Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vor Jahren gemobbt - besteht die Möglichkeit jetzt noch anzuzeigen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von die schüchterne, 6 November 2008.

  1. die schüchterne
    Sorgt für Gesprächsstoff
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    Guten Tag

    Ich möchte euch gerne mein Problem schildern:

    Angefangen hat es im Jahre 2000. Ich kam in eine neue Schule und wurde gleich von Anfang an von 2 Mädchen gemobbt. Damals war es in der 5. Klasse und ich war ca. 11 Jahre alt. Die beiden Mädchen beleidigten mich nahe zu täglich, schubsten mich, schikanierten mich wo es nur ging. In der Schule passierte eigentlich nicht so viel. Umso schlimmer war es jedoch, als die Schule aus war. Die beiden Mädchen wohnen bei mir in der Straße und so hatten wir auch immer den selben Heimweg. Ich wurde oft von denen geschubst, getreten, meine Kleidung war oft dreckig und lauter solche Sachen.

    Auch in meiner Freizeit, wenn ich z.B. auf dem Spielplatz war, und sie dann zufällig auch gekommen sind, haben sie mich grundlos beleidigt und geschubst und sich über mich lustig gemacht.

    Meinen Eltern habe ich es damals erzählt, sie versuchten auch mit den Eltern der beiden Mädchen zu reden. War jedoch alles umsonst. Denn die Eltern haben meinen Eltern nicht geglaubt. Dazu muss ich sagen, dass die Eltern der beiden Mädchen sehr wohlhabend sind, also sehr viel Geld besitzen, und ihre Töchter sowas ja nie machen würden.

    Ich kann mir bis heute nicht genau erklären warum ich damals von ihnen gemobbt wurde. Wahrscheinlich, weil meine Eltern nicht so viel Geld hatten. Zu der Zeit haben meine Eltern gerade ein Haus gebaut, wir mussten also sparen wo es nur ging. So konnte ich nicht immer die neuesten Sachen besitzen...

    Wieso ich sie nicht schon damals angezeigt habe? Weil ich unglaublich Angst hatte. Und es hätte mir wahrscheinlich sowieso keiner geglaubt. Es gibt Leute, die das ein paar Mal gesehen haben, dass ich gemobbt wurde, die wollen jedoch damit gar nichts zu tun haben. Somit hab ich keine Beweise. Und meine Eltern hätten damals auch nicht das Geld Gerichtskosten zu bezahlen usw.

    Mehr oder weniger aufgehört hat es, als ich nach 1 Jahr die Schule wechselte. So hatten wir nicht zur selben Zeit den gemeinsamen Heimweg, aber Nachmittags war immer noch das selbe. Mindestens 3 Jahre lang.

    Erst seit ca. 2005 haben sie aufgehört mich körperlich zu verletzten. Jedoch erzählen sie seitdem unwahre geschichten über mich, dass wir z.B. so arm sind und im Keller wohnen oder das bei uns Ratten sind, und das obwohl sie noch NIE bei mir zu Hause waren.

    Jetzt ist es so, dass ich schon 19 bin und es hört sich seltsam an, aber ich kann einfach nicht mehr. Diese Zeit als ich gemobbt wurde, verfolgt mich bis heute noch. Ich war vorher immer ein fröhliches Kind, aber seit dem das passiert ist, bin ich total schüchtern. Ich habe große Probleme neue Freundschaften zu schließen und zu vertrauen. Ich werde immer wieder, an die schlimme Zeit erinnert. Und noch heute sehe ich die Mädchen (sie wohnen immer noch bei mir in der straße) regelmäßig, und habe Angst an denen vorbei zu laufen.

    Auch kann ich seit mehreren Jahren nicht mehr richtig schlafen. Ich wache nachts oft schweißgebaden auf und habe immer diesen Albtraum verprügelt zu werden. Das macht mich psychisch soo fertig. Ich will, dass die beiden zur Rechenschaft gezogen werden, was sie mir angetan haben. Denn ich bin jetzt ein psychisches Wrack, während die beiden weiter ein glückliches Leben führen.

    Inzwischen bin ich auch alt genug, um selber entscheiden zu können, ob ich jemanden anzeigen möchte oder nicht. Nur ist es denn noch möglich, die beiden anzuzeigen? Oder ist das alles sinnlos?

    Ich möchte endlich wieder ein normales Leben führen ohne Angst, gibt es denn irgendwo Hilfe? Anlaufstellen oder ähnliches?

