Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Von zu Hause ausziehen

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von DerLiebhaber, 12 November 2009.

  1. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    hallo zusammen. Erstmal zu meiner Person. Ich bin 19und wohne nicht bei meinen Eltern, sondern bei meiner Tante und ihrem Mann. Und das schon seit 15 jahren, da meine Mutter sich umgebracht hat, als ich 4 war. Bei meinem Vater wollte ich anscheind damals nicht wohnen,. habe aberimmer noch Kontakt zu ihm.

    Da ich, seit Jahren, viel Streit mit meinem Onkel habe, möchte ich endlich ausziehen. Die beiden sind nicht verpflichtet mich finanziell zu unterstützen. Mein Vater ist Rentner und hat kein ausreichendes Einkommen um mich irgendwie zu "bezahlen". ich erhalte aber monatlich Unterhalt von ihm. Das reicht nur leider nicht um auszuziehen. Da ich halbwaise bin und mein Vater kein Geld hat, hätte ich theoretisch Anspruch auf Sozialhilfe. Aber irgendwie hab ich dabei ein schlechtes Gewissen....
    Ich mache zurzeit ein Praktikum, das ich zur Beendigung meiner Fachoberschulreife benötige. Das Praktkium dauert noch 2 1/2 Monate und dann werde ich Zivildienst machen und anschließend studieren. Als Student würde ich ja BAFOEG erhalten. Als Zivi gibt es keine vergleichbaren Unterstützungen. Oder doch?

    Ich habe schon versucht zu rechachieren. leider fehlt mir auch die zeit um mich in einem Amt beraten zu lassen.
    Kennt ihr noch ne Möglichkeit der Finanzierung?

    So und noch was:
    Meine Oma ist 85 jahre alt ud wohnt in einem großen Haus ganz alleine. Die hat im 1. Stock ein Bereich, der 2 Zimmer und ein Bad umfasst. Dieser Bereich ist auch abschließbar. Aber es ist noch keine Küche vorhanden. Sie hat mir angeboten dort rein zu ziehen. Es wären ein paar Umbaumaßnahmen nötig. Meine Oma bräuchte dann noch ein anderes Bad. Ich bin sehr gerührt das meine Oma keine Kosten und Mühen scheut mich bei ihr unterzubringen, da sie meine Familären verhältnisse kennt..
    Aber ich überlege ob ich das Angebot annehmen soll. Wenn ich in meine "Wohnung" möchte, müsste ich durch ihren Flur die Treppe hoch laufen.. Sie hat auch in der Nähe der Eingangstür ihr Schlafzimmer. Ich weiß nicht inwiefern sie Geräuschempfindlich ist, wenn ich nach Hause komme. es wäre sehr einfach und preisgünstig zu ihr zu ziehen, aber ich oder sie soll es danach nicht bereuen... Ich hab eig alle pros und Kons abzuwägen, aber vllt habt ihr ja noch ein paar Tipps, Anmerkungen oder Erfahrungen.

    Sehr freundlich.
    Dankesehr
     
    #1
    DerLiebhaber, 12 November 2009
  2. Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.459
    198
    676
    nicht angegeben
    Hey,
    ich persönlich vertrete ja für meinen Teil die Meinung, dass man nur ausziehen sollte wenn
    man ein sicheres Einkommen hat.
    Wieder zurück ziehen zu deinem Onkel und deiner Tante wär ja auch blöd oder ?
    Falls du dir die Wohnung dann doch nicht mehr leisten kannst.
    Denn alleine mit der Miete ist es ja beim ausziehen nicht getan,
    du musst ja dann auch noch für dich selbst Lebensmittel kaufen, ev. eine Hausratsversicherung abschließen...
    Und ich weiß nicht was du schon alles für eine Wohnung hättest?
    Ausgenommen du suchst nach einer komplett möblierten Wohnung.
    Ich würde eher das Angebot von deiner Oma annehmen,
    vorausgesetzt Ihr kommt miteinander klar.....
     
