimmt. Ich habe mich mal in einer online Apotheke umgeschaut und es gibt ja eine riesige Auswahl! Hier hab ich zum beispiel so genannte folsäuretabletten gefunden, weiß aber nicht genau, für was sie speziell gut sind.

    Würde mich über Antworten und wenn ihr eure Erfahrungen mit mir teilt freuen :smile:

    :herz:
     
    #1
    zitroenchen, 14 März 2010
  2. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    Folsäure (400µg) sollte man am besten schon 3 Monate vor dem Schwangerwerden nehmen um das Depot aufzufüllen. Laut den Studien haben da eh die meisten einen Mangel.
    Folsäure mindert in den ersten 6 Schwangerschaftswochen das Risiko des offenen Rückens beim Baby. Auch danach ist es noch gut für die Zellteilung, es bringt also schon was, es weiter zu nehmen.

    Wenn man erst in der Schwangerschaft beginnt, Folsäure zu nehmen, soll man in den ersten 12 Wochen 800µg nehmen und erst danach auf 400 runtergehen.
    Der BEDARF an Folsäure liegt in der Schwangerschaft bei 600µg - allerdings nimmt man einen Teil auch über die Nahrung auf (besonders Spinat und anderes grünes Gemüse), weswegen 400µg zusätzlich ausreichen.

    EDIT:
    glashaus hatte vor einer Weile aber auch mal einen kritischen Artikel zur Folsäure verlinkt, hier ist er:
    http://www.planet-liebe.de/forum/de...utsche.de/,ra15m1/gesundheit/354/493699/text/
     
    #2
    User 69081, 15 März 2010
  3. zitroenchen
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    2
    26
    0
    Es ist kompliziert
    Danke für die ganzen interessanten Informationen - auch den Artikel werde ich mir auf jeden Fall durchlesen!
     
    #3
    zitroenchen, 18 März 2010
  4. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Bin zwar noch nicht schwanger, aber ich nehme Folio Forte.
     
    #4
    *Luna*, 19 März 2010
  5. User 69081
    User 69081 (31)
    Beiträge füllen Bücher
    5.775
    298
    1.102
    nicht angegeben
    luna, forte brauchst du nicht. das ist zuviel. forte braucht man nur in den ersten 3 monaten, wenn man erst nach beginn der schwangerschaft anfängt. vor der schwangerschaft ist das overdosed.
     
    #5
    User 69081, 20 März 2010
  6. ülpentülp
    0
    Off-Topic:
    gibts jetzt schon "doping_ für_ die_ schwangerschaft_threads"?
    eine normale, gesunde ernährung sollte ausreichen. das sagt einfach der gesunde menschenverstand.
     
    #6
    ülpentülp, 20 März 2010
  7. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Seh ich grundsätzlich genau so. Allerdings ist der Bedarf an manchen Mikronährstoffen während der Schwangerschaft überproportional erhöht, wogegen der Gesamtenergiebedarf nur minimal ansteigt. Heißt, frau müsste sich besser ernähren als unter normalen Umständen.
    Eigentlich ist das nicht schwer, man muss auch keine Wissenschaft draus machen. Aber okay, es mag bequemer sein, sich diverse Pillchen einzuschmeißen.
    Der Nutzen ist hier, wie bei allen NEM, egal ob schwanger oder nicht, nicht unumstritten.

    Schwangere, Stillende und überhaupt junge Eltern sind leichte Beute. Verständlicherweise will man immer nur "das Beste" für die Brut und ist auch nur zu gern bereit, sich unkritisch alles mögliche einzuuwerfen - Hauptsache, man kann hinterher sagen, man habe alles Menschenmögliche getan... Hat man? Keine Ahnung.

    (Ich hab in den ersten Wochen unregelmäßig alle paar Tage mal Folio genommen und mindestens jedes zweite wieder ausgekotzt. Hätte ich mich vor der ungeplanten Schwangerschaft normal ernährt und nicht extrem bescheidenes Kantinenfutter und abends ein ebenso bescheidenes Lunchpaket vertilgt, ich hätte darauf vertraut, dass die Kröte alles hat und nix genommen.)
     
    #7
    Miss_Marple, 20 März 2010
  8. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich habe mich offensichtlich nicht ausreichend ernährt. So wurden bei mir ziemlich bald Magnesium-Tabletten nötig und zum Ende der Schwangerschaft hatte mir die Frauenärztin auch Eisen verschrieben. Den Magnesium-Mangel habe ich durch meine Wadenkrämpfe bemerkt und der Eisenmangel wurde bei einer Routine-Untersuchung festgestellt.
    Einen Folsäure-Mangel hätte ich nicht bemerkt. Aber vielleicht hätte ich die Folgen im Nachhinein gesehen. Mit den Selbstvorwürfen wäre ich nicht zurecht gekommen :schuettel:

    Jetzt in der Stillzeit hatte ich nach 9 1/2 Monaten plötzlich Krämpfe in den Milchgängen bekommen. Jedes Anlegen von Lars hat höllisch weh getan. Wenn mir meine Stillberaterin nicht erklärt hätte, dass die Schmerzen an Magnesium-Mangel liegen, dann hätte ich vermutlich über kurz oder lang abgestillt.
    Ich ärger mir jetzt aber ein Loch in den Ar***, dass ich nicht schon vorher ab und an Magnesium genommen habe. So hätte ich mir nämlich zwei Wochen Schmerzen erspart!
    Off-Topic:

    @ülpentülp: In den anderen Unterforen hast du manchmal richtig tolle Beiträge (insbesondere, wenn es um Rezepte geht :zwinker: ). Aber wenn du hier schreibst, dann eigentlich nur provozierend :frown: Liegt es an dir oder an uns?