    Ich hoffe sehr, dass ihr mir helfen könnt und bedanke mich schon mal im Vorraus.
     
    #1
    die schüchterne, 6 November 2008
  2. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo,

    also erste Anlaufstelle wäre ein Psychologe wohl ganz gut...

    Ich bin auch sehr stark gemobbt worden (vom Kindergarten weg bis ich 16/17 war). Es fällt mir zwar inzwischen nicht mehr schwer auf Leute zuzugehen, aber sehr schwer zu vertrauen.
    Wenn du magst kannst du mir ja eine PM schreiben, dann können wir mal drüber reden und uns austauschen.

    Anzeigen... naja wenn es bleibende psychische Schäden hinterlassen hat und dir das bis heute nächhängt müsste dir dein Psychologe dann etwas ausstellen wo das genau drinnensteht.
    Die Frage ist eben wie groß die Beweislage ist. Wenn sich niemand daran erinnern kann/ will (Mitschüler, Lehrer, Nachbarn... ) dann wird es verdammt schwer.
    Aber da frag lieber mal bei dem Psychologen nach.

    Beratungsstellen wüsst ich spontan keine...

    Alles Gute dir und ich würd mich freuen, wenn du dich meldest.

    Kiya
     
    #2
    Kiya_17, 6 November 2008
  3. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Mobbing per se ist nicht strafbar. Strafbar wären die Körperverletzungen, die stattgefunden zu haben scheinen, doch dürftest du die jetzt, viele Jahre später, garantiert nicht mehr nachweisen können. Und psychische Schäden nachweisen wollen, nun, das ist so ne Sache... Ich tippe drauf, dass du da keine Chance hättest.

    Ich rate dir statt einem Gang vor Gericht eher zum Gang zu einem Psychologen. Das dürfte dir sicher eher dabei helfen, das zu verarbeiten. Tu dir selbst einen Gefallen und erspar es dir, Dinge wieder aufzurollen und irgendwen wegen irgendwas anzeigen zu wollen - du wirst nicht gewinnen und schlussendlich machst du es dir selbst wohl wieder unnötig schwer respektive rollst unnötigerweise wieder Dinge auf, die du besser in einer Therapie verarbeiten würdest.
     
    #3
    Samaire, 6 November 2008
  4. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Manchmal ist es wichtig gewisse Erinnerungen/ Erfahrungen wieder aufzurollen... um es eben zu verarbeiten... das nur so als Anmerkung...
     
    #4
    Kiya_17, 6 November 2008
  5. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Mir ging es zu Jugendzeiten ähnlich. Allerdings habe ich nicht das Gefühl diese Personen anzeigen zu müssen, zumal die Aussichten auf Erfolg gleich null wären.
    Letztens habe ich einen von denen nach Jahren an der Waschstraße getroffen- der wohl aus als 1 Euro Jobber dort eingeteilt war. Ich glaube es war Strafe genug als er mein Auto waschen musste...:grin: Ich habe ihn dezent ignoriert.... Aber es war nicht die einzige Situation in welcher ich einen dieser vermeintlichen tollen "Hechte" von früher in total heruntergekommenem Zustand gesehen habe. Die kleine Schadenfreude kann mir dann sicher niemand verübeln. Insofern gibt es immer noch Gerechtigkeit im Leben!:smile:

    Ich denke auch dass es in deiner Situation keine Beweise gibt, und daher eine Anzeige (leider) wenig Sinn macht.
     
    #5
    User 56700, 6 November 2008
  6. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ja, das ist mir auch klar und das hab ich ja selbst auch geschrieben, aber eben nicht SO, nicht über den Weg einer Strafanzeige. Sie wird sowieso keine Chance haben - warum also Dinge auf diese Art hochholen? Ich bin fast sicher, da würde sie nachher noch tiefer fallen. Also lieber zum Psychologen und das dort aufarbeiten.
     
    #6
    Samaire, 6 November 2008
  7. die schüchterne
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    wie komm ich denn an eine Therapie? Und was kostet das?
     
    #7
    die schüchterne, 6 November 2008
  8. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Am besten gehst du mal zum Arzt deines Vertrauens, erzählst ihm die ganze Geschichte und bittest ihm, dir eine Überweisung zum Psychologen zu geben...
    Die Kosten werden dann i.d.R. vom Staat übernommen glaub ich. Bzw von der Krankenkasse.
     
