Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vorbei...

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Diana, 29 März 2006.

  1. Diana
    Gast
    0
    Es ist Vorbei


    Die Nacht ist heute so Still so leer,so einsam.
    Es ist schon mitternacht und ich bin noch wach.
    Muss dauernd über deine worte nach Denken,mein Herz rast wie verückt,es ist so eine unruhe in mir.
    Da drausen bist Du irgend wo unterwegs mit Freunden vielleicht auch allein und schweigst,wie ich in diesen Moment,
    vielleicht fährst du ziellos durch die gegend,weist nicht wo hin.
    wie ich heute.
    vielleicht,rollen Tränne über deine wangen gerade,wie bei mir.
    Ich vermisse dich, ich vermisse dich so sehr das ich jede sekunde an dich denken muss,das ich mich dauerd frage wo du sein kannst.
    Oft warte ich das du meine haus tür betretes und mich umarms,wie du es immer sagtes. doch dann stelle ich fest es ist.....
    Oft kommen fragen,auf die ich kein antwort habe,
    will dich anrufen,dann fällt es mir ein ich darf doch nicht.
    Gott wie sehr ich es mir wünsche,dich heute in meiner nähe zu haben.
    Mit dir Reden
    Mit Dir lachen
    Mit dir schweigen
    Doch das wird nie der fall sei,
    nicht heute,
    nicht morgen,nicht in ein monat,
    und nicht in einem Jahr.
    Ich habe heute etwas vergessen,
    etwas was ich mir nie gewünscht habe,
    etwas was ich nie ertreumt habe,
    etwas was mir Trännen in mein gesicht verbreitet,
    etwas was uns betriefft.
    Ich habe vergessen das es VORBEI ist................
     
    #1
    Diana, 29 März 2006
  2. stefan04
    stefan04 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    29
    86
    0
    Single
    Hi,

    Es ist ein sehr schönes Gedicht..haste das selber geschrieben......
    wirklich sehr schön wunderschön...


    gruß steve
     
    #2
    stefan04, 29 März 2006
  3. Diana
    Gast
    0
    Hallo stefan

    Danke für dein Lob,freut mich das sie dir gefallenhat.
    Ja Ich schreibe Sie immer Selber.

    Ich hoffe die anderen werden dir auch gefallen,

    Danke noch mal.

    Gruß

    Diana:zwinker:
     
    #3
    Diana, 30 März 2006
  4. Phebus
    Phebus (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    53
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Schön traurig...

    Hi Diana,
    schön, wenn man seine Gefühle so zum ausdruck bringen kann. Ich freue mich immer wieder über Leute, die das können und tun. Ich selber schreibe auch. Und meistens schreibe ich auch traurig schöne Dinge, aber anstatt lange zu labern:

    Pendulum

    Umringt von der schmerzlichen Stille einer einsamen Nacht
    Verstummen selbst die Schritte, die im Kreise man macht
    Niemand hört das laute Klagen
    Eines sterbenden Herzens, schon seit Tagen
    Das Pendel des Lebens für Ausgleich bald sorgt
    Beim nächsten Schwingen wischt die Sorgen es fort

    Jeder Tod verbirgt in der Trauer neues Leben
    Jede Träne trocknet irgendwann vor Freude
    Die Verzweiflung erstickt am neu gewonnen Streben
    Nach Sinn und Zweck des Daseins
    Am Leben

    Und doch wird die Träne es nicht einsehen
    Bis auch der letzte Rest im Taschentuch verschwunden ist
    Wir Menschen leiden alleine
    Aber teilen die Freuden
    Weinen ganz heimlich, Tränen verstreuend
    Wohl wissend aber nichts ahnend
    Die Saat, gerade gesät und schon vermisst
    Der Ursprung des kommenden Glückes schon ist.

    Umringt von der herrlichen Stille einer gemeinsam verbrachten Nacht
    Verstummen selbst die Schreie, die im Taumel der Gefühle man macht.
    ©Phebus(2006)

    Machs gut und vor allem weiter so!:kiss:
     
    #4
    Phebus, 30 März 2006
  5. Diana
    Gast
    0
    Hallo Phebus

    In dieser kalten Nacht

    Mein Herz ist voller Tränen,langsam entwickelt sich zu einer Ozean.
    In mir ist das gefühl des glücks gestorben,
    nur der schmerz zerstückt mich heute Nacht.

    Die erinnerungen wachen heute nacht,eine Flamme brennt.
    will keine Angst haben von Tränen,schmerzen heute Nacht
    Heute Nachte werde ich eine kerze zünden,für unsere zeit.

    Ich will nicht weinen wenn ich deinen Foto sehe,dieses Glück das langsam in Tränen auflösst.
    Will nicht in dieser Nacht alleinen sein,habe Angst,
    Anngst was gerade geschied
    Wo bist Du?

    Will nicht in dieser Nacht alleine sein unter so viellen Sternen am Himmel,die leuchten über meine Tränen sie schenken mir kraft,Hoffnung,Sie schenken mir aber nur eins nicht.........

    Erinnerungen Lassen mich nicht in ruhr heute Nacht,
    In mein eigenen Ozean lassen sie mich nicht frei schwimmen.
    Du kommst oft in meine traum,redest,lachst,oft weinst du auch.
    Ich wache mit der Hoffnung,dich zu sehen,
    Nein,um mich herum nur dunkel,,,

    Warum Fehlst Du mir in dieser Nacht?

    Heute Nacht will ich mit dir Tanzen,
    die tode Liebe wieder beleben
    Will nicht der einsammkeit gehören.
    Wenn ich der Glück gehören könnte.

    Heute Nacht,Kämpfte ich um uns,
    mit meine erinnerungen,
    mit meine tränen,
    mit mein gebrochenes herz,
    mit mein leid und schmerz,Heute Nacht

    Heute Nacht ganz am ende dieser worte,
    warum tränen meine Augen?
    warum schmerzt mein Herz?

    Warum all das geschied,
    warum meine wunde sich öffnet und mir
    schmerz und tränen schenkt ist,
    Denn heute In dieser Nacht trennen sich unsere wege

    Heute in dieser kalten Nacht,Für immer
     
    #5
    Diana, 30 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vorbei
kolla
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
26 September 2006
3 Antworten
SoHollowInside
Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches Forum
21 April 2006
4 Antworten