    #2
    Wundertüte, 12 November 2009
  3. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Da stimme ich dir zu, bevor ich kein sicheres Einkommen habe, will/kann ich auch nicht ausziehen. Das ist klar. Aber ich kann mit dieser Situation einfach nicht weiter dort wohnen. Außerdem würd ich gerne auf eigenen Beinen stehn.
    Diese Möglichkeit hätte ich auch bei meiner Oma im Haus, mit eigener Küche usw. Eig ist das ne richtig guter Vorschlag von meiner Oma, aber es werden dann halt schon tägl. 1-2 Leute (Besuch) durch ihr Treppenhaus laufen und cih weiß halt nicht ob ihr das was ausmacht, die meint zwar das wäre nicht schlimm. Aber ich hab auch ein schlechtes Gewissen, wenn da meine Oma Geld investiert um da extra ein bad einzurichten usw..

    Aber das Haus ist für sie alleine zu groß..

    Ich würde das Angebot sehr gerne eig annehmen, aber Zweifel hab ich schon irgendwie..
     
    #3
    DerLiebhaber, 12 November 2009
  4. Wundertüte
    Sehr bekannt hier
    1.459
    198
    676
    nicht angegeben
    Naja, deine Oma wird schon wissen was Sie dir da anbietet.
    Und da kannst Ihr ja im Gegenzug anbieten Ihr ev. im Haushalt oder mit
    den Einkäufen zu helfen.
    Ich weis ja jetzt nicht wie fit Sie noch ist?
    Für ältere Personen ist es glaub ich auch wichtig einfach zu wissen
    das jemand in der Nähe ist.
    Wahrscheinlich wirst du dann auch des öfteren mal Besuch bekommen von Ihr :zwinker:
    Und wenn die Wohnung wirklich komplett neu eingerichtet ist
    kann Sie ja danach später ev. wieder vermietet werden falls du
    doch irgendwann wieder ausziehen solltest.
     
    #4
    Wundertüte, 12 November 2009
  5. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Sie ein bisschen zu unterstützen ist ne gute Idee. Würde ich auch gerne machen. Ich mag meine Oma, klar gibt es manchmal kleine Meinungsverschiedenheiten aber ich wäre ja schon in einem abgetrennten Bereich.

    Ja ich glaube auch, dass ich das Angebot annehmen werde.. Muss natürlich auch körperlich dann en bisschen mitanpacken^^ Aber das ist ja kein Problem. Ist halt schon ein bisschen Arbeit, aber wenn man das ins Verhältnis setzt, mit dem was ich an Miete usw für eine "externe" Wohnung ausgeben müsste, dann lohnt sich das auf jeden Fall.

    Meine Oma ist noch relativ fit für 85 sie ist noch flott unterwegs. Sie will auch teilweise nicht einsehn, das sie älter wird, aber das ist ja denk cih mal, bei vielen älteren Menschen so.

    Sie rechnet trozdem nicht damit, das sie noch sehr lange lebt und hat gesagt, ich könne ja dann das ganze haus haben. Aber an den Gendaken will ich nicht denken, sondern hoffe einfach nur, das sie noch lange lebt. Sehr lange.

    Außerdem das Haus ist nah an meinem alten Wohnort, sodass ich meine Tante relativ schnell besuchen kann oder umgekehrt. Ich müsste meinen Wohnsitz nicht ummelden.. Das wäre schon alles sehr gut, außerdem hat meine oma so ne neumoderne Klingelanlage, mit Kamera. Das find ich cool XD
     
    #5
    DerLiebhaber, 12 November 2009
  6. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Gäbe es, wenn du gewisse zeitliche Fristen einhälst
    Ich glaube, das ist bei dir schon hinfällig. Als ich Zivildienst gemacht habe, musste man bereits 6 Monate vor Dienstantritt in der Wohnung wohnen, um sie bezahlt zu bekommen.
    Ist glaube ich immer noch so, aber wissen tue ich es nicht.
    Das klärt unter anderem auch die Unterhaltssicherungskasse. Das ZivildienstABC hilt dir vielleicht weiter, zu finden HIER!

