Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Von der Gewissheit

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Olga, 12 Mai 2005.

  1. Olga
    Verbringt hier viel Zeit
    2.230
    123
    2
    vergeben und glücklich
    Ich höre sie sprechen, doch fällt es mir schwer zu begreifen:
    Sie reden von Kummer, Entfernung und langsam verstreichender Zeit
    Ich soll ruhig mal kommen, zum Weinen, Schimpfen und Keifen
    Das sei selbstverständlich – ich tue doch allen so Leid.

    Überhaupt – sagen Münder und Blicke
    Sei es insgesamt schwer zu verstehen
    Und sie glauben nicht, dass es sich schicke
    Allein außer Landes zu gehen.

    Ich scheine ihn nicht zu interessieren
    Und schließlich – das müsste ich ja doch verstehen
    Lässt es sich nur so interpretieren:
    Ich werd ihn wohl nie wieder sehen!



    Was wissen sie denn? so denk ich im Stillen,
    Von dem Gefühl, das mich zärtlich umhüllt
    Und frei von Raum, Zeit oder Willen
    Mein Herz bis zum Platzen erfüllt?

    Von der Stimme, die, wenn er mit mir redet, singt
    Ihn gehen zu lassen (er würde auch bleiben),
    geführt von Gewissheit, mit der es gelingt
    Zweifel und Angst zu vertreiben.


    Ich seh ihre Münder, wie sie sich bewegen
    Ich höre die Worte, doch fehlt mir der Sinn,
    Ich könnte laut schreien – doch schweig ich dagegen
    Und fühle auch mich – tief in ihm drin.
     
    #1
    Olga, 12 Mai 2005
  2. fully-fledged
    Verbringt hier viel Zeit
    444
    101
    0
    Single
    Zugegeben, verstanden habe ich es nocht nicht so richtig, aber lesen tut es sich sehr gut.
     
    #2
    fully-fledged, 12 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Gewissheit
xman2
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
13 November 2005
5 Antworten