    #8
    Kiya_17, 6 November 2008
  9. die schüchterne
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    3
    26
    0
    nicht angegeben
    Der Grund wieso ich will, dass die Mädchen bestraft werden ist, weil sie mich kaputt gemacht haben! Ich habe lang genug geschwiegen und viel über mich ergehen lassen und schlussendlich hat mich das kaputt gemacht.

    Und ich finde, das ziemlich unfair, dass Mobbing nicht bestraft wird. Ich will ja nicht, dass sie dann im Knast landen, aber ich will, dass sie sehen, was sie mir angetan haben. Aber so laufen sie an mir vorbei, grinsen mir frech ins gesicht und ich kann nichts dagegen machen.

    Nun gut, wenn eine Anzeige nichts bringt, versuche ich es wenigstens mit einer Therapie zu verarbeiten. Jedoch wird das bestimmt sehr schwer, wenn ich sie jeden Tag draußen rumlaufen sehe und weiß, dass sie weiter normal leben, während ich daran kaputt gehe.

    Trotzdem danke für die Hilfe.
     
    #9
    die schüchterne, 6 November 2008
  10. Beelion
    Beelion (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    862
    103
    1
    Single
    naja... hättest dann du damals sie angezeigt?
    es hätten damals lehrer/erwachsene reagieren müssen.


    das ist jetzt kein vorwurf aber da hättest du damals reagieren müssen... ich weiß das ist leicht gesagt aber rechtlich sieht es nunmal leider so aus.



    ich kann deinen wunsch das die beiden dafür "büßen" absolut verstehen!
    ABER sowas ist schwer... klar in deinem falls ist es klar aber versuch das mal in ein gesetz zu verpacken. versuch das ganze so aufzuschreiben das in jedem fall "gerechtigkeit" geschieht und keiner darunter leidet...


    ich wünsch dir viel kraft denke aber leider das du da wenig chancen gegen die beiden hast...
     
    #10
    Beelion, 6 November 2008
  11. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Selbst, wenn es strafbar gewesen wäre (heute sieht die Rechtslage durchaus anders aus / § 238 StGB):
    1. Alles vor Vollendung des 14. Lebensjahres (sprich: alles vor 2003/2004) fällt ohnehin der fehlenden Strafmündigkeit zum Opfer (§ 1 JGG).
    2. Alles von da an bis aktuell 6. November 2005 ist verjährt (§ 78 StGB).

    Schlag Dir das also aus dem Kopf und such Dir einen guten Psychologen/Psychotherapeuten.
     
    #11
    User 76250, 6 November 2008
  12. Denker21
    Denker21 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    nicht angegeben
    Ein körperliche Schaden verjährt erst nach 30 Jahre. Die Verjährung bedeutet die Zeit in der das Gericht dir hilft deine Forderung in diesem Fall Schadensersatz wegen Körperverletzung durchzusetzen. Das Problem liegt jedoch das wie hier schon gesagt wurde, dass sich die Leute daran erinnern müssen. Sind die Eltern sehr wohlhabend hast du ein Problem. Sie können sich gute Anwälte leisten und haben wahrscheinlich einen hohen Status in der Gesellschaft, sprich die Wahrscheinlichkeit ist sehr hoch das du verlierst.
    Was machen die beiden denn jetzt? Leben sie immer noch aus den Taschen der Eltern oder gehen sie selber arbeiten? Nächstes mal wenn du sie siehst könntest du dich zusammen reissen, Rücken rein, Brust aus also erhobene Körperhaltung :zwinker: und dann sagen "Na ihr Zicken wie gehts euch und lachen" Zeig denen das es dir gut geht. Sonst wenn sie sehen das du Angst vor ihnen hast, dann haben sie genau das erreicht was sie wollten und zwar das du dich schlecht fühlst. Glaub mir das tut gut, ich habe es schon selber mal probiert. Ein anderer der mich mal gemobbt hat, den habe ich die Kleidung versaut. Er stand gerade aufm Bürgersteig, da war ne Wasserpfütze auf der Strasse, ich fuhr durch habe gegrinst und ihm den Mittelfinger gezeigt und er war pitschnass. Ein anderer der mich damals schlecht behandelt hat, hatte mal ne Autopanne und seine Freundin stand daneben. Er stand da, habe angehalten (genau an dem Tag habe ich mir ein großes Auto geliehen) Fenster runter gemacht. Na du Penner schon scheiße wenn man sich kein vernünftiges Auto leisten kann, was? Habe umgedreht und bin mit Vollgas weggefahren. Beide haben hinter mir hergeschaut. Solche Momente geben wieder einem Kraft. Auch dein Blatt dreht sich bestimmt mal und du kannst es denen zeigen. Rache ist süß :cool1:
     