    Generell zu deinen Auszugsplänen: Natürlich ist es sinnvoll, darüber nachzudenken, denn wenn es dauernd Streit gibt, ist das ja auch nicht das Gelbe vom Ei.
    Das mit deiner Oma hört sich an und für sich nicht schlecht an, solange du dich ihr erkenntlich zeigst.
    Sinnvoll wäre aber nochmal wirklich eingehend mit ihr darüber zu reden, auch was den Besuch angeht, damit sie das nicht auf die leichte Schulter nimmt.

    Weiterhin muss dir klar sein, dass das nicht ewig so sein wird und dass auch der Zivildienst nur kurz ist. Zwar hast du in der Zeit dann relativ viel Geld, aber das ist ausch schnell wieder weg, bzw die Zeit ist um.
    Das musst du rechtzeitig planen. Am besten schon vor dem Zivildienst wissen, wie du danach wohen kannst/willst.
     
    #6
    produnicorn, 12 November 2009
  7. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Ich kann auch nach dem zivildienst noch dort bleiben. Und wenn ich das nicht möchte, hab ich ja dann als Student einen Anspruch auf BAFOEG..

    Aber du hast schon Recht, ich muss meine Oma nochmal auf die "Risiken" hinweisen..

    Danke für den Link :zwinker:
     
    #7
    DerLiebhaber, 12 November 2009
  8. produnicorn
    Verbringt hier viel Zeit
    344
    113
    43
    nicht angegeben
    Von der Idee, dass du von BAFOEG leben kannst, bzw eine Wohnung bezahlen kannst und dabei auch noch gut leben kannst, solltest du dich verabscheiden denke ich.
    Zumal du ja denke ich auch noch Studiengebühren zahlen darfst, oder?

    Und in den ersten sechs Monaten Studium sollte man sich nicht unbedingt darauf verlassen, dass man nebenher viel arbeiten kann. Es gibt Menschen und Fächerkombinationen, die können das, aber manchmal geht das halt auch nicht.

    Musste gut schaun, dass du da nicht in ein Loch fällst. Ich denke, dann ist deine Oma wirklich die beste Wahl, die du hast. Und wenn du dann studierst und weißt, wie sich das alles gestaltet und ob und was du für wieviel arbeiten kannst, dann kannst du dir eine WG oder gar eigene Wohnung suchen :zwinker:
     
    #8
    produnicorn, 12 November 2009
  9. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    in österreich bekommt man als zivildiener unterstützung...
     
    #9
    medice, 12 November 2009
  10. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.411
    248
    561
    nicht angegeben
    hmm ich finde die Lösung mit der Oma hört sich doch ganz gut an - sowohl für dich als auch für sie! Eigentlich ist es eine win-win-Situation wie ich finde...

    Allerdings würde ich mich da an eurer beider Stelle nicht in gewaltige Unkosten stürzen da es scheinbar eine Übergangslösung für höchstens ein Jahr ist (?) - du machst noch 2,5 Monate Praktikum, dann 9 Monate Zivildienst und anschließend gehst du studieren...

    Kannst du da bei deiner Oma wohnen bleiben oder wirst du in einer anderen Stadt studieren? Desweiteren würde ich dennoch auch versuchen mit deiner Tante/Onkel eine Lösung zu finden oder auch mit deinem Vater... es wäre schade wenn du es dir mit jemanden "verschwerzt".
    Ich weiß nicht wie groß deine Meinugnsverschiedenheiten mit deinem Onkel sind - aber viele junge Erwachsene haben nunmal "Stress" mit dem Vater/Mutte - in deinem Fall ist es eben aus unglücklichen Umständen heraus der Onkel...
     
    #10
    brainforce, 12 November 2009
  11. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.289
    198
    625
    Verheiratet
    Hallo,

    bekommst du eigentlich Halbwaisenrente, die müsste dir eigentlich auch zustehen. Soviel ich weiß bekommt man die auch nebem den Bafög (das wird zawr dann gekürzt, man hat aber trotzdem mehr raus).
    Ich sehe aber ein anderes Problem bei deiner Oma: Sie wird sicherlich, zumindest wird sie es hoffen, davon ausgehen, dass du dich mal um sie kümmerst, wenn sie nicht mehr kann. Es ist quasi wie ein Generationenvertrag, sie lässt dich jetzt da wohnen und du versorgst sie später einmal. Da musst du dir genau überlegen, ob du das möchtest.

