Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vorübergehende Trennung nach 5 Jahren, Wie soll ich mich jetzt verhalten?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ketchup, 17 Februar 2005.

  1. ketchup
    ketchup (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo,
    da ich noch nie in einem Forum geschrieben habe, zerreißt mich bitte nicht gleich in der Luft, wenn ich nicht alles richtig mache ;-).
    Also, wie soll ich anfangen.
    Ich bin(oder besser war) mit meiner Freundin fast 5 Jahre zusammen, in letzter Zeit hat es bei uns vielleicht nicht mehr ganz so gut funtkioniert, wir haben uns häufig mal gestritten und auch hin-und wieder mal richtig gezofft. Aber das waren eigentlich nur Kleinigkeiten. Dazu muss ich sagen, dass wir beide stundenten sind und ich es mehr als allgemeine unzufriedenheit einschätzen würde(zukunftsangst, prüfungsangst, sowas halt)
    Der große Knall kam dann kurz vor Weihnachten, da hatten wir uns dann für eine Woche getrennt, naja, im Nachhinein gesehen wars wahrscheinlich keine richtige, wir haben ständig telefoniert und uns scherzhaft gefragt ob wir einen Neue(n) haben. Aber irgendwie sind wir uns beim 2. Treffen doch wieder in die Arme gefallen und alles war gut.
    Das dachte ich zumindest bis diesen Sonntag. Da wollte meine Freundin mal wieder über unsere Beziehung reden und das Ende war eine Trennung. Diesmal meinte Sie aber dass es eine richtige Trennung ist und sie nicht mehr weiß ob sie mich noch liebt.
    Um das herauszufinden will Sie jetzt ersteinmal Abstand von mir haben. Ich möchte Sie natürlich zurückgewinnen, da mir noch ganzganzganz viel an Ihr liegt und ich sie wirklich über alles liebe. Wie soll ich mich jetzt verhalten? Sie hat mit natürlich bei der trennung eine freundschaft vorgeschlagen und gesagt dass sie immer für mich da ist.
    Doch wenn ich sie jetzt anrufe klingt sie wirklich als ob sie mit einem fremden redet, irgendwie anders eben. Will sie jetzt so lange Abstand bis jedes kleine Gefühl in ihr weg ist? Dann ist doch diese Freundschaft eh zum scheitern verurteilt, denn ich denke, dass auch bei ihr nach so langer zeit beziehung nicht von heute auf morgen geht. Aber das ist ja nicht die eigentliche Frage, da ich sie ja eh zurück will ;-)
    Sie meint auch, dass ich Sie quasi nicht "überreden" soll, den dieses mal wäre es eine richtige trennung und sie will auch dabei bleiben. Sprich-ich soll sie in ruhe lassen und sie will ihre entscheidung durchziehen, komme was wolle. so klang es zumindest. Also so hab ich das aufgefasst, sie hat es natürlich nich so krass erzählt, aber es kam halt so rüber.
    Wie soll ich mich jetzt verhalten, ich will Sie wirklich zurück(wer würde das nicht wollen...
    Soll ich sie anrufen, soll ich ihr sms schreiben ( was ja ein bischen weniger persönlich ist). würde ich sie damit nur bedrängen? soll ich sie wirklich ersteinmal in ruhe lassen? wenn ja, wie lange? doch verliere ich sie dadurch nicht erst recht? soll ich mal bei ihr mit einem blumenstrauss vorbeischauen? oder würde sie das nur noch mehr "nerven" in ihrem findungsprozess????
    fragen über fragen, also bitte helft mir doch, mit meinem gedankenchaos ein wenig fertig zu werden.

    Und großen Dank an die lieben Menschen unter euch, die sich den ganzen langen Text angetan haben!!!!
     
    #1
    ketchup, 17 Februar 2005
  2. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Hoi Ketchup

    Hm, keine einfache Situation...
    Ich würde dir aber raten, dich im Moment an das zu halten, worum sie dich gebeten hat. Gib ihr die "Luft" und den Freiraum, den sie offensichtlich momentan braucht. Wenn sie dich ausdrücklich gebeten hat, dich vorläufig nicht zu melden, dann tu das auch nicht und geh schon gar nicht mit Geschenken etc. auf sie zu.