    #12
    Denker21, 6 November 2008
  13. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.055
    vergeben und glücklich
    Rache ist kindisch - und mit solchen Aktionen widmet man Leuten Aufmerksamkeit, die sie nicht verdienen. Der Spruch mit dem Auto kombiniert mit einer hohlen Beleidigung ist aus meiner Sicht schlicht lächerlich, ebenso die Aktion, gezielt durch eine Pfütze zu fahren. Das sorgt sicherlich nicht für Respekt anderer Dir gegenüber. Mag sein, dass es für Dich eine Befriedigung darstellte, trotzdem halte ich solche Racheaktionen eher für armselig. --

    Wenn die Vergangenheit sich als immer noch so belastend erweist, dann wäre psychologische Beratung vermutlich hilfreich. Du warst Mobbingopfer und hast darunter gelitten und leidest an den Folgen.
    Aber: Du bist sicher nicht nur Opfer. Das ist ein Kapitel in Deinem Leben, aber es macht nicht Dein gesamtes Leben aus. Auch wenn Du Dich jetzt als Wrack ansiehst, Du kannst aus dem Loch auch wieder herauskommen und Dein Leben in die Hand nehmen. Diese zwei Mitschülerinnen von Dir bestimmen NICHT über Dein Leben, auch wenn sie Dir Schlimmes zugefügt haben.


    Wie gehst Du durchs Leben, rein auf Deine Körperhaltung bezogen? Sieht man Dir auf den ersten Blick an, dass Du "die schüchtern" bist und Angst hast, erneut Opfer von Mobbern zu werden? Vielleicht kannst Du Dir auch überlegen, ob Du zum Beispiel Kurse in Selbstverteidigung und/oder Kampfsportarten machst. Sport ist sicher kein Allheilmittel, aber es kann eine befreiende Wirkung haben.

    Kümmer dich um DEIN Leben, statt Dir zu überlegen, wie Du die damaligen Täterinnen bestrafen kannst.

    Was ist mit anderen Freundschaften und sozialen Kontakten?
    Du wirst doch vermutlich ohnehin nicht ewig bei Deinen Eltern wohnen, es könnte sein, dass Dir ein Ortswechsel schon gut tut.

    Was machst Du beruflich? Oder bist Du noch Schülerin und machst Dein Abi?
     
    #13
    User 20976, 6 November 2008
  14. zickzackbum
    Verbringt hier viel Zeit
    754
    113
    64
    nicht angegeben
    Wichtig ist vor allem, dass du dir heute nichts mehr von ihnen gefallen lässt.
     
    #14
    zickzackbum, 7 November 2008
  15. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also gemäss Deinem Text kann ich auch nur sagen: Vertrau Dich einem Psychologen an. Wenn Du die Sache nach Jahren immer noch nicht verkraftet hast, muss dagegen was unternommen werden, damit das aufgearbeitet werden kann.

    Ich war übrigen auch über viele Jahre in der Schule gemobbt worden, und nicht nur von ein, zwei Leuten, sondern von der halben Klasse. Aber ich hab's überwunden, auch ohne Psychologe. Das heisst ich war zwar 2x kurzzeitig bei nem Schulpsychologen, aber der konnten mir auch nicht helfen.
     
    #15
    User 48403, 7 November 2008
  16. Lily87
    Gast
    0
    Hi,

    lasse die Vergangenheit hinter Dir und lebe in der Gegenwart. Versuche es. Ignoriere diese "Damen", gib ihnen keinen Stoff, Dich wieder zu mobben. Das klingt alles schwer, ich weiß. Manche Erinnerungen brennen sich in das Gedächtnis und scheinen einen nicht mehr los zu lassen. Doch los lassen ist der richtige Weg. Wenn Du es ohne Hilfe nicht schaffst, dann wende Dich an einen Therapeuten. Lass Dein Leben nicht weiterhin von diesen Gören beherrschen, und beginne einen Neustart. :knuddel:

    Ich schreibe Dir jetzt eine PN mit meiner Geschichte.
     