    Bezüglich einer eigenen Wohnung, Studium und Bafög, kann ich nur sagen, komm in den Osten zum Studieren, Leipzig, Jena oder Potsdam - Berlin sind tolle Städte und Studiengebühren gibts da nicht :zwinker:

    Viel Glück!
     
    #11
    celavie, 12 November 2009
  12. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Danke für die ganzen Beiträge !

    Die bekomme ich aber sie beträgt lediglich 100 Euro, da meine Mutter zu diese Zeitpunkt Studentin war und die Rente die ich bekomme, ist ja abhängig von dem Einkommen meiner Mutter...


    Ja ich denke auch, dass es so ca. 1 Jahr wäre, in dem cih bei meiner Oma wohnen würde..


    Ich würde ihr helfen, keine Frage. Aber pflegen.. Hm, ist auch sehr Zeitaufwendig, aber ich hoffe auch für sie, das dieses Thema noch lange Zeit hat.


    Bezüglich Bafög:

    Ich bekomme noch unterhalt von meinem Vater, dazu die Halbwasenrente und dann ggf. das Bafög. Das müsste eig hinhauen, zumindestens in einer WG.

    Ich würde auch mit nem Kumpel oder so zusammen ziehen, aber die wollen alle noch nicht, wiel sie teilweise noch im Abi stecken..

    und mit fremden in einer WOhnung.. von der Idee bin ch nich so überzeugt.

    Ich denke ich werde das Angebot meiner Oma annehmen aber versuchen die Kosten für die anfallenden Umbauten so gering wie möglich zu halten..

    btw. hat jemand 3 küchenschränke die er nicht mehr braucht? XD
     
    #12
    DerLiebhaber, 12 November 2009
  13. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.337
    248
    626
    vergeben und glücklich
    alle die ich so kenne, haben als zivi ein garnichtmal übles gehalt bekommen. davon kann man sich doch locker ne eigene kleine bude leisten. oder nicht?
     
    #13
    Sonata Arctica, 12 November 2009
  14. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.411
    248
    561
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    die Antwort verstehe ich mal als Witz anders kann ich mir das nicht erklären...:ratlos:
     
    #14
    brainforce, 12 November 2009
  15. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Ja ich kann mir das auch nicht vorstellen...

    Also das mit meiner Oma hat doch nicht geklappt -.-
    sie bräuchte ein neues Bad und das wäre dann doch zu teuer. Ich kanns ja nachvollziehen, aber ich bin jetzt ziemlich enttäuscht, weil ich nichts lieber tun würde als von zu hause auszuziehen. Ich weiß mir nicht zu helfen. -.-

    :frown:
     
    #15
    DerLiebhaber, 12 November 2009
  16. Liebguck
    Sorgt für Gesprächsstoff
    87
    33
    3
    vergeben und glücklich
    Also, ich kann aus eigener Erfahrung sagen, dass der Anspruch, den das Bafög Amt ausrechnet, "ordentlich" ist. Im Luxus kann man davon nicht leben, aber man nagt auch keineswegs am Hungertuch. Sie rechnen auch aus, wieviel dieses Anspruches durch Unterhalt gedeckt werden muss (je nachdem, wie viel dein Vater zahlen "kann") und den Rest zahlen sie selbst.
    Studiengebühren kann man durch einen Kredit finanzieren. Es gibt da ein Model (leider habe ich das gerade nicht zur Hand), bei dem Studiengebührenrückzahlungen mit den Bafög Rückzahlungen verrechnet werden und einen bestimmten Wert nicht überschreiten - du hast also eine gewisse Sicherheit, dass du nicht all zu viele Schulden durch dein Studium anhäufst.

