Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Vorgeschichte macht mich echt fertig. Weiß nicht mehr weiter...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von BettyBlue, 11 Februar 2009.

  1. BettyBlue
    BettyBlue (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    189
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Und zwar geht es um die Vorgeschichte von meinem Freund.
    Er hatte ab 17 eine 4,5 jährige Beziehung und nach der Trennung hatte er sich dann erstmal vorgenommen alle Frauen nur noch zu "verarschen". Also mit anderen Worten denen eine Beziehung bzw. Gefühle vorgemacht nur um 2 oder 3 Wochen mit ihnen zu schlafen. Für mich ist daran das Schlimme, dass eine davon 17 war (er war schon 22), die eine hatte schon ein
    3-jähriges Kind und die andere war 7 Jahre älter und hatte falsche Brüste.
    Ich weiß es klingt lächerlich, aber es tut mir weh, dass er das gemacht hat, vor allem nachdem ich weiß was da alles zwischen denen abging. Da war echt was dabei, da wird mir einfach nur schlecht wenn ich schon dran denken muss. Und dann hat eine von denen auch noch behauptet sie wäre schwanger von ihm, aber hätte das Kind verloren, weil sie jemand zusammengeschlagen hat.
    Dazu kommt auch noch, dass sie kein Kondom benutzt haben und er "ihn" vorher rausgezogen hat. Sehr intelligent muss ich sagen.
    Ich glaube ich könnte nicht mehr mit ihm zusammen sein, wenn er wirklich schon ein Kind hätte. Er meint immer, dass er sich sicher ist, dass die kein Kind von ihm hat, aber wer weiß, vll hat sie es auch einfach einem anderen untergeschoben, der dumm genug war das zu glauben.
    Irgendwie hab ich auch das Gefühl, dass ich mit denen verglichen werde. Und außerdem habe ich Angst ihn zu verlieren, weil er oft von irgendwelchen Weibern angemacht wird und ich das Gefühl habe ihm nicht zu genügen. Denn wenn er schon in einem Jahr drei Stück durchgemacht hat und ihn laufen Weiber anlabern..... Ich weiß ja auch nicht.
    Manche von euch denken jetzt bestimmt wo mein Problem liegt, aber es macht mich echt fertig, weil er der Mann ist den ich heiraten will. Und er hat mir auch schon gesagt, dass er mich heiraten will. Ich denke da vll einfach ein bisschen anders, aber ich hoffe, dass mich da jemand versteht.
    Das macht mich echt fertig, ich muss da einfach voll oft dran denken und dann könnte ich echt nur heulen. Er sagt zwar immer, dass er das alles rückgängig machen würde, wenn er könnte, wenn er gewusst hätte, dass er mich treffen wird, aber das macht es nicht wirklich besser für mich.
    Auch schlimm für mich war, dass in seiner Wohnung, wo ich dann eingezogen bin auch irgendeine Haarspange und so kitschige Karte a la "Drück dich ganz fest" rumgelegen haben. Er behauptet sie seien von seiner Schwester, aber das glaub ich ihm kaum, obwohl sie mal paar Monate bei ihm gewohnt hat.

    Ich weiß es nicht mehr was ich deswegen machen soll, wie ich damit klar kommen soll. Für manche ist diese Sache bestimmt total unproblematisch, aber mich macht es echt fertig.
    Vll könnt ihr mir ja sagen, wie damit klar kommen soll.
    Danke fürs Lese.
     
    #1
    BettyBlue, 11 Februar 2009
  2. Ursch
    Ursch (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hi Betty!

    Also irgendwie kann ich verstehen, was du meinst... dass du nicht glauben magst, dass der Mann den du liebst sowas abgezogen hat.. Ich denke sowas will niemand von seinem Partner erfahren!

    Aber er ist ja jetzt mit dir zusammen... Wie lang seid ihr schon ein Paar? Für mich klingt das eigentlich eher nach Vergangenheit.. dass er einfach so gewesen ist, aber sich nun geändert hat, weil er dich liebt.. Ich kenne ihn zwar nicht und zugegeben - das klingt natürlich alles nicht sooo toll... aber vielleicht solltest du versuchen, nach vorne zu blicken und das alles etwas auszublenden... Wenn du IMMER daran denkst, machst du dich ja nur fertig und das führt zu garnichts, im Gegenteil!

    Du musst für dich entscheiden, ob du das kannst. Also mit seiner Vergangenheit zu leben. Ob du bereit bist, das zu akzeptieren. Ändern kannst du es nicht, er leider auch nicht. Selbst wenn er gerne würde.