    Ich verstehe natürlich, dass du kämpfen willst. Aber: Nach fünf Jahren trennt man sich nicht "eben mal so" und ich denke kaum, dass sie sich diesen Schritt nicht intensiv überlegt hat. Will heissen: Für sie dürfte es auch nicht einfacher sein und ich glaube, du erschwerst die ganze Situation für euch beide unnötig, wenn du ihr jetzt "hinterherläufst".

    Sie wird schon von sich aus wieder auf dich zukommen, wenn sie soweit ist!
     
    #2
    Dawn13, 17 Februar 2005
  3. klärchen
    klärchen (35)
    Meistens hier zu finden
    2.758
    133
    66
    nicht angegeben
    mh, eine schwierige frage.

    das problem ist, dass solche "auszeiten" zur selbstfindung mit verschiedenen gefühlen einhergehen. es wäre möglich, dass sie wirklich erst einmal über alles nachdenken muss, etwas verschnaufzeit braucht und dann merkt, dass sie dich noch liebt und braucht. es könnte aber durchaus auch sein, dass sie die entscheidung im inneren (kommt bei mädels häufiger vor) schon lange getroffen hat, aber jetzt eine abkühlungsphase braucht, damit man geschmeidiger in die trennung hineingleiten kann.

    in beiden fällen, wäre es nach meiner ansicht unklug, sich irgendwie bemerkbar zu machen, geschweige denn blumen oder sowas zu schicken. sollte sie nur bedenkzeit brauchen, wird sie dadurch immer wieder gestört und der prozess verlängert sich. sollte sie das ende schon mit sich ausgemacht haben, nervst du sie mit liebesbekundungen zu tode. nichts ist schlimmer als ein mann, der nicht mit einer trennung leben kann und sich an einen klammert, obwohl es keinen sinn hat.

    ich wünsch dir, dass sie bald wieder bei dir ist.
     
    #3
    klärchen, 17 Februar 2005
  4. ketchup
    ketchup (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für eure lieben Antworten.
    Naja, ich hab mir schon gedacht, dass es wohl darauf hinaus läuft, dass ich sie erstmal in ruhe lasse. ich wollt sie ja nicht mit geschenken überhäufen, nur mal vorbeischaun, sie mal sehen. naja...
    Leider hat man dabei das Gefühl, dass sich der andere Mensch von Sekunde zu Sekunde immer weiter von einem entfernt, das ist das traurige daran, und man kann nichts dagegen machen. *schnief
    Und das schlimmste ist, dass ich semesterferien hab und mich nicht mal richtig ablenken kann und ständig nur daran denken muss.dabei hatte ich mich voll auf die ferien mit ihr gefreut. die welt ist ungerecht!!!

    auch würde ich mir ja nicht so sehr diese frage stellen, was ich nun machen soll, wenn sie nicht schon ein paarmal angedeudet hätte, dass sie sich nicht mehr sicher ist, ob ich sie denn noch liebe.

    denn auch bei dem trennungsgespräch hat sie wieder erwähnt, dass sie sich gar nicht so sicher ist, ob ich denn überhaupt um sie kämpfen würde,

    hmmmmm naja, ihr frauen machts euch schon leicht, egal was man macht, man macht es falsch :geknickt:
     
    #4
    ketchup, 17 Februar 2005
  5. 2Play
    2Play (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.025
    123
    21
    nicht angegeben
    So ähnlich wie dir geht es mir auch...
    nur nach 1 Jahr Beziehung.

    Auch wir hatten einen Streit kurz nach Weihnachten.
    Dann war Funktstille. Irgendwann hab ich mich per Brief gemeldet.
    Wir haben uns wieder gesehen, kurz darauf es wieder versucht.