    Deine Meinung zum Thema WG würde ich aber nochmal überdenken. Man kommt so schon deutlich billiger weg (nicht nur die Miete, sonder auch einfach weil Nebenkosten wie Internet, teilweise Heizung (da fällt natürlich in einem Mehrpersonen Haushalt mehr an, aber weniger als wenn jede Person eine eigene Wohnung heizen müsse, ist es trotzdem) ect. geteilt werden.
    Und die Leute werden ja nicht fremd bleiben!
     
    #16
    Liebguck, 12 November 2009
  17. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.411
    248
    561
    nicht angegeben
    würden dich dein Onkel/Tante in keinster Weise unterstützen - letztlich sind sie doch hoffentlich zu einem Elternersatz geworden (?).

    Ansonsten bliebe noch der Vater...

    Oder auch die Notlösung das du das Bad der Oma mitbenutzt wenn nicht soviel dagegen spricht (aber das wäre wohl wirklich eine absolute Notlösung).

    An deiner Stelle würde ich nochmals über eine WG nachdenken - auch wenn es sich um "fremde Leute" handelt... oft erkennt man auf Anhieb ob die Wellenlänge stimmt!
     
    #17
    brainforce, 12 November 2009
  18. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Also. Ich hatte ja schon angedeutet, dass ich mit meinem onkel viel Streit habe und er vorgestern noch zu mir sagte, ich solle doch ausziehen aber von ihm würde ich nichts bekommen.

    Er ist mir einfach ein Rätzel. Gestern Abend sagte er, dass er der letze sei, der mich nicht unterstützen würde und er wollte schon lange ne WOhnung kaufen.
    Bei uns in der Nähe ist so ein Collage Park neu gebaut worden und da haben wir uns schon anch Preisen erkundigt..

    Erst rastet er so aus und jetzt will er ne Wohnung kaufen, in der ich wohnen kann und später halt zu vermieten..
    Komischer Mensch..
    Aber ich nehm das alls nicht so ernst, weil ich schon so oft von ihm enttäuscht wurde.

    Wenn das nicht klappt, hab ich schon ne alternative, die ich mir auch ohne finanzielle Unterstützung leisten kann. Die WOhnung wäre nur 19 qm groß, aber vorerst würde es auch gehen..

    Naja, ich bendake mich auf jeden Fall für die Beiträge. Ich werde auch auf jeden Fall Bafög beantragen, aber erst nächstes Jahr, weil cih ja erstmal Zivildienst leisten muss..

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 13:52 -----------

    Ach wegen meinem Vater:

    Das kann ich gleich vergessen, der wohnt selbst in so einer Wohnung, die ich in meinem vorherigen Beitrag erwähnt habe, auf 19 qm.

    Er ist Frührenter, bezahlt unterhalt für 3 Kinder und ist sowieso eher egoistisch.. Das ist auch so ein problem, dass er zu mir mal gesagt hat, er hätte genug für Kinder im leben ausgegeben und möchte nicht mehr in mich ode rmeine halbschwestern investieren. Das hat ch aber so hart egtroffen, das ich erstmal aus seiner wohnung verschwinden musste.
     
    #18
    DerLiebhaber, 13 November 2009
  19. Liebguck
    Sorgt für Gesprächsstoff
    87
    33
    3
    vergeben und glücklich
    Wenn du Bafög kriegst und dein Vater nicht zahlen kann, dann zahlt das Bafög Amt einen höheren Beitrag. Der Nachteil ist halt, dass du es später teilweise zurück zahlen musst.
     
    #19
    Liebguck, 13 November 2009
  20. DerLiebhaber
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    134
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Ja das stimmt allerdings. Gibts da irgendeinen Prozentsatz?
     
    #20
    DerLiebhaber, 14 November 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Hause ausziehen
Tahini
Off-Topic-Location Forum
31 Dezember 2015
18 Antworten
Wittelwigel
Off-Topic-Location Forum
13 November 2015
7 Antworten
blumi
Off-Topic-Location Forum
11 Oktober 2012
4 Antworten