    #16
    Lily87, 7 November 2008
  17. Marine Schnecke
    Verbringt hier viel Zeit
    143
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Ich wurde auch ne ganze Zeit fürchterlich gemobbt und meine schönste "Rache" ist es zu wissen, dass ich jetzt trotzdem glücklich bin. Wahrscheinlich sogar Millionen Mal glücklicher als die.
    Ich habe geschafft, mich nicht von ihnen kaputt machen zu lassen und das ist mir die beste Genugtuung.
    Eigentlich müsste ich ihnen dafür danken, denn es hat mir gezeigt, wie viel ich aushalten kann, wie stark ich sein kann

    Ich würde dir auch zu einem Psychologen raten und denen zeigen, dass du dich nicht von solchen armseligen Leuten unterkriegen lässt.
     
    #17
    Marine Schnecke, 7 November 2008
  18. Denker21
    Denker21 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    47
    91
    0
    nicht angegeben
    Ok du hast Recht, es ist vielleicht kindisch, aber es tat gut, sogar sehr gut. Lieber kindisch Verhalten und somit sein Selbstbewusstsein zu stärken, als unter diesen Leuten zu leiden, denn dann haben sie ihr Ziel erreicht.
    Würde auch zu einem Psychologen raten, ist auch nichts schlimmes dorthin zu gehen, du brauchst Hilfe und da bekommst du Hilfe.
     
    #18
    Denker21, 7 November 2008
  19. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Du stellst dich mich Rache auf die selbe Stufe vond en Leuten die du nicht magst. Was ist so schwer daran Leute die man nicht mag einfach zu ignorieren und damit zu beweisen das sie einen nicht gebrochen haben und man selbst somit vernünftiger ist als der andere ? :ratlos:
    Durch kindisches Verhalten wird absolut nichts gestärkt und das Selbstbewusstsein schon gar nicht. Diese Leute haben ihr Ziel erreicht wenn du dich auf ihre Stufe begibst und ist das nicht scon schlimm genug ?
    Sein Selbstbewusstsein stärkt man indem man in einem gewissen Maße vergibt. Es ist schwer aber ich konnte auch vergeben und seitdem geht es mir wesendlich besser und ich bin nicht im geringsten auf so einen Kindergarten angewiesen. Lauwarme Sprüche und der Mittelfinger machen das Problem nicht besser und sind nichtmal im Pubatären Alter zu entschuldigen .Wenn dich so eine Person von früher heute nichtmal kalt lässt zeigt das du es nicht überwunden hast und deine Aktionen nicht helfen.

    Wie kannst du aus sowas Kraft schöpfen ? Warum kannst du nicht der klügere sein und Sachen von früher auf sich beruhen lassen ?

    Der Seeliche Schaden durch Mobbing ist groß, das brauch man mir nicht sagen aber es sollte zumindest noch Platz sein für eine andere Lösung als Rache.
    Ich habe mich damals mit dem Mädchen das mich jeden Tag mobbte zusammen gesetzt und offen gefragt was sie gegen mich hatte. Ich bekam am Ende eine ehrliche Entschuldigung und DAS ist es was einem wieder neue Kraft gibt. Rache schürt das Feuer nur noch mehr und man wird genau zu dem Menschen die man verachtet
    Rache kann für einen kurzen moment ganz nett sein aber wirklichen Frieden erhällt man nur wenn man den Arsch in der Hose hat und offen auf seine Ängste zu geht.
    Du solltest in einem Alter sein in dem man sowas begreift Denker21
     
    #19
    Pink Bunny, 7 November 2008
  20. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Ich hab damals auch offen und ehrlich gefragt was der Typ, der alle anderen gegen mich aufgehetzt hat, gegen mich hatte. Er ist dann weggelaufen und hat Sachen wie "wähh die [mein Name]!!!" durch die Gegend geschrien und so getan als hätte ich eine hochansteckende Krankheit oder wäre giftig. Ein vernünftiges Gespräch war nicht möglich, auch nicht in der Anwesenheit eines Lehrers (da hab ich ihn dann ja immer bedroht... naja im Grunde hab ichs ja auch auf eine gewisse Art und Weise *gg*).
    Was ich sagen will, offen und ehrlich fragen hilft nicht immer.
     
    #20
    Kiya_17, 8 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Jahren gemobbt besteht
Tim90
Kummerkasten Forum
15 November 2016
15 Antworten
mooona
Kummerkasten Forum
13 September 2016
28 Antworten
FurryLizard
Kummerkasten Forum
7 September 2016
4 Antworten
Test