    Naja, sie war dann aber komisch. Vor 2-3 Wochen dann haben wir uns deswegen einvernehmlich getrennt.
    Ich will sie aber unbedingt. :>

    Auch ich habe mittlerweile das Gefühl, dass ich bei den Gesprächen mit ihr mit einer Fremden rede. Das tut höllisch weh. :/

    Auch ich habe Angst, dass sie sich immer weiter und immer mehr entfernt, möchte jetzt aber auch nicht aufdringlich sein, weil sie in der Uni und so Streß hat und den Streß nicht auch noch gebrauchen kann.

    "würde ich sie damit nur bedrängen? soll ich sie wirklich ersteinmal in ruhe lassen? wenn ja, wie lange? doch verliere ich sie dadurch nicht erst recht?"

    Ich habe irgendwie kaum noch Hoffnung, weil sie so distanziert ist. :/

    Naja trotzdem stirbt die Hoffnung zuletzt.
    Ich hoffe, dass es bei dir ein gutes Ende nimmt.

    Viel GLÜCK !

    Sie zurückhaben wollen! (versteh's nicht)
     
    #5
    2Play, 17 Februar 2005
  6. ketchup
    ketchup (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    ach, das mit dem brief war auch eine idee von mir,
    ich bin gerade hin-und hergerissen, ihr vielleicht doch noch einen zu schreiben, bevor ich funkstille halt.
    eben alles nochmal zur sprache bring, was mir zur zeit durch den kopf geht, wie ich über das alles denke. bei der trennung hab ich auch nicht wirklich viel gesagt, war nur super traurig und hab mich dann auch ziemlich schnell vom acker gemacht.
    ich kann ja reinschreiben, dass sie sich melden soll und ich mir vornehme, dass das von meiner seite erstmal das letzte zeichen war...
    vielleicht bilde ich mir auch nur ein, wenn sie es schriftlich hat, sie mich irgendwie nicht vergisst, ach keine ahnung, was meint ihr? brief schreiben oder nicht? dann würde ich um sie kämpfen ohne sie zu sehr bedrängen?
     
    #6
    ketchup, 17 Februar 2005
  7. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    :rolleyes:
    Und deshalb sagen wir Frauen dir hier jetzt: LASS IHR DIE ZEIT! Keine Blumen, keine Briefe, einfach nichts. SIE muss von sich aus kommen. Du schlägst da in die falsche Richtung ein und erreichst vielleicht genau das, was du nicht möchtest.
     
    #7
    Dawn13, 17 Februar 2005
  8. 2Play
    2Play (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.025
    123
    21
    nicht angegeben
    Mit dem Gedanken habe ich auch nochmal gespielt am Valentinstag.
    Hab ihr aber nur ne Rose und ein kleines Kärtchen aufs Bett gelegt.
    Wollte sie mit so einem Brief nicht zu sehr belasten und bedrängen.

    Klar auch ich habe irgendwie das Gefühl nie meinen Standpunkt klargemacht zu haben, aber ich denke auch nicht, dass es sonderlich viel bringt.

    Sie muss sich klar werden, ob sie wirklich nicht mehr will, da helfen meine Standpunkte ihr auch nicht. Das würde vielleicht einen kurzen Augenblick gut gehen und sie würde es verstehen und wieder darauf eingehen.

    Aber ich will sie ihre Entscheidung ganz allein treffen lassen ohne Beeinflussung durch mich. Denn wenn es dann nochmal werden sollte (was ich mittlerweile nicht mehr glaube), dann ist es ihre freie Entscheidung, die ich durch nichts beeinflusst habe.
    Ich habe ihr klargemacht, dass ich sie Liebe und alles für sie tun würde.

    Mehr als das kann ich nicht tun.

    Also in der Theorie bin ich schon toll. ^^

    Aber glaube trotzdem nicht, dass es von Erfolg gekrönt sein wird. :frown:

    Naja wenigstens mal gut zu wissen, dass man es in den Augen von ein paar Leuten richtig anstellt. oO
     
    #8
    2Play, 17 Februar 2005
  9. Unbekannter
    0
    Wenn Sie denn wirklich nicht weiß ob Sie dich liebt ist es besser Sie in Ruhe zu lassen. Entweder Sie vermisst dich und kommt zurück oder nicht!