    Wenn du das nicht kannst, solltest du dir überlegen, ob die Beziehung eine Zukunft hat. Selbst wenn du ihn liebst. Aber sich selber fertig machen auf Dauer - das fördert eine Beziehung nicht gerade!

    Lg
    Kathrin
     
    #2
    Ursch, 11 Februar 2009
  3. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.677
    598
    7.622
    in einer Beziehung
    und wie lange seid ihr zwei jetz schon zusammen? hab ich das überlesen oder.?
    also was du an seiner... sagen wir mal, "partnerinnenwahl" auszusetzen hast weiss ich nicht. 5 jahre altersunterschied ist mal nichts, ne frau ist nicht weniger frau nur weil sie ein kind hat, und ne ältere frau ist auch nichts schlimmes.

    seine art war natürlich daneben, aber wenn er draus gelernt hat... nein, freuen würds mich auch nicht :zwinker: aber wenn du so voller überzeugung sagst es sei DER mann (bist du dir da sicher? deine beschreibung klingt da eher nicht so optimal...) dann sollte dich das nicht hindern...
     
    #3
    Nevery, 11 Februar 2009
  4. *PennyLane*
    0
    Ich würde mich eher an dem Gedanken festhalten, dass er vor alledem eine lange Beziehung gehabt hat. Man muss immer versuchen das Positive zu sehen, sonst wird man irgendwann verrückt (das ist ja nicht nur bei diesem Thema so).

    Ich kann mir gut vorstellen dass er nach der Beziehung eine Phase hatte in dem ihm einfach danach war. Ich glaube, dass das viele nachvollziehen können. Klar ist das nicht in Ordnung und natürlich zeugt gerade die "Verhütungsmethode" die er da angewandt hat nicht besonders von Reife und Verantwortungsbewusstsein. Aber das einzige was dir übrig bleibt ist einfach daran zu denken, dass er diese Person im Moment nicht mehr ist. Er hat dich kennengelernt, er ist mit dir zusammen, er hat wie es scheint das Interesse an dem früheren Lebensstil verloren. Und er wäre nicht der erste Mann dem es so geht nachdem er die richtige Frau kennengelernt hat.

    Ich verstehe soo gut was du für Sorgen und Ängste hast. Das ist wirklich nachzuvollziehen, vor allem wenn du dann auch noch Sachen bei ihm findest. Nur: Solange er dir persönlich nichts dergleichen angetan hat (Betrug, verarschen, usw.), solltest du ihn als unschuldig ansehen. Die Chance hat er verdient, schließlich führt er jetzt eine Beziehung mit dir, und nicht mehr mit den Frauen von früher. Jede einzelne von denen hat das Recht ihn dafür zu verurteilen - du als seine Freundin, die ihn ja auch anscheinend sehr gern hat, solltest ihn deswegen wieder bei 0 anfangen lassen, und nicht seine früheren Fehler in sein heutiges Verhalten einrechnen. Das ist natürlich schwer, aber nur fair.

    Man selber würde es ja auch nicht wollen, dass einem jemand Dinge vorwirft, die gar nichts mit einem selber zu tun haben. Naja nicht vorwirft, das ist das falsche Wort - aber sie beeinträchtigen dich ja so weit, dass du deine Gefühle zu ihm nicht unbeschwert genießen kannst.

    Es ist immer schwierig Herzscheiße in rationale Gedanken umzuwandeln - aber es hilft sich immer wieder vor Augen zu führen, dass er es rein logisch verdient hat dein ungebrochenes Vertrauen zu genießen, solange er dir persönlich nichts tut, was das beeinträchtigen würde.

    Ich wünsche Dir jedenfalls viel Kraft dazu, und dass du das schaffen kannst. Denn auf Dauer machen einen Unsicherheit und zu viele Gedanken fertig, und das schlägt natürlich auf den Partner über, dem man unbewusst die Schuld gibt. Das ist natürlich dann so gut wie ein Todesurteil für die Beziehung.
     
    #4
    *PennyLane*, 11 Februar 2009
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Auch wenn ich das aus der Sicht eines Mannes anders sehen mag - mich würde interessieren, was in der ersten Beziehung vorgefallen war, dass er nachher so drauf war, nur noch mit den Frauen zu spielen.
    Je nachdem welche Enttäuschung er erlitten hat, mag das durchaus eine Ursache sein, dass er eine tiefe Wunde in seiner Seele hatte.
    Ich sag das, weil ich selbst fast mal an einen solchen Punkt angekommen war. Aber glücklicherweise nur fast, denn Frauen vorsätzlich verarscht hatte ich nicht. Aber beziehungsgeschädigt bin ich trotzdem, und ich gebe das auch offen zu.

