Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Von innen zerfressen - Stimmungsschwankungen

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von User 20345, 7 September 2004.

  1. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    Ich weiß nicht, wie es euch in dieser weiten Welt geht, aber an mir nagt ein "kleineres" Problem. Von Natur bin ich ein sehr leidenschaftlicher Mensch und neigen daher zu starken Stimmungsschwanken - mit denen ich mehr schlecht als recht klar komme.
    Vielleicht könnt ihr mir einige Ratschläge geben.
    Mein Problem sind Melancholie (ich könnte ohne bestimmten Grund auf der Stelle losheulen), Depressionen (bis hin zu völliger Gleichgültigkeit gegenüber allem, inkl. meinem Leben) bis hin zu Anfällen von absolutem Selbstzweifel.
    Ihr könnt euch möglicherweise vorstellen, dass ich mich in diesen Momenten überhaupt nicht mag.

    Eure Meinung dazu, könnte mir helfen. Also hoffe ich, ihr schreibt fleißig.

    Bel
     
    #1
    User 20345, 7 September 2004
  2. JuliaB
    JuliaB (32)
    Sehr bekannt hier
    7.127
    173
    4
    nicht angegeben
    tut mir leid, kann dir nicht helfen, ich hab phasen, wo es mir genauso geht, manchmal bin ich relativ ausgeglichen, mal so wie du es beschreibst, dann heul ich andauernd, ohne grund.

    im moment gehts mir gut, was dir wohl aber auch nicht weiterhilft...

    kann dir nur wünschen, dass es bald besser wird.
     
    #2
    JuliaB, 7 September 2004
  3. Celina83
    Celina83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.330
    121
    0
    Verheiratet
    Hi beltane,

    benutz mal die "Suche", da gibt es einige Themen dazu. Mir gehts auch so. Ich kenne aber die Ursachen und versuche daran zu arbeiten... In welchen Momenten gehts dir so? Gibt es Auslöser? Bist du ein "Gute-Laune-Mensch" nach Außen oder einfach sehr selbstbewusst?

    Ein Allgemeintipp: Schreib es dir auf, wenn dich die Schwankungen heimsuchen! Vielleicht in der Art eines Tagebuchs...

    lg
    cel
     
    #3
    Celina83, 7 September 2004
  4. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    ...

    Hm...das mit dem Tagebuch ist grundsätzlich eine gute Idee...wäre in dem Sinne aber aufwendig, dass ich es ständig mit mir rumschlappen müßte. Und dazu bin ich ehrlich gesagt, zu faul :grin:

    Für meine Stimmungen gibt es keine bestimmten Auslöser....was die "Analyse und Behebung des Problems" erschwert. Sie kommen und gehen, wie es ihnen paßt. Deshalb fällt es mir so schwer damit umzugehen.

    Aber danke für deinen Tipp mit der Suche. :smile:



    Bel
     
    #4
    User 20345, 8 September 2004
  5. ChrisK.
    ChrisK. (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    Bei mir ist es oft so, dass ich zur extremen Euphorie leide, sodass ich einige Minuten lang überaus glücklich und fast unkontrollierbar fröhlich bin, was sich dann allerdings in eine starke Melancholie umwandelt. Das war mal ein Beispiel aus eigener Erfahrung. Also bei mir scheint gerade meine überschrwengliche Fröhlichkeit am ende doch ihr eigenes Gegenteil zu bewirken. Oder auch dinge wie Gedichte, Musik, Filme oder so beeinflussen stark meine Stimmung und machen mich oft sehr nachdenklich. Vielleicht gibt es ja doch einen Auslöser bei dir, den du bisher halt nur noch nicht gefunden hast.
     
    #5
    ChrisK., 8 September 2004
  6. BeeInLuv
    BeeInLuv (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    101
    0
    Verheiratet

    Wow. und diese Worte von einem Jungen! find ich fast schon toll, dass es auch Jungs gibt, denen es so geht wie uns Mädels... Ich kann das auch nur nachvollziehen. Bin auch recht nah am Wasser gebaut... Ich würde mich ansich als fröhlichen lustigen Menschen bezeichnen, mit dem man viel Lachen kann... aber ich kenne diese Depressionen, diese Stimmungsschwankungen, diese plötzlichen Launen, unerklärbar, ohne richtigen Grund... Es macht einen selbst dann fertig, man fragt, warum kann ich nicht mal ohne Belastung morgens aufstehen, einfach unbeschwert in den Tag, nicht permanent Gedanken im Kopf haben, die einen quasi fast auffressen! Die einem keine Ruhe lassen.
    Ich hab das Problem, dass ich nicht mit Harmonie umgehen kann. Ich strebe es natürlich an und wenn der Zustand erreicht ist, dann muss ich ihn zerstören. Warum, weiss ich nicht. ich kann mich in dieser Hinsicht nicht richtig fallen lassen, nicht richtig geniessen... es kann alles perfekt sein und ich schaffe mir ein Problem, rede mir eines ein, ohne Grund. Vielleicht will ich in solchen Momenten einfach hören, dass alles ok ist und ich geliebt werde.
     
    #6
    BeeInLuv, 8 September 2004
  7. User 20345
    User 20345 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.646
    133
    48
    vergeben und glücklich
    ...

    Also, ich denke nicht, dass ich mir Probleme schaffe, nur um die Harmonie zu stören. Ich finde, ich habe genug.
    Nur reden ich mir häufig ein, dass etwas so ist, wie es mir scheint, obwohl dafür keine Anhaltspunkte vorhanden sind. Ist jetzt ein bißchen kompliziert ausgedrückt, aber einfach wär ja auch langweilig :zwinker:

    Ich bin eher der ruhige, in sich gekehrte, (Laßt mich ja alle in Ruhe!) Typ. Freudenausbrüche sind bei mir rar...weil es in meiner Vorstellung nur wenige Gründe zum Lachen gibt. :frown:

    Bel
     
    #7
    User 20345, 8 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - innen zerfressen Stimmungsschwankungen
fee80
Kummerkasten Forum
1 Dezember 2015
10 Antworten
Monokai
Kummerkasten Forum
30 Juli 2015
11 Antworten
~Lady~
Kummerkasten Forum
17 Februar 2015
16 Antworten
Test