    Aber ich will dir keine allzu großen Hoffnungen machen ... bei den meisten Frauen ist das das endgültige Ende. Habe ich selbst schon nach einer mehrjährigen Beziehung erlebt.

    Es wird dir wehtun, aber das geht vorbei, wenn du wirklich noch sowas wie ne Freundschaft retten willst dann lass sie in Ruhe und sprecht nochmal darüber wenn ihr nicht mehr emotional an die Sache herangeht.
     
    #9
    Unbekannter, 17 Februar 2005
  10. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    :zwinker:

    Nun ja, ich halte grundsätzlich nichts von Beziehungspausen, aber das ist nicht das, was hier diskutiert werden sollte...

    Bedrängen bringt aber in solchen Situationen wirklich nichts und es ist ganz bestimmt das beste, sie in Ruhe zu lassen, wenn sie sich das wünscht. Weil wenn man das nicht tut, könnte man die Pause sofort sein lassen, das würde ja null Sinn machen...
     
    #10
    Dawn13, 17 Februar 2005
  11. ketchup
    ketchup (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    jaja, Dawn13, ich werde nichts machen, schon gut :schuechte
    ich hoffe du bist eine repräsentative frau :zwinker:
    ...aber ich weiß genau, falls es nix mehr werden sollte und wir uns doch mal irgendwann wiedersehen, wird mir bestimmt "du hast damals nich um mich gekämpft" an den kopf geworfen :eek:
    naja, kann man nix machn, trotzdem vielen dank euch allen, die sich die zeit für mein problemchen genommen haben.
    ich werd euch dann berichten, wie sie auf den brief reagiert hat :grin: nein,schon gut, kleiner scherz am rande, ich halte jetzt funkstille, versprochen :engel:
     
    #11
    ketchup, 17 Februar 2005
  12. Ariadne
    Gast
    0
    Hallo ketchup


    Sicher eine sehr bölde Situation für dich. Aber überleg dir mal folgende Dinge:

    Wäre es dir lieber gewesen, wenn sie ihre Zweifel an eurer Beziehung für sich behält und sich dann- wenn es zu spät ist auf sie einzugehen, weil sie sich bereits entschieden hat- Knall auf Fall von dir trennt? Jetzt hast du die Chance, ihre Entscheidung (sollte sie dir die Wahrheit gesagt und sich noch nicht entschieden haben) noch mit deinem Verhalten zu beeinflussen.

    Zum Beispiel, indem du dich an das hälst,worum sie dich gebeten hat. Das zeugt von dem Respekt, den man seinem Partner gegenüber haben sollte- das gilt für Männer und Frauen gleichermaßen.
    Zudem zeigt es ihr, dass dir ihre Meinungen/ Wünsche/ Gefühle wichtig sind- beide gute Voraussetzungen, unter denen sie sich vielleicht dann doch wieder für dich entscheidet ;-).
    Außerdem- wer sagt dir denn, dass du ihr nicht fehlst? Sie braucht wahrscheinlich nur ein bisschen Zeit um herauszufinden, ob das auf Gewohnheit fußt oder auf Zuneigung.
    Allerdings finde ich auch, dass eine Trennung auf Zeit keine gute Idee ist. Ich würde, sollte ich in einer solchen Situation sein, sicherlich auch auf Abstand gehen und versuchen mir freiräume zu schaffen, um in Ruhe über die Situation nachdenken zu können. Ein Urlaub alleine soll da Wunder wirken. Aber sofort mit der Trennungskeule zu schwingen... ?

    Finde ich nicht so sehr nachteilig. Ich will ja nicht mit meinem Partner fusionieren. :zwinker: Aus zwei mach eins- nee danke, das ist irgendwann doch richtig langweilig, weil man sich nichts mehr zu erzählen hat. Sieh das doch als Chance sie neu (und vielleicht anders) kennen zu lernen, wenn sie zu dir zurückkommt.