    Was auch immer mit ihm sein mag, er ist jetzt mit DIR zusammen, und wenn er die Absicht hat zu heiraten, gehe ich davon aus, dass es ihm ernst ist. Er braucht aber einfach nur ein Chance, die Vergangenheit hinter sich zu lassen und neu anzufangen. Die Vergangenheit kann man eh nicht ändern, weder Du noch er, aber man kann sich damit arrangieren.

    Abgesehen davon ist eigentlich in Eurer Beziehung kein Platz mehr für seine Vergangenheit, um es mal platt auszudrücken.

    :smile:
     
    #5
    User 48403, 12 Februar 2009
  6. tryanderror
    Verbringt hier viel Zeit
    323
    113
    83
    Verliebt
    Hi,
    ich interpretiere das jetzt mal ganz frei so, daß Du das alles von ihm selbst erfahren hast.
    Ich finde doch, wenn er mit Dir offen über die Vergangenheit reden kann, und seine Fehler sieht, ist er ein gutes Stück vorangekommen.
    Freu Dich über sein Vertrauen, schlimmer fände ich es, du hättest es von dritten erfahren oder sonstwei herausgefunden.
    Ich denke, er hat es Dir auch deshalb erzählt, um Dir zu zeigen, wie wichtig Du für ihn bist, und nicht nur eine von vielen.
    Wenn man also wie ich ein unbeugsamer Optimist ist, kann man diese Beichte durchaus als Liebeserklärung werten.
    Ich vertsehe aber auch, daß Du da ein bisschen mehr Information bekommen hast, als Dir lieb war.
    Ich wünsch Dir viel glück
     
    #6
    tryanderror, 12 Februar 2009
  7. BettyBlue
    BettyBlue (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    189
    103
    3
    vergeben und glücklich
    Erstmal danke für eure Antworten!
    Wir sind 8 Monate zusammen und wohnen auch fast genauso lange zusammen.
    Er hat mir erzählt, dass seine Ex mit der er so lange zusammen war ihm einfach zu kindisch war und O-Ton "behindert". Er hat dann einfach solange gemacht was er wollte, ist einfach immer weggegangen bis sie sich von ihm getrennt hat. Das glaube ich ihm allerdings nicht, denn man kennt es doch von verlassenen Männern, dass sie mal gerne was anderes als die Wahrheit erzählen, also denke ich, dass sie ihn verlassen hat und er das nicht wollte. Und vor allem für das Ego der Männer ist ja sowas besonders schrecklich. Sie sind jetzt seit fast 2 Jahren getrennt und sie ist mitlerweile verheiratet und hat einen kleinen Sohn. Ich denke, dass hat ihm auch noch eins reingewürgt. So viel erstmal dazu.

    Einerseits finde ich seine Offenheit gut, da es mir Vertrauen zeigt, aber andererseits sind es eben zu viele Details zum verdauen.
    Natürlich kann ich nichts daran ändern, das wäre einfach viel zu schön!
    Und wie soll ich dass denn überhaupt abstellen? Ich hab keine Ahnung wie ich das machen soll!
     
    #7
    BettyBlue, 12 Februar 2009
  8. Ursch
    Ursch (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    12
    26
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmm.... - vielleicht solltet du wirklich versuchen, dir nicht länger darüber den Kopf zu zerbrechen... Da führt eins zum anderen, dir fallen NOCH mehr Dinge auf und und und.... Im Endeffekt ist ja alles soweit "geklärt" - du weißt über seine Vergangenheit bescheid, er weiß wohl auch, dass du ein Problem damit hast... und nun? Müsst ihr einfach versuchen, weiter nach vorne zu schauen, und zwar zusammen. Hab' (weiterhin) Vertrauen zu ihm und gib ihm eine Chance. Er wird wohl aus seiner Vergangenheit gelernt haben, aber ich an deiner Stelle wäre froh, dass er mir davon erzählt hat!
     
    #8
    Ursch, 12 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vorgeschichte macht mich
3ViL_4NG3L
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 März 2013
21 Antworten
hallo87
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Oktober 2011
74 Antworten
IamAllAloneHere
Beziehung & Partnerschaft Forum
14 August 2006
13 Antworten
Test