     
    #8
    User 85905, 20 März 2010
  9. ülpentülp
    0
    an meine kritiker: die ausgangsfrage der ts bezog sich aufs prinzipielle.
    meine antwort bezieht auf ebendas.

    bei festgestellten problematiken ist natürlich hilfestellung angesagt.

    aber: frau kann sich probleme auch einreden/machen. geboren wurde auch vor internetzeiten.
     
    #9
    ülpentülp, 20 März 2010
  10. Miss_Marple
    Meistens hier zu finden
    4.527
    148
    211
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Maria - Magnesium wird aber auch von vielen Schwangeren (und nicht nur denen), sehr gerne "halt mal so" eingeschmissen, ohne dass auch nur im Ansatz einen Muskelkrampf oder eine Wehe gab.
    Dazu kommt, dass Wadenkrämpfe keineswegs immer auf einen Mg-Mangel zurückzuführen sind, das kann auch ne ganze Latte anderer Ursachen haben.

    Mit dem Eisen ist es noch verwirrender: ein scheinbarer Eisenmangel ist gegen Ende der Schwangerschaft normal und sogar erwünscht. Der Körper reguliert das selbst. Durch das erhöhte Blutvolumen sinkt der Hb-Wert, der ja als erster, einfach zu messender Marker dient, automatisch ein wenig. Der Rest ist weniger der "ungeheuerliche" Eisenbedarf des Kindes und mehr Infektionsschutz. Viele Erreger brauchen dringend Eisen für ihre Vermehrung.

    Und die Folsäure - schwieriges Thema. Zweifellos ist sie extrem wichtig für die Entwicklung des Ungeborenen und Störungen im Folsäurestoffwechsel können zu Spina Bifida und Anenzephalie fürhen. Aber es ist in keinster Weise gesichert, dass Folsäuresupplementation in Form von Tabletten oder angereicherten Nahrungsmitteln (ist zB in den USA gängig) einen Rückgang dieser Fehlbildungen bewirken. Folsäure ist in unheimlich vielen Lebensmitteln ausreichend vorhanden, ein Mangel ist eigentlilch kaum möglich. Neuralrohrdefekte können auch entstehen, wenn der Folsäurestoffwechsel anderweitig gestört wird. Zahlreiche Studien sprechen eher für eine toxische Ursache als für einen Mangel.


    Versteht mich nicht falsch, wer NEM braucht, bitte, der soll sie nehmen. Aber erst, wenn es medizinisch begründet wirklich Sinn macht. Vom Rundumschlag mittels irgendwelcher Multivitaminpräparate halte ich gar nichts. Weder bei Schwangeren noch sonst.
    Ich finde die Vorstellung sehr befremdlich, dass es mit normaler (und das heißt eben nicht genau ausrechneter, abgewogener und sehr durchdachter!) Ernährung nicht gelingen können soll, dem Körper (und dem Ungeborenen) alles zu geben, was er (es) braucht.
     
    #10
    Miss_Marple, 21 März 2010
  11. User 85905
    User 85905 (31)
    Meistens hier zu finden
    795
    128
    221
    Verheiratet
    Off-Topic:

    Ich will mir auch gar nicht anmaßen zu sagen, dass die Einnahme von Folsäure richtig und notwendig wäre. Ich will mich aber dagegen wehren, dass mir der "gesunde Menschenverstand" abgesprochen wird und dass ich durch das Internet verblöde.
    Meine Frauenärztin hat mir zu Beginn der Schwangerschaft Folsäure empfohlen. Und ich behaupte mal ganz dreist, dass es 80% der Schwangeren empfohlen wird. Sie hat mir sogar empfohlen, über die 12 Wochen hinaus Folsäure zu nehmen und als ich mit ihr darüber sprach, dass ich nur ein Folsäure-Präparat mit sehr viel Magnesium gefunden habe, das kein Jod enthält, hat sie mir sogar die 5mg-Tabletten von ratiopharm empfohlen, mit der Aussage, dass überschüssige Folsäure vom Körper wieder über den Urin ausgeschieden werde.
    Wenn eine Frau im Internet schreiben würde "Mein Arzt hat mir ... empfohlen, was meint ihr?", dann würdet ihr vermutlich die Hände über den Kopf schlagen und sagen "Hör auf den Arzt und nicht auf irgendwelche Meinungen aus dem Internet!"
    Wie hätte ich also handeln können, ohne dass hier irgendwer später an meinem Verstand zweifelt?

    Die Antworten, die auf diesen Thread kamen, gingen auch alle nur auf das ein, was die Frauenärzte auch empfehlen.
     
    #11
    User 85905, 21 März 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Jep, hab ich genommen.

    A-Z
    Folsäure&Jod
    Magnesium
    B-Vitamine (wars B?) intravenös

    Empfohlen von meiner Ärztin, weil ich über fast 6 Monate fast alles wieder ausgebrochen habe und auf keinen Fall genug über die Nahrung aufnehmen konnte.
     
    #12
    Numina, 21 März 2010
  13. *Luna*
    *Luna* (34)
    Meistens hier zu finden
    2.674
    133
    14
    Single
    Die hat mir meine Frauenärztin ans Herz gelegt :hmm:
     
    #13
    *Luna*, 22 März 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vitamintabletten Schwangerschaft
DANGER LP
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
13 November 2016
1 Antworten
sonja88
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
26 November 2016 um 20:25
26 Antworten
Meliana
Schwangerschaft, Geburt & Erziehung Forum
14 Oktober 2016
19 Antworten
Test