    Das gefällt mir nicht.
    In einem solchen Fall finde ich aber schon, dass nochmal eine Klärung fällig ist bevor sie sich in Ruhe ihre Gedanken macht. Sie sollte deinen Standpunkt kennen und nicht den, von dem sie glaubt dass du ihn hast.
    Meint: Wenn du dir den Vorschlag mit der Trennung einfach angehört hast und dann gegangen bist (sprich: nicht reagiert hast :grrr: ), woher soll sie denn dann wissen, wie es in dir aussieht und das du tatsächlich noch Gefühle für sie hast? Das sollte man auch in einer Beziehung ab und zu Mal deutlich machen (sagen/ zeigen/ wie auch immer), denn es gibt immer mal wieder Reibereien, die den einen oder anderen daran zweifeln lassen können noch geliebt zu werden. Wenn da kein Ausgleich stattfindet, überwiegen die Zweifel irgendwann.

    ABER: Ich würde davor warnen jetzt loszurennen und sie mit Blumen, Liebesgedichten und weiß-der-Geier-was zu bombadieren. Wenn du klammerst, erreichst du garantiert das Gegenteil- schon alleine weil sowas fürchterlich nervt. Wer soetwas ausgesetzt ist wird irgendwann nur noch wütend (spreche aus Erfahrung :tongue: ) und macht dann genau das Gegenteil von dem was gewünscht wird.

    Triff dich noch einmal! mit ihr- am besten an einem neutralen Ort (Cafe?), auf jeden Fall vorher mit ihr absprechen- (oder schreib ihr halt einen Brief) indem du zuerst! und ausdrücklich! betonst, dass du sie und ihre Entscheidung respektierst (siehe oben), du aber möchtest dass sie deinen Standpunkt kennt.
    Dann sag ihr deutlich was du für sie empfindest, wie sehr sie dir fehlt, dass du sie wiederhaben möchtest (das kannst nur du selbst wissen, was du tatsächlich möchtest).
    Wenn sie danach über euch nachdenkt, hat sie wenigstens eine objektivere Sicht der Dinge, als wenn sie sich alles selbst zusammen reimen muss (geht häufig schief).

    Funktionieren wird es aber sicherlich nur, wenn du das auch so meinst wie du es sagst. Ihr etwas vorzulügen bringt wohl nix.

    Ansonsten schließe ich mich aber meinen Vorgängern an, schließlich kann nur deine Freundin entscheiden.
     
    #12
    Ariadne, 18 Februar 2005
  13. ketchup
    ketchup (35)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    5
    86
    0
    vergeben und glücklich
    hi Ariadne,
    ich bin ja nicht einfach weggelaufen, naja, vielleicht schon hmmmm, ach naja, ich bin halt nich so der typ zum reden :zwinker: welcher typ ist das schon.
    das mit dem treffen auf neutralem boden hab ich schon ausgemacht, sogar bevor ich deinen beitrag gelesen hab!!!
    ja..habs einfach nich ausgehalten, ihr nicht wirklich was dazu gesagt zu haben, ich war halt mit der situation auch ein bisl überfordert, weil irgendwie kams ohne vorwarnung.
    deshalb ich will ihr nochmal mit ihr reden. sie war auch damit einverstanden, sie wollte das glaube auch gleich mit was nützlichem verbinden (?!?) und mal shoppen gehn, naja....frauen halt :zwinker: und sie war sogar richtig süß am telefon, man könnte fast meinen, dass sie sich ein wenig gefreut hat :smile: mich ma wieder zu hören.
    man, jetzt gehts mir ja schon fast wieder bisl besser
    das mit dem brief hab ich lieber gelassen, das wäre eh nur zu emotional geworden, und dann hätte sie sich wieder bedrängt gefühlt, und das wollmer ja nich.
    also, ma schaun was draus wird
    und vielen lieben dank für deinen langen beitrag!!!!
     
    #13
    ketchup, 18 Februar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vorübergehende Trennung Jahren
lilifee996
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 Dezember 2016 um 15:58
16 Antworten
sandy.xoxo
Beziehung & Partnerschaft Forum
16 November 2015
3 Antworten
hitradiooedrei
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juni 2010
11 Antworten