Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vorbelastetes Mädchen - alles aus?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Loewenherz, 5 Oktober 2007.

  1. Loewenherz
    Loewenherz (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    31
    91
    0
    Single
    Hallo,

    manchmal denke ich echt, dass ich beschissene Situationen anziehe. Ich habe vor 5 wochen auf dem volksfest ein mädchen kennengelernt. sie war mir auf den ersten blick sympathisch (ich war richtig hin und weg) und wir haben uns über 2 stunden ganz locker und sympathisch unterhalten. ihre freundin hat uns alleine gelassen und sich zurückgezogen, damit wir alleine sind, weil sie gemerkt hat wie intensiv wir uns unterhalten haben. sie hat mich dann auch nach hause gebracht (es lag auf dem weg) und ich habe ihr gesagt, dass ich mich gerne bei ihr melden würde, sollte sie das wollen und sie meinte damals "mach das". dies habe ich dann auch getan und wir haben uns dann eine woche später am wochenende verabredet. waren damals pizza essen und sind danach bis 5 uhr noch im auto gesessen und haben einfach nur geredet.

    wir haben angefangen jeden tag zu telefonieren und uns wieder für nächstes wochenende verabredet. alles war so unbeschwert und schön, sie meinte damals, dass sie bei der ganzen sache noch auf einen haken warte und sie nicht glauben kann, dass man sich vorkommt wie in einem Rosamunde Pilcher Film.

    am wochenende dann habe ich sie dann vom zug abgeholt. und dann ging alles los. auf einmal meinte sie, dass es bei ihr einen haken gäbe und sie mir es beichten müsse und das ewige versteckspiel nichts bringe.

    ihr vater ist seit 40 jahren alkoholabhängig. er hat sie gehasst, weil sie auf das gymnasium gegangen ist, studiert und somit das ganze geld durchbringt, anstatt dass er es versaufen kann. er hat ihr noch nie zum geburtstag, wiehnachten etc. gratuliert, ihr noch nie die hand gegeben... sie ist in seinen augen nichts wert.

    am nächsten tag meinte sie auf einmal, dass sie denke, dass wir nicht zusammen passen, weil sie gesehen habe, wie sensibel ich bin. das war ein schock für mich. sie meinte auch mal, dass sie nicht dafür geschaffen sei eine Beziehung zu führen. wir haben damals schon diskutiert und sie meinte, dass es keine gute basis ist, wenn eine beziehung so losgehe.

    einmal erwähnte sie, dass sie, wenn sie zuhause ist, panik bekommt, wenn ihre nachttischlampe in reichweite ist und sie mehrmals in der nacht aufwache, um zu lauschen, ob er nicht in ihr zimmer kommt (Missbrauch?!?!?).

    ich stelle sie damals vor die entscheidung entweder du willst es versuchen und mit mir ein unbeschwertes leben führen oder nicht. sie meinte damals 2 mal hintereinander sie will es versuchen.

    dann sahen wir uns 10 tage später am dienstag. ich bin extra in die stadt gefahren, in welcher sie studiert, weil wir am abend auf eine geburtstagsfeier eingeladen waren. sie meinte auch noch am tag davor am telefon, dass sie sich freue, mich zu sehen.

    bis dahin haben wir auch jeden tag minimum 1 stunde telefoniert. ja und dann am nächsten tag nachdem wir uns noch geküsst hatten ging es auf einmal bei mir los. ich bin eben ein mensch der viel aufmerksamkeit braucht, sie meinte immer, dass ich fishing for compliments betreibe aber wir da einen kompromiss finden werden. ich wollte von ihr wissen, warum gerade ich hier neben ihr liege. sie meinte dann immer, "was willst du eigentlich von mir hören. dass ich schwer verliebt in dich bin und bis ans ende meiner tage mit dir zusammen bleiben möchte"?

    es ging dann so weit, dass sie panik bekommen hat. und wir ja am anfang schon solche probleme haben. sie aber einen rückhalt braucht, da sie sich selber derzeit in einer verwundbaren phase befindet. auf nachfrage meinerseits, was sie damit meine, meinte sie, dass sie nciht darüber reden wolle.

    sie hat panik. anschliessend war es so eine art schluss machen. sie hat mich zum bahnhof gebracht, mich dort nochmals umarmt und gemeint, dass es ihr auch nicht leicht falle.

    ich habe ihr am abend noch eine sms geschrieben, dass ich sie wiedersehen will, aber bis jetzt kam von ihrer seite noch keine reaktion. das war vorgestern. jetzt sitze ich da und warte auf eine sms. sie meinte am dienstag auch, dass ihre mutter gesagt hat, dass sie sich ändern müsse, sonst bekäme sie probleme mit mir und in ihrem leben.

    sie meinte auch mal zu mir, dass ihre mutter ihr zwei dinge eingeschworen hat.

    1. verlasse dich niemals auf einen mann
    2. suche dir einen anderen mann, als deinen vater.

    ich könnte mit all dem leben, wenn sie auch mal gefühle rauslassen könnte, aber damit würde sie sich verletzbar machen und das will sie auf keinen fall.

    ich war wirklich unbeschwert, dass was sie sich gewünscht hat, bis zu dem zeitpunkt wo sie halt dann diese o.g. sätze gebracht hat. das ist doch logisch, das mich sowas verunsichert. es hat mir angst gemacht.

    mein verstand sagt mir "finger weg" aber mein herz sagt "zeig ihr, dass das leben auch anders sein kann", außerdem mag ich sie wirklich sehr. mir fehlen unsere telefonate. ihre stimme, ihre nähe in der nacht, einfach sie in den arm zu nehmen. soll jetzt alles aus sein, oder warum meldet sie sich gar nicht mehr? ich hab sie doch nicht geschlagen oder dergleichen. man muss mit reden, ich brauche feedback...

    danke für euer "zuhören"

    Loewenherz
     
    #1
    Loewenherz, 5 Oktober 2007
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.532
    298
    1.764
    Verheiratet
    Ich denke wenn ich deinen Text richtig verstanden habe, das du zu schnell zu viel von ihr gefordert hast was sie dir noch nicht geben konnte und sie deshalb diese Panik bekommen hat.

    Das einzige was du tun kannst ist denke ich ihr die Zeit geben die sie braucht und ihr zeigen das sie sich immer auf dich verlassen kann und du immer für sie da bist wenn sie dich braucht aber ihr auch ihre Freiheiten läßt. Dann lernt sie vieleicht mit der Zeit sich dir gegenüber zu öffnen
     
    #2
    Stonic, 5 Oktober 2007
  3. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Ich kann da Stonic eigentlich nur zustimmen. Ich verstehe deinen Text auch so, dass du direkt am Anfang eurer Beziehung zu schnell zu viel wolltest.

    Sie hat wohl etwas Panik bekommen, lese ich zumindest daraus. Lasst euch gegenseitig die Zeit, euch richtig kennen zu lernen. Langsam einen Fuß vor den anderen setzen :zwinker:
    Du kannst ihr nicht in den ersten 4 Wochen zeigen, dass du anders als ihr Vater bist, dass du jemand bist, auf den sie sich immer verlassen kann. Du kannst es ihr zwar sagen, aber du wirst ihr die Zeit geben müssen, damit sie auch sieht, dass deine Worte mit "Inhalt" gefüllt sind, sie sich wirklich auf dich verlassen kann, du wirklich anders bist.

    Allerdings eine Garantie, dass es zwischen euch beiden wirklich auch klappt, wird dir auch das nicht geben.
     
    #3
    User 25480, 5 Oktober 2007
  4. Loewenherz
    Loewenherz (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    Single
    danke für eure antworten! glaubt ihr, dass es überhaupt möglich ist, so etwas zu an ihrer stelle zu lernen? mit dieser vorbelastung? sie sagt ja selber, dass ihre mutter ihr das immer eingeschärft hat. ich würde es gerne mit ihr versuchen, mein herz kann einfach nicht anders.
     
    #4
    Loewenherz, 5 Oktober 2007
  5. Augen|Blick
    0
    Hi Loewenherz,


    klingt doch soweit alles ganz gut?

    Ein saufender Vater ist natürlich ein Handicap, d.h. sie wird vermutlich 'Beziehungsgestört' sein, bzw. selbst eine leichte Persönlichkeitsstörung haben. Auch ohne mutmaßlichen Mißbrauch. Kennzeichen eines Alks als Elternteil ist ja zunächst die Unberechenbarkeit. Mal abweisend, verletzend, nicht zurechnungsfähig, dann wieder das gegenteilige Verhalten. Wobei bei ihr ja scheinbar noch eine Ablehnung ihrer Person hinzukommt. Vertrauen lernt man so jedenfalls nicht und die Mutter scheint das ja eher auch noch zu bestätigen. Warum auch immer, ich halte nicht soviel davon in der kranken Psyche von wirklich Kranken herumzuwühlen, solange da kein Wunsch nach Veränderung vorhanden ist.

    Fishing for compliments, wäre nett, wenn Du das noch weiter ausführen würdest. Das sie jemand ist, der sehr zurückhaltend ist, liegt bei der Geschichte irgendwo nahe. Und das wenn Du sie bedrägst eher die Scheuklappen runtergehen ebenso. Ferner würde ich plötzliche Stimmungswechsel und fehlendes Vertrauen auch erstmal gelassen sehen, muß nicht dem entsprechen was sie wirklich will. Wenn sie sagt, dass sie es wirklich versuchen will, dann ist da imho Geduld und Nachsicht gefragt. Aber wie weit Du da gehen kannst, hängt natürlich auch von Deiner Psyche ab.

    Und zur Liebe gehört es ohne jeden Zweifel Gefühle rauszulassen und natürlich macht man sich damit verletzbar. Geht gar nicht anders und hat ja auch was philosophisches, wer das ganz große Glück sucht, muß halt auch was riskieren. Ob die Zeit dafür bei ihr schon reif ist, ist eine Frage. Ebenso ob Du es aushältst mit unter Umständen sehr ambivalenten Verhalten konfrontiert zu sein, speziell wenn Du selbst jemand bist, der sehr viel Aufmerksamkeit braucht.

    Das Gefühl kenne ich ziemlich gut. Aber man muß in der Lage sein sich wirklich zurückzunehmen, auch wenn es kniffelig wird. Ist nicht jedermans Sache. Würde mir gut überlegen ob Du die Kraft dafür hast. Wenn ja, vor allem die Ruhe bewahren, wenn sie sich 2 Tage nicht meldet. Vertrauen braucht in erster Linie Zeit und Konstanz.
    Wünsche Dir erstmal viel Glück
     
    #5
    Augen|Blick, 5 Oktober 2007
  6. User 25480
    Verbringt hier viel Zeit
    884
    113
    65
    vergeben und glücklich
    Von lernen würde ich da nicht sprechen, das ist ein Gefühl, das sich zwischen zwei Menschen entwickelt. Das ihre Mutter ihr mit den eigenen schlechten Erfahrungen in den Ohren liegt, finde ich eh nicht gut, denn nur weil die Mutter so einen (sorry) Deppen hat, heißt das nicht gleichbedeutend, es laufen nur solche Deppen rum und die Tochter erwischt auch so einen.

    Lass ihr und dir die Zeit, dass ihr euch beide richtig kennenlernen könnt, versuch nicht gleich mit der Tür ins Haus zu fallen und von der absolut großen Liebe zu sprechen und was du alles für sie tun würdest. Mach es einfach, zeig ihr einfach, dass sie sich auf dich verlassen kann, aber lass ihr auch noch den Freiraum zum Atmen :zwinker:
     
    #6
    User 25480, 5 Oktober 2007
  7. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    ihr solltet euch wirklich zeit lassen, um euch kennenzulernen. überstürze nichts, aber zeig ihr dennoch, dass du für sie da bist, wenn sie dich braucht, sie sich also auf dich verlassen kann.
     
    #7
    User 77157, 5 Oktober 2007
  8. Loewenherz
    Loewenherz (37)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    31
    91
    0
    Single
    ich danke euch für eure lieben antworten. die sache hat sich jetzt in der hinsicht erledigt, dass sie mir vorhin geschrieben hat, dass es für sie eigentlich abgeschlossen ist, da wir beide zu unterschiedlich sind.

    ich bin ein mensch der zuneigung gibt, aber auch zuneigung braucht. ich möchte für den anderen da sein, aber ich möchte mich auch beim anderen fallen lassen können.

    im ersten moment hätte ich mich wahrscheinlich gefreut, falls wir nochmal eine chance bekommen hätten. aber ich weiss auch, dass danach die quälende angst gekommen wäre, ob ich das alles schaffe. ich habe viel kraft, das steht ausser frage, aber ich muss für meinen einsatz auch etwas zurückbekommen. sonst laugt das einen zu sehr aus, wie eine zecke, die sich auch nur als parasit beim wirt bedient.

    es tut mir weh um den menschen, den ich verloren habe, aber ich muss auch auf mich schauen. ich glaube sie braucht professionelle hilfe. und ich denke, dass es das beste für mich ist.

    es werden auch wieder andere zeiten kommen, ich sage immer "jedes ende, ist der anfang von etwas neuem".

    so long ich bin ein kämpfer und lasse mich nicht unterkriegen!
     
    #8
    Loewenherz, 5 Oktober 2007
  9. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    das tut mir leid für dich.

    aber vllt ist es auch besser so, denn mir scheint es auch so,als brauche sie professionelle hilfe.

    alles gute für dich:smile: .
     
    #9
    User 77157, 5 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vorbelastetes Mädchen alles
Steven_003
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Dezember 2016 um 21:09
4 Antworten
Oneboy9870
Beziehung & Partnerschaft Forum
20 September 2016
34 Antworten
orbitohnezucker
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Juni 2006
39 